Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Selbstkritik, Selbstreflektion vs. Sturheit ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 35

    Selbstkritik, Selbstreflektion vs. Sturheit ?

    Guten Morgen liebe Community,

    mich interessiert Folgendes: Ich kenne viele ADHS-Patienten und stelle vermehrt fest, dass manche von ihnen sich relativ gut kritisch beäugen (Selbstkritik- bezogen auf das eigene Verhalten Anderen gegenüber)- Andere dagegen sind überhaupt nicht in der Lage, das eigene Verhalten mal kritisch zu beäugen. Sie sind der Meinung, sie machen keine Fehler und reagieren mit Trotz und Sturheit wenn man sie kritisiert.

    Ich selbst bin nicht von ADHS betroffen aber ich würde gerne wissen, wie ihr zu den oben genannten Dingen steht? Seid oder wart ihr davon betroffen? Wie hat sich das bemerkbar gemacht? Und vor allem: Wie hat eure Umwelt darauf reagiert?

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Selbstkritik, Selbstreflektion vs. Sturheit ?

    Ich glaube das ist nicht spezifisch für ADHS.

    Das erste, also eine sehr kritische Beobachtung, ist dabei wohl sehr verbreitet, Selbstwertprobleme stellen ja auch ein sehr häufiges Problem da. Wohl aufgrund der vielen negativen Erfahrungen die viele ADHSler im Leben sammeln.

    Das zweite sehe ich nicht als direkte ADHS-Störung, das ist für mich ein anderes, zusätzliches Problemfeld. Das gibt's auch bei nicht ADHSlern, ist da eher die Frage ob man mit solchen Menschen in Kontakt kommt.

    So als Vergleich. Auch wenn 30 % der ADHSler rote Haare haben, hat das wahrscheinlich nichts mit ADHS zu tun. Wenn man beruflich viel mit ADHSlern zu tun hat, fällt das aber vielleicht mehr auf als im Rest der Bevölkerung.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Selbstkritik, Selbstreflektion vs. Sturheit ?

    Hallo Cheeki.

    Also ich kann ganz eindeutig sagen, dass ich beides bin. Kritisch und selbstreflektiert aber eben auch stur und auf meiner Meinung beharrend. Das hängt ganz vom Thema, meiner Stimmung und auch von der Person ab mit der ich rede.

    Ich denke nicht, dass es etwas AD(H)S spezifisches ist, außer vielleicht die Art und Weise, weil man bei Themen in die man emotional verfangen ist etwas schwerer objektiv bleiben kann und dann trotzig wird.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Selbstkritik, Selbstreflektion vs. Sturheit ?

    @ Cheeki: Würdest du dich eigentlich dem erweiterten ADHS-Spektrum zurechnen?, also ich meine die ca. 20% der Bevölkerung, denen Prof. Lesch aus Würzburg ein subklinisches ADHS zurechnet:

    MEDIZIN: Psychopille & Pausenbrot - DER SPIEGEL 26/2013

    bzw.: "
    Früher vermuteten die Forscher, einige wenige Gene würden ADHS auslösen; doch das trifft, wenn überhaupt, nur auf ganz wenige Familien zu. Für die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung gilt: Vermutlich sind es 500 bis 1000 Gene, die einen - jeweils minimalen - Einfluss auf das Temperament und die Konzentrationsfähigkeit des Menschen haben. Diese sind mithin auch keine Krankheitsgene, vielmehr gehören sie zur natürlichen Ausstattung des Menschen.
    "ADHS ist ein Extrem einer Persönlichkeitsvariante, das zunächst einmal gar keinen Krankheitswert besitzt", bestätigt auch Klaus-Peter Lesch. Diese milden Ausprägungsformen von ADHS seien in einem Fünftel der Bevölkerung vorhanden und hätten sich im Laufe der Evolution des Homo sapiens immer wieder als vorteilhaft durchgesetzt. Lesch: "Der hohe Energiepegel, der Enthusiasmus, sich mit einer Sache auseinanderzusetzen, die große Kreativität, die Fähigkeit zum Querdenken und der Gerechtigkeitssinn - all das sind Ressourcen, die für unsere Gesellschaft wichtig sind."
    "

    bzw.: "...Diese milden Ausprägungsformen von ADHS seien in einem Fünftel der Bevölkerung vorhanden..."

    auf jeden Fall ist bei dir erkennbar ein ernsthaftes Interesse an ADHS und Freunde, die sich in "ADHS-Kreisen" bewegen bzw. dort Beziehungen haben/ hatten...

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    PS: das mit der kognitiven Empathie bzw. sich in das Gegenüber kognitiv hineinversetzen können, das ist bei ADHS ja auch so ein Thema...

Thema: Selbstkritik, Selbstreflektion vs. Sturheit ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum