Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 56 von 56

Diskutiere im Thema Haushaltsorganisation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Haushaltsorganisation

    ...da ich nur ein Zimmer habe mit Etagen-Dusche und Etagen-Klo und ohne Küche / Kochnische und ich mich quasi immer von der Dönerbude vorne an der Straßenecke und von diversem Fast Food ernähre, kann ich auf Haushaltsführung fast komplett verzichten...die gewonnene Lebenszeit genieße ich...

    Minimalismus hat bei ADHS auch seine Vorteile...

  2. #52
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Haushaltsorganisation

    Der Gedanke, die ganze Wohnung wenigstens mal für einen Tag aufgeräumt und sauber zu bekommen, wäre bei unserer Familienorganisation ein solches Riesenprojekt, dass mir schon bei dem bloßen Gedanken daran der Schweiß ausbricht.
    Ich habe schon lange aufgegeben, diesem unerreichbaren Fernziel nachzueifern.

    Gar nichts mehr zu machen geht aber auch nicht.

    Ich mache das jetzt so:

    Wenn ich z.B. mal dreißig Minuten freie Zeit habe, stelle ich mir den Kurzzeitwecker, stöpsle mir meinen MP3-Player mit einer schönen Hörgeschichte oder Musik in die Ohren und erledige dann, so schnell ich kann, alles was mir an Unordnung und Schmutz so auffällt.
    Da ich dabei mit dem MP3-Player bestens unterhalten werde, ist die Versuchung auch nicht so groß, mich mit interessanten Fundstücken länger zu beschäftigen und das Putzen aufzugeben.

    Mein erreichbares Nahziel lautet: Es sieht hinterher besser aus als vorher.

    Für Kinder kann man den Zeitrahmen reduzieren (und muss wahrscheinlich den MP3-Player weglassen).

    Das klappt auch gut mit anderen lästigen Tätigkeiten. Man weiß, man darf aufhören, wenn man z.B. eine Viertelstunde lang sein Bestes gegeben hat, und nicht erst dann, wenn die eigentliche Sache vollkommen erledigt ist.

    Und irgendwie hat es auch was, z.B. gemeinsam mit Jane Austen die Toilette zu schrubben ;-).
    Geändert von Zebramama (12.11.2017 um 09:49 Uhr)

  3. #53
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Haushaltsorganisation

    Guten Morgen,

    ich weiß bis heute nicht, warum es Menschen gibt (Weiblein oder Männlein), die sich so dermaßen den Kopf über Haushalt zerbrechen, geschweige denn sich über dieses Thrma streiten können?! Ist mir echt ein Rätsel....

    ich persönlich mach das so:
    Nur so viel Haushalt machen wie nötig, mehr nicht! Dafür ist die Zeit mir einfach zu kostbar und der Tag viel zu kurz. Jeden Tag ein bisschen, ohne big zu übertreiben und in Stress ausartet.
    So, dass alle Familienmitglieder sich halt wohl fühlen.

    Ich muss abe noch erwähnen, dass mein Ehegatte ein Pedant hoch drei ist (vielleicht schon zwanghaft) und fast alles im Haushalt macht (außer kochen und Spülmaschine).

    An diesem Gefühl in einem Möbelhaus zu wohnen, habe ich mich schon längstens gewöhnt.

    Wir haben das in einer Paartherapie ausführlich besprochen.
    Ich werde meinem Mann nie gerecht werden, was seine Penibilität angeht und ich soll ihn putzen und machen lassen und bloß nicht versuchen ihn ändern zu wollen und mich bloß nicht darüber lustig machen!!

    Auch er muss lernen (durch mich!), dass es auch anders geht bzw. mit viel weniger geputze und einfach mal alles stehen und liegen zu lassen, um spontan was viel schöneres zu machen!! Sehr sehr harte Arbeit für uns beide......

    wichtigste Hausaufgabe der Paartherapeurin war:
    wenn ich als Ehefrau mich unwohl fühle, mit dem was mein Mann da gerade wieder putzt, darf ich ihn in sein Habdeln unterbrechen und ihn darauf hinweisen, dass das nicht nötig ist, was er gerade da macht.

    Und ich hab seit einem halben Jahr eine Putzfrau engagiert, die uns jeden Dienstag für zwei Stunden unterstützt.
    Auch bei diesem Thema ist mein Mann während der Therapie fast in Ohnmacht gefallen, aber die Therapeutin hat ihm das total klasse übermittelt, dass er anfangen muss seiner Ehefrau zu vertrauen und wenn ich als Frau entscheide für die Familie eine Putzfrau einzustellen, dann ist es okay. Genauso wie er ständig irgendwas für die Familie entscheidet, da hab ich als seine chaotische Frau noch nicht mal eingeatmet.

    Vielleicht liest sich hier in meinem Beitrag zwischen den Zeilen, dass mein Mann und ich sowas von gegensätzlich sind, dass sich hier die Frage auftun könnte, wie das überhaupt funktionieren kann?!


    Ich sag mal ganz vorsichtig:

    Es kann, wenn man/frau wirklich will!!

  4. #54
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.309

    AW: Haushaltsorganisation

    Ich habe es schon mit Listen versucht, hat nicht funktioniert. Jetzt mache ich es so, dass ich aufräume, wenn es zu chaotisch aussieht und spüle, wenn der Abwaschberg zu hoch ist.
    Eine Putzfrau kann ich mir finanziell leider nicht leisten.
    Heißt ja nicht, dass ich nicht putzen und aufräumen will, aber ich habe halt immer diese Verschieberitis und da dauert es eben schon mal etwas bis alles wieder tip-top aussieht.

  5. #55
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.314

    AW: Haushaltsorganisation

    Ich habe viel probiert und bei mich funktionniert es gut aufzuräumen wenn der Chaos mich nervt, oder wenn Besuch kommen... Es pendelt sich aus. Habe ich Stress, sieht chaotischer aus, geht es mich gut, sieht besser aus.

    Putzen kriege ich besser hin.

  6. #56
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Haushaltsorganisation

    Mir geht es wie du. Ich HASSE diese langweiligen, immer wiederkehrenden Aufgaben und dieses "Sisyphus" Gefühl...

    Ich habe es über die Jahre geschafft, manche Aufgaben wie "OG und EG inklusive Bad und WC" 2 Mal pro Woche an festen Tagen zu erledigen.

    Aber viel schiebe ich immer wieder vor mich hin (Außenanlage säubern, Fenster putzen, Keller aufräumen). und quäle mich dann mit schlechtem Gewissen...

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Haushaltsorganisation
    Von Herbstwind im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 11:22

Stichworte

Thema: Haushaltsorganisation im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum