Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Überforderung - was macht ihr dagegen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 52

    Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Hallo zusammen,

    heute war meine Blutabnahme, wenn die Werte hier sind, kann ich zum Endspurt bei mir in der Ambulanz.
    Ich habe ja noch keine schriftliche Diagnose, und auch noch kein "Endegespräch" im Testverfahren gehabt.
    Also auch noch keine Empfehlung ob Medikamente, oder nur Therapie.

    Obwohl ich sagen muss, ich hatte vor einigen Jahren Venlafaxin gegen meine Depris bekommen und es ging alles um einiges "leichter".

    Aktuell bin ich ja auf Jobsuche , dann hab ich beim Jobcenter angeleihert, dass ich zum medizinischen Dienst komme, weil ich aufgrund meiner Bandscheibe auch nicht mehr so der fitteste bin - und das mit mitte 30

    Das bringt mich ja schon ein wenig ins Wanken . . .

    Nun bin Ich bin seit Anfang des Jahres Pflegestelle für den Katzenschutzbund.
    Problem grade: Ich bin mein ganzes Leben nur eine Mieze gewöhnt, aktuell hab ich seit einigen Tagen zwei.
    Natürlich ein Sensibelchen und ein Suppenkasper (was? das soll ich fressen? Lieber Jammer ich die ganze Nacht!).

    Das erste Paar das ich bisher hatte mussten wir nach einer Woche trennen, diese kannten sich aber absolut nicht, und man dachte nur das sie sich verstehen.
    In dieser Woche konnte ich nicht einmal mehr etwas zu Hause essen, es war hier Mord und Totschlag, grade wenn ich füttern musste und habe nach einer Woche um Hilfe geschrien. Zum Glück konnte man einen der Jungs in einer anderen Pflegestelle unterbringen.
    Also bisher keine guten Erfahrungen, wenn es um ein Duo geht.
    Ich bin mir nicht sicher, ob grade wieder einmal alles zuviel für mich wird
    Habe auch die letzten Tage noch unruhiger geschlafen als sonst auch schon.
    Da ist das erste mal gut, dass ich nicht arbeiten muss . . .

    Also zusammenfassung: aktuell keine Medis, keine Therapie, hoffnungslos auf Jobsuche, (gefühltes) Chaos mit dem Jobcenter und ich fühle mich persönlich etwas Überfordert mit den beiden Miezen (die ja nur so lange bleiben, bis sie vermittelt wurden - was aber unter Umständen sich hinziehen kann)- habt ihr ein paar Tipps, damit ich nicht anfange am Rad zu drehen?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Miezen erstmal abgeben oder nur eine ruhige, alte Dame oder so.

    Man tendiert dazu, sich noch mehr Chaos ins Haus zu holen, wenn's eh schon brennt.

    Ansonsten hilft nur warten auf die Ergebnisse, das Gespräch und die weiteren Schritte wie Medikation und Therapie. Das ist nicht gerade einfach, aber dir bleibt da ja nichts anderes übrig.

    Zum Jobcenter kann ich nichts sagen. Da kommt es wohl auf den Betreuer an. Was stünde denn da an? Bewerben oder wie?

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.246

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Ich würde an deiner Stelle erst einmal eine Liste mit Prioritäten erstellen und diese dann Schritt für Schritt abarbeiten. Denke so kannst du das Chaos ein wenig
    in geordnetere Bahnen lenken.

    Drücke dir die Daumen.

  4. #4
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.147

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Ich sehe der Diagnose schon als das wichtigste und dann die Behandliung... Der Rest kommt dann schon.

    Wegen Katzen, aus Erfahrung (bin mit diese Tieren aufgewachsen): Weibchen vertragen sich oft besser mit andere Artgenossen als Männchen, da sie weniger aggressiv sind... 2 Sehr dominanten Tiere=ärger, wird oft laut, 2 sehr unterschiedliche Tieren (1 Draufgänger + 1 Scheue) geht auch nicht. Allgemein: Eine arrogante Macho sollte lieber allein bleiben (oder mit Menschen, kann sehr gut klappen mit uns), oder mit eine Katzedame die weder zu dominant (sonst Streit) noch zu scheu ist (wird sie die Zeit unten die Möbeln verbringen).
    In jeden Fall ist auch wichtig, wenn du 2 Katzen hast, dass du genug Platz hast, damit sich jeden gut zurückziehen kann, wenn sie danach ist. Es sind auch Reviertieren (besonders unkastrierte Männchen!) und deswegen brauche sie ihre eigene "Raum".

    Sonst bis zum Diagnose, kannst du dich schon über ADS informieren. Auf der Net (auf gute Quellen achten) oder mit Bücher... Ich habe es auch so gemacht und hilfreich gefunden.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 566

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Hallo,

    als meine beiden Katzen im Alter von 12 Wochen bei mir einzogen, habe ich erstmal 3 kg abgenommen, weil die beiden Wirbelwindeeinfach durch ihre bloße Anwesenheit meinen Stresspegel in positiver Hinsicht erhöhten. Sie tobten auch Nachts viel durch die Gegend und über's Bett und mich. Es dauerte eine Weile, ehe sie anfingen, sich da mehr nach mir zu richten. Einen richtigen Wach-/SchlafRhythmus habe ich ja nicht, aber sie passen sich damittlerweile trotzdem irgendwie an.

    Ich weiß nicht, inwieweit du vorher Erfahrung mit Katzen hattest: Aber man kann nicht einfach 2 Katzen, die sich nicht kennen, zusammensetzen. Das führt in aller Regel zu viel Stress unter den Katzen mit Fauchen, Anbrummen, echten Kämpfen. Von daher ist "Mord & Totschlag" da ganz normal und ich denke, da würde sich auch ein nicht AD(H)S-ler sehr, sehr schnell überfordert fühlen.

    Kann mich dem Tipp von Fandorin daher nur anschließen, als dass du nur eine (ältere) Katze in Pflege nehmen solltest. Ansonsten gibt es auch ein echt tolles Katzenforum im Internet. Ich weiß grad nicht, ob ich das hier verlinken darf. Ich schick dir gern eine PN mit nem Link, wenn du magst.

    LG, Hyper

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 566

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    P.S. Was das Fressen angeht: Ich habe hier inzwischen zwei echte "Suppenkasper". Als Babys haben sie alles gefressen, nun fressen sie beide nur noch die eine Sorte.

    Katzen brauchen wohl 3-5 Tage, um auch anderes Futter anzubrobieren.

    Der Trick ist, das neue Futter immer mit dazu zu stellen, auch wenn man es erstmal 3-4 Tage letztlich wegschmeißen muss. Spätestens ab Tag 5 naschen sie dann wohl auch vom neuen Futter.

    Bisher habe ich es leider noch nicht geschafft, es durchzuziehen, habe es aber noch vor.

    Das ist keine böse Absicht der Katzen, sondern Katzen reagieren tatsächlich sehr, sehr sensibel auf unbekanntes Futter (Durchfall etc.).

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Hi zusammen,

    stürzt euch doch nicht gleich auf die armen Miezen, die können ja wirklich am wenigsten dafür, dass es bei mir im Moment rund geht
    Aber mir geht es auch wieder besser, das ist im Moment bei mir extrem schwankend.
    Es sind nicht die beiden, die mich so ins Chaos bringen, sondern ich selbst, weil ich Gefahren sehe, die keine sind und ich setzte mich selbst unter Stress wo gar keiner ist.
    Leider kenne ich das von mir schon zu gut.
    In den ersten Tagen hilflose Überforderung mit etwas (darum ja meine Frage wie ihr das macht) und einige Tage später hat sich das so eingependelt, als hätte ich nie etwas anderes gemacht.

    Grade wenn ich etwas vollkommen alleine neu bewältigen muss, sei es privat oder beruflich.

    Aber um noch mal auf die Beiden zu kommen:

    Mit dem Mord und Totschlag bezog sich auf das letzte Paar das ich bekam. Die kamen aus Spanien und wir wussten nx über die beiden. Es hieß, sie würden sich kennen, aber leider waren die vom Charakter wie 2 Magnete die sich abstoßen.

    Die jetztigen beiden sind Brüder und ein Herz und eine Seele, gibt keinen Streit, es wird zusammen Blödsinn gemacht und der Mutigere passt auf den Sensiblen auf.
    Jetzt wo ich ein wenig den Kopf frei habe, muss ich sagen: Die sind ein Traumpaar! Bauen keinen Scheiß und mit vollen Magen schläft man sogar bei mir im Bett.

    Im Moment herrscht extremer Mangel an Pflegestellen, darum bin ich ja verzweifelt aus meinem "Urlaub" geholt worden.
    Da ich den Spitznamen "Katzenflüsterer" weg habe, bin ich meist der erste Ansprechpartner, wenn es um Sensibelchen oder "iks Menschen" geht.
    Bisher haben sich hier alle immer geöffnet und wurden richtige Kletten, was sie dann auch im neuen Zuhause beibehalten haben

    Mein "Urlaub" bestand jetzt aus 8 Wochen Pflegestellen-Pause. Ich wollte mich ordnen, hatte grad Job verloren, dann stand der Test der ADHS Amblanz auf den Plan, ich wollte wegfahren . . .wegfahren ist nicht wenn man erst alles vom Jobcenter absegnen lassen muss und zustäzlich selbst nicht weiß wie man abschalten soll.

    Ich bin jetzt ein halbes Jahr Pflegestelle und mit einigen Jahren Unterbrechnung seit 34 Jahren Mitbewohner von Katzen ^^
    Es ist ja immer so die bleiben also lange bis sie ein neues Zuhause gefunden haben.
    Das kann morgen schon so weit sein, dass kann aber auch erst in einem halben Jahr passieren.
    Wir haben Ferien in NRW und da sind viele potentielle neue Besitzer und auch Pflegestellen im Urlaub.

    Ich war die letzte Tage nur so unsicher, weil ich plötzlich 2 bekam und kein Futter angepackt wurde was ich anbot.
    Sind ja auch erst seit Dienstag bei mir - für mich, genauso wie für sie eine riesen Umstellung.

    Gestern abend, hatte ich dann endlich die Erleuchtung - das richtige Futter war im Napf.
    Hab zwar die Vorbesitzerin um Fressgewohnheiten gebeten, aber 3 Tage, 3 verschiedene Antworten.
    Gestern abend hatte ich dann endlich beide satt und die Nacht verlief ruhig
    @Hyper: Ich mach jetzt auch die 2 schüssel Methode, die bekommen immer etwas von dem Unbekannten dazu gestellt, denn der Sensible probiert eher das neue, als der Suppenkasper, und vielleicht guckt der sich was ab ^^
    Ich frier das Zeug Portionsweise ein, so muss ich nicht so viel weg werfen ^^

    Vielen Dank nochmals für eure Tipps.
    Mit der Liste werde ich in Angriff nehmen und mich in das Handbuch einlesen, dass ich von der Ambulanz bekommen habe.

    Ihr könnt mir ja die Daumen drücken, dass die beiden Herzchen schnell ein neues Zuhause finden =°.°=

    Aber manchmal denke ich: Vorher ging es doch auch!
    Ich frage mich warum die Gewissheit der Diagnose mich so aus dem Ruder wirft
    Geändert von Mirrorcube (28.07.2017 um 13:53 Uhr)

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Hey Mirrorcube,

    ich hab ein paar Kätzchentipps für dich, die dir (hoffentlich) helfen könnten:

    - Unser Kätzchen (Asiatische HK, 2J) war anfangs auch extrem wählerisch und hat oft nicht gefressen, obwohl wir die komplette Palette durchbrobiert haben. Letzendlich kam heraus, dass sie eigentlich nur Huhn/Geflügel und Rind mag. Futter von anderen Tieren, insbesondere Fisch hat sie tagelang nicht angerührt, egal ob nass/trocken oder Leckerli.
    Seitdem gibts abwechselnd Huhn und Rind, jeweils als Trocken- und Nassfutter (getrennte Näpfe) und keine Probleme mehr.

    - Es ist auch sehr entscheidend, wo die Näpfe stehen: Alles immer in frischen, getrennten Näpfen anbieten und in der Wohnung verteilen! Manche Katzen mögen an manchen Stellen einfach nicht essen. Den Napf in ein anderes Zimmer gestellt und meistens huscht Kitty dann hinterher und frisst sofort. An solchen Stellen künftig immer "Essen servieren".

    - Beim Trinken sind die Fellknäule noch pingeliger! Unsere Katze trinkt grundätzlich nur Wasser aus dem Napf, wenn es mit Eiswürfeln gekühlt ist! An heißen Tagen muss ich dass dann sogar auch noch machen, weil sie eher dehydrieren würde, als warmes Wasser trinken

    Ich frage mich warum die Gewissheit der Diagnose mich so aus dem Ruder wirft https://adhs-chaoten.net/images/smilies/066.gif
    Das geht den meisten Spätdiagnostizierten so, mir eingeschlossen. Plötzlich wird dir die Hoffnung, das dieses "Säckchen", dass du dein Leben lang mit dir rumschleppst, entgegen aller bisherigen Hoffnung dein Leben lang bleiben wird. Vorher konnte man sich noch eine idealisierte Zukunft ohne Säckchen vorstellen, es wird schon werden. Doch ADHS heißt angeboren, heißt das Säckchen bleibt für immer! Das ist dann dieser Schockmoment.

    Man braucht dann etwas, bis man gelernt hat, dass das Säckchen zwar immer bleiben wird, aber man kann daraus einen bequemen Rucksack oder ein hübsches Gucci-Täschchen machen. Ab da gehts bergauf, versprochen!

  9. #9
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.147

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Ich frage mich warum die Gewissheit der Diagnose mich so aus dem Ruder wirft https://adhs-chaoten.net/images/smilies/066.gif
    Dass kenne sicher noch viel anderen so was . Da hast mit deine Art deine Schwierigkeiten seit immer gelebt, blieben viele offenen Fragen und auf einmal könnte doch die Erklärung, die Lösung kommen.

    Ich habe der Diagnose vor 10 Jahren bekommen, habe sonst auch einiges anders erlebt, aber die Diagnose selber war schon einschneidet in mein Leben.

    Wenn du schon auf der Ruder bist, bist auch schneller von Miezen gestresst und es kann sein dass sie davon auch was mitbekommen und selber ein bisschen unruhiger werden (wobei es jetzt sehr gut geht).

    Wegen Futter, ich habe auch eine andere Tricks gelesen: Alte und neue Futter in Napf mischen und zwar am Anfang wenig von neue (20%) und dann jeden Tag etwa streigern. Ich weiss nicht mehr wie schnell, aber du kannst auch die Tieren beobachten zum schauen ob es geht.

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Überforderung - was macht ihr dagegen?

    Hi Reli,

    oh auch son Prinz zuhause

    Oh ja, grade andere Katzenbesitzer kennen das Spiel XD Aber gestern abend war ein super Anblick, beide saßen nebeneinander und haben sich den Bauch vollgeschlagen.
    Der Platz ist also abgenommen.
    Grade wird eine der Ikea-Regal-Einsätze in Beschlag genommen ^^
    Auch hier in fast allen Räumen nen Wasserpott und im Wozi dazu dann einen do-it-yourself-Katzenrbrunnen ^^

    Wollte ja garnicht das es in einem Katzentread ausartet
    Danke noch mal für die Tipps jetzt wo die beiden fressen und vor allem satt sind, geht es mir auch viel besser. Nun kann ich dann auch anfangen mit dem Futterumstellen ^^ (Schälchen zu Dose, von Zuckerhaltig, zu Zucker und Getreidefrei ... .) mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ^^

    Ab da gehts bergauf, versprochen!
    Danke

    Ich denke, obwohl ich schon länger vermutet habe, dass ich es haben könnte (und darum auch den Test angestrebt habe), ist die Gewissheit auf der einen Seite ein Gefühl der Befreiung und gleichzeitig absolutes Neuland.

    Grade wenn man von dem [hier bitte schimpfwort eingeben] Jobcenter abhängig ist, arbeiten will und immer und immer wieder scheitert, denkt man doch irgendwann das es einen Grund haben muss.
    Und den habe ich jetzt endlich.

    Ich denke wenn ich kommende Woche die Blutwerte habe und den Termin zu den Endgesprächen machen werde, sieht die Welt schon viel anders aus
    Geändert von Mirrorcube (28.07.2017 um 14:24 Uhr)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Augenringe, was dagegen tun?
    Von Exul im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 23:18
  2. Kein Hungergefühl, Mahlzeiten vergessen... Was macht ihr dagegen ?
    Von Somniatrix im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 15:40
  3. Alles was ein Normalo wach macht, macht mich müde und entspannt....
    Von LadyRedBull im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 18:46
Thema: Überforderung - was macht ihr dagegen? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum