Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 46 von 46

Diskutiere im Thema Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Von mir ein herzliches Dankeschön in die Runde
    auch an die die mir (freundlich) durch die Blume fen Kopf geschaffen haben. Bin etwas überrascht auf die hohe Resonanz meines Threads.
    Vielleicht ganz ihr recht und man sollte sich an dem jetzt
    erfreuen und nicht das wäre, wenn, hätte. Es ist halt manchmal einfacher gesagt als getan.

  2. #42
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Hallo Chili_666
    also Dein Input ist äusserst treffend.

    Immer deutlich herausstellen, was man gut gemacht hat, dies hat einen wirklich bestärkenden Effekt auf Persönlichkeit und Handeln, denn der Mensch vergisst solche positive Ergebnisse immer gern, insbesondere ADHSler, die immer in Bewegung sind.

    Den Leitsatz: "Das hast Du schon mal hingekriegt, dann packst Du das jetzt auch" und eine Step by Step Strategie bei großen Aufgaben dies ist ein Basisfundament.

    Und dann das ADHS als Einschränkung anzunehmen, die Nachteile ertragen lernen und die Vorteile sehen, und mit beidem leben lernen.

    Finde ich toll, den Austausch hier.

    Microskulpt

  3. #43
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 323

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Lieber Equinox,

    du bist jetzt einfach in dem Alter, in dem Männer generell mal überdenken,
    wohin sie ihr Leben geführt hat, was sie erreicht haben und wohin sie noch wollen.
    Bei den nicht-ADS-lern nennt man das "Midlifecrisis"...
    ...da wird die Familie verlassen, ein Sportwagen gekauft, ein "Sabattical" gebucht
    und mit der Frau vom gleichen Typ, nur 20 Jahre jünger, dann auf "Jung" gemacht...

    DAS ist ganz sicher nicht dein Weg.

    Ich finde, mal so generell zu überprüfen, ob wir noch unserem inneren Kompass folgen,
    ist eine gute Idee...was mache ich hier? Wozu bin ich da? und was möchte ich machen?

    Leider sind ja die meisten von uns so aufgewachsen,
    dass wir gar nicht entdecken konnten, welche Möglichkeiten und Fähigkeiten sich mit unserem AD(H)S
    bieten. Es wurde viel dafür getan, dass wir uns "der Gesellschaft" anpassen, rein finden, nicht auffallen
    und "genauso" funktionieren, wie nicht-AD(H)S-ler.
    Besser wäre es für uns gewesen, wenn unsere Möglichkeiten beachtet worden wären:
    Was kannst du gut?
    Willst du Sport machen und welche Art würde dir liegen?
    Aha, du träumst...kannst du davon erzählen? Schreib das mal auf...
    Im ersten Beispiel wäre unsere Welt um einen Profi-Athleten
    und im 2. um eine Schriftstellerin reicher geworden.

    Aber, ihr Lieben Chaoten...
    ...weil wir bestimmte Schwierigkeiten haben, uns zu konzentrieren und Dinge langfristig zu merken,
    ist genau das ein Vorteil, den wir "alten Deppen" jetzt haben:
    Wir können immer noch Neues lernen,
    weil unser Kopf nicht mit so viel altem Wissen verstopft ist.
    Daher kommt der Spruch: "Ein alter Hund lernt keine neuen Tricks mehr" - DAS stimmt aber nur
    bei nichtAD(H)S-lern...die haben inzwischen so viel überholtes Wissen angesammelt,
    das es ihnen erschwert, Neues da zwischen noch unterzubringen
    und vergessen klappt bei denen ja nicht so gut, wie bei uns

    Wir sind jetzt hier...
    ...so wie wir SIND...
    ...wir müssen gar nichts tun,
    nur SEIN...und da heraus in jedem Augenblick neu entscheiden, was wir jetzt tun möchten
    und dabei ganz auf unser inneres Wissen vertrauen...das wird uns schon mitteilen,
    was wir hier sollen

    sei nett zu dir selbst
    Liebe Grüße
    finckla

  4. #44
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    mad-ness schreibt:



    Wie soll man eine Behinderung akzeptieren, in der sich rein gar nichts - auch nur ein Bisschen - Positives befindet

    @ mad-ness: Du verwechselst hier Depression mit ADHS. Depression ist eine sehr häufige Komorbidität bei ADHS, die sich auf ADHS sekundär drauf setzen kann oder primär vorhanden ist.

    Die Biographie bei ADHS ist auch abhängig von der Sozialisation. Und bei der Sozialisation kann man Glück haben oder eben auch Pech haben.

    Ich weiß jetzt nicht mehr, wie alt du ungefähr bist , mad-ness, falls ich mich korrekt erinnere, so Mitte 20 bis Mitte 30. In dem Alter hat man noch alles vor sich. Selbst der Thread-Ersteller Equinox hat mit 44 Jahren noch eigentlich alles vor sich. Mit Depression sieht man die Welt in verschwommenem und tristem Grau. Das ist ein Zerr-Bild, das die Realität nicht korrekt wieder gibt.

    Kopf hoch, mad-ness.




    Ich selbst habe inerhalb der letzten 2 1/2 Jahre einen großen Bruch in meinem Leben durchlaufen. Ich stand vor der Situation, mich in meinem Lebensentwurf komplett neu zu orientieren. Ich fiel nicht in Tristesse, sondern besinne mich seither der schönen Dinge des Lebens. Ich weiß natürlich, dass das für jemanden mit Depression leichter gesagt ist, als getan, aber trotzdem @ mad-ness: Die Welt hat viel zu bieten...La vie est belle - Das Leben ist schön.
    Geändert von Nightshadow ( 6.10.2017 um 16:01 Uhr)

  5. #45
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Welche von Beiden hast Du denn gemeint, mad_ness? Prinzipiell und rein sachlich korrekt ist es ja durchaus auch auf beide bezogen, aber bevor hier unnötige Missverständnisse auftauchen...

    Alle Beide sind primär Störungen, die das Gehirn auf verschiedene Weise betreffen, mit unterschiedlichen Symptomen und daraus resultierenden Beeinträchtigungen, teilweise überlappen die sich aber halt auch.
    Geändert von luftkopf33 ( 6.10.2017 um 16:02 Uhr)

  6. #46
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    PS: ich habe im Verlauf dieser persönlich Bruch-Situation in meinem Leben überhaupt erst richtig erkannt, was wirklich wichtig ist im Leben.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. lebt einer von euch auch in einer adhs ads beziehung?
    Von katastrophee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 14:06
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 19:44
Thema: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum