Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 84

Diskutiere im Thema ADHS oder respektlos? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.827

    AW: ADHS oder respektlos?

    mucki0985 schreibt:
    gibt es dafür eine bestimmte Begründung oder ist das lediglich eine Annahme
    Es mag wissenschaftliche Erhebungen geben. Es wäre mal interessant, danach zu suchen. Ich bin ja wegen meiner Thesen aus einigen ADHS-Gruppen geflogen und eine fachliche Publikation hätte mehr Gewicht als meine Postings.

    Ich bin der Meinung, dass die Gründe für eine Medikation im Kindesalter erblich sind: warum bekommt ein Kind Medikamente, weil es

    a) sich selbst vom eigenen ADHS gestört fühlt, oder

    b) weil sich die Eltern vom ADHS des Kindes gestört fühlen.

    In den meisten Fällen trifft b) zu, was mir ja die Eltern übel nahmen. Ich war gegen die Medikation bei meinem Sohn, bis er selbst nach den Medikamenten verlangt hat. Ein Kinid sollte einsehen, dass es zuweilen besser ist, Medikamente zu nehmen, um besser in der Gesellschaft klar zu kommen. Wenn den Kindern diese Einsicht fehlt und sie gezwungenermaßen und gegen ihren Willen medikamentös therapiert werden, werden sie diese logischerweise mit 18 lassen.
    Geändert von Steintor (15.10.2017 um 14:54 Uhr)

  2. #42
    Una


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 277

    AW: ADHS oder respektlos?

    Zu "Respektlosigkeit": ADHS ist erblich; mit hoher Wahrscheinlichkeit hat jeder deiner ADHS-Mini-Schnuckis mindestens einen betroffenen Elternteil, der in den meisten Fällen selbst nicht in ADHS-Behandlung ist und nebenbei noch ein paar nette komorbide psychische Störungen hat, die er/sie ungebremst an Mini-Schnucki ausagiert.
    So war es jedenfalls bei uns und die Folge war, dass ich im Laufe der Pubertät den letzten Funken Respekt vor meiner Mutter verloren habe, die von mir das glatte Gegenteil von dem forderte, was sie mir vorlebte. Und die gesamte Erwachsenenwelt gab ihr Recht, dass ich mich mal zusammenreißen sollte ... woraufhin ich erst so richtig die Sau rausgelassen habe.

    Ein auf Krawall gebürstetes ADHS-Pubertierchen alleine kann die Stimmung in einer Gruppe nicht kippen, jedenfalls nicht, wenn die Kids älter als 15 sind - mit 16 sind die Nicht-ADHSler meist wieder einigermaßen normal. Aber wenn die Gruppe zur Hälfte aus Nachwuchschaoten besteht, dann bist du als Berufsanfängerin wirklich nicht zu beneiden.
    Vielleicht hilft es, wenn du die Gruppe öfters in Zweierteams arbeiten lässt und jeweils einen Normalo und einen ADHSler zusammenpackst.

    Eine gute Portion Humor ist auch hilfreich. Ich hatte in einer Jugendgruppe mal einen gerade 18jährigen, der von mir mit Herr X angesprochen werden wollte. "Wie Sie wünschen, Herr X", war meine Antwort. Nach zwei Tagen kam er an, ich solle ihn mit du und Vornamen ansprechen. Meine Antwort: "Sag bitte ..." Freche Bemerkungen einfach grinsend auf der selben Ebene beantworten: Schnucki? - Minischnucki!
    Wichtig fand ich dabei, mit meinem Auftreten, Wortwahl, Tonfall, Körpersprache etc. jederzeit deutlich zu signalisieren, ob ich gerade im Quatsch-Modus unterwegs war oder als Gruppenleiterin, deren Wort Gesetz ist.
    Geändert von Una (15.10.2017 um 15:18 Uhr)

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADHS oder respektlos?

    Zuerst möchte ich mich gerne bei euch Allen bedanken. Es ist schön, sich Anregungen und Tips zu holen, von Leuten, die sich damit gut auskennen - oder die es selbst betrifft.

    Da ich gerade erst am Anfang meines Pädagogik Studiums stehe, habe ich natürlich noch nicht so viel Erfahrung, bin aber stets gewillt, mich zu verbessern und weiter zu bilden.

    Da fällt mir noch etwas anderes ein: Normalerweise übernehme ich nur 1-2x pro Woche den Unterricht für eine/n Kollege/in in der Schule, wenn er/sie mal krankheitsbedingt ausfällt.

    Da eine Kollegin sich aber einer OP unterzogen hat und etwas länger ausfällt, übernahm ich ihre 7. Klasse und 10. Klasse, vertretungsweiße und unterrichte dort Mathe.

    Sowohl in der 7. Klasse als auch in der 10. Klasse sind einige ADHSler (allesamt Jungs, kein einziges ADHS Mädchen).

    Vor rund 2 Wochen kam in die 10. Klasse ein neuer Schüler, der mit seinen Eltern berufsbedingt umgezogen ist und somit neu in die Klasse kam. Ebenfalls ein ADHSler. Ihm schien der Unterricht wohl zu gefallen, denn er stellte immer wieder Fragen zum Thema. Da musste ich dann schonmal darauf hinweißen, dass ich das Thema der Klasse gerne erstmal zu Ende erklären möchte und er und die Schüler es erstmal sacken lassen sollen, bevor ich mit unmengen an Fragen (von ein und derselben Person) bombardiert werde.
    Nach ca. 1 Woche gab ich der Klasse Rechenaufgsben zum selbstständigen Lösen. Da haut der besagte ADHS Schüler auf einmal raus "ich finde Sie toll" und letzten Freitag, kurz vor Schulschluss, sagte er plötzlich "ich liebe Sie" und das wieder im Unterricht und wieder vor der Klasse.

    ADHS hin oder her. Das finde ich etwas befremdlich und überfordernd zugleich, zumal es im Unterricht und im Beisein von 21 anderen Schüler/innen stattfindet.

    Was sagt ihr dazu?

  4. #44
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: ADHS oder respektlos?

    Ich hätte das nie gesagt...befremdlich...aber ADHSler neigen zu Kraftausdrücken und kraftvoller Sprache...der will nix von dir, keine Sorge...hoffe ich zumindest...

  5. #45
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: ADHS oder respektlos?

    Ich hab das Gefühl, die Schule, wo du unterrichtest, ist etwa so wie bei Fack ju Göthe...

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADHS oder respektlos?

    Zu alledem war Freitag Morgen als ich die Klasse betrat, ein Herz an der Tafel gemalt, neben dem stand 'ich liebe Sie, Ihr X".

    Das finde ich schon sehr befremdlich und überfordernd

  7. #47
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: ADHS oder respektlos?

    Lauter Vollassis offensichtlich...und Assis gibt's bei ADHSler noch viel mehr als im Rest der Bevölkerung...mal ernst: was n das für ne Schule? Gesamtschule NRW , Förderschule, Berufsvorbereitungsjahr oder was? Das wirkt auf jeden Fall wie Ghetto und Bronx.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ...und das mit Herzchen an Tafel hätte sich auch quasi keiner hier im Forum in der Schule getraut...

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADHS oder respektlos?

    Integrierte Gesamtschule

  9. #49
    Una


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 277

    AW: ADHS oder respektlos?

    Das ist doch nur die gute alte Klassenclown-Nummer: Regeln missachten, eine dicke Lippe riskieren, die anderen auf Kosten des Lehrers zum Lachen bringen, kurzfristig Beachtung bekommen ...

    Keine Ahnung, wie man da am besten reagiert.

    Wie wär's mit: "Keine Bange, das geht vorbei, das ist nur die Pubertät ..." Oder ganz trocken: "Wie weit bist du mit deinen Aufgaben?" Im Wiederholungsfall: "Ja, ich weiß, das hast du mir letzte Woche schon gesagt." Und weiter im Text.

    Das Herz an der Tafel: Eingehend betrachten - nicht so tun, als hättest du es nicht gesehen. Aber nicht kommentieren und erst entfernen, wenn du den Platz an der Tafel brauchst.
    Geändert von Una (15.10.2017 um 16:30 Uhr)

  10. #50
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: ADHS oder respektlos?

    ...also so was passiert erst, wenn schwierige soziale Verhältnisse zu ADHS dazu kommen.

Ähnliche Themen

  1. ADHS oder Borderline oder einfach nur Schwer Traumatisiert... Diagnose wichtig?!
    Von Alanna_b im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 8.08.2015, 13:35
  2. ADHS - ja oder nein...oder vielleicht oder vielleicht auch nicht
    Von naomagic im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:07
Thema: ADHS oder respektlos? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum