Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema ADHS und Social Media im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Iro


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: ADHS und Social Media

    Social Media hat sich in meinen Augen in kürzester Zeit von einer guten Idee in eine niemals endende Talfahrt verwandelt. Mittlerweile ist es schon echt gruselig.
    Ich könnte mich darüber vorne und hinten auslassen und würde in einer Woche noch nicht fertig sein.

    - Die Leute, die ständig sinnlose Scheiße schreiben/teilen, weil der dümmste Spruch ja "so deep and true" ist.
    - Die Leute, deren einziger Lebensinhalt nurnoch aus Selbstinszenierung und Like-Generierung zu bestehen scheint. Ja, die 50 Bilder in deiner Galerie von deinem Wochenendsausflug sind alle ganz toll und sehenswert... (hat glaube ich noch niemals irgendjemand so empfunden)
    - Die Leute, die (un)absichtlich Falschmeldungen, Lügen und Propaganda verteilen (sei es Esoterik/Verschwörung/Nazimist/usw.).
    - Die Leute, welche verdammt nochmal Postillon-Artikel glauben und Satire nicht von Realität auseinanderhalten können.
    - Die Leute, die stolz auf ihre Ignoranz sind und auch nicht dazu bereit sind sich mit den 100 Gegenargumenten/Beweisen auseinanderzusetzen, weil es ja nicht in ihr Weltbild passt. (Seit wann ist dumm sein eigentlich cool?)
    und, und, und...

    Wann wird endlich der Internet-Führerschein eingeführt?

    Ich hab meine Kontakte auf FB auf dem absoluten Minimum gehalten und benutze das hauptsächlich nur zum chatten. Ich folge auch ein paar witzigen Seiten und Zeitungen, aber sonst ist das echt die absolute Hölle. Aber es wäre schön, wenn das Problem nur bei der Hirnverbrannten Nutzerbasis bleiben würde.

    Facebook hat einfach alle Daten. Wahrscheinlich gibts auch Daten über Menschen, die nichtmal einen Account haben, nur, weil ihr Umfeld zu viele Spuren im Internet hinterlässt, die auch auf andere zurückschließen lassen. Nachdem eine Beziehung von mir zu bruch gegangen ist, habe ich einen Tag darauf auf FB schon Werbung für Datingseiten angezeigt bekommen. Dabei stand über die Beziehung einfach garnichts auf FB, von keiner Person in unserem Umfeld. Scannen die jetzt schon die Chatverläufe? Es ist einfach nurnoch gruselig.

    Man kann (und sollte meiner Meinung) schon Angst haben, in welche Hände diese Daten fallen. Zum Glück leben wir hier in Deutschland. In China ist man mittlerweile schon so weit, dass jeder Bürger (bald) seinen eigenen Social Credit hat. Wer sich der Regierung gegenüber kritisch verhält, der fällt im Scoring nach unten, dazu gehört auch, wenn im eigenen Umfeld andere so unterwegs sind. Wer ein niedriges Scoring hat, bekommt Probleme auf dem Arbeitsmarkt und im privaten Umfeld. Wer will schon mit jemandem befreundet sein, der einem den eigenen Score ruiniert? So werden die Leute von ganz alleine isoliert oder durch Einschüchterung stumm gestellt. Hier ein Artikel dazu:

    China wants to give all of its citizens a score - and their rating could affect every area of their lives | The Independent

    Die Macht des Internets wird immernoch viel zu sehr unterschätzt. Momentan ist ja spätestens seit Trump überall von den stimmungsmachenden Bots und den russischen Hackern die Rede, aber sowas läuft auch schon seit viel längerer Zeit und keiner schaut hin. Selbst bei unserer geliebten Mutti:

    Angela Merkel: Ungewöhnlich viele Facebook-Fans aus dem Irak | STERN.de
    (man beachte die Erwähnung des Heise-Artikel von 2014)


    Bisher gibt es leider auch keinerlei Aussicht auf Besserung. Bevor wir uns Gedanken darüber machen, ob die Roboter der Zukunft uns Menschen gefährlich werden könnten, ala iRobot oder Terminator, sollten wir vielleicht erstmal dafür sorgen, dass wir später noch dazu in der Lage sind.


    Lange Rede, garkein Sinn:
    Das Internet mutiert zum größten Scheißehaufen der Geschichte und wir alle stürzen uns drauf wie Schmeißfliegen.

    Mini-Tirade Ende.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.321

    AW: ADHS und Social Media

    Ich persönlich mache um FB und Co. einen großen Bogen. Dort wird meiner Meinung nach einfach zu viel Mist geschrieben.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: ADHS und Social Media

    @4KI.konzert So ist es!

    Ansonsten entgehen dir wichtige Infos wie:
    Der Hund hat lustig gebellt, die Katze hat sich gerade gereckt, der Cappuchinio ist fertig, Frauen, resp. Männer sind doof, Marsmenschen auch, das Kind von entfernstester Bekannten X hat Abi gemacht, das Kind von ... wie kommt sie auf meine Freundesliste? - Kann jetzt laufen.
    Und dazu kommen politische Meinungen, aus jedem Kontext gerissen und die ständige Drohnung - "ich werfe alle von meiner Freundesliste, die X oder Y sind", Verfehlungen, angenommene, interpretierte und tatsächliche führen grundsätzlich zu einer öffentlichen Hexenverbrennung - Angemessenheit, Objketivität? Was ist das bitte?
    Und erst die Schlachten! Anführer A gegen Anführer B - inkl des Gefloges. Themen? Egal!

    Wunderbar sind die Social Media - nun ja, FB eben, wenn man gerade Groll hegt, an wochenlager Schlaflosigkeit leidet, das Gefühl hat, ungerechtfertigter Weise single zu sein oder einfach die ganze Welt blöd findet.
    Dann bieten sich schier endlose Möglihckeiten, den Frust abzubauen. Ich kann einfach laut und öffentlich vor mich hin grummeln, oder ich beiße allen virutelle ins Bein, mische mich in jede Unterhaltung ein oder stelle einfach eine provokante Frage - es gibt sie ja immer, die anderen Frustrierten, die darauf anspringen.

    Und wenn meine Welt ganz grau ist, dann gehe ich einen Schritt weiter - suche andere Möglichkeiten. Ich könnte ja mal etwas richtig schlecht bewerten, ein Feuerchen legen! Ein YT Video, eine CD, Hörbuch, Buch, einen Arzt, ein Restaurant - ich habe die Wahl und das Wort, immer!

    Das war mein Wort zum Sonntag ... es ist nicht ganz so ernst zu nehmen. Allerdings drückt es recht gut aus, wie all diese Informationen in meinem Hirn ankommen und bewertet werden.

  4. #14
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 16

    AW: ADHS und Social Media

    Mir ging es mit FB und Co. ähnlich. Fand die Nutzung enorm anstrengend. Und der Tag an dem ich mein Profil "gelöscht" habe hat deutlich zu meinem allgemeinen Wohlbefinden beigetragen.

    Würde auch versuchen nur noch mit nem einfachen Berufsaccount zu arbeiten wenn ich beruflich nicht verzichten könnte. Gleich neuen Account erstellen und nur berufliche Kontakte einladen damit wieder ne klare Trennung besteht auch gefühlt.

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 59

    AW: ADHS und Social Media

    Ich like nur Seiten die mich wirklich interessieren. Interessiert sie mich nicht mehr oder der Inhalt ändert sich entlike ich sie wieder.
    Eine Seite die eine Cousine erstellt hat, konnte ich nicht einfach entliken. In dem Fall hab ich einfach nur auf "diese Seite nicht mehr abonieren" geklickt.
    Somit taucht der Seiteninhalt nicht mehr ständig bei mir auf.

    Auch bei Freunden und Bekannten habe ich es ähnlich gemacht.
    Posten sie mir zu viel, klicke ich ins rechte obere Eck des Posts und wähle "weniger von XY anzeigen". Reicht das nicht oder ich will gar nichts mehr von der Person sehen, dann wähle ich "alle Beiträge von XY verbergen".

    Die betroffenen Personen merken davon nichts, man ist schließlich immer noch auf Facebook mit ihnen befreundet. Der einzige Unterschied ist, dass einem nicht mehr jedes Posting angezeigt wird.

    Und wenn dich die dir empfohlenen Seiten und Werbung nervt, empfehle ich dir die Werbeeinstellungen zu ändern.

    Ich hoffe das hilft dir weiter. : )

  6. #16
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.779

    AW: ADHS und Social Media

    interessant,dass so viele über FB klagen und so viel Mist da laäuft und dennoch so viele nicht ohne können.

    ich hab mich bisher immer davon abhalten können, zum einen weiß ich, dass ich gefährdet bin zum anderen, weil ich das kleine FB, dieses werkenntwen schon öde fand.

    kannst du dich nicht wenigstens teilweise rausziehen ? ich glaube, es schadet einem Image nicht, wenn man auch mal einfach "nein" sagt und es nicht nötig hat, überall immer dabei zu sein und auf den neuesten Stand. aber es ist sicherlich schwierig zu filtern, wo es geht und in welchem Grad.


    toitoitoi, ich hatte bisher nicht das Gefühl gehabt, mit meinem Nicht account was verpasst zu haben und hier so ein Thread bestätigt mich darin.

    was mich wirklich ärgert ist, wenn aber Mitgliedschaft in FB oder twitter quasi schon vorausgesetzt wird, wenn zB öffentliche Sender für nähere Informationen auf ihre FB seite verweisen. das ist ja so, als würden sie für Kunden bstimmter Vereine Sonderkonditionen einräumen bzw pushen. oder nichtkunden dieser rein kommerziellen Anbieter von vorneherein ausschließen. oder wie schon eben gesagt: ich glaub, es ist für sie undenkbar, nicht dort Mitglied zu sein. *kopfschüttel*
    wenn sie nur Menschen mit einer bestimmten Kreditkarte Zugang gewähren würden, gabe es einen Aufschrei. Bei FBMitgliedschaft als Voraussetzung scheint es komischerweise keine Probleme zu geben.

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: ADHS und Social Media

    @Juni: ich kann dir leider immer noch nicht eine PN schicken.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. In Kriese selbst abgeßetzte Media einfach wieder nehmen?
    Von Malemaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 15:25
  2. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31
  3. wieder was von deutschlandradio social media und aufmerksamkeit
    Von howie im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 14:50
Thema: ADHS und Social Media im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum