Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 60

Diskutiere im Thema Interaktion mit Normalos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Sorry, habe natürlich prompt die falsche Diagnose aus dem ICD-10 herausgepickt. Es handelt sich natürlich um die Akutform der Chronischen Monotonie Sucht (CMS). Eben Leute denen es nichts ausmacht stundenlang Schrauben zu sortieren, sich völlig anzupassen und für die das Testbild die interessanteste Fernsehsendung ist (wurde inzwischen abgesetzt).

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    Interaktion mit Normalos

    Hier könnt ihr eure "besten" Erlebniss mit Normalos erzählen. Und au andere Fragen im Zusammenhang "ADHSler trifft auf Normalo, wer ist am End dr Dumme?" diskutieren.

    Ich fang a mal kurz und schmerzlos an.

    Als ich arbeitslos wurde, konnt i a Zeitlang keinerlei Kritik vertragen. (Also wie immer eigentlich. ) Ich musste aber (schon wegen Nikotinsucht) trotzdem zum Haus naus.

    Aber da stand schon die Nachbarin im Garten. Und spitze den Rechen: Und, wo schaffscht jetzt? Und was duschd jetzt? Und was ischd jetzt? Und und und?

    Also hab i mir gedenkt, null Problemo, ghascht oinfach zur unteren Haustüre naus. Aber da stand bereits der Nachbar, der seit 2 Stund die Straß kehrte.

    Jetzt war guter Rat wie immer duier.

    Ich hab mich also schließlich in den Keller geschlichen und bin durch den Lichtschacht aus meim eigenen Haus ausgebrochen.

    Arbeitete mich von unten langsam vor, entfernte das Gitter. Hob meinen Grind sorgfältig aus dem Bunker, blickte um mich, ob die Luft besenrein sei. Und entschwand.

    Hinterher dacht ich mir natirlich schon: So bleed kann man doch eigentlich gar net sein.

    Aber bei der Aktion selber, dacht i mir gar nix. I Gegenteil, i wär net im Traum auf die Idee kommen, dass die Aktion total Panne ischd.

    Sodele, jetzt bini mal gspannt, ob ihr au "tolle", "luschtige" oder "grandiose" Erlebnisse mit Normalos gesammelt habt.

    Vielleicht au positive?



    Sodele.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Also mit Normalos komm ich gut zurecht, Probleme hab ich nur manchmal mit den 95% der Bevölkerung, die an AMS (=Akute Monotonie Sucht) leiden.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633
    Jo, des hab i scho kapiert.

    Du haschd mit Normalos koi Problem.

    Problem ischd bloß, dass die wenigschte Normalos normal sind, etwa 5 Prozent.

    Jo, des ischd a guate Schätzung! :ayy:

    Wenn i jetzt no bedenk, dass die Prozentzahl von unerkannten ADHSlern in unserer Gesellschaft je nachdem zwischen 2,5 und 5 Prozent geschätzt wird, also da wirds mir ganz anderschd ums Herz zumut.


  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146
    Kann da vielleicht eine kürzlich passierte Geschichte aus meiner ach so tollen Familie berichten. Ich war mit Marvin bei der Geburtstagsfeier meines Schwagers ( Pflichtveranstaltung, wo ich ohnehin keine Lust hatte) und Marvin war das einzige Kind. Sozusagen, da meine Nichten ja mit ihren neuen, in den Familienkreis eingeführten Freunden beschäftigt waren.

    Ich hatte ja schon vorsichtshalber den Gameboy eingesteckt, aber irgendwann langweilte sich mein Sohn trotzdem und wollte mehr Action. Da es ja geschneit hatte und schön kalt war und Schnee in unseren Breiten ohnehin selten ist, war das natürlich ziemlich verlockend. Also fragte er, ob er raus gehen könnte und im Hof bzw. Garten etwas spielen. Wir Erwachsenen waren alle im Partykeller und Marvin hatte in der Zwischenzeit den abgedeckten, zugefrorenen Pool entdeckt, der in magisch anzog und wo es galt, die Haltbarkeit des Eises zu testen. Irgendwann fuhren wir nach Hause und alles war soweit ok.

    Bis zum nächsten Tag, weil da mein Schwager anrief und mir mitteilte, dass Marvin die Plane seines Pools kaputt gemacht hatte und die nun lauter Löcher hat und sehr teuer ist, weil es ja eine Spezialplane ist und die müsste dann mal bezahlt werden. Kein Gedanke daran, dass sich der Kleine gelangweilt hat und sich ja so richtig niemand mit ihm beschäftigt hat und er hätte, während wir fröhlich beieinander saßen, einbrechen und ertrinken können. Ganz zu schweigen davon, dass ein 9- jähriger ja nicht im geringsten einschätzen kann, dass ein so verlockender lustiger Spielplatz ja vielleicht auch Gefahren birgt.

    "So, nun nimm Dir den Burschen aber mal richtig vor und setz ihm mal ordentlich den Kopf zurecht, weil er ja so einen Schaden angerichtet hat." Denkste, ich war nämlich froh, dass ihm nichts passiert ist und eigentlich habe ich auch ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht nach meinem Sohn geschaut habe.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633
    "Ganz zu schweigen davon, dass ein
    9- jähriger ja nicht im geringsten einschätzen kann, dass ein so
    verlockender lustiger Spielplatz ja vielleicht auch Gefahren birgt."

    Doch, ein normaler Neunjähriger hat diese Fähigkeit schon zu einem guten Teil. Aber nicht ein Neunjähriger mit ADHS.

    Hyperfokus. Oder wie die Maus immer sagt, auf den Pool war er eben ganz gepicht: .


    Sicher hättest Du hinter ihm herlaufen können, genau aufpassen, was er so treibt. Und als er anfing, sich für den Pool zu interessieren, hättest Du es ihm verbieten können. :cscs:


    Dann hätte es zwei Möglichkeiten gegeben, entweder Dein Geburtstag wäre versaut gewesen, weil Du mit einer heftigen Gefühlsreaktion hättest rechnen müssen, oder Möglichkeit zwei, Du hättest den Pool erst richtig interessant für ihn gemacht: .


    Als Formel gilt: Verbote funktionieren bei einem normalen Kind, bei einem ADHSler bewirken Sie das exakte Gegenteil. Die Moralpredigt führt nicht nur nicht zum Erfolg, sondern gar zu einem Hass auf den Moralprediger, was sich in der Pubertät dann sogar zu einem Hass auf die Moral überhaupt auswirken kann. D:


    Der Gameboy-Trick war trotzdem nicht schlecht. Bei einem Hypoaktiven hätte er funktionieren können.

    Ich kann mich noch an so eine extrem langweilige Feier erinnern, auf die ich ein selbstgebasteltes Risikospiel mitnahm. Und Risiko gegen mich selbst spielte.

    Das mit dem Testen von der Tragfähigkeit des Eises, kenne ich allerdings nur zu gut. Zugefrorenes Wasser zieht mich heute noch magisch an: . Zum Beispiel bei einem Waldspaziergang, wenn es eine große, zugefrorene Pfütze gibt, die kann auch ruhig 20 Zentimeter tief sein, dann teste ich da grundsätzlich immer, ob sie mein Gewicht trägt, auch heute noch, als Kind war des aber no schlimmer. (Man muss allerdings dazu sagen, dass ADSler nie ganz erwachsen werden, wissenschaftlich betrachtet geht Cordula Neuhaus von einer Reifeverzögerung bei einem (unbehandelten) ADSler von etwa 30 Prozent aus). Das heisst, dass Deine Tochter etwa mitte/ende 20 aus der Pubertät herauskommen wird. Ganz aber wahrscheinlich nie, ob behandelt oder unbehandelt.


    Als Hypo war ich aber Zeit meines Lebens bis heute eine körperlich feige Ratte. Das heisst ich wäre nie auf die Idee gekommen, bei einem zugefrorenen See oder einer Hülbe zu testen, ob das Wasser mich trägt, auch den Pool hätte ich aus diesem Grund wahrscheinlich nicht begangen. Das heisst auf die Idee wäre ich schon gekommen, ich hätte aber zu große Angst gehabt, abzusaufen.

    Aus dem gleichen Grund fange ich auch nix mehr mit Frauen an. Das heisst die Todesangst ist immer noch gleich, sie hat sich nur vom zugefrorenen Wasser zur zugefrorenen Frau verlagert. Dennoch begebe ich mich noch heute ungern auf dünnes Eis. Und zwar gerade dann nicht, wenn ich gepicht bin: . Eigentlich jammerschad, die doofe Angst.


    Wissenschaftlich betrachtet sucht der ADSler die Gefahr, bei mir sinds wie gesagt eher die psychischen Exrtremsituationen als die physischen Gefahren, deshalb, weil angesichts der Gefahr, im menschlichen Gehirn Botenstoffe ausgeschüttet werden, die beim ADSler zu wenig vorhanden sind. (Weswegen er auf seine Umgebung ja unterbelichtet wirkt, bis hin zu leicht geistig behindert... "Bist Du behindi?" fragen die Normalo-Kids den Mitschüler.)


    Ein Verbot bringt deshalb nix, weil der ADSler aufgrund seines nicht vorhandenen Zeitempfindens sich nicht vorstellen kann, warum er auf eine Handlung, die ihm eine sofortige Belohnung in dr Birn bringt, jetzt verzichten soll, wenn ihm die Strafe (Hausarrest, Fernsehverbot) erst in ein, zwei Tagen ereilt, das ist wie gesagt eine halbe Ewigkeit, jedenfalls etwas, das außerhalb jeder Vorstellungskraft erst irgendwo in der Zukunft existiert, jedenfalls kaum vorhanden ist. Aus diesem Grund gibt der ADSler auch Geld aus, so lange er etwas hat, und nicht in irgendeiner Weise geplant. Der Offenbarungseid existiert ja irgendwann in der Zukunft. Und die ist ähnlich der Vergangenheit schlichtweg nicht vorhanden.

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Eiselein hat da einen Satz gesagt, der wirklich ins schwarze trifft.

    Eiselein schreibt:
    Ein Verbot bringt deshalb nix, weil
    der ADSler aufgrund seines nicht vorhandenen Zeitempfindens sich nicht
    vorstellen kann, warum er auf eine Handlung, die ihm eine sofortige
    Belohnung in dr Birn bringt, jetzt verzichten soll, wenn ihm die Strafe
    (Hausarrest, Fernsehverbot) erst in ein, zwei Tagen ereilt, das ist wie
    gesagt eine halbe Ewigkeit, jedenfalls etwas, das außerhalb jeder
    Vorstellungskraft erst irgendwo in der Zukunft existiert, jedenfalls
    kaum vorhanden ist. Aus diesem Grund gibt der ADSler auch Geld aus, so
    lange er etwas hat, und nicht in irgendeiner Weise geplant. Der
    Offenbarungseid existiert ja irgendwann in der Zukunft.
    Ich weiß nicht, ob es mit der nicht vorhandenen Zukunft und Vergangenheit zusammenhängt, den Effekt kenne ich aber sehr gut. Nicht nur im Abwägen positives Erlebnis jetzt gegen negative Folgen in ferner Zukunft, auch in der Entscheidung ein kleiner Erfolg jetzt oder ein Riesenerfolg in der Zukunft oder ganz schlimm das gönn ich mir erst morgen. Ich habe mal jemand gesagt, ich sein ein Spatz in der Hand Typ. Damals war ich noch nicht diagnostiziert.

    Auf jeden Fall ist dieses jetzt sofort ein ständiger Begleiter und willentlich nur extrem schwer zu unterdrücken.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146
    Spatz-in-der-Hand-Typ, genau das trifft es. Der Kleine wollte einfach nur Spass, den hatten wir Großen ja schließlich auch und alles andere war in diesem Moment esrt mal nebensächlich. Und wenn ich so recht überlege, kommt das ziemlich oft vor, dass er etwas sofort und auf der Stelle will. Wenn es dann aus welchem Grund auch immer nicht geht, ist das sehr schwer zu verstehen und noch schwerer zu ertragen für ihn.

  9. #9
    Sunshine

    Gast
    Hmmm... muß mich doch mal auf den ersten Post vom Eiselein beziehen. Also Eiselein wie definierst du denn den Begriff normal?? Es gibts niemanden der normal ist, du nicht, ich nicht, kein Mensch. Jeder hat seine Macken, Ecken und Kanten. Irgendwie ist heutzutage nichts normal. Wie kommst du denn darauf, das wir die nicht ADHS haben normal sind? eh?? Nee sind wir nicht, ganz im Gegenteil, manchmal sind wir (ja, dass hast du aber schon ganz gut verstanden ) ziemlig dämlich und mal ehrlich, wenn wir wenigstens die 50% von euren 100% Misstrauen gegenüber unseren Mitmenschen hätten, dann würden weniger schlimme Dinge passieren... Also ich finde SO unterschiedlich sind wir doch gar nicht, es liegt teilweise einfach mal ein Kommunikationsproblem vor...verstehst?? wenn nicht, können wir beide das ja mal üben Kann ja auch sein, das ihr die "Normalos" seit und wir die mit dem Gendefekt...wer weiß, wer weiß gg

    Bin jetzt ja mal gespannt auf deine Ausführungen... also mach mal...du schreibst doch so gerne...freu mich drauf, aber Eiselein... bitte nicht mit so vielen Smilies, da wird man immer ein bissl beschickert beim lesen

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Marvinkind

    mir ist noch was in den Sinn gekommen wegen der teuren Plane von deinem
    Schwager.

    Wenn ich mich jetzt nicht völlig irre gibt es auch in Deutschland das Gesetz, dass
    ein Pool, Teich oder Tümpel so gesichert sein muss das es kein Kind überwinden
    kann.

    Dieser Pool war also nicht so gesichert das Marvin nicht drauf kam.
    Dein Schwager kann froh sein das Marvin nicht eingebrochen ist, sonst wäre es
    ihn noch viel teurer gekommen und ein Gerichtsverfahren hätte er auch noch am
    Hals.

    Grüessli
    Haexli

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Stichworte

Thema: Interaktion mit Normalos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum