Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 47

Diskutiere im Thema Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Moselpirat schreibt:
    Korda, sie traute sich offenbar nicht zu, einen Anruf beim Arzt selbst zu tätigen. ich weiß, vielen tut es gut, aber viele sehr viel selbständigere sind schon bei so einem Auslandsaufenthalt gescheitert. und du wirst nicht viele Eltern finden, die ihre 18jährige recht unselbständige Tochter gerne ins Ausland schicken.

    es ist eine Rosskur, ähnlich wie einen Nichtschwimmer ins Becken zu werfen. Kann gut gehen , aber kann auch gründlich daneben gehen (und wie gesagt, ich kenne Gegenbeispiele).
    Sicherlich kann man scheitern. Aber ein Scheitern bringt einen in der Regel weiter. Und Scheitern tun auch Leute ohne Diagnose vom Psychiater. Es gehört zum Leben.

    Ich bin sicher, die Antwort zu kennen, wenn man Leute fragt, ob sie rückblickend entweder lieber Dinge versucht haben (und gescheitert sind), oder vor dem PC versauert sind.
    Geändert von Korda (16.08.2017 um 15:54 Uhr)

  2. #22
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Warum schreiben hier so viele "sie", ist doch ein "er", oder?

    Also zunächst mal, denke ich, kennt das jeder von uns, dass er sich von seinen Eltern missverstanden fühlt, oder?

    Mir jedenfalls ging es ganz genauso. Und auch ich habe den Fehler gemacht - und mache ihn bisweilen noch immer -, das, was in meiner Erziehung vielleicht nicht optimal gelaufen ist, als Grund für meine Probleme zu nehmen, sicherlich auch, um mein Gewissen zu beruhigen, da ich natürlich weiß, dass ich in vielen entscheidenden Situationen oftmals die Zügel habe schleifen lassen.

    Aber es geht ja jetzt um Dich:

    Du hast einen riesengroßen Vorteil gegenüber so vielen hier im Forum. Du bist erst 18 Jahre alt und weißt bereits um Deine ADHS. Glaube mir, viele hier, inklusive mir, beneiden Dich darum.

    Weiterhin hast Du einen zweiten Vorteil: ADHS ist heutzutage viel präsenter und die Hilfen wesentlich vielfältiger als in früheren Zeiten.

    Deshalb rate ich Dir: Nimm sie in Anspruch!!!

    Lerne Dich kennen! Du bist mehr als Abitur, Computer und Träume.

    Viele Dinge, die unsereins zur Verzweiflung getrieben haben, wie: Warum vergesse ich immer etwas, egal wie sehr ich mich anstrenge, um alles perfekt zu machen? Warum bin ich so schwankend in meinen Emotionen? Warum habe ich immer das Gefühl für alles mehr machen zu müssen als andere? Warum sind meine Leistungen an einem Tag hervorragend, am anderen unterirdisch? Was stimmt nicht mit mir? Warum kann ich mir nichts merken? Wie kann ich anders werden?

    ... kann ich zum Beispiel heute mit viel mehr Gelassenheit betrachten, weil ich weiß, woher sie rühren.

    Mit vielen Dingen kann man leben und zwar besser, als wenn man sich für alles immer selbst kasteit.

    Ich denke für Dich wird wichtig sein, Schritt für Schritt von Deinen Ablenkungen (Computer, Handy etc.) Abstand zu gewinnen. Dazu brauchst Du Dinge, die Dir Spaß machen und in denen Du gut bist.

    Ich würde Dir empfehlen:

    - Finde heraus, was Dir Spaß macht, womit Du Dir vorstellen kannst, Deinen Lebensunterhalt zu verdienen. Bedenke, DU und nur DU musst diese Tätigkeit vielleicht Dein Leben lang machen.

    - Sei offen und ehrlich zu Deinen Eltern. Verstecke Dich nicht. Sag ihnen, dass Du Probleme hast und finde gemeinsam mit ihnen Lösungen. Ein gewisser Druck von ihrer Seite ist mit Sicherheit richtig und wichtig, zu viel Druck kann aber auch kontraproduktiv sein.

    - Sie ehrlich zu Dir selbst. Frage Dich ehrlich, ob Du nicht eher ins Ausland willst, damit Deine Eltern möglichst wenig Einfluss auf Dich haben und Du tun und lassen kannst, was Du willst. Unterschätze diese Gefahr nicht. Das kann mächtig nach hinten losgehen.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Hall Buroku,

    ja das klingt nach einem "schwierigen Leben".
    Aber da es ja schon passiert ist und du einen Impfschaden hast, mußt du schauen dass du das Gift wieder aus deinem Körper rausbekommst!
    Eine Entgiftungskur wäre angebracht!

    Gehe zu einem "guten" Homöopathen!!
    Wichtig ist hatl, dass du nicht wieder irgendwelche Gifte schluckst! Das macht alles nur schlimmer!

    LG SA

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    sarahanna schreibt:
    Wichtig ist hatl, dass du nicht wieder irgendwelche Gifte schluckst! Das macht alles nur schlimmer!

    LG SA
    Lass mich raten: Methylphenidat gehört dazu, richtig?

    An den/die/das TE: Eine der schwierigen Kombinationen bei ADHS ist der unbändige Wunsch nach Autonomie gepaart mit der Verpeiltheit und dem gleichzeitigen Ignorieren von guten Ratschlägen.

    Das kennen wir hier alle mehr oder weniger. In der Pubertät/Adoleszenz haut die Kombi aber noch einmal richtig rein, weil Jugendliche grundsätzlich so ticken. ADHS potenziert das dann noch einmal. Und es wächst sich meistens nicht so richtig aus. Man kann aber lernen, es zu managen.

    Jetzt ist halt die Frage, wie Du mit deinen unkooperativen, schlecht erzogenen Eltern (unmöglich, sowas ;-)) umgehst.

    Grundsätzlich wünschen sie sich ja, dass du selbstständig wirst und irgendwann auf eigenen Beinen stehst. Wenn sich das in eine gute Richtung entwickelt, werden sie dich und deine Entscheidungen auch respektieren und dich auf deinem Weg unterstützen.

    Welche Schritte das jetzt im Einzelnen sind, wirst du am besten wissen. Allerdings kommen meiner Erfahrung nach konkrete und realistische Ziele, in kleine Etappen unterteilt, am besten bei "Autoritäten" an.

    Traumtänzerei, Forderungen und impulsiv ausgelebte Emotionen dagegen leider nicht so sehr. Was in unser aller Augen natürlich Mega ungerecht ist, aber so ist es nun mal - leider.

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    sarahanna schreibt:
    Gehe zu einem "guten" Homöopathen!!
    War zwar wahrscheinlich anders gemeint: Aber von mir eine 1+ mit Sternchen für die Anführungszeichen. Selten so gelacht, wenn jemand unabsichtlich die Wahrheit sagt :-)

    Chili

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Trolle besser nicht füttern, dann gehen sie selbst wieder.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    I glaub i bin im Irrenhaus

  8. #28
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Moselpirat schreibt:
    Hartz 4 würde dich weiter dahindämmern lassen,
    Da muss ich Einspruch erheben: ALGII ist kein Sedativum - das Dahindämmern wird immer noch von jedem höchstpersönlich erledigt!!

    Zwar ist ALGII nicht unbedingt das klügste System, trotzdem ist es eine Möglichkeit, ein Rechtsanspruch!, der einem helfen kann, sich wieder selber auf die Beine zu stellen. Oder vielleicht auch, sich überhaupt endlich selber auf die Beine zu stellen!

  9. #29
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    @chili_666 ich feier dich!

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    daher war der Rat mit dem Hartz 4, der vermutlivh auch zynisch gemeint war dennoch ein schlechter. Das schlimmste was dir eigentlich passieren kann ist, in deiner jetzigen Situation zu verharren. Hartz 4 würde dich weiter dahindämmern lassen, auf ewig am zocken.

    du würdest auch gar keins bekommen. Es muß schon ein sehr wichtiger Grund vorliegen, dass ein 18 jähriger vom Jobcenter eine Wohnung finanziert bekommt. Einen Rechtsanspruch darauf hat er erst mit 25. Vorher muß schon was Wichtiges vorliegen. Zu sagen "Meine Eltern wollen das ich den Hintern hoch bekomme" reicht nicht.


    Es ist keine Selbständigkeit, von den Eltern finanziert nix zu tun.

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Falscher Tonfall und die Selbstwahrnehmung
    Von Auriane im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 23:58
  2. Schule und Eltern und ADHS bei Eltern und Kinder!
    Von AndreasADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 00:21

Stichworte

Thema: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum