Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Equinox schreibt:
    Danke erstmal für euer Feedback mit dem ich so nicht gerechnet habe.
    Ich merke immer wenn ich unterwegs bin (was oft vorkommt durch meinen Job) das ich desöfteren diese Gedanken habe in der Luft; auf der Strasse und wie gesagt im Zug. In meinem Leben habe ich desöfteren die falsche Weiche gestellt; bin auf dem Prellbock zugerast und habe viele Fahrgäste die mit gut gesonnen waren selber zum Ausstieg genötigt in meinem Zug des Lebens.
    Manchmal wünscht man sich eine Brücke die einbricht wenn man drüber fährt aber gottseidank sind diese Gedanken sehr selten.
    Ich habe manchmal das Gefühl das diese Fahrerei (auch wenn es meist beruflich ist) mich glücklich macht andererseits auch eine Flucht von mir selber ist.
    Das kenn ich auch noch gut... hatte ein paar Jahre, da war ich nur auf der Zugfahrt irgendwie zuhause... Unterwegs zuhause, immer auf Reisen, ohne ein Zuhause zu haben... Und da hing ich auf der Reise auch meistens so melancholischen Gedanken nach und schrieb Gedichte...

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    ADHD&5-HT schreibt:
    Kurt Cobain und Amy Winehouse hatten ADHS? Höre ich zum ersten mal - mag sein. Aber ersterer hat nicht nur Heroin konsumiert sondern auch sich selbst erschossen während letztere nicht nur Alkohol konsumierte sondern auch an einer Überdosis Alkohol gestorben ist.

    Was ihre Produktivät aufgrund der kreativen Inspiration während der Tagträumerei in dem Kontext positives gebracht haben soll erschliesst sich mir nicht ganz.


    Auf alle Fälle hätte ich beiden gewünscht, wenn sie unter ADHS litten, dass sie mit einer entsprechenden Behandlung ihre Kreativität auf andere Art hätten entfalten und nutzten können.

    Genau deshalb sind Kurt Cobain und Amy Winehouse jeweils Beispiele für ADHS , die zugleich den Krankheitswert von ADHS und aber auch die Stärken bei ADHS verdeutlichen.
    Kurt Cobain und Amy Winehouse kann man googeln im Zusammenhang mit ADHS. Selbstverzwergung bei ADHS ist auch nicht hilfreich.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.729

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Hallo,
    das Kurt Cobain ADS hatte habe ich schon vor langer Zeit irgendwo gelesen. Amy Winehouse keine Ahnung. Da gibts noch einiger mehr, doch die hab ich jetzt glatt vergessen.

    Jim Morrison könnte auch ADSler gewesen sein und Herman Brood und Udo Lindenberg? Ist doch auch egal....

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Chester Bennington (RIP) kommt auch in Frage, was ADHS angeht.

    Der Grund, weshalb ich Cobain und Winehouse erwähnt habe, war, um die Produktivität beim Tagträumen bei ADHS zu verdeutlichen. Und das bezieht sich auch auf das Komponieren von Songs.
    Geändert von Nightshadow ( 3.10.2017 um 14:17 Uhr)

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Equinox schreibt:
    Bei dem Text und den Blick nach draussen wurde ich sehr nachdenklich..habe ein kurzes Fazit in mir selber gezogen?
    Was habe ich erreicht? Warum bin ich so anders als die anderen? Warum habe ich keine Kinder und keinen Wunsch je welche zu haben? Warum habe ich immer noch ein Peter Pan Syndrom und bin nicht richtig erwachsen wie es sich für einen 44-jährigen gehört. Warum habe ich viele Jahre nicht bewusst gelebt und Habe aus Scham mein ADHS immer wieder verdrängt?
    Ging mir diese Wochenende sehr ähnlich, vorallem am Sonntag als wir von Köln wieder in die Schweiz gefahren sind. Ausser das ich 32 Jahre alt bin.

    Schon übel was sich in den Gedanken anbahnt wenn man während einer Fahrt einfach aus dem Fenster sieht.

    LG
    Geändert von Sennemaa ( 3.10.2017 um 14:48 Uhr)

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.729

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Hallo, sehe gerade du wohnst ja gar nicht so weit weg und dachte gerade, da könnten wir uns ja mal treffen.

    Nun kommt mir das lächerlich vor, doch warum nicht. Ich bin jetzt schon über 55 Jahre, das ist ein blödes Gefühl, vor allem weil die Beziehung nicht geklappt hat
    und ich keine Hoffnung auf eine neue habe und auch nicht will.

    Mit 44 Jahren war ich schon hier im Ruhrpott und meine Söhne 14 Jahre. Durch diese hab ich viel gelernt, einer ist Asperger-Autist der andere ADSler Hypo und eigentlich habe ich nur Probleme durch und mit oder wegen der Söhne. Doch dadurch hab ich das Leben und die Menschen kennengelernt und das ist erschreckend.

    Ich habe viel erlebt in Düsseldorf und Berlin und bin froh, im Nachhinein hab ich wenigstens gelebt, es war immer irgendwas los und immer etwas dramatisches. Sogar noch vor ein paar Jahren, ich hatte jedes Jahr eine Geburtstagsparty wie mein Leben lang und immer waren ein paar Menschen dabei die ich schon immer kannte und immer ein paar die ich neu kennengelernt hatte, auf meinem 50. Geburstag waren sogar sehr viele aus meiner damaligen ADS-Gruppe da.

    Es war oft Theater, laut und lebendig und es gab auch mal einen Streit. Doch jetzt im Nachhinein waren das richtige Parties und jeder hat im Nachhinein erzählt wie toll es war.

    Und jetzt, dieses Jahr habe ich das erste Mal nicht gefeiert. Warum, keine Ahnung oder doch......

    So nun hab ich soviel geschrieben und keine Ahnung ob das passt. Für mich ist das Leben so anstrengend wegen all der gesellschaftlichen Probleme durch die ich sehr beeinträchtigt bin und die mir Angst machen.

    Schöne Grüße aus dem Ruhrpott von Paula



    P.S. Nun war der Text weg und jetzt ist er wieder da, also poste ich ihn mal. Beim Zugfahren gucke ich immer wer so da ist und meistens finde ich welche mit denen ich quatschen kann. Zugfahren finde ich ganz nett, allerdings fahre ich ja nur hier im Ruhrpott und Rheinland herum. Meine letzte lange Zugfahrt war die 2003 von Berlin nach Krefeld, da hab ich meine Kinder zur Tante gebracht und am gleichen Tag wieder zurück von Krefeld nach Berlin und dann am nächsten Tag der Umzug von Berlin nach Bochum. Seitdem hab ich nur noch diese kurzen Zugfahrten gemacht.

    Früher waren die Zugfahren viel schöner, da konnte man in ein Abteil und die Vorhänge zumachen oder auch nicht. Mit den Kindern bin ich Weihnachten von Berlin nach Krefeld, dann in einem 6-er Platz Abteil und man konnte die Sitze noch zusammenschieben und die Kinder konnten da rumtoben, wie verreist man/frau übehaupt mit kleinen Kindern heutzutage?

    Ja und die Fenster öffnen konnte man auch noch und denen die am Bahnhof standen zuwinken. An diese Zeiten erinnere ich mich gerne, abfahren und ankommen, begrüsst werden und verabschiedet. Gut das ich erst jetzt darüber nachdenke ob der Zug schon abgefahren ist?

    Da bin ich ja wieder am Thema vorbei, weggeworfene Jahre war die Überschrift. Nein das ich meine Jahre weggeworfen habe, das fühle ich nicht, obwohl ich oft unglücklich war, hatte ich gleichzeitig viele glückliche Momente, auch wenn es nur Einbildung war, manchmal habe ich mir eingebildet ich würde jemand lieben wie z.B. den damaligen Kindergärtner in Berlin und das so gefühlt, heute denke ich, wie kamen diese Gefühle zustande...... immerhin hab ich gefühlt.

    Weggeworfen empfinde ich so, ich habe zu oft mir zuviel gefallen lassen und mich zu wenig behauptet und durchgesetzt.
    Geändert von Paula ( 3.10.2017 um 14:51 Uhr)

  7. #27
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Kurt Cobain was wrong about the treatment of Attention Deficit Hyperactivity Disorder. - Professor Michael Fitzgerald

    BBC News - Attention-deficit hyperactivity disorder link to genius

    und wie gesagt, die Fernsehbiographie "Montage of Heck" , das kommt da perfekt rüber, auf welche Art und Weise der Kurt die ganze Songs beim Herumklimpern und eben beim Tagträumen sozusagen komponiert hat.

  8. #28
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 729

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Ja, also zu Kurt Cobain hab ich mal vor 20 Jahren eine Biografie gelesen, in der geschrieben stand, dass er AD(H)S hat.

    Ich habe btw viele Freunde, die ernsthafte Künstler_innen sind ( u stand sogar schon selbst öfter mal mit auf der Bühne u habe auch mit Freunden mal an einem Kunstwettbewerb teilgenommen, bei dem wir sogar ein Preisgeld gewannen - wir waren sehr, sehr geflasht, weil niemand von uns hauptberuflicher Künstler war) , und alle haben definitiv echt einen Knall. Das ist vermutlich nicht immer AD(H)S, aber einen an der Waffel haben die alle. I like it, weil ist halt echt nie langweilig!

  9. #29
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Ich habe btw viele Freunde, die ernsthafte Künstler_innen sind ( u stand sogar schon selbst öfter mal mit auf der Bühne u habe auch mit Freunden mal an einem Kunstwettbewerb teilgenommen, bei dem wir sogar ein Preisgeld gewannen - wir waren sehr, sehr geflasht, weil niemand von uns hauptberuflicher Künstler war) , und alle haben definitiv echt einen Knall. Das ist vermutlich nicht immer AD(H)S, aber einen an der Waffel haben die alle.
    Ich denke den Knall muss man haben wenn man wochenlang probt um es dann 10 mal auf der Bühne zu zeigen. In meiner Theatertruppe würde ich 5 (von 32) als ADHS Kandidaten sehen, dazu kommen 3 die das auch schriftlich haben.

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt

    Na, Schauspieler und ADHS, Hollywood hat ja in manchen Kreisen schon den Beinamen "ADHD City"

    und 5 von 32 ist wohl massiv untertrieben.

    falsch gelesen: in DEINER Theater-Truppe , dann wird das da wohl stimmen, aber bei Schauspielern insgesamt wäre 5 von 32 untertrieben.

    zu Hollywood und ADHS: Ryan Gosling, Channing Tatum, Kristen Stewart u.a. sind nur die, bei denen es öffentlich bekannt ist. Die Dunkelziffer an undiagnostizierten und nicht-öffentlichen Fällen dürfte noch viel höher sein.
    Geändert von Nightshadow ( 3.10.2017 um 17:18 Uhr)

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. lebt einer von euch auch in einer adhs ads beziehung?
    Von katastrophee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 14:06
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 19:44
Thema: Weggeworfene Jahre/ Gedanken aus einer Zugfahrt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum