Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(

    Hi Sumpfi,

    Vorab:
    ich kenne Dich ja nun nicht und weiß auch nichts Genaues.
    Das heißt, was ich schreibe kann vollommen daneben liegen ...

    Wenn ich das richtig verstanden habe, soll ja eine Medikation dem ADHSler genau dabei unterstützen die Aufmerksamkeitsspanne zu verlängern und die Konzentrationsfähigkeit zu verbessern.

    Du schreibst, dass o.g. Punkte bei Dir durch MPH schon besser geworden sind.

    Aber mal davon ausgehend, dass das was Du beschreibst (a-d) Dir nicht nur im Forum Probleme bereitet dann ist das ja nun weit davon entfernt, dass Sumpfi sich "alltagstauglich" fühlen kann.

    Bist Du Dir und ist Dein Arzt sich sicher, dass MPH bei Dir genügend wirkt?
    Wenn nein: hast du schon einmal ein anderes MPH-Präparat ausprobiert oder ein Langzeit- MPH oder ein anderes Stimulans?

    Gut .... bei mir ist es z.B. so, dass ich lange Texte mit komplexeren Sätzen ausdrucken muss, weil es mir schwerfällt diese am Bildschirm zu lesen.
    Aber ausgedruckt habe ich mit dem Lesen und Verstehen keine Probleme.

    Und wenn es Dich so anstrengt auf Beiträge zu antworten:
    könnte es sein, dass Du etwas zu Perfektionismus neigst und besonders "gut antworten" möchtest und deshalb nicht vorwärts kommst und/oder es Dich deshalb so anstrengt?
    In manchen Situationen ergeht es mir da ähnlich wie Dir.

    Aber gerade hier im Forum ist die Toleranz gegenüber Tipp-, Wortwahl- und Satzbaufehlern relativ groß.
    Das heißt, vielleicht könntest Du mit diesen Gedanken etwas lockerer und entspannter an das Schreiben herangehen - und dann kostet es Dich ev. weniger Kraft.

    Wegen der Sozialphobie:
    ist das eine Folge, dass Du aufgrund Deines ADHS häufiger "abgelehnt" wurdest,v.a. in Gruppen?

    Aber gerade dann wäre es womöglich eine große Chance für Dich an einer therapeutisch betreuten Gruppe teilzunehmen.

    In einer solchen Gruppe würdest Du von den Teilnehmern der Gruppe Rückmeldungen bekommen wie Du nach außen wirkst aber ein Therapeut achtet darauf, dass kein Teilnehmer gemobbt wird.

    So hättest Du die Möglichkeit diesbezüglich neue Erfahrungen zu machen und könntest feststellen, dass viele andere Menschen (auch solche von denen du es nie denken würdest) auch Probleme haben.

    Grüße von pingpong





    Sumpfloch schreibt:
    Hallö pingpong,

    jo ich nehm Medikinet,
    es geht mir damit auch´n gutes Stück besser,
    das war alles schon viel schlimmer bei/mit mir !

    So genau hab ich´s dem Doc nun noch nicht mitgeteilt,
    dass ich Schwierigkeiten hab z.B. mit E-Mails oder im Forum Beiträge zu schreiben,
    dass mich das auslaugt,
    weil ich immer wieder meine Gedanken sortieren muss...
    MPH-mäßig bin ich nun auf 3x 30mg und mehr soll ich nicht !
    Hab nun seit kurzem noch etwas für Abends bekommen 10mg Melperon um dann den Rebound etwa abzufangen.

    Ich denk mal ne Therapie hilft mir da auch nicht weiter,
    was das konzentrieren-aufs-Schreiben-und-danach-nicht-ausgelaugt-zu-sein betrifft.
    Und sozialphobisch hatte mir damals (nun schon ein paar Jahre her) ne lange Tharapie nullkommanix gebracht.
    Und mein Doc meint auch (wie ich) dass eine, wie auch immer Therapie oder Gruppe, bei mir eher kontraproduktiv wäre, eben wegen der Sozialphobie... es würde mich wohl mehr belasten als mir letztendlich nützen.

    Grüßle und Danke
    Sumpfi

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(

    Hi pingpong,

    jo Sumpfi fühlt sich oft und in mehrerlei Hinsicht nicht "alltagstauglich" !

    Doc meint wohl ich würds mph wohl schnell verdauen, aber bei 90mg (retardiert) wäre die Grenze für mich.
    Er hat mir auch vorgeschlagen Concerta auszutesten, ich hab aber keine Lust mehr mit rumtesten, denk die Abstände mit den 30ern sind schon OK.

    Wenn ich einen langen Text vor mir hab, muss ich ja erstmal sehen, ob der überhaupt etwas für mich ist, und wenn ich mir nach ner Weile immer noch unschlüssig bin wirds schon recht schwer weiterzulesen... oh man es geht grad schon wieder heftig los dass es quälend wird mit dem dranbleiben da verkrampf sich mit wieder das Hirn !
    Jaaaaaa, ich neig zu dem sch... Perfektionismus ,
    bessere andauern wieder aus während ich schreibe,
    und grad hab ich wieder einen Punkt erreicht wo echt alles qualvoll wird,
    ich verkrampfe und könnt mir grad wieder voll auf die Beine hauen um da wieder rauszukommen...

    Die SP hatte sich damals mit zunehmenden Drogenkonsum gesteigert.

    Nee, hab schon ne lange Psychotherapie hinter mir und Gruppe war ich auch,
    hat nix gebracht.

    Sorry, muss mich jetzt ins Bett schmeissen,
    mir kribbelts an den Händen,
    überreizt, ausgelaugt

    Danke !!!

    Lieb Grüßle und
    guts Nächtle,

    Sumpfi

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(

    Hi Sumpfi,

    3x30mg retardiertes MPH .. das klingt aber komisch.

    Bei mir hat MPH auch nicht gewirkt.
    Ich werde demnächst Amphetamin ausprobieren.

    Therapie ist nicht gleich Therapie, Therapeut nicht gleich Therapeut und es gibt auch verschiedene Gruppentherapien ....

    Und ich denke, ein bißchen Perfektionismus ist nicht schlecht (bei den wichtigen Dingen) aber wenn man vor lauter alles-perfekt-machen- wollen gar nichts mehr geregelt kriegt wirds hinderlich ...

    Vielleicht solltest Du über Folgendes nachdenken:

    1. ev. anderes Medikament oder Medikamenten-Kombination
    2. geeignete (Gruppe)therapie - sinnvollerweise mit anderem Ansatz als die bisherigen


    Gruß von pingpong

    Gute Ruhe ....schlaf gut!
    Sumpfloch schreibt:
    Hi pingpong,

    jo Sumpfi fühlt sich oft und in mehrerlei Hinsicht nicht "alltagstauglich" !

    Doc meint wohl ich würds mph wohl schnell verdauen, aber bei 90mg (retardiert) wäre die Grenze für mich.
    Er hat mir auch vorgeschlagen Concerta auszutesten, ich hab aber keine Lust mehr mit rumtesten, denk die Abstände mit den 30ern sind schon OK.

    Wenn ich einen langen Text vor mir hab, muss ich ja erstmal sehen, ob der überhaupt etwas für mich ist, und wenn ich mir nach ner Weile immer noch unschlüssig bin wirds schon recht schwer weiterzulesen... oh man es geht grad schon wieder heftig los dass es quälend wird mit dem dranbleiben da verkrampf sich mit wieder das Hirn !
    Jaaaaaa, ich neig zu dem sch... Perfektionismus ,
    bessere andauern wieder aus während ich schreibe,
    und grad hab ich wieder einen Punkt erreicht wo echt alles qualvoll wird,
    ich verkrampfe und könnt mir grad wieder voll auf die Beine hauen um da wieder rauszukommen...

    Die SP hatte sich damals mit zunehmenden Drogenkonsum gesteigert.

    Nee, hab schon ne lange Psychotherapie hinter mir und Gruppe war ich auch,
    hat nix gebracht.

    Sorry, muss mich jetzt ins Bett schmeissen,
    mir kribbelts an den Händen,
    überreizt, ausgelaugt

    Danke !!!

    Lieb Grüßle und
    guts Nächtle,

    Sumpfi

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(

    Moin pingpong,

    ich glaub medikamentös ist da nix mehr zu machen,
    außer mph kommt für mich nix in Frage (Vergangenheit),
    und die Grenze hab ich ja schon erreicht.

    Therapie hat wirklich keinen Sinn mehr für mich,
    ich lebe Teils auf dem Lande (ca. 2/3) und Teils in der Großstadt (ca. 1/3).
    Bin nun grad wieder hier auf dem Lande,
    da erhole ich mich quasi immer wieder von der Stadt und dem ganzen Trubel,
    das ist eh schon ne Mega-Therapie für mich !

    Und ich hab grad sowieso mehr als Rennerei mit Ärzten und so,
    ...demnächst steht ne OP am Knie an (eventuell folgt auch irgendwann das andere).
    Dann hab ich noch ne Baustelle am Rücken und noch eine an der Schulter...
    (...ich plädiere ja immer noch für ein Rezept ab 40 für´n Bolzenschussgerät )
    Beim ADHS-Doc muss ich auch so ca. alle 4 Wochen vorbeischauen,
    damit ich keinen Ärger mit der KK bekomme,
    das ist schon alles recht stressig für mich die ganzen Termine...
    ...neben dem vielen anderen dort.
    Bin auch nicht so ganz flexibel, es muss alles vorgeplant sein,
    da ich meist mit dem Zug fahre (Bahncard/Sparpreise).
    Mir wäre das einfach zuviel,
    und ich verspreche mir auch absolut nix von einer Therapie,
    selbst der Doc meint es würde mich eher stressen als nützen !

    Grüßle,
    und nen supi Tach
    wünscht,
    . . . . Sumpfi

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(

    Hallo Sumpfloch!

    Vielleicht ist es für Dich besser, wenn DuDeine Beiträge ersteinmal offline schreibst, egal, ob es Dein eigener Thread ist oder Du in einem Anderen antwortest.

    Du kannst Dir auch mehrere Stunden / Tage zeit lassen mit dem Schreiben. Das heißt, Du fängst an zu schreiben, und wenn Du k.o bist, dann speicherst Du die Datei, um später daran weiterzuschreiben. Genau so habe ich meinen Eingangsbeitrag geschrieben. Das Verfassen dieses Beitrags hat sogar mehrere Monate gedauert und der ist noch immer nicht fertig. Jedesmal, wenn ich irgendwo diesen Text benötige, dann überarbeite ich ihn.

    Gruß
    icke!

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(

    mir geht es wie pingpong.
    wenn ich etwas in gedrucktem zustand vor mir habe, funktioniert es auch viel besser als auf dem monitor. das ist irgendwie augenfreundlicher & man kann sich so besser auf´s lesen konzentrieren & nicht auf´s augenscharfgestelltlassen.
    (deswegen bin ich auch verdammt froh, daß der - vermeintliche - fortschritt das gute alte analoge buch noch nicht vom markt verdrängt hat! ein buch kann ich überall hin mitnehmen & solange lesen, bis ich keine lust mehr hab. unabhängig von einem PC oder einer stromversorgung.)

    allerdings ist es generell bei forenbeiträgen ja so, daß immer wieder was neues dazukommt. man sich dann also vllt. ne echt tolle antwort zurechtformuliert hat & dann klickt man auf den "antwort"-button & stellt fest: "mist, ich hab ne ganze seite total übersehen!"
    geht mir zumindest oft so.
    dann denk ich oft, die anderen halten mich jetzt bestimmt für total doof, weil ich gar nicht lese, bevor ich schreibe......

    ich bin froh zu lesen, daß ich nicht die einzige bin, die es oft nicht gebacken kriegt, lange beträge (die dann schlimmstenfalls ohne absätze geschrieben wurden) zu lesen, auch wenn sie mich interessieren....

    ganz ehrlich: meistens bin ich davon so erschlagen, daß ich es schlicht & ergreifend sein lasse, den beitrag zu lesen....... bitte nicht böse sein!

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 182

    AW: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-(

    Moin zusammen,

    ja das übel fäng ja schon beim lesen kilometerlange Texte oder endlos Threads an, ich kann das erstmal nur so überfliegen, da kann man natürlich schnell genau das wichtige übersehen, also wenns dann interessant zu sein scheint, dann doch alles lesen, eventuell fang ich dann an mittendrin zu merken, dass es nun doch nix ist für mich, dann geh ich zum nächsten Beitrag / Thread, eventuell ist der wieder so lang, klingt aber interessant, also selbes Spiel... dann bin ich oft schon so bematscht, dass ich erst gar net mehr anzufangen brauch überhaupt ans Schreiben zu denken

    Auch interessiert mich oft viel zu viel gleichzeitig, bin im www noch hier und da am recherchieren weil mir andere Sachen durch den Kopf gehen, wenn ich dann strikt bei einem bleiben will geht das gar net, dann wäre es voll der Zwang sich an etwas ranmachen zu MÜSSEN dann lass ichs lieber. Also bin ich noch hier und da im Gedanken...
    Wenn ich dann noch Texte aufschieb, die also später fertig texten will, dann geht das auch meist net mehr, zwischendurch hat sich dann wahrscheinlich schon längst das nächste angesammelt und/oder mein Text ist schon gar net mehr aktuell zu brauchen...

    Ein Dilemma


    ...also muss ich schon vieles im Vorherein aussortieren,
    was zu lang und mühselig aussieht
    (auch wenn es mich interessieren würde)


    Grüßle,
    Sumpfi

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. "Lass mich, doch verlass mich nicht" - Cordula Neuhaus
    Von Foxielein im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 4.01.2017, 21:11
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 22:33
  3. wenn ich ihn verstehen kann, wird es leichter für mich
    Von gewitterhexe im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 2.11.2009, 17:07

Stichworte

Thema: R.I.P. ...kann mich nicht kundtun :-( im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum