Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 11

    Frage Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Ist es wahr, dass man nicht an ADHS sondern am Asperger-Symptom leiden muss, wenn man vor allem durch seine Gedanken und nicht durch äussere Reize abgelenkt wird?

    Ich denke, dass ich äusseren Reizen gegenüber nicht überempfindlich bin.

    Allerdings kann ich sehr leicht von meinen Gedanken und Gefühlen abgelenkt werden, die ständig in allen Richtungen gehen.


    Also kann man das durch ADHS erklären, bedeutet es, dass ich auch am Asperger-Syndrom leide oder gibt es noch andere Erklärungsansätze?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Ich bin kein Arzt und kann keine Diagnose stellen, was Asperger ode ADHS bei dir ist.


    ....Aber mein ADHS lässt mich auch ohne äußere Reize ständig in eine Ablenkung geraten. Sei es nun durch positive ode Negative Gefühle und Gedanken.

    Gedanken und Gefühle sind in dem Sinne ja auch Reize, nur halt innere , haften vielleicht auch noch einem alten äußerem Reiz an.

    Ich kan kann auch drei Tage alleine in meiner Bude verschanzt ohne weitere Reize mich wunderbarst in Gefühlschaos oder sonstiges Chaos mich rein innerlich rein katapultieren.
    Geändert von Elisa.beth ( 6.10.2017 um 20:51 Uhr) Grund: entfehlert ;-)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Hallo Lothringer,

    Pauschalantworten a`la "Ja, dann ist das eher Asperger bei dir!" darfst du hier nicht erwarten.

    Für die Diagnostik ist immer der Arzt zuständig.

    Ich denke, dass diese beiden Reizquellen bei Adhs durchaus zusammenhängen: auch ich werde sehr von meinen Gefühlen abgelenkt und bin oft hin und her gerissen zwischen Dingen werde aber im Gespräch mit jemandem auch leicht von draußen arbeitenden Bauarbeiten abgelenkt.
    Tatsächlich würde ich aber die Gefühls-und Gedankenebene auch bei mir selbst sehr betonen-vor allem die gedankliche Ebene.


    Wie schaut das denn bei euch anderen so aus?
    Geändert von Wuselig ( 6.10.2017 um 13:20 Uhr)

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Ist es wahr, dass man nicht an ADHS sondern am Asperger-Symptom leiden muss, wenn man vor allem durch seine Gedanken und nicht durch äussere Reize abgelenkt wird?

    Nee, das würde ja bedeuten das ADHSler in ruhiger Umgebung selbst auch ruhig werden müssten.
    Also zumindest bei mir ist ADHS ein schnelles Gedankenkaruseell, ist wie TV guggen wenn einer anderer mit der Fernbedienung zapt. Externe Störungen kommen dann noch dazu.

    Für mich ist Asperger eher ein Problem die Emotionen von anderen zu erkennen und zu verstehen. (Sehr vereinfacht ausgedrückt)

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 329

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Asperger oder AD(HS) ???

    Ich habe beobachten können, dass Asperger eine Lebens-Art ist,
    bei der diese Leute ganz in sich selbst sind und leben...
    ...Kontakte aus ihrer Innenwelt heraus in die Aussenwelt bedürfen eines gewissen
    Aufwands, eine (mehr oder weniger starke) Willensanstrengung und sind eher
    eine Reaktion auf eine direkte Anforderung von der Aussenwelt:
    Jemand spricht den/die Asperger klar, deutlich und unübersehbar direkt an
    und besteht auf irgendeiner Reaktion...die wird dann gegeben, aber halt oft
    "irgendwie am Thema vorbei" ...weil sie halt gerade "in sich " sind und sich damit auch
    wohl fühlen...
    Wenn sie "nach draussen" wollen, dann mit einem eigenen Thema, das der/die Asperger
    so interessant finden, dass sie das der Aussenwelt mitteilen wollen, sehr detailliert...
    ...und meist im unpassendsten Moment, weil sie ja nicht beobachtet und "gelesen"
    haben wie die anderen Leute emotional gerade unterwegs sind.
    Dafür gibt es inzwischen PC-Programme, um Gesichtsausdrücke mit Emotionen
    in Verbindung bringen zu lernen.

    AD(H)S-ler sind gelegentlich ebenso "in sich drinnen", aber aus einer Überforderung
    und einer Hilflosigkeit heraus, weil sie sich mit zu vielen Eindrücken oder Erwartungshaltungen
    konfrontiert sehen und sich überlastet und resigniert zurück ziehen...dann aber gerne die Fähigkeiten hätten,
    um im Kontakt mit der Aussenwelt bleiben zu können.
    AD(H)S-ler leiden dann während ihrer selbst gewählten Isolation darunter,
    nicht so sein zu können, wie alle anderen und fühlen sich wie Aliens...

    So haben Asperger das nicht. Die empfinden sich als Aliens, wenn sie in der Aussenwelt sein sollen
    und das eigentlich gar nicht für Sinnvoll halten...sie haben ja alles, was man "draussen" finden kann schon
    in sich selbst gefunden...wozu also "raus" gehen ? Und viele machen das dann auch tatsächlich:
    am Liebsten nur in den eigenen 4-Wänden und drinnen sein.

    Beide Phänomene werden deutlich besser, wenn sie so sein dürfen...
    ...wenn ein Asperger in sich gekehrt sein darf, auch unter Menschen, dann kann er seine 4-Wände
    beruhigter verlassen, weil er dann auch in sich selbst und überall "drinnen" sein kann...

    Auch AD(H)S-ler haben in einem wohlwollenden Umfeld deutlich weniger Symptome,
    wenn sie mit ihrer "Störung" einfach dazu kommen und so sein dürfen...

    Ich bin sehr für einen inklusiven Umgang miteinander und:

    seid nett zu euch selbst
    Liebe Grüße
    finckla

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 306

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Ich stelle mir das so vor:

    Einem Asperger bleibt die Welt "da draußen" fremd, weil er die Menschen und ihre Art der Kommunikation nicht versteht.

    Einem ADHSler ist die Welt "da draußen" zwar nicht fremd, aber er ist viel öfter als der Normalo nicht "drin", sondern mit seinen Gedanken bei sich. Mit anderen Worten: Im Kopf herrscht ständig Rush-Hour, während mit Autopilot durch die Welt gewandelt wird.

    Ohne Gewähr

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 329

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Tolle Beschreibung Addy

    So meinte ich's auch...

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Addy Haller schreibt:
    Mit anderen Worten: Im Kopf herrscht ständig Rush-Hour, während mit Autopilot durch die Welt gewandelt wird.
    Halte ich für eine treffende Formulierung, Addy!

  9. #9
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Addy Haller schreibt:
    Im Kopf herrscht ständig Rush-Hour, während mit Autopilot durch die Welt gewandelt wird.
    Kann mich da voll und ganz widerspiegeln, klasse beschrieben Addy


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle?

    Elisa.beth schreibt:

    Ich kan kann auch drei Tage alleine in meiner Bude verschanzt ohne weitere Reize mich wunderbarst in Gefühlschaos oder sonstiges Chaos mich rein innerlich rein katapultieren.
    DAS kann ich nur bestätigen!! Und übrigens brauche ich dafür keine 3 Tage

    Ehrlich gesagt beunruhigt es mich, in letzter Zeit immer wieder auch auf das Thema Asperger zu stoßen - weil ich immer denke, ich hab eine Diagnose auch, wenn ich mich nur lange genug darüber belese. Aber bei Asperger bin ich mir doch ziemlich sicher, dass das nochmal ne ganz andere Hausnummer ist und man es eigentlich von AD(H)S ganz gut abgrenzen kann. Asperger, nein danke ;-)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Das Zerstörte Leben..... Ein Trugbild der eigenen Gedanken ?
    Von Martisse im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 8.08.2016, 15:36
  2. Er sagt er liebt mich ,doch seine Gefühle sind eingesperrt
    Von Sensilibi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 13:58
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 6.02.2012, 01:48
Thema: Ablenkungen durch seine eigenen Gedanken und Gefühle? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum