Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Antriebslosigkeit, Verplantheit... aber dann doch wieder alles anders. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 6

    Antriebslosigkeit, Verplantheit... aber dann doch wieder alles anders.

    Moin Community,

    Ich bin jetzt endlich seit Mai in Behandlung mit Medikinet, vorher war alles durcheinander und ich konnte nicht die Leistung bringen, die ich mir wünschte. Heute kann ich sagen: Lebensverbesserung! 30 mg retardiert, eine Morgens.

    Doch wo zum Teufel kommt diese Antriebslosigkeit her? Und diese Verplantheit? Doch von Anfang an...

    Ich mag die Ordnung, die Ziele die ich mir stecke habe ich schon vor der Behandlung immer erfüllt - war aber unleidlich zu anderen und konnte mich nur schwer hineinversetzen in diese Situationen. Die Ruhe fehlte, mich mit anderen vernünftig zu unterhalten. Und Fokus auf Aufgaben aufzubauen gelang mir nie. Mit Medikinet gelingt es mir viel besser, ich habe jetzt seit zwei Monaten auch täglich begonnen zu meditieren.

    Grade zum Start der Behandlung - neues Medikament - wow super! Hier spielte wohl etwas der Glaube und die Psyche mit rein.
    Nach zwei Monaten ist es anders. Zu mir kurz: Gehe gerne ins Fitness, drei bis vier mal die Woche muss sein. Gesund ernähren liegt in Kombination mit Typ 1 Diabetes, Insulinpumpen behandelt und kontinuierliche Blutzuckermessung ist bei mir auch genehmigt. Der Blutzucker ist ok, dank Medikinet sogar in Stresssituationen wie Prüfungen in einem perfekten Bereich.

    Momentan, nach zwei Wochen grippalen Infekt (kein Sport, viel Bettruhe), ist es aber so: Ich bin wie ein Zombie, ich habe schon häufig solche Threads gelesen hier in der dieser Ausdruck vorkam. Und ich denke: Das passt auch auf meine Situation!
    Und Verplant ohne Ende bin ich seit Anfang Juni, das war vorher nicht so: Ich habe mein Insulin im Urlaub vergessen! 300 km entfernt lag es dann entfernt von mir. Lebenswichtig, wie konnte sowas nur passieren?!
    Es wird auch einfach nicht besser, und ich bin grade in der Bewerbungsphase wo Power gefragt ist, gezieltes arbeiten. Halt dieses, was ich mir von Medikinet erhofft habe.

    Ich könnte momentan eher den ganzen Tag schlafen, weiß nicht was ich möchte. Bin ruhelos, unkonzentriert und schwanke stark mit meinen Entscheidungen. Viel Unsicherheit, harsche Entscheidungen meistens auch unüberlegt. Wenn ich z. B. meinen Diabetologe anrufe und ein Rezept möchte muss ich häufig mich korrigieren, weiß plötzlich nicht was ich wollte.

    Ging es euch ähnlich, geht es euch ähnlich? Ist das nur eine Phase, geht die wieder vorbei?
    Was muss ich tun, damit ich diese überwinde?

    Ich kann sowas momentan sehr schlecht gebrauchen, will zu meiner alten Stärke zurückfinden vereint mit Medikinet.

    Vielen Dank fürs Lesen!

    Auf Antworten und Tipps hoffend,

    Euer Tasty Cookie...

  2. #2
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.078

    AW: Antriebslosigkeit, Verplantheit... aber dann doch wieder alles anders.

    Hi Tasty Cookie
    Hab ich Dich richtig verstanden, dass Deine erneute Verplantheit und Müdigkeit seit Deinem Infekt auftraten und seit 2 Wochen da sind? Wenn ja, dann könnten es noch Nachwirkungen des Infektes sein. Dies sollte sich aber in den nächsten Tagen bessern. Ist das nicht der Fall und diese Symptome gehen nicht weg, dann solltest Du unbedingt deinen ADS-Arzt aufsuchen . Vielleicht muss man die Dosierung überprüfen. Gleichzeitig solltest Du Dich bei Deinem Hausarzt nach körperlichen Ursachen untersuchen zu lassen.

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Antriebslosigkeit, Verplantheit... aber dann doch wieder alles anders.

    Hey Narya,

    Ja - richtig. So ist es, ich bin nie der Typ, der solange einen grippalen Infekt mit mir rumgeschleppt hat.
    War immer nur zwischen 4 und 5 Tagen maximal, danach ging alles wieder. Du hast wohl recht.

    Wenns bis Freitag sich nicht bessert, habe ich eh einen Termin.
    Die Verplantheit ist aber schon vor dem grippalen Infekt gewesen. Ich vergesse einfach alles und starte auch wieder zu viele Sachen gleichzeitig.

    Mhm...

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.235

    AW: Antriebslosigkeit, Verplantheit... aber dann doch wieder alles anders.

    TastyCookies schreibt:

    Ja - richtig. So ist es, ich bin nie der Typ, der solange einen grippalen Infekt mit mir rumgeschleppt hat.
    War immer nur zwischen 4 und 5 Tagen maximal, danach ging alles wieder. Du hast wohl recht.

    Wenns bis Freitag sich nicht bessert, habe ich eh einen Termin.
    Die Verplantheit ist aber schon vor dem grippalen Infekt gewesen. Ich vergesse einfach alles und starte auch wieder zu viele Sachen gleichzeitig.

    Mhm...
    Ich denke du solltest auf jeden Fall mit deinem Arzt sprechen. Da du ja jetzt wieder verstärkt Symptome hast, muss vielleicht etwas an der Dosierung
    geändert werden. Das kann aber nur dein Arzt entscheiden.

Ähnliche Themen

  1. Müde aber am Abend dann wieder hyperaktiv und unerträglich?
    Von Notraxx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 16:43
Thema: Antriebslosigkeit, Verplantheit... aber dann doch wieder alles anders. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum