Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 47

Diskutiere im Thema Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.687

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Nachtrag: Adhs ist keine Krankheit. sondern eine Störung. Streich das Wort "Krankheit" aus deinem Kopf, denn ich glaube, es hindert dich daran, dein Leben in Angriff zu nehmen.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.255

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Moselpirat schreibt:
    Nachtrag: Adhs ist keine Krankheit. sondern eine Störung. Streich das Wort "Krankheit" aus deinem Kopf, denn ich glaube, es hindert dich daran, dein Leben in Angriff zu nehmen.
    Sehe ich genauso.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Lieber Buroku,

    ich kann mitempfinden, wie es Dir geht, denn ich kenne das von mir selbst. Und nun halt Dich fest: ich bin 37 Jahre alt!

    Ich habe schon einiges in meinem Leben "geschafft" - Ausbildung, Abitur, Arbeit - Heirat - und trotzdem bin ich in meinem Innern gar nicht allzu viele Schritte weit gekommen, denn ich weiß immer noch nicht, was ich mit meinem Leben anfangen soll. Mein Leben läuft zwar schon die ganze Zeit - aber eigentlich nur, weil es ja irgendwie muss.

    Die Frage: was stelle ich mit meinem Leben an? ist existentiell und ich hoffe, dass Du einen Weg findest, sie zu beantworten. Ich habe noch keinen Weg gefunden und versuche jetzt (erneut, erste nach kurzer Zeit abgebrochen), über eine Psychotherapie die Gründe für meinen mangelnden Lebensmut, Antrieb oder was es ist zu finden.

    Man kann eben nicht immer "einfach" etwas tun. Ich hoffe, Du fühlst Dich nicht allzu allein gelassen. Denk daran, dass es immer Hilfe gibt da draußen, Hilfe, zu sich selbst zu finden und Lebensmut zu schöpfen. Vielleicht wäre auch für Dich eine Therapie hilfreich.

    Grüße, Lefty

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Auch von mir noch ein Nachtrag, weil es ein wenig knapp und vielleicht auch nicht hilfreich war, was ich geschrieben hatte.

    Der Titel "Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern", den du gewählt hast, enthält ja zwei Aspekte:

    Du wünschst dir mehr Selbstständigkeit, das ist gut. Bei ADHS gibt es, so wie ich es bei mir erlebt habe, und wie es auch von Barkley beschrieben wird, eine Diskrepanz zwischen dem "wissen, was zu tun wäre" und dem "umsetzen können". Wenn das Dopamin-System gestört ist, kann man noch so viel das richtige wollen, vielleicht funktioniert es auch für kurze Zeit, aber langfristig scheitert man am Ende. Ich bin inzwischen auch davon überzeugt, dass die richtige Medikation die beste Hilfe darstellt.

    Den zweiten Teil deines Titles "falscher Umgang der Eltern" kann ich persönlich auch sehr gut nachvollziehen. Aber inzwischen habe ich verstanden, dass man nicht erwarten kann, dass sich die Eltern ändern. Ebensowenig wie man von einem, der ADHS hat, nicht erwarten kann, dass er aus eigener Kraft "sich zusammenreißen" kann. Falls du irgendwelche Vorstellungen in deiner Phantasie hast, dass sich deine Eltern mit der Thematik befassen sollten und dich verstehen sollten: Tu dir bitte das nicht selbst an, deine Eltern verändern zu wollen. Das funktioniert nicht und zieht dich nur runter. Deine Eltern wollten genausowenig von dir gemaßregelt werden wie du von ihnen. Konzentriere dich darauf, dir selbst zu helfen. Wenn deine Eltern irgendwann merken, dass du mehr Kontrolle über deine eigenen Handlungen bekommst, wird sich wahrscheinlich das Verhältnis zwischen euch ganz von selbst verändern. Das kann man nicht erzwingen oder "machen", sondern es geschieht oder es geschieht eben nicht.

    Alles Gute!

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Moselpirat schreibt:
    und irgendwie, ich weiß es nicht in Worte zu fassen, ich versuche es mal: hast du dich hier mal umgeschaut, mit welchen Problemen andere kämpfen müssen? wieviel Leid hier ist ? wiviele Nackenschläge hier manche einstecken müssen? und wie anderer Leute Zukunftchancen und finanzielle Ausstattung aussieht ? und deine "Schwäche" ist, dass du nicht in die gänge kommst, auch wenn du nur mit deinem Handy /Tablet herumspielen kannst ?
    du musst einfach erstmal wollen !
    wenn du dann wegen des Adhs nicht klarkommst, kannst du von einem Problem sprechen. Aber du versuchst es ja nicht einmal.
    Mir gings in dem Alter genauso: von allein nichts auf die Reihe kriegen (ja, weil gar nicht versucht) aber gleichzeitig die feste Überzeugung, man müsse mich nur lassen, ... DANN würde ich ...

    Nicht die gewonnene geistige Reife sondern nur die Depression, die sich nach einigen Jahren einstellte, erlaubt mir eine etwas realistische Sichtweise. Nur die mit der Depression einhergehende Existenzangst, erlaubt es, manches wenigstens zu versuchen.

    Leid und Nackenschläge habe ich genug erlebt um das sagen zu können: Doch, das IST das größte Problem: "Nicht in die Gänge kommen" und "einfach erstmal wollen" zu müssen.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 194

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Moselpirat schreibt:
    Für ein Medizinstudium bist du viel zu unselbständig, auch für ein Auslandsjahr. das bekommst du so nicht hin. Arbeite erstmal an deiner Abnabelung.
    Muss leider widersprechen.

    Auch ich war extrem unselbständig. Mit 24 bin ich zunächst für 6 Monate als Austauschstudent ins Ausland (Großbritannien). Im Effekt bin ich 10 Jahre dort geblieben inclusive abgeschlossenem Studium.

    Mir hat es den Allerwertesten gerettet und für mich war es die perfekte längst überfällige Abnabelung.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    Rotes Gesicht AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Hallo,
    ja das kommt mir bekannt vor, bei meinem "geiimpften" Sohn war es nicht anders.
    Aber meine 3 anderen Kinder, nämlich die, die ich gar nicht impfen ließ, sind da wie Wunderkinder!
    Das Handy ist unwichtig, sie waren nur in der Natur und an allem interessiert!
    Dort ein Käfer, da eine Libelle, und die freuten sich wenn wir in den Wald gingen, was bastelten usw.
    Sie interessierten sich für ALLES! Sie haben ALLE mit Auszeichnung die Schule abgeschlossen, sind absolut fit und gesund!
    Probleme wie: Konzentrationsschwäche, Lernschwäche, Allergie, Rückstände in der Entwicklung usw. gab es bei uns nicht!!!

    Mich wundert es nicht: enthaltene Zusatzstoffe JEDER Impfung sind:

    Aluminiumsulfat
    (Alzheimer/Demenz, verursacht im Körper Entzündungen), Quecksilber (verursacht schwere Schäden
    im Nervensystem und im Gehirn),
    Nano-Partikel (zerstören die Zellen), Thiomersal (führt zu absolut autismus-typischen Hirnschäden),
    Natriumtimerfonat, Phenoxyethanol, Formaldehyd-Exidotoxin (extrem giftig, verursacht Migräne, Schäden im Hormonsystem, Blindheit, Hirnschäden, Anfälle), 2Phenoxyethanol (sehr nerven- und nierenschädigend), Zusatzstoffe (reißen Löcher ins Gewebe), Antibiotika, usw……

    Jetzt fragen sich alle "warum wird dann geimpft, wenn es nur krank macht und eh nicht schützt?"
    Antwort: Die Ph.-Industrie verdient Milliarden an den Impfschäden!!!! Und Menschen mit "Gehirnschäden" merken den Betrug nicht mehr!

    Alles Liebe Sarah Anna
    Geändert von Sunshine (17.08.2017 um 15:07 Uhr) Grund: Name entfernt/Persönlichkeitsrecht

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Buroku schreibt:
    Und jetzt zu meinem größten Problem. Meine Eltern wissen gar nicht was es heißt, ADHS zu haben. Sie behandeln es wie eine Eigenschaft, die man mit eigener Kraft ändern kann.
    Nein, das tun sie eben nicht. Wenn sie das täten, dann würden Sie dich in Ausland fliegen lassen oder in einer anderen Stadt studieren und annehmen, du würdest die Selbstständigkeit einfach lernen, wenn du auf dich allein gestellt bist und es wirklich brauchst, oder spätestens nachdem du zum ersten mal auf die Schnauze gefallen bist. Nur das ist bei ADHS eben nicht der Fall.

    Ich frage mich: Bist nicht in Wirklichkeit du derjenige, der glaubt, dass "es" eine Eigenschaft ist, die du jederzeit mit eigener Kraft ändern könntest?

    Hast Du für dein Auslandsjahr, für das deine Eltern nur den Flug bezahlen müssen, bereits eine sicheres Jobangebot? Hast bereits eine Wohnung organisiert sowie eine Aufenthals- und Arbeitserlaubnis sowie eine Krankenversicherung? Du bist über alle Formalitäten informiert, wie Meldepflicht etc. sodadss du keinen Ärger mit Behörden bekommst.

    --> Falls ja, dann zweifle ich stark, dass du wirklich ADHS hast und stelle die Frage, warum du nicht einfach hier ein paar Monate Vollzeit arbeitest, bis du das Geld zusammen hast. Wenn die fünf Monate anstatt nichts zu tun, vollzeit gearbeitet hättest, dann könntest du dir den Flug locker leisten ... First Class ... nach Neuseeland.

    --> Falls nein, (also falls du dagegen wirklich ADHS hast), kann ich dir von mir auf andere schließend prophezeien: Auch am Tag deines Abfluges wirst du das nicht haben. :-) Warum glaubst du, dass dir im Ausland das Geld für Wohnung und Unterhalt finanzieren kannst, wenn du es hier nicht mal schafft dir mit Arbeit einen Flug zu finanzieren, der vermutlich billiger ist, als ein einziger Monat Lebensunterhalt. Meine Vermutung: Weil du glaubst deine Trägheit einfach ablegen zu können, sobald du nur die Perspektive hast, ins Ausland zu gehen. Nur dann wäre ADHS ja eine Eigenschaft, die man einfach von selbst ändern könnte. Und das ist es wohl nicht.

    Du planst Maschinenbau zu studieren und brauchst dafür nur noch das Geld für eine Wohnung in der entsprechenden Universitätsstadt: Was ist mit deiner Computerspielsucht? Was mit deiner Neigung, das Lernen vor dir herzuschieben. Meinst du, du wirst davon einfach lassen, sobald du Maschinenbau studierst? Fall ja: Bist dann nicht du derjenige, der (im Gegensatz zu deinen Eltern) glaubt, ADHS wäre eine Eigenschaft, die man einfach so ändern kann?

    Nichts von ADHS wissend, dachte ich mit 18 genau so. Wenn ich etwas studiere, was mich interessiert, dann wird das ganz anders sein. Nur leider: Auch bei einem Interessanten Studium gibt es Zeug zu lernen, das nicht so spannend ist. Im Grunde ist das Studium mitunter genauso langweilig wie die Schule, nur viel weniger Struktur, viel weniger Druck und Kontrolle und viel mehr Ablenkungsmöglichkeiten.

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Hallo Buroku,

    ich bin jetzt bewusst etwas sehr direkt. Bitte nimm es mir nicht krumm, ich bin momentan etwas häufiger gemein, weil ich seit 2 Wochen selbst auf neue Medikamente eingestellt werde und etwas frustiriert bin... Fakt ist aber: Ich verstehe deine Situation, glaube ich, sehr gut.

    Und hier kommt die taktlosen Fragen:

    Warum wunderst du dich denn bitte darüber das deine Eltern sich dir gegenüber so verhalten, obwohl du doch selbst in deinem Text schon die Gründe nennst warum sie sich so verhalten?

    Du hast große Ziele und scheinst recht ambitioniert zu sein, aber glaubst du das du sie auch erreichen kannst wenn du gezwungen werden musst selbst etwas dafür zu tun und innerlich die ganze Zeit vom Kopf her nur beim Zocken bist und die Medikamente die es dir erleichtern würden nach nur wenigen Tagen absetzt?


    Deine Situation ist wirklich blöd und es ist wirklich nicht schön wenn man sich von der eigenen Familie nicht verstanden fühlt.
    Du hast es aber selbst in der Hand etwas dagegen zu tun!
    Möchtest du mehr Verständnis, dann sorge dafür das deine Eltern von einer kompetenten Person (Psychiater?) informiert werden. Vielleicht wäre dein Psychologe ein guter Vermittler

    Es ist wirklich nicht leicht mit ADHS und leider muss ich dir auch sagen das es sich nur mit wirklich viel Arbeit an sich selbst leichter damit leben lassen wird, aber ich hoffe du schaffst es die Kraft aufzubringen deinen Weg damit umzugehen zu finden.
    Ich wünsche dir jedenfalls aus vollem Herzen das dir gelingt was du dir erhoffst.

    Beste Grüße,
    DasMaru


    P.S. Ich habe die Antworten der anderen hier nicht gelesen, weil ich gerade etwas unruhig und hektisch bin. Sorry.

  10. #20
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.687

    AW: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern

    Korda schreibt:
    Muss leider widersprechen.

    Auch ich war extrem unselbständig. Mit 24 bin ich zunächst für 6 Monate als Austauschstudent ins Ausland (Großbritannien). Im Effekt bin ich 10 Jahre dort geblieben inclusive abgeschlossenem Studium.

    Mir hat es den Allerwertesten gerettet und für mich war es die perfekte längst überfällige Abnabelung.

    Korda, sie traute sich offenbar nicht zu, einen Anruf beim Arzt selbst zu tätigen. ich weiß, vielen tut es gut, aber viele sehr viel selbständigere sind schon bei so einem Auslandsaufenthalt gescheitert. und du wirst nicht viele Eltern finden, die ihre 18jährige recht unselbständige Tochter gerne ins Ausland schicken.

    es ist eine Rosskur, ähnlich wie einen Nichtschwimmer ins Becken zu werfen. Kann gut gehen , aber kann auch gründlich daneben gehen (und wie gesagt, ich kenne Gegenbeispiele).

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Falscher Tonfall und die Selbstwahrnehmung
    Von Auriane im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 22:58
  2. Schule und Eltern und ADHS bei Eltern und Kinder!
    Von AndreasADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2014, 23:21

Stichworte

Thema: Keine Selbsständigkeit und falscher Umgang der Eltern im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum