Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Diskutiere im Thema Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    Hallo Michi,
    was du da schreibst hört sich sehr traurig an. Ich kenne diese Gefühle sehr gut.
    In der Schule wurde ich zum Abitur geprügelt. Musste am Abend, wenn mein Vater nachhause kam, Vokabeln lernen.
    Der Vokabeltest am nächsten Tag endete mit einer 6. Trotz wiederholen der 7. Klasse wurden meine Leistungen nicht besser.
    Die Daten in Geschichte konnte ich mir auch nicht merken. Geschichte 5.
    Ich wurde von den Lehrern für faul gehalten.
    Trotz Allem habe ich mein Abitur geschafft und nun kommt der Bezug zu dir: ich konnte zwar nicht lernen und nichts behalten.
    Ein Intelligenztest im hohen Alter von 40 hat ergeben, daß ich ein ganz schlauer bin. Das hilft mir auch nicht weiter.
    Trotzdem fühlte ich mich immer den Anderen geistig überlegen.
    Mitlerweile nach vielem Versagen und suchen nach dem was falsch ist an mir und warum ich gepunktet und nicht gestreift bin, wie die meisten anderen Menschen, hab ich mein Selbstwertgefühl gefunden. Und nun hier gelandet.

    Du mußt an dich glauben. Du bist etwas besonderes.

  2. #22
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    Ich habe mich zum Großteil in deinem Beitrag wiedergefunden.

    Der einzige Teil wo der Große unterschied liegt, ist wohl meine triste Kindheit. Deswegen weiß ich nicht, ob bei dir der gleiche Ursache- und Wirkungsmechanismus zutrifft.

    Dein Text ließt sich so, als würdest du das Versagen fürchten. Vor allem im sozialen Umfeld.
    Dieser Distress, welchen du dir selbst aufzwingst, bewirkt eine Panikreaktion und schaltet das Denken aus.

    Ich bin kein Experte und weiß nicht, ob folgendes im Zusammenhang steht. Stelle aber mal eine Theorie auf:

    Agoraphobie vor Menschen, welche bestimmte Erwartungsansprüche von dir haben. Durch die selbst gesteckten Ziele, welche du befürchtest nicht zu erreichen, entsteht eine spontan auftretende Panik. Schlussendlich führt das zu einer Depression, durch geringes Selbstvertrauen und Wertschätzung sich selbst gegenüber.

    Wie steht es denn dabei, wenn du Arbeiten alleine verrichten musst, gibt es hier ebenso diese Blockaden?

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    @Medikalt Danke für deine netten Worte. Auswendig lernen konnte ich auch kaum. Ich kann mich noch erinnern, dass ich es als Kind schon nicht gemocht habe, weil es mir so schwer viel, die Vokabeln oder Gedichte oder so in den Kopf zu bekommen und dort zu halten. Schön, dass du dein Selbstwertgefühl gefunden hast. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht immer leicht war. Bei mir gibt es Phasen an denen ich besser mit meinem Symptomen klar komme und Phasen wo ich mich einfach nur zuhause vergraben möchte und nicht weiß, wie es weitergehen soll.

    @Sandmann Danke für deinen Beitrag und dein Einfühlunsvermögen. Tut mir leid zu hören, dass du eine triste Kindheit hattest. Möchtest du davon erzählen? Deine Annahme, ich würde mich vor Versagen fürchten, ist teilweise war. Ich arbeite deswegen lieber alleine. Leider dürfte sich diese Panikraktion mittlerweile so tief in mir eingebrannt haben, dass ich Symptome auch beim alleine Denken habe. Ich setze mich dabei aber auch oft selbst unter Druck. Es ist sicher Teil des Problems.
    Manche Phänomene lassen sich aber meiner Meinung nach nicht damit erklären. Meine schlechte GEdächtnisleistung zB (oder hat es unbewusst mit psychischen Druck zu tun?). Manchmal sind gelernte Informationen oder Details einfach verflogen oder tief vergraben.

    Wenn ich mich zB. mit meiner "neurotypischen" Freundin vergleiche. Sie hört einmal etwas in einer Dokumentation und kann das Wissen besser aufrufen als ich, obwohl ich mich näher mit dem Thema beschäftigt habe und mich dafür interessiere. Sie kann FIlminhalte leichter wiedergeben, erinnert sich leichter an Namen, oder Situationen in denen wir etwas gemacht, gesehen, etc. haben.

    Grundsätzlich scheinen ihre Dinge schneller und besser aufzufallen. ZB bei Filmen, gewisse Handlungsabläufe. Sie kann besser kombinieren was passieren wird. Zum Teil aber auch deswegen, weil sie die vorangegangenen Handlung noch im Kopf präsent hat (Ich muss dann schon wieder darüber nachdenken, was eigentlich davor im Film geschehen ist.)

    Es führt zu Depressionen oder zumindest Dysthymie. Da hast du vollkommen recht.

    Liebe Grüße, Michael.

  4. #24
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    Ich habe verschiedene Tests gemacht, da ich die gleichen Gedächnisstörungen empfinde, wie du.
    Laut dem compterbasierenden Test waren keine Auffälligkeiten. Wobei man anmerken muss, dass man mit 20 in den gleichen Pool geworfen wird, wie Ende 50-Jährige.

    Jedenfalls konnte ich mich mit dieser Antwort nicht zufrieden geben, dass mein Denkvermögen im Rahmen sein sollte.
    Mein Psychologe meinte, dass diese Störung auftritt, da das Gehirn nicht mehr unterscheiden kann, welche Informationen wichtig sind, und welche nicht.
    Das führt dazu, dass man generell eine Blockade hat, neue Dinge aufzunehmen.

    Ich sehe das stark, wenn ich einen Film wiedergeben soll, welchen ich erst unmittelbar gesehen habe. Es wirkt alles sehr fern.
    Wenn man dieses Gefühl stark ausgeprägt hat, fühlt es sich an, als würde eine Depersonalisierung hier mitwirken.

  5. #25
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    Hallo Sandmann,
    Mitlerweile sehe ich das als Vorteil. Man kann ein und den selben Film häufiger sehen und er ist immer neu.
    Aber im Ernst: Ich finde es schon sehr nervig, wenn ich gefühlt das 100. Mal Criminal Minds sehe und meine Frau immer noch fragen muß wie die Darsteller im Film heißen.
    Noch schlimmer ist es, wenn mir die Fußballer meiner Lieblingsmanschaft nicht einfallen. ( Ich habe schon viele Jahre eine Dauerkarte und großes Interesse an Fußball)
    Dann spreche ich mit Freunden von meinen Problemen und muß mir anhören, daß ihnen ab und zu auch mal etwas nicht einfällt. Das sei doch nicht so schlimm.
    Ich finde es für mich sehr schlimm!

  6. #26
    Iro


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    Hi Michi,

    hast du schonmal von SCT gehört?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sluggish_cognitive_tempo
    (der englische Artikel hat noch mehr Inhalt)

    Deine Beschreibungen passen teilweise sehr gut dazu; besonders das langsame Denktempo und der geistige Nebel, der zwischen dir und dem Denken, bzw. deinem Gedächtnis liegt.
    Studien (steht auch in dem Artikel) zeigen außerdem, dass Amphetamin in mittlerer-hoher Dosis bei hypoaktiven besser anschlägt, als MPH. Hast du Amphetamin direkt wieder abgesetzt, nachdem du keine Wirkung verspürt hast? Vielleicht bei deinem neuen Versuch erstmal etwas höher schrauben, vielleicht kommt dann was.
    Viel Erfolg!

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    @Sandmann Die Dissoziationen, die du beschreibst kenne ich auch. Habe sie zwar nicht mehr so oft wie früher, aber ab und an treten sie noch auf. Dein Psychologe hat sicher auch recht. Ich habe hier im Forum auch viel über Reizfilterschwäche gelesen, weil ich anfangs nicht viel damit anfangen konnte. Bin ja eher in mich gekehrt, als das ich jedem Geräusch nachjagen muss. Auf Videoaufnahmen fällt mir aber auf, dass ich viel hecktischer als andere Menschen wirke (meine Blicke springen meist quer durch den Raum). Das fand ich interessant. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass ich beim denken und erinnern regelrecht von Emotionen überschwommen werde. Dann kann ich meine Gedanken garnicht mehr ordnen.
    Manches ist halt schwer einzuordnen, weil man ja keinen direkten Vergleich mit neurotypischen Menschen hat. Könnte ich nur einen Tag mit einem solchen tauschen, wäre es vl völlig klar, was falsch läuft.

    @Medikalt Das kenne ich auch gut.

    @Iro Danke für den Hinweis. Ich habe mich schon einmal in SCT reingelesen. Leider gibt es noch recht wenig Informationen darüber. Mein Psychiater hat mir einmal erzählt, dass diese Menschen auch ganzheitlich eher langsam sind. Also langsam reden, sich langsam bewegen und eben langsam denken. Das trifft nicht ganz auf mich zu. Ich denke manche Symptome von SCT und ADS Unaufmerksamer Typ, überschneiden sich aber.
    Ich nehme derzeit wieder regelmäßig Amphetamin, weil ich neue Sichtweisen gewonnen habe und gerade wieder einen Versuch starten will.

    lg.

  8. #28
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    Lumpi0815 schreibt:
    Mittlerweile scheint selbst das Träumen aus meiner Kindheit nicht mehr wirklich zu funktionieren.
    Hallo zusammen,

    das fehlen von Träumen ist nicht gut - es zeigt aus meiner laienhaften Sicht auf, dass die Verarbeitung von Erlebnissen im REM schlaf nicht mehr so funktioniert, wie sie sollte.
    Das kann verschiedene Ursachen haben - das Spektrum ist mit deinem Intellekt mit sicherheit autodidaktisch zu erforschen - wobei ich mich nicht auf ADHS versteifen würde, sondern auf eben die abspaltenden/folternden Mechanismen.

    Mir kommt das auch sehr bekannt vor - sowohl der Druck als auch diese seltsamen Erinnerungsblockaden. Der Druck ist nun weg, da ich eine parallele Krankheit entdecken konnte und Einwirkungen auf mich dadurch gelöst werden konnten. Aber zunächst würde ich mich auf dieses seltsame Gefühl der Sperre konzentrieren.

    Da hilft es auch, mal nachzudenken, was war denn in den letzten 6 Monaten so los im Leben.

    Kompensatorische Massnahmen würde ich einfach mal für 4 Wochen von der Einschätzung "sinnvoll" streichen...
    Stattdessen eher Achtsamkeit, Meditation, Yoga, Tai Chi Chuan - irgendwas was Balance bringt.

    Grüsse, Untrusted - on his way to reliability

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange

    Hallo

    @Untrusted Danke für deinen Beitrag und die Tipps! Was meinst du mit folternden Mechanismen? Dissozationen, Traumata, usw.? Ich erkundige mich seit kurzem auch stark in diese Richtung und habe schon einiges für mich mitnehmen können. Das starke Wechselbad der Gefühle kommen den unter- und übererregten Zustände, die oft bei Traumata aufzufinden sind recht nahe. Vor allem scheinen Ad(h)sler ja überhaupt anfällig für Dissoziationen usw. sein.

    Welche parallele Krankheit hast du denn entdeckt, wenn ich fragen darf?

    Selbstbeobachtung ist denke ich auf jeden Fall gut. Hinter manche kompensatorische Massnahmen muss ich halt erst mal kommen, bevor ich sie streichen kann :-).

    Lg, Michi.

Seite 3 von 3 Erste 123
Thema: Intelligent, aber nur am Papier Achtung Frust und Lange im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum