Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Diskutiere im Thema Woher habt ihr euer AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 64

    Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Hi liebe Mitchaoten

    Bekommt man AD(H)S wirklich nur durch Vererbung oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Die Sache ist nämlich die, dass ich in meiner Familie scheinbar die einzige ADSlerin bin.

    Andererseits hatte ich zeitweise meinen Vater unter Verdacht.
    Er hat keinen großen Freundeskreis, bzw seine Freunde sind gleichzeitig seine Arbeitskollegen, aber außerhalb der Arbeit treffen sie sich nur einmal im Jahr und zwar beim Ski- Ausflug.
    Große Menschenansammlungen hält er nicht aus. Er ist ungeduldig und kann auch mal durch seine Impulsivität explodieren.
    Zwischenmenschliches ist auch nicht wirklich sein Ding. Über Gefühle spricht und zeigt er nicht gerne (oder liegts an seiner Erziehung?) Einzige Ausnahme ist an Weihnachten. Trotzdem ist er trotz der Impulsivität meist eine eher ruhige Person. Möglicherweise versteckt sich aber hinter dieser Ruhe eine komplexe Gedanken und Gefühlswelt so wie ich das tue?

    Eigentlich sind ich und mein Vater sehr verschieden aber bei einigen Sachen entdecke ich schon Gemeinsamkeiten oder denke, es könnten unbewusste Kompensationsstrategien seinerseits sein.

    Andererseits gibts auch wieder sehr viel, was dagegen spricht:
    In der Schule hatte er genau wie Mum immer äußerst gute Noten (war die ländliche Schule vielleicht weniger streng?).
    Mathe ist für ihn ein Klax.
    Er ist ein regelrechter Workoholic. (Er liebt Bau- und Gartenprojekte und führt diese auch zu Ende und das fehlerfrei)
    Auch in der Arbeit hat er keine Probleme, wird geschätzt und da er technischer Zeichner von Beruf ist, muss er auch sehr genau sein.

    Es ist also eher unwahrscheinlich, dass ich ADS von ihm habe.

    Weitere Möglichkeit:
    Sauerstoffmangel bei der Geburt.
    Laut Ärzten war dieser aber nicht so lange, wodurch neurologische Schäden ausgeschlossen werden konnten.

    Kann dieses AD(H)S Gen vielleicht eine Generation überspringen?
    Einige Großeltern kannte ich nicht so gut, da sie früh verstarben. Könnte ich es von ihnen eventuell weiter vererbt bekommen haben?


    Habt ihr AD(H)Sler in eurer Familie?
    und wenn nicht, wisst ihr woher ihr es habt?


    PS: Sorry für den langen Text

  2. #2
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 5.038

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?


    Bitte nagel mich nicht drauf fest aber, ich meine, es wäre im Forum bereits öfter die Rede davon gewesen, die ADHS habe eine Generation übersprungen!

    Wie gut DAS nun wieder belegt ist, ob es dafür überhaupt Anhaltspunkte gibt oder eher für das Gegenteil sind auch so Details, mit denen einige liebe Mitchaoten mit großer Sicherheit dienen können.

    Ickke leider absolut nicht!

    Dafür habe ich, quasi als kleine Entschädigung einen veritablen HAUFEN von ADHS, Depressionen, Süchten aller Art, ob stoffgebunden oder nicht, antisoziale PS'n, sonstige Verhaltensstörungen v.a. sozial (ach was... ) , NPS...und alles irgendwann mal zumindest verdachtsweise diagnostiziert! Wobei ich mich hier gerade hauptsächlich nicht auf lebende Personen beziehe. Wegen Datenschutz und so.

    Also nix mit "Lufti macht den Hobby-Psychologen!"
    Geändert von luftkopf33 (26.11.2017 um 14:14 Uhr)

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 293

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Hey twenty-me

    Ich habe genau das selbe Problem, mein Vater ist ähnlich wie du deinen Vater beschrieben hast. Meine Momentane Erkenntnis ist, das man wahrscheinlich schon seine wirre Gedankenwelt zumindest teilweise nicht nach außen hin zeigen muss. Sich auch in einem gewissen Grad selber verleugnet. Außerdem muss er ja nicht zwingend hyperaktiv sein um ADS zu haben ( eben ohne das H)

    Mein Vater ist auch ein krasser Workaholic. Aber exessiv arbeitende Menschen können durchaus auch unter Depressionen leiden ( klingt paradox, ist aber eine Art Strategie um sich nicht mit den eigenen Gedanken befassen zu müssen so weit ich weiß).

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Achja und ich habe gelesen das auch durch rauchen, Kaffe oder alkoholkonsumbdas Risiko einer ADHS steigt....

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Mir schwirrt eine Zahl durch den Kopf das ADHS zu 98 % vererblich ist.

    Bitte dabei zu bedenken das es auch Menschen gibt die nur relativ geringe ADHS Probleme haben und dafür auch einen Umgang entwickeln können. Niemand kann in einen fremden Geist schauen, daher sind Fremddiagnosen nur sehr schwer möglich.

    Letztlich ist es doch auch völlig egal woher es kommt, das Wissen hilft mir persönlich kein Stück weiter.

  5. #5
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 5.038

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Anncath schreibt:
    [...] Meine Momentane Erkenntnis ist, das man wahrscheinlich schon seine wirre Gedankenwelt zumindest teilweise nicht nach außen hin zeigen muss. Sich auch in einem gewissen Grad selber verleugnet. Außerdem muss er ja nicht zwingend hyperaktiv sein um ADS zu haben ( eben ohne das H)
    Der Papa hat vielleicht eine "leichte ADHS", die kaum bis gar nicht auffällt; eventuell gab und gibt es enorm resiliente Support - Strukturen UND! ...

    *TROMMELWIRBEL!!!* ... er MUSS es ja auch gar nicht haben.

    Und denn ists doch auch gut! Oder gar viel viel besser!! Oder etwa nicht? Ich freu mich zumindest für JEDEN MENSCHEN, dessen Bescheid negativ ausfällt! Weil ich das, was ich durchlebe, keinem anderen weitergegeben "möchte"/könnte/ich finde dafür keine Worte.


    Anncath schreibt:
    Achja und ich habe gelesen das auch durch rauchen, Kaffe oder alkoholkonsumbdas Risiko einer ADHS steigt....
    Hmm?
    Während einer Schwangerschaft bei Frauen, oder was ist hier gemeint?

    (BTW:
    Beim Erwachsenen würde exzessiver Gebrauch, bzw. Missbrauch solcher und anderer Substanzen Anzeichen erzeugen, die einer echten ADHS - SYMPTOMATIK zum Verwechseln ähneln - dennoch läge hier keine solche Störung vor.)
    Geändert von luftkopf33 (26.11.2017 um 14:42 Uhr)

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Das ist jetzt ganz laienhaft formuliert, aber als unser Sohn bei den ersten Test-Gesprächen partout nicht perfekt in eins der möglichen Diagnose-Raster passen wollte, meinte die Psychologin, dass früher für solche Ausfälle, wie er sie hat und wie wir sie hier teilweise im Forum beschreiben, der Ausdruck "minimal cerebral dysfunction" gebraucht wurde.
    Und die kann tatsächlich auch durch Gehirnschädigungen vor, während oder kurz nach der Geburt verursacht werden.

    Ich finde schon komisch, wenn ein Arzt sich anmaßt zu beurteilen, dass dein Sauerstoffmangel bei der Geburt nicht lange genug gedauert hat, um neurologische Schäden zu bewirken. War er dabei? Hat er das von Anfang bis Ende gemessen?
    Das Gehirn ist so komplex und ein Babygehirn so extrem empfindlich, da sehe ich wirklich nicht, wie man das von außen feststellen will, was da exakt was bewirkt hat.

    Ich verstehe allerdings sehr gut, wenn ein Arzt das aus Haftungsgründen schon einmal vorab ausschließen möchte.

    Und ja, bei unserem Sohn gab es eben auch einen Notkaiserschnitt wegen seiner sich verschlechternden Herztöne. Danach hat mir aber niemand sagen können, was das für ihn bzw. sein Gehirn konkret bedeutet hat.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 293

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Oh, ich dösbaddel. Ich meinte natürlich während der Schwangerschaft.

  8. #8
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 5.038

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Okee, danke , DAS erklärt so EINIGES...


    ( !!)

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 6.025

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Es gibt da einen ganz klaren roten Faden ... und wir alle sind doch immer wieder unterschiedlich!

    Und ja, ADS fällt uU wirklich weniger auf als ADHS - uU auch bei Männern.

    Und ja, theoretisch macht es überhaupt keinen Unterschied - ausser ggf bei der Amnese. Praktisch kann man sich aber auch etwas besser fühlen, wenn man weiss, man ist nicht alleine.

    Und ja, Lufti hat recht! Jeder reel negativ diagnostizierte Mensch hat uU etwas Heilbares und ist damit uU besser dran.

    Und ja, es gibt verschiedene Ursachen, die AD(H)S-Symptome zeigen können. Aber es ist dann eben uU kein AD(H)S, auch wenn es sich (fast?) so äussert. Nicht ohne Grund ist AD(H)S durch Ausschlussdiagnostik die letzte verbleibende Möglichkeit.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Woher habt ihr euer AD(H)S?

    Anncath schreibt:
    Achja und ich habe gelesen das auch durch rauchen, Kaffe oder alkoholkonsumbdas Risiko einer ADHS steigt....
    sorry, aber und

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 21:06
  2. Woher nen IQ-Test?
    Von Talea im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 07:24
  3. Woher Nebenwirkungen ?
    Von Ohjeeee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 23:16
  4. Woher nun die Medikamente?
    Von Schessy84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 22:25
Thema: Woher habt ihr euer AD(H)S? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum