Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Wenn ihr neue leute kennen lernt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Wann erzählt ihr das ihr ads habt? Zuzugeben das ich depressionen habe,fiel mir leichter.

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Hallo Platsch,

    ich habe die Diagnose nicht so lang, weshalb ich da nur bedingt auf Erfahrungen zurückgreifen kann, aber es wissen nur mein engster Freundeskreis, meine Geschwister und mein Eltern etwas davon, was auch so bleiben soll. Irgendwie bewundere ich die Menschen, die damit offen umgehen und denen es egal ist, was andere Leute über sie denken, aber für mich wäre das zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellbar.

    Der Grund ist der Ruf von AD(H)S in unserer Gesellschaft. Die meisten Menschen, die ich bisher getroffen habe, halten AD(H)S für eine Modeerscheinung und "Betroffene" seien einfach nur zu faul.

    Beste Grüße

    Schrottkopf

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Hey,

    habe seit 1 Jahr die Diagnose ADHS. Bei mir ist das eher umgekehrt: Vor ein paar Jahren hatte ich Depressionen und habe Antidepressiva eingenommen, das habe ich so gut wie niemandem erzählt, weil ich das sehr unangenehm fand. Vom ADHS wissen zumindest meine Freunde/Famile... fand es nie schlimm darüber zu sprechen. Nur an der Uni hänge ich das nicht unbedingt an die große Glocke aus genau den Gründen, die Schrottkopf beschrieben hat.

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Also bei mir weiß es meine enge Familie (+Partner) und meine engsten Freunde.
    Neuen Leuten erzähle ich es meist nicht, mit Ausnahme von potentiellen Partnern, da kommt es meist nach einer gewissen Zeit eh zur Sprache, weil man viele der ADHS spezifischen Verhaltensweisen nur schlecht verstecken kann und ich möchte lieber, dass er meine Krankheit kennt, als dass er denkt ich höre nicht zu, weil es mit zb nicht wichtig ist.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.659

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    In der Regel gar nicht.

    Schrottkopf schreibt:
    es wissen nur mein engster Freundeskreis, meine Geschwister und mein Eltern etwas davon
    Nein, auch meine Eltern und Geschwister wissen nichts davon und sollen das auch nicht wissen, aber natürlich meine Frau und meine Kinder.

    Einige wenige Freunde auch, aber das hat weniger mit dem Grad der Freundschaft zu tun als damit ob sie (potenziell) betroffene Kinder haben.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.255

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Wenn ich neue Leute kennenlerne, halte ich mich bezüglich meiner Erkrankung sehr bedeckt. Ich kenne diese Personen ja noch nicht zu lange und weiß nicht wie hinterher
    womöglich noch hinter meinem Rücken darüber geredet wird.

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Nach der Diagnose ging mir plötzlich ein Licht auf, warum in der Kreativbranche viele von meinen Einfällen gut leben können, ich selbst aber nicht so unbedingt. Deshalb wäre ein berufliches "Outing" für mein Geschäft wohl absolut kontraproduktiv. Privat habe ich zwei guten Freuden davon erzählt, die selbst aber eher ungläubig reagierten, so als sei ADHS nun ein neuer Spleen von mir: "Och, nee, komm ... schusselig bin ich auch. Dann müsste ich das ja auch haben." Ich hab' es dann sein lassen.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Ja mir geht es schon um einen potentielen partner,er sieht mein unordnung und scheint kein problem damit zu haben. Unaufmerksam im Gepräch bin ich nicht. Konflikte sind aufgetaucht, als er mir etwas beibringen wollte und ich gesagt habe das ich nicht soviel informationen aufeinmal verarbeiten kann, ads als erklärung ist mir selbst erst später aufgefallen. Ich hatte vorallem im Focus als Linkshänder doch noch Sensen zu lernen. Angst vor Gerede habe ich eigentlich nicht, soweit vertraue ich ihm schon. Eher Angst dass die Möglichkeit von ADS für ihn nicht vorstellbar ist.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.255

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    platsch schreibt:
    Ja mir geht es schon um einen potentielen partner,er sieht mein unordnung und scheint kein problem damit zu haben
    Denke mal, das ist doch schon ein guter Ansatz. Da er nichts zu dir gesagt und so wie ich es verstanden habe auch ruhig geblieben ist, würde ich erst einmal abwarten,
    bevor ich mich oute.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Wenn ihr neue leute kennen lernt?

    Liebe platsch,

    ich habe über 10 Jahre mit meinen beiden Kindern allein gelebt, weil ich es mir nicht zugetraut habe, in einer Partnerschaft "rund um die Uhr" die Erwartungen eines nicht-ads-lers
    erfüllen zu können, an Aufmerksamkeit in Gesprächen, Erinnerungsvermögen, motorische Geschicklichkeit (Kleckern und Sachen fallen lassen), Ordnung-halten usw.
    Ich bin sogar fast immer zu Hause geblieben und nur dann ausgegangen, wenn ich einen "guten Tag" hatte, und "wie normal" sein konnte. Auch war es mir lange Zeit sehr peinlich,
    nicht alles so gut zu können, wie "alle anderen".
    Meine Diagnose habe ich 2004 mit 39 Jahren bekommen. Mit den Medikamenten kam ich schnell sehr gut klar und seitdem war es mir möglich, "mein ads" genauer zu beobachten und mir entsprechende Strategien auszudenken, wie ich dem entgegen steuern kann.
    Ordnung in meiner Wohnung halten ist mir immer noch nicht möglich, habe aber einen Partner, der selbst nicht zu ordentlich ist und auch "nicht normal" (Asperger).

    Meiner Erfahrung nach können sich nicht-betroffene gar nicht vorstellen, was es bedeutet, den Alltag mit dieser angezogenen Handbremse-ads zu meistern.
    Da mein Partner selbst seine eigenen besonderen Wahrnehmungen hat, habe ich bei ihm nicht diesen verständnislos-mitleidig-ungeduldigen Blick gesehen,
    wie bei vielen nicht-ads-lern, wenn ich "mal wieder merkwürdig" bin.
    Häufig habe ich von nicht-betroffenen gehört:
    "Vergesslich bin ich auch", "mir fällt auch dauernd was hin", "bin auch unordentlich" - ja, aber die sind das meist 1x/Woche,
    während es einen ads-ler an "schlechten Tagen" mindestens gleich 3x erwischt.
    Ich sage neuen Leuten also nicht mehr, was ich nicht kann, sondern bitte gleich um die kleinen Hilfestellungen, die ich gerade brauche.
    Bsp.: Oft habe ich viel im Haushalt getan und gerade die Spülmaschine aus- und eingeräumt und dann ist bei mir ganz plötzlich irgendwie "die Luft raus"...dann schaff ich's nicht mehr, das Reinigungspulver in das Kläppchen einzufüllen, die Tür zu schliessen und die Maschine anzustellen. Eigentlich eine lächerliche Kleinigkeit.
    Hat mir immer sehr zu schaffen gemacht, so eine Kleinigkeit dann nicht mehr hin zu kriegen.
    Heute sag ich einfach nur zu irgendwem, der gerade vorbei kommt: "Würdest du bitte mal die Maschine für mich anstellen" - Und das klappt immer.
    Freundlich um Hilfe gefragt, ohne irgendeine Erklärung, wieso ich das nicht selbst mache(n kann) und niemand macht mehr komische Bemerkungen über meine Unfähigkeit.

    Also schau lieber, was du an kleinen Hilfestellungen. von den Menschen in deinem Leben, nutzen kannst, um mit der schwankenden Leistungsfähigkeit des ads gut zurecht zu kommen. Bitte einfach darum und trau dich, enge Beziehungen einzugehen.
    Diese Freunde und Partner müssen das dann schon wissen, kommen damit aber gut zurecht, wenn du selbst genau weißt, was du schaffst und wobei du (gelegentlich) Hilfe brauchst. Dann werden die Störungen des ads mit der Zeit weniger, oder es fällt nicht mehr so auf, weil du und dein Partner euch dann ganz natürlich gegenseitig Dinge abnehmt, die ihr gerade "besser" könnt, als der andere.
    Und wer unangenehm reagiert, wenn du über dein ads sprichst, den kannst du sowieso nicht auf Dauer in deinem Leben ertragen.
    Es sollte schon eine gleiche Ebene zwischen euch geben...und ein gegenseitige wohlwollende Fürsorge - sonst stresst du dich nur, um dem anderen zu gefallen.

Ähnliche Themen

  1. Wie reagiert Ihr, wenn Leute... Vorurteile
    Von Moonshine5 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 1.06.2017, 10:39
  2. Wenn die Leute 1000 Antworten haben, und dennoch keine Ahnung
    Von @lexander im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 4.09.2015, 10:07
  3. Leute nicht anschauen , wenn man mit ihnen spricht oder ihnen zuhört?
    Von thunfisch im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 2.03.2013, 12:49
  4. ADS´lerin lernt ADS´ler kennen!
    Von Berlinerin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 19:25
Thema: Wenn ihr neue leute kennen lernt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum