Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Geheimnisvolles Namensgedächtnis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 146

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    @Moselpirat

    Das mit dem gordischen Knoten trifft bei mir auch zu. Das hängt wohl irgendwie zusammen... Also merken kann ich mir die Namen gar nicht so schlecht, aber mit dem Abrufen im nützlichen Moment happerts gewaltig.

    Und da leben jene Menschen mit zum verwechseln ähnlichem aber eben nicht gleich lautenden Namen meist noch so nahe im eigenen Umfeld...


    @ChaosQueeny

    Das mit den markanten Stimmen finde ich spannend. Also bei mir ist das so: Menschen mit denen ich über längere Zeit arbeit erkenne ich problemlos an der Stimme. Laufen die hinter mir durch und grüssen mich während ich mit einer anderen Tätigkeit beschäftigt bin grüsse ich sie meist mit Namen ohne mich umzudrehen.

    Das kommt bestimmt schräg an. Aber ich bin dann visuell eben nicht so abgelenkt als wenn ich jemanden auch noch vor mir sehe während ich mich an den Namen erinnern soll.
    Folglich muss es also auch an der Reizüberflutung liegen.



    Mich nervt das Thema im Moment total, weil ich mich beruflich in eine Richtung weiterentwickeln möchte wo das Namensgedächtnis eben auch eine wichtige Rolle spielt. Kann das gut gehen?

    Ich bewundere die vielen hier, die das akzeptieren können und auch noch mit Humor nehmen. Da bin ich definitiv an einem anderen Punkt!

    Auf alle Fälle lüftet sich das Geheimnis schon ein wenig.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.833

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    Ich werde oft gefragt, warum ich bei TV-Serien oder zT auch Filmen nicht gross hinschaue ...

    Okay, dafür irritiert es mich dann aber auch gewaltig, wenn zB Bruce Willis so gar nicht nach Bruce Willis ausschaut.
    Tatsächlich habe ich deshalb auch schon Filme oder Serien mit "falscher" Stimme abgeschaltet.


    Guckst du dein Gegenüber denn an? Ich habe festgestellt, dass ich mein Gegenüber selten direkt angucke, wenn ich mit jemanden rede ... bewegende Augen lenken zB ganz gewaltig ab.

    Verbringe ich längere Zeit mit jemanden, wobei möglichst auch eine emotionale Seite angesprochen wird bei mir, dann merke ich mir den Menschen irgendwann auch "ganzheitlich". Aus Stimme, Grösse, typischen Bewegungen usw wird dann zB das Gesamtkonzept "Andreas". Dann irritiert mich zwar noch immer der Wegfall einer Komponente, aber der Wiedererkennungswert (ganz besonders im Kontext) steigt deutlich an.

    Wobei ich dann aber noch immer kein richtiges Gesicht vor mir sehe, sondern eher eine sehr getrübte Version eines Gesichts, was ich der Einfachheit halber trotzdem mit "weisser Fleck" beschreibe, weil es so deutlich verständlich ist.

    Mir würden also vermutlich nicht einmal wirklich Bilder bei "neuen Menschen" helfen, sondern viel eher Videos.

    Wenn du aber ein Gesichtsgedächtnis irgendwo hast, dann könnte es dir vielleicht helfen, wenn du dein Handy benutzt und dort immer möglichst viele Menschen aus deinem Umkreis mit Telefonnummer UND Bild speichern kannst. Wenn du dazu die Leute noch in Gruppen und / oder einen Text-Vermerk (Besonderheiten) speichern kannst, könntest du dich so vielleicht trainieren ...

    Übrigens kommen die meisten Menschen deutlich besser damit zurecht, wenn man offen diese "Schwäche" eingesteht - ist man dann doch nicht soo perfekt und das macht tatsächlich auch sympatisch - als wenn man ihnen AD(H)S offenbart.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 146

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    Ja, das mit dem Bild speichern hilft bei mir tatsächlich, um mir die Namen besser merken zu können. Aber das Abrufen dieser gelernten Namen bleibt unergründlich. Reizüberflutung, mit den Gedanken ganz woanders...

    Zu dieser Schwäche stehen ohne ADHS anzusprechen ist definitiv der Königsweg - aber darin muss ich mich noch üben... Und beim vierten mal nachfragen hilft das auch nicht mehr. Kommt an wie Desinteresse am Gegenüber.

    Das Gegenüber angucken - ja aber das lenkt ab - besonders wenn ich spreche. Beim Zuhören geht's besser - aber dann verstehe ich oft den Inhalt nicht recht. Man kann eben nicht alles haben!

    In die Augen schauen übe ich seit der Diagnose oft und bewusst. Etwas das ich früher fast nie gemacht habe. Es ist schön - aber ich tauche dann in die Augen des Gegenübers ein und kann mich nur mit äusserster Anstrengung auf das Gespräch konzentrieren. Über kurz oder lang verliere ich bei längeren Gesprächen ohnehin meist den roten Faden. Ohne Notizen wird's schwierig.

    Bei Gesprächen mit mehreren Personen hilft manchmal nur:. Ist teils eine gute Strategie - macht aber auf Dauer einsam...


    Manchmal kann ich die Gedanken aber glasklar ordnen und rede alle in Grund und Boden. Dann funktioniert wohl die Signalübertragung gut oder ich bin eben ganz auf das Thema fokussiert. Dann stauen die anderen manchmal nicht schlecht.

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 392

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    Ja, das mit dem Bild speichern hilft bei mir tatsächlich, um mir die Namen besser merken zu können. Aber das Abrufen dieser gelernten Namen bleibt unergründlich. Reizüberflutung, mit den Gedanken ganz woanders...
    Wenn ich drüber nachdenke ist es bei mir auch eher ein Abrufproblem.


    Bei Gesprächen mit mehreren Personen hilft manchmal nur:https://adhs-chaoten.net/images/smilies/144.gif. Ist teils eine gute Strategie - macht aber auf Dauer einsam...
    Ja, das ist auch meine Ansicht. Aber zu versuchen in Gruppen mitzureden ist einfach zu anstrengend. Da merke ich immer wieder das es besser ist sich ganz rauszuhalten, innerlich abzuschalten.

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    Wenn ich Namen nur höre und dann auch ein bisschen Stress dabei ist wie zB. eine Vorstellung dann ist der Name sofort wieder weg. Keine Chance den wieder abzurufen. Wenn ich allerdings den Namen lese dann speichere ich mir das Bild mit dem Namen ab und kann es zuordnen.

    Das es habe ich schon öfters bemerkt. Da reicht schon ein E-Mail von der Person. Gehts euch auch so?

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 146

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    Wenn ich den Namen von Hand aufschreibe bleibt er mir eher: Beim Vorstellen ein absolutes Muss.

    Bild mit Namen hilft beim lernen/merken - aber das Abrufproblem wird dadurch nicht gelöst...

  7. #17
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 392

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    aber das Abrufproblem wird dadurch nicht gelöst...
    Ich kenne die Namen, aber sie fallen mir oft nicht ein wenn ich sie brauche. Habe nichts gefunden was mir da hilft, ausser das einfach als "normal" zu sehen.

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 146

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    Ja, das ist bei mir auch die Norm. Immerhin gibt die Erkenntnis vom Abrufproblem auch einen Vorteil: Ich muss nicht ständig an meinem Namensgedächtnis zweifeln. Ich brauche einfach Geduld - die ich mit ADHS eigentlich nicht habe - und irgendwann kommt der Name wieder an die Oberfläche.

    Dann kann ich ihn in meinem Kopfkino wieder nutzen - obwohl er in dem Moment für die Interaktion mit meinem Umfeld meist Nutzlos ist.

  9. #19
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.794

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    Circuxx schreibt:
    Wenn ich Namen nur höre und dann auch ein bisschen Stress dabei ist wie zB. eine Vorstellung dann ist der Name sofort wieder weg. Keine Chance den wieder abzurufen. Wenn ich allerdings den Namen lese dann speichere ich mir das Bild mit dem Namen ab und kann es zuordnen.

    Das es habe ich schon öfters bemerkt. Da reicht schon ein E-Mail von der Person. Gehts euch auch so?
    Oh ja!
    Ich sag nur:

    Telefonieren!



    Will ich den HAUCH einer Chance haben, aus diesem Kontakt mit einem (höchstwahrscheinlich und aus Prinzip! )geschätzten Mitmenschen herauszukommen,ohne einen weiteren Spitznamen, den nächsten beleidigten Menschen irgendwie beruhigen zu müssen oder ähnlich nervenaufreibende Zusatzaufgaben ist„parotting=papapeienartig es Nachplappern des Nachnamen meines Gesprächspartners ein absolutes„Muss“!

    Ulkigerweise hat das dazu geführt, das mir von durchaus kompetenter Seite perfekte Telefonskills zugeschrieben wurden. Das wiederum führte zum einen oder anderen doch eher „verunglückten“ Kompliment à la „Hach, hast DU eine tolle Art, mit Leuten zu telefonieren! Wie Du das immer machst, dass Du Dir die Namen merkst“.....et cetera pehpehchen...

    Ja, nee, eigentlich soll das nur dafür sorgen, dass die Namen nicht schon WÄHREND ich noch rede/telefoniere/die Person Ihren Namen gerade zuende artikuliert hat, vollständig in den dunklen Untiefen meiner Hirnwindungen abtauchen. Meine Kompensation funzt ZU GUT!!
    Bei Stress aber hilft nicht mal DAS. Ich konzentriere mich, so doll ich kann auf den Namen, die Person nennt ihn/stellt sich vor und SCHWUPPS,WEG ISSER!

    Beim Spaziergang ist sowas auch jedes Mal wieder total aufregend!! *aufgekratzt rumhibbel*
    Ich:„Oh, kuck mal, da vorn is doch der/die...äh...öhm...hier...ding ens...“

    Mitgänger:„Wer? Wasislos?“ *irritiert kuck*

    Ich:„Na, da hinten, das ist doch der...ach mann ey, jetzt kuck Du doch AUCH MAL!! *schmoll*
    MG: „Schrei mich nicht an!“
    Ich: „ICH SCHREI DOCH GAR NICHT!!

    Undsoweiter...ihr wisst schon...

    Wo warn wir jetzt grad?
    Ups. Fädchen fallen lassen.
    Tschuldigung.

    Macht man ruhig weiter. Ich such in aller Ruhe mein Fädchen und denn...


    Geändert von luftkopf33 (16.09.2017 um 01:52 Uhr)

  10. #20
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Geheimnisvolles Namensgedächtnis

    luftkopf33 schreibt:
    Oh ja!
    Ich sag nur:

    Telefonieren!



    Will ich den HAUCH einer Chance haben, aus diesem Kontakt mit einem (höchstwahrscheinlich und aus Prinzip! )geschätzten Mitmenschen herauszukommen,ohne einen weiteren Spitznamen, den nächsten beleidigten Menschen irgendwie beruhigen zu müssen oder ähnlich nervenaufreibende Zusatzaufgaben ist„parotting=papapeienartig es Nachplappern des Nachnamen meines Gesprächspartners ein absolutes„Muss“!

    Ulkigerweise hat das dazu geführt, das mir von durchaus kompetenter Seite perfekte Telefonskills zugeschrieben wurden. Das wiederum führte zum einen oder anderen doch eher „verunglückten“ Kompliment à la „Hach, hast DU eine tolle Art, mit Leuten zu telefonieren! Wie Du das immer machst, dass Du Dir die Namen merkst“.....et cetera pehpehchen...

    Ja, nee, eigentlich soll das nur dafür sorgen, dass die Namen nicht schon WÄHREND ich noch rede/telefoniere/die Person Ihren Namen gerade zuende artikuliert hat, vollständig in den dunklen Untiefen meiner Hirnwindungen abtauchen. Meine Kompensation funzt ZU GUT!!
    Bei Stress aber hilft nicht mal DAS. Ich konzentriere mich, so doll ich kann auf den Namen, die Person nennt ihn/stellt sich vor und SCHWUPPS,WEG ISSER!

    Beim Spaziergang ist sowas auch jedes Mal wieder total aufregend!! *aufgekratzt rumhibbel*
    Ich:„Oh, kuck mal, da vorn is doch der/die...äh...öhm...hier...ding ens...“

    Mitgänger:„Wer? Wasislos?“ *irritiert kuck*

    Ich:„Na, da hinten, das ist doch der...ach mann ey, jetzt kuck Du doch AUCH MAL!! *schmoll*
    MG: „Schrei mich nicht an!“
    Ich: „ICH SCHREI DOCH GAR NICHT!!

    Undsoweiter...ihr wisst schon...

    Wo warn wir jetzt grad?
    Ups. Fädchen fallen lassen.
    Tschuldigung.

    Macht man ruhig weiter. Ich such in aller Ruhe mein Fädchen und denn...


    Liebes Luftköpfchen,
    manchmal werd ich einfach nicht so ganz schlau aus deinen Botschaften , find sie aber interessant, hinterfragend, , zum Nachdenken anregend
    Liebe Gruesse
    Heidi


    Gesendet von meinem MediaPad M1 8.0 mit Tapatalk

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Namensgedächtnis verbessern
    Von Microskulpt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 5.10.2016, 23:34
  2. Gesichtserkennung und Namensgedächtnis
    Von Jenje im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.11.2015, 23:08
Thema: Geheimnisvolles Namensgedächtnis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum