Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Innere Unruhe ohne Medikamente behandeln? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: Innere Unruhe ohne Medikamente behandeln?

    Ich konnte durch neurofeedback meine Medikamenten - Dosis drastisch reduzieren (1/4 der Anfangsdosis).
    Ich bin viel ruhiger, kontrollierter und ich spreche viel ruhiger. Auch schlafe ich wieder normal.
    Was auch gut hilft ist Vorlesen (ich habe laut einen Text vorgelesen). Da man dabei viel länger aus - wie einatmet wird der parasympatikus stimuliert der für die Beruhigung zuständig ist.

  2. #12
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.809

    AW: Innere Unruhe ohne Medikamente behandeln?

    auch pflanzliches ist ein Medikament und nicht automatisch harmlos

    ich sehe es wie haosqueeny: hast du alle Medikamentenlösungen ausprobiert? wir Adhsler neigen ja dazu, die Flinte sehr schnell ins Korn zu werfen. ich hatte auch ziemliche Rebound-Probleme und stieg auf Rat meiens Arztes auf Strattera um. Vermutlich ist auch das nicht die richtige Lösung für dich , das funkt leider nur bei eine Minderheit, aber ich rate dir ansonsten, erstmal die Möglichkeiten der Medikamente wirklich durchzuprobieren, sprich mit deinem /einen Kompetenten Fachmann darüber. es gibt immer wieder individiuelle Lösungen, sozusagen maßgeschneidert. dazu solltest du dich aber am besten unter Medikamenten beobachten. ic hab schon oft gehört Medis doof, weil um 11 Uhr Durchhänger. Das muss man dann eben mit seinem Arzt besprechen, dass die Meidkamente individuell angepasst werden. Oder eben auh ein anderes Medikament, einen anderen Wirkstoff.

    vielleicht musst du auch einfach akzeptieren, dass es keine wirklihc effiziente Alternative zu Medikamenten gibt. Immerhin gibt es eine Menge Foschung, da ist viel Geld und Manpower reingeflossen und der derzeitige Stand der Dinge ist so in etwa, dass 80 Prozent Verbesserung von Medikamenten (den rihtigen) kommen kann und 20 Prozent von anderen Maßnahmen. das hat niemand ausgewürfelt, das ist so, zumindest nach aktuellem Stand der Dinge.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Innere Unruhe ohne Medikamente behandeln?

    Grüße Subversor91,

    Subversor91 schreibt:
    Aber ist es überhaupt möglich, diese Unruhe relativ wirksam ohne Medikamente zu lindern?
    Aber klar!

    Ich bin jetzt Mitte 30 und hatte mit Ende 20 starke innere Unruhe, Angstzustände, den Kopf immer voller Gedanken die ich nicht abschalten konnte. Dann habe ich ein paar Monate meditiert, und seit dem ist das kein Thema mehr für mich. Wenn ich merke, dass die Unruhe leicht zurückkommt, meditiere ich ein paar mal und gut ist's.

    Wenn dich interessiert, wie ich damals meinen "inneren Frieden" ohne Medikamente gefunden habe, schreib mir eine PM.

    (Anmerkung: für die ADHS Symptomatik selbst ist mir jedoch keine bessere Lösung als Medikamente bekannt)

    Grüße
    WinSCP

  4. #14
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Innere Unruhe ohne Medikamente behandeln?

    Ich glaube es ist sehr wichtig mal zu sagen das es für die innere Unruhe auch sehr unterschiedliche Gründe geben kann.

    Es gibt Menschen die sind sehr unruhig, auch ohne das sie ADHS haben. Das dann ganz andere Wirkstoffe oder Verhaltensänderungen helfen können als bei einem ausgeprägten ADHSler dürfte klar sein.
    Auch für die Angstzustände gibt es zahllose Möglichkeiten die nichts mit der ADHS Symptomatik zu tun haben müssen.
    Will sagen: Auch wenn man ADHS hat, kann es durchaus sein das einige Symptome andere Ursachen haben.



    Ich konnte durch neurofeedback meine Medikamenten - Dosis drastisch reduzieren (1/4 der Anfangsdosis).

    @Susilein



    Wie lange hast du Neurofeedback gemacht und wie lange machst du es jetzt nicht mehr? Welchen Wirkstoff nimmst du?

    Also anders: Hat es bei dir eine dauerhafte Veränderung gebracht? Und wie lange wirkt es bei Dir jetzt nach?







Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Innere Unruhe
    Von annica89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2017, 09:42
  2. Innere Unruhe, Anspannung
    Von Swidi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 23:48
  3. TV-Hinweis: ZDF 23.10.2009, 9:05 Uhr: "ADHS ohne Medikamente behandeln"
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 09:38
Thema: Innere Unruhe ohne Medikamente behandeln? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum