Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers.... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Hallo,

    ich lese grade das Buch von C. Neuhaus "Lass mich, doch verlass mich nicht". Ich finde mich darin sehr gut wieder, vor allem auch was die "Symptome der autonomen Selbststeuerung" angeht (S. 80 & 81). Da hatte ich einen riesigen Aha-Effekt. Ich war mir ja insbesondere zu Symptomen in der Kindheit sehr unsicher.

    Was sich durch das Buch zieht, also was sie immer wieder erwähnt, ist, dass ADHSler sich nicht gut in die Sichtweise anderer hinein versetzen können. Ich habe das Gefühl, dass das bei mir nicht so ist. Dieses "Ja, aber...." ist aber natürlich trotzdem etwas, das ich immer anbringe bzw. fällt es mir eher schwer, eine andere Sichtweise zu akzeptieren. Es seie denn, mein Gegenüber überzeugt mich.

    Ich kann mich jedenfalls grundsätzlich sehr gut in andere hinein versetzen, vor allem auch gefühlsmäßig.

    Kann mir vielleicht noch mal jemand erklären, was genau sie damit meint? Vielleicht hätte ich dann noch ein Aha-Erlebnis.

    Auch bin ich z.B. überhaupt nicht vergesslich. Weiß aber, dass das in meiner Kindheit ein Problem war, vor allem was uninteressante Aufgaben anging. Wie z.B. solche Ansagen wie "Wenn du morgen aus der Schule kommst, bringe bitte den Müll runter". Ich kann mich erinnern, dass ich es am Folgetag wirklich nicht mehr wusste. Es fiel mir erst wieder ein, wenn ich dann drauf angesprochen wurde, warum ich es nicht gemacht habe und mir wurde nicht geglaubt, dass ich es schlicht vergessen habe und nicht etwa aus Faulheit nicht getan hatte.

    Vielleicht bin ich da wegen der Kindheitserfahrung einfach sehr gut trainiert? Ich vergesse z.B. auch keine Termine u das Eintragen von Terminen in einen Kalender führt auch nicht dazu, dass mich das entlastet. Vielleicht bin ich da aufgrund meiner Kindheitserfahrungen etc. quasi hyperfokussiert, mir Termine wirklich zu merken???


    LG
    Hyper

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Es gibt die emotionale Empathie und es gibt die kognitive Empathie. Erstere ist bei ADHS sehr wohl vorhanden, die kognitive Empathie , da haben Personen mit ADHS (und erst recht Autisten) wohl oft Schwierigkeiten. Ich glaube, es ist letzteres, was Neuhaus damit meint.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Aber was genau ist mit "kognitiver Empathie" gemeint?

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Kognitive Empathie bedeutet, dass man in der Lage ist, die Perspektive des anderen zu übernehmen. Emotionale Empathie bedeutet, dass man in der Lage ist, die Gefühle des anderen nach zu empfinden. Bei Gewaltsstraftätern zum Beispiel weiß man, dass sie durch aus die Perspektive ihres Gegenübers übernehmen können, aber oft nicht in der Lage sind, ihre Emotionen nach zu empfinden und sich sozusagen in ihre Lage hinein zu fühlen. Gefühls kalt für andere, könnte man sagen. Bei Autisten sind die Defizite genau umgekehrt. Man hat beispielsweise festgestellt, dass autistische Kinder die emotionale Konnotation von Musik durchaus nachempfinden können, aber sie sind nicht in der Lage, die Perspektive ihres Gegenübers zu übernehmen. Macht es das klar?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Sehr vereinfacht könnte man es so ausdrücken: kognitive Empathie ist das verstandesmäßige Nachempfinden; das andere ist das Nachfühlen mit dem Herzen.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Genau so ungefähr war es gemeint.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Danke für eure Antworten!

    Bin weiterhin der Meinung, dass bei mir kognitive u emotionale Empathie gut ausgeprägt sind.

  8. #8
    Hallo @ all

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Als ich den Titel deines Buches las, fühlte ich mich sofort erinnert an ein anderes, sehr ähnlich lautendes: "Ich hasse dich - verlass mich nicht" von J. Kreismann.
    Doch darin gehts um Borderline - und das, was du grad schilderst, passt für mich auch eher zu einer BL-Störung.
    Wobei ich mir nicht anmaßen möchte, die Auswirkungen von ADHS zu beurteilen, da ich "nur" ADS kenne.

    Vielleicht - du schilderst dich ja ganz anders - entsteht der Eindruck, dass keine Empathie möglich ist, einfach dadurch, dass bei AD(H)Slern (denke, darin sind wir uns dann doch sehr ähnlich) die Konzentrationsspanne sehr kurz ist. Man kann einfach nicht endlosen Schilderungen zuhören, ohne gedanklich - emotional zwischendurch abzuschweifen - und der andere spürt das.
    Nur eine Idee, ich muss damit nicht richtig liegen.
    Könnte aber sein, oder? Zumindest ich kenns, wenn mich mal wieder Nachbarn endlos volltexten und ich irgendwann das Gefühl habe, keine Luft mehr zu bekommen....

  9. #9
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    es gibt nicht "den" Adhsler.
    ich glaub auch,dass ich ganz gut in beiden Formen der Empathie bin. außerdem wird diese Fähigkeit ja nicht nur durch das Adhs geprägt, sondern eben auch durch Umweltfaktoren wie zB Erziehung, Geschwisterkonstellation, Familie etc. ich arbeite noch dazu in einem sozialen Beruf, da spielt das eine große Rolle. Neuhaus sagt ja auch nicht, dass sich Empathie und Adhs ausschleißen, sondern "eher nicht". Viele Termine haben sich auch unauslöschlich in mein Hirn festgesetzt, ebenso Telefonnummern. andere wiederum gehen einfach gar nicht.
    Als ich mit Joga begann, war mein Doc auch erst mißtrauisch, die meisten (aber eben nicht alle) adhsler würden sich damit nicht wohlfühlen. mir tuts gut.

    bei mir steht nicht umsonst "jeder jeck ist anders" als Sgnatur. jeder Adhsler ist auch anders.
    Deswegen hatte ich erst auch Mühe zu akzeptieren, dass ich Adhs haben könnte. Die Klischees über Adhsler passten nicht. heute habe ich ein differenzierteres Bild. Last not least ist das Neuhausbuch nicht die Bibel. und vieles, was der eine Adhsfachmann behauptet, lehnt der andere ab.

    lass dich nicht irritieren.

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    AW: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers....

    Danke für eure Antworten!

    Also bei mir ist es z.B. auch nicht so und noch nie so gewesen, dass ich in zwischenmenschlichen Beziehungen ausraste oder gar gewalttätig werde. Es kann aber auch sein, dass meine eine Oma da immer mein abschreckendes Besipiel war. Bis heute gibt es keine Familienfeier, bei der meine Oma nicht irgendwann austickt. Als Kind hatte ich deshalb z.B. große Angst vor meiner Oma. Ich bin ihr ansonsten sehr, sehr ähnlich, nur darin nicht.

    Ich werde zudem als unkompliziert in Liebesbeziehungen beschrieben. Das Feedback habe ich schon mehrfach erhalten.

    Das einzige was manchmal passiert ist, dass wenn ich leidenschaftlich irgendetwas erzähle oder mich über irgendetwas aufrege, z.B. Politik, dass manche Leute, meine Art zu reden (also nicht den Inhalt) als aggressiv empfinden. Es gibt aber auch genügend Leute, die das nicht so empfinden.

    Und ich fühle mich öfter mal missverstanden. Also, ich habe immer mal das Gefühl, mein Gegenüber kann oder will sich in meine Situation nicht richtig hinein versetzen (kognitiv & emotional).

    @Moselpirat: Yoga habe ich auch ein paar Jahre gemacht. Das einzige was mir bei Kursen schwer viel, war diese 10-minütige Endendspannung. Da hatte ich immer das Gefühl, ich explodiere gleich. Yoga war dann für mich nur einfach irgendwann ausgelutscht, da irgendwann ja nichts neues mehr dazu kommt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Freund sehr zurückhaltend mit Gefühlen, Eure Sichtweise ist gefragt :)
    Von Freak_88 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 18:22
  2. Menschen die auf Meinung / Sichtweise beharren
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.06.2013, 18:15
  3. Was haltet ihr von dieser Sichtweise?
    Von Sayuri im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 19:21
Thema: Probleme mit der Sichtweise des Gegenübers.... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum