Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema An die Medien-Junkies im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 142

    An die Medien-Junkies

    Eine meiner großen Leidenschaften sind Geschichten aller Art. Ich lese unglaublich viel, konsumiere Hörbücher und liebe Filme und Serien.

    Geschichten, wenn es die richtigen sind, machen mich glücklich um nicht zu sagen euphorisch ;-). Da habe ich schon manch liebe Person in Grund und Boden gequatscht, wenn ich z.B. von einem neuen Lieblingsfilm oder Lieblingsbuch berichtet habe.

    Räumlich gesehen stoße ich sachte an meine Grenzen, also wesentlich mehr Bücher, DVDs und CDs kann ich langsam nicht mehr unterbringen. Aber noch erwächst mir daraus kein Leidensdruck.
    Bevor hier weitere Ratschläge zur Digitalisierung kommen, also ich habe auch zig Medien auf elektronischen Speichermedien, mir fehlt nur die Zeit, das auch für die anderen Medien vorzunehmen. Böse Menschen könnten mich angesichts der Anzahl meiner Medien einen Messie nennen, aber ich quetsche mich gern zwischen Büchertürme und wate durch DVD-Stapel ;-), also das passt momentan noch, und meine Familie muss auch nicht darunter leiden.

    Was ich bei C. Neuhaus interessant fand, war, was sie über Medien gesagt hat. Sie hat geschrieben, dass z.B. Fernsehen bei AD(H)Slern die Gier nach Neuem und schnellen Reizen befriedigt. Das war mir auch irgendwie klar.

    Als anderen Grund, warum AD(H)Sler so gern Medien konsumieren, gab sie an, dass sie auf diese Weise die Möglichkeit bekommen zu fokussieren, also mal das Hüpfen der Gedanken abzustellen und sich auf angenehme Weise mal nur einer Sache widmen können. Das finde ich sehr zutreffend.

    Medien bringen mir Anregung und Entspannung zugleich. Sie haben für mich ein großes Suchtpotential.

    Kennt ihr das?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 138

    AW: An die Medien-Junkies

    Oh ja. Bücher, Comics, Filme, Serien, Podcasts, Blogs und Instafeeds (die durchaus auch eine Geschichte erzählen, wenn sie gut kuratiert sind), Ausstellungen, allerdings keine Computerspiele. Das ist nie meine Welt geworden. Gottseidank, aus dem Labyrinth käme ich wohl nie wieder raus.

    Was ich aber echt gar nicht mehr mache, ist normales Fernsehn. Aber als Kind saß ich stundenlang vor der Kiste und hab mich babysitten lassen.

    Was ich aber schade finde, ist meine Konsumhaltung dabei. Ich bin echt die perfekte Rezipientin, kann gut interpretieren und deuten und sehe häufig mehr als andere, vor allem wenn es um Bezüge zu Philosophie, Psychologie oder einfach auch nur Popkultur geht, aber selbst schöpferisch arbeiten ist wirklich etwas ganz anderes.

    Ich bin schon oft daran gescheitert, mal eine eigene Story komplett aufs Papier zu bekommen. Ich tröste mich damit, dass ein guter Text nicht nur einen hervorragenden Autor, sondern auch eine geschulte Leserin braucht und diese Rolle ist auch nicht geringzuschätzen,aber ein bisschen in die Tasche lüge ich mir damit schon :-/.

    Was die Stapel angeht: Ich bin letztes Jahr umgezogen und habe in einem riesigen Kraftakt ausgemistet, weil Bücherkisten umziehen einfach das Schlimmste ist. Insofern ist es gerade angenehm luftig im Regal. Und ich kaufe zur Zeit kaum, weil die Bücherei vor Ort sehr gut sortiert ist. Nur der kostenlose Bücherschrank ist eine ständige Versuchung...

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 64

    AW: An die Medien-Junkies

    Wenn ich nach etwas süchtig bin, dann sind das eindeutig Serien. ^^
    Schon als Kind war ich ein regelrechter Bücherwurm und interessiert mich ein Thema, dann durchforste ich im Hyperfokus Google nach allen Informationen, die ich kriegen kann : - )

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 767

    AW: An die Medien-Junkies

    Als anderen Grund, warum AD(H)Sler so gern Medien konsumieren, gab sie an, dass sie auf diese Weise die Möglichkeit bekommen zu fokussieren, also mal das Hüpfen der Gedanken abzustellen und sich auf angenehme Weise mal nur einer Sache widmen können. Das finde ich sehr zutreffend.
    Ja, das würde ich auch sofort unterschreiben.

    Allerdings führt das bei mir auch dazu das ich sehr kritisch bin und inhaltliche Lücken und Widersprüche sofort als störend wahrnehme.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 293

    AW: An die Medien-Junkies

    Also bei mir ist auf auf jeden Fall mein Smartphone das meistgenutzte Medium. All die zahlreichen Apps und Social Media nutze ich echt nonstop.

    Ansonsten ist Musik, und alles was damit zu tun hat, das meistgenutzte Medium. Als Kind saß ich stundenlang vor meiner Anlage und habe Musik gehört. Ich habe auch eine immense Sammlung an CDs, die ich alle gehegt und gepflegt habe. Heute sitze ich oft vor YouTube oder VIVA.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 142

    AW: An die Medien-Junkies

    Kennt ihr das, dass ihr euch Synchronisationen von Filmen/ Serien anseht, bei denen die Synchronstimmen absolut nicht zu den Menschen passen?

    Und dann lenkt euch das so ab, dass ihr schließlich abschaltet bzw. lieber nur noch Originalversionen mit Untertiteln anseht?

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 365

    AW: An die Medien-Junkies

    Mich kann es durchaus ablenken. Ich versuche dann herauszufinden, was die Darsteller im Original gesagt haben, als Quiz sozusagen.

    Von der Handlung kriege ich dann natürlich nicht mehr viel mit. Aber das finde ich nicht schlimm, und ich würde mir deshalb nicht nur noch das Original ansehen.

    Denn: Wenn das passiert, ist der Film wohl nicht besonders spannend.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 591

    AW: An die Medien-Junkies

    Ah, das ist DER thread schlechthin. Ich wollte schon lange mal fragen, was von ihr so für Serien schaut, für neue Anregungen... Ich hab da ein ausgeprägtes Laster

    Naja, zur Zeit bin ich brav und schaue höchstens eine Folge am Tag.

    Englische, amerikanische, neulich auch mal eine irische meist im Original ohne Untertitel, der lenkt mich ab von den Bildern
    Manchmal mit englischen Untertitel, z.B. bei schottischen Akzent wird's sonst schwierig. Allerdings hab ich bei Love/Hate (irisch) keine Variante mit Untertitel gefunden... Dann hab ich mich doch ganz gut eingehört.

    Aktuell schau ich Narcos, mit englischen Untertiteln bei den spanischen Teilen. Hab ich vor kurzem mal versehentlich weggeklickt, ohne es zu merken, als gerade die Amerikaner sprachen, dann kamen wieder eine Szene mit den Kolumbianern... Ich schaute eine Weile gebannt den Bildern zu, Mimik, Gestik, non-verbale Handlung schienen wohl auch recht aussagekräftig gewesen zu sein, bis ich plötzlich merkte, dass ich gar nicht mitkriege, worüber die da so angeregt sprechen

    Zum richtig Spanisch lernen hat's wohl noch nicht gereicht. Außer so ein paar Fetzen. Besonders gefällt mir das "si claro", die sagen das so lässig

    Die Sache mit dem Quiz klingt auch interessant, aber ich könnt glaube ich Einbußen an der Handlung schwer tolerieren.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 293

    AW: An die Medien-Junkies

    Narcos wollte ich auch bald mal anfangen. Meine momentane Lieblingsserie ist "Homeland". Dann hab ich natürlich auch "Breaking Bad" durchsuchtet und bin nebenbei auch bei "Better Call Saul" hängen geblieben. Ich hatte auch mal "Limitless" angefangen, will ich bald mal weitermachen mit. Joaaa das sind meine Favoriten.

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 591

    AW: An die Medien-Junkies

    Leider kenne ich sie fast alle außer Limitless, das könnt ich mal unter die Lupe nehmen. Vielleicht habe ich da schon was Süchtiges...

    Homeland finde ich wirklich gut, Breaking Bad auch, bei Better call Saul bin ich nie so richtig eingestiegen, das war mehr die Sache von meinem Mann. Manches schauen wir gmeinsam, leider konnte er sich bis jetzt nicht zum Weiterschauen von the Walking Dead durchringen... wobei neulich meinte er ja ja, jetzt auf den Winter passt das ja...

    Naja, wenn ich dir Empfehlungen geben kann gerne. Love/Hate hatte mich neulich sehr in den Bann gezogen, auch Happy Valley oder Broadchurch (Krimiserien aus GB). Aber ich mag auch (Pseudo)Hisorisches wie Vikings oder Outlander, solang es nicht zu banal oder kitschig ist.

    Bei manchen Formaten kriegst ja nen Vogel, wenn du einschläfst vor Langeweile, die Protagonisten in jeder zweite Szene "what the hell" sagen, mit immer dem gleichen Gesichtsausdruck oder man vor lauter Schmachten fast würgen muss...

Ähnliche Themen

  1. Autismus + Medien
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 1.10.2012, 00:05
Thema: An die Medien-Junkies im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum