Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 28

    Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Holla,

    quasi seit ich denken kann habe ich eine permanente Dauerbeschallung im Kopf. Meistens handelt es sich um 2-10-sekündige Fragmente irgendwelcher eingängiger Lieder oder gesprochener Wörter, bestimmte Geräusche usw., darunter Pokemon-Gameboy-Sounds. die ständige Wiederholung z.B. des Wortes "Nannochloropsis" etc. Letzten Sommer hatte ich einen monatelangen Ohrwurm einer einzigen Strophe eines Kinderliedes, zwischendurch waren es kleinste Fragmente bekannter Boney M-Hits, dann immer mal wieder das gesungene schubidubidu im Hintergrund eines Liedes von Dolly Parton. Momentan ist mein Schädel wieder zurück bei stetig wechselnder Rararasputin-Hintergrunds-Fiedelei und dem Sample eines Psytrance-Liedes. Ein wirklicher Leidensdruck ensteht mir dadurch auch nicht, nur in extremen Phasen wache ich auch nachts auf vor lauter Gedudel im Schädel. Ich nehme das ganze also eher "Ich-synton" wahr und kam erst nach Jahrzehnten auch nur ansatzweise auf die Idee, dass die meisten anscheinend eine gewisse Ruhe im Oberstübchen haben.

    Psychologen konnten bis dato eher wenig damit anfangen, Neuroleptika haben darauf auch keinerlei Einfluss. Ist das eventuell ein AD(H)S-Ding oder ist das einfach nur eine merkwürdige Eigenart meines Hirnes, die mit nichts wirklich im Zusammenhang steht?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Das Gute ist jedenfalls, dass Du soviel geistigen Abstand hast, dass Du die Dauerbeschallung selbst merkst

    Ich kann mich erinnern, dass ich mal ewig gebraucht habe, Heinos "Schwarzbraun ist die Haselnuss" aus meinem Kopf zu bekommen. Das war schmerzhaft...

    Ich finde es typisch für die "Hochsensible-ADHS-Asperger"-Ecke, dass das Gehirn ständig assoziativ auf Achse ist.

    Man sehnt sich zwar ab und zu nach einer Pause im Kopf, aber ich finde mich so besser, als langweilig dahin zu vegetieren nach dem Motto "the lights are on, but there's nobody home"..

    So lange es jedenfalls nicht ausartet...

  3. #3
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Ob das ganze direkt ein Symptom ist, ...hmm, keine Ahnung...jedenfalls hatte ich bis zum Beginn der medikamentösen Therapie ein Hirn, in dem ständig „High Life und KONFETTI“ abging(Zitat meiner Mutter beim Versuch, die Vorgänge in meinem Kopf ansatzweise zu umschreiben und ich fand DEN einfach KLASSE!! )!

    Jedoch fand sich bei mir eher der Schwerpunkt „Diskussion“ - leider mit völlig zerfaserten Strängen, unbemerkt verlorenen Fädchen und kein Ende in Sicht-und ähnlich absurde intellektuelle Übungen, die mich durchaus stundenlang wach hielten!

    Die plötzliche Ruhe im Kopf nach der allerersten Kapsel Ritalin Adult war irgendwie...BEUNRUHIGEND! So deutlich nehme ich den Unterschied mittlerweile natürlich nicht mehr wahr- sogar MEIN Hirn gewöhnt sich ja irgendwann mal an die Wirkung von Medikamenten... verflixt und zugeknöpft abba auch!

    Ich denke, es handelt sich bei mir um eine schicke Kombination aus mangelnder Impulskontrolle, daraus resultierender Sprunghaftigkeit auch genannt Ablenkbarkeit, ebenfalls klemmendem STOPP-KNÖPFCHEN komplettiert durch den verzweifelten Versuch, Eigenstimulation zu betreiben.

    Edit! Vergesslichkeit kann es durchaus auch sein, oh, klaro! Ist zwar glücklicherweise NICHT mein Hauptproblem, aber noch immer doof genug.

    Ich merke mir z.B. für alle auffällig (anwesende natürlich, also offline ) oft die skurrilsten Kleinigkeiten, das jedoch, was zu merken JETZT WICHTIG WÄRE- Pusteblume...Kuchen!! Und die KLEINIGKEITEN bleiben dann natürlich drin!

    Geblieben ist mir bis heute- Danke für die Erinnerung- die Angewohnheit meines Gehirns, (zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich bereits) völlig zweckfreie Erinnerungen, sinnlose Worte, oder Gedichts, oder Liedfetzen in eine spontane Endlosschleife zu versetzen!

    Oder einzelne Worte, gern auch in verschiedenen Fremdsprachen, unaufhaltsam zu loopen. So schwirrt mir nun seit der Beerdigung des Ignatz Bubis ein falsch ausgesprochenes hebräisches Psalmwort samt Korrektur natürlich! im Hirn herum und es macht absolut keine Anstalten, sich zu verabschieden!! Das werde ich NICHT los. Ist aber auch okay. Es gibt wirklich schlimmeres. Für mich persönlich.

    Das, was früher war, DAS nenn ich furchtbar! Stundenlang fruchtloses Dauergebrabbel im Kopf, dann Musik, dann irgendson dämlicher Horrorfilm, und alles AUSNAHMSLOS geloopt! Unterschiedlich lang halt nur...

    Dadurch selbstredend irgendwann PATHOLOGISCH gestörter Nachtschlaf, lähmende Erschöpfung und Grenzerfahrung schon als Grundschulkind.

    Und, wie @creatrice schrieb: Geht's mir gut, stört es mich eher nicht. Es sei denn, es hält den Schlaf auf. Ansonsten...oft mag ich sogar den inhärenten Rhythmus und bleibe absichtlich dabei...
    Geändert von luftkopf33 (27.09.2017 um 15:04 Uhr) Grund: Wichtige Ergänzung, Informationen hinzugefügt!

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Ich hab es haargenau wie du Comicsans. Eher fragmentartig, und auch gesprochene Wörter. Mir schwirren die teils jahrelang im Kopf, aber auch nur in einer ganz bestimmten Aussprache und Betonung. Ich glaube das sind halt, gerade musikalisch auch die typischen "Ohrwürmer", diesen Begriff gibt es ja nicht umsonst. Manche Menschen scheinen da affiner zu sein. Mich quält seit ca 2 Jahren "Mein kleiner grüner Kaktus".

    Meine Theorie bei mir war immer, das es auch was mit meiner Vergesslichkeit zu tun hat (mein Hauptsymptom - sehr ausgeprägt). Das es wie eine Art zwanghaftes Merken ist, da die gesprochenen Dinge bei mir meist zwar nicht zwingend unmittelbar mit etwas wichtigem zu tun haben, meist aber peripher mit wichtigen Personen, Ereignissen etc. Bei meinem Vater ist es z.B. eine Salve von Kosenamen für meinen Hund die er ihm gegeben hat, einfach aneinandergereiht.

    Bei mir verursacht Stress eine Häufung, dann spreche ich das auch mehrmals am Tag aus. Mich beruhigt das in den Momenten eher, als das es mich stresst. Wenn es mir gut geht, dann nervt es mich aber, weil ich es eben nicht weg bekomme, wenn es mal wieder im Kopf auftauchte.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Korda schreibt:
    Das Gute ist jedenfalls, dass Du soviel geistigen Abstand hast, dass Du die Dauerbeschallung selbst merkst

    Ich kann mich erinnern, dass ich mal ewig gebraucht habe, Heinos "Schwarzbraun ist die Haselnuss" aus meinem Kopf zu bekommen. Das war schmerzhaft...
    Ich verstehe nicht, wie die Tatsache, dass ich das durchaus bewusst wahrnehme etwas besonders Gutes ist. Klar, es belastet mich meistens nicht sonderlich, aber abstellen kann ich es dadurch auch nicht.

    Habe eher den Eindruck, dass mein Hirn sich entweder aus lauter Langeweile die Fahrstuhlmusik selbst schafft...oder dass ich bei solchen eingängigen Dingen besonders schnell hängen bleibe und da auch lange nicht mehr von wegkomme. Eventuell auch beides, wer weiß.

    Oha, mein kleiner grüner Kaktus ist böse. Da denke ich am besten gar nicht erst drüber nach, sonst bleibe ich da auch noch dran hängen. : )

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Hallo comicsans,

    mir geht's genauso! Ich finde es gerade so beruhigend, Deinen Text zu lesen, weil auch meine Ärztin mit dem Problem bisher nichts anfangen konnte - sie dachte schon, ich hätte Stimmen im Kopf! Besonders belastend ist es für mich vor dem Einschlafen und beim Wachwerden - da laufen permanent unzusammenhängende Wörter durch meinen Kopf. Ich finde es teilweise wirklich sehr belastend!! Und habe keine Ahnung, was man dagegen tun kann Zum Einschlafen hab ich's dann schon mal mit einem Mantra versucht. Das hilft ein wenig, denn tatsächlich reagierte mein Gehirn darauf und wiederholte nach einer Weile halb automatisch das Mantra. Vielleicht mit viel, viel, viel Übung kann man das so automatisieren, dass es dann immer von alleine läuft, sodass nicht irgendein anderer Quatsch einem auf den Senkel geht.

    Ab und zu Ruhe im Kopf - was für ein Segen wäre das!

    Grüße, Lefty

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Hi,
    ich habe auch so gut wie IMMER Gedudel im Kopf.

    Meistens irgendwelche Refrains von Liedern,
    weniger bestimmte Geräusche.

    Mich hat es aber bisher nie gestört und ich habe es tatsächlich noch nie mit der ADS in Verbindung gebracht,
    aber stimmt,
    es könnte damit zusammen hängen, denn meine Ohrwürmer sind schon extrem.

    Wenn ich mit Leuten in einem Büro arbeite,
    sage ich den Leuten auch, dass sie mir ruhig sagen sollen,
    wenn mein zwischenzeitliches Singen oder Pfeifen sie stört und dass ich es auch oft gar nicht merke, dass ich das mache,
    dass ich dann auch gerne versuche, es abzustellen, aber es keine Absicht ist, falls ich es dann doch mache...

    Glücklicherweise arbeite ich oft alleine in Büros oder bin irgendwie im Trubel unterwegs, so dass es bisher noch keine richtigen Probleme gab.

    Es gab auch schon Leute, die gesagt haben, sie würden mein Pfeifen vermissen, weil ich da ja nicht mehr arbeite.

    Und ich habe auch schon einige Komplimente für mein Pfeifen bekommen, weil ich auch komplizierte Tonfolgen pfeife.

    Aber: Ich habe auch schon mal Leute erlebt, die was blödes gesagt haben...

    Insgesamt fühlt sich mein Gesinge und Gepfeife für mich aber wie ein Ventil an... gerade wenn ich im Stress bin, tut mir das seeehr gut!

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Ha, witzig, ich habe seit Tagen einen Ohrwurm, aber jetzt, wo ich ihn mir anhören und euch mitteilen will, fällt er mir nicht mehr ein.

    Ich kenne es, mit musikalischen Ohrwürmern aufzuwachen oder einzuschlafen und dass mir in Alltagssituationen plötzlich, der Alltagssituation aber angemessen, ein Lied plötzlich in den Sinn kommt. Denke, letzteres liegt am assoziativen Denkvermögen.

    Hatte es aber auch schon, dass ich Ohrwürmer längere Zeitnicht bewusst losgeworden bin und mich das fast schon irre gemacht hat.

    LG
    Hyper

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    Comicsans schreibt:
    Ich verstehe nicht, wie die Tatsache, dass ich das durchaus bewusst wahrnehme etwas besonders Gutes ist.
    das war bloß als humoristische Auflockerung gedacht... es wäre ja bedenklich, wenn man die "Stimmen" im Kopf als Teil von sich selbst wahrnimmt und man dann oft kurz vor der Einweisung steht..

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf?

    jep...
    geht mir genauso,

    Tatsäch oft aussergewöhnliche Wörter, manchmal sogar Fantasiewörter die sich mein inneres immer wieder und wieder und wieder vorsagt.

    Das gleiche bei liedern...

    Deutsche Musik vermeide ich tunlichst, da bleiben die sonderbarsten Dinge hängen.

    Ich habe einen geistig behinderten Sohn, der steht seit 15 Jahren auf Bob der Baumeister und Biene Maja.
    Die kann ich gut ab.
    Was gar nicht ging war Rolf Zuckowski, da blieb bei mir nur schei... hängen. Grauenhaft.

    Am liebsten ist es mir, wenn fragmente meiner lieblingsmusik hängen bleiben.
    Die höre ich aber auch wenn ich allein bin, oder im Auto sitze in Dauerschleife rauf und runter. Wochenlang. (muss sein )

    lg
    ikka

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.03.2015, 15:43
  2. Geräusch- und Geruchsempfindlichkeit
    Von Tollpatschi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 17:03
  3. Zirkus im Kopf vs. Job
    Von Ani im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 20:51
Thema: Geräusch- und Musikdauerbeschallung im Kopf? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum