Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Diskutiere im Thema Ordnungswahn trotz ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 736

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    chili_666 schreibt:
    Schon. Ist ja schon fast klassisch:

    Ich will Struktur - aber nicht so!
    Ich will Routine - aber mir ist langweilig!
    Ich will ein System - aber das ist doof, dass muss ich ändern!
    Ich liebe Dich - Du **** Stück *******, ver**** Dich bloß!

    So sind wir halt.

    Alles in Extremen: Schwarz oder weiß, über beide Ohren verliebt oder hasserfüllt, strukturiert, dass noch nicht mal Platz ist für ne ausser planmäßige Pinkelpause oder so chaotisch, dass wir ohne Hose in die Arbeit gehen.

    Was ich dagegen mache? Nicht viel, es ist halt so. Ich versuche meine Strukturen und Systeme möglichst einfach und klein zu halten. Nicht der große Lebensplan, sondern mal ein Plan für die nächsten 5 Minuten etc. Und wenn es mal nicht mehr klappt und ich lieber auf der Couch schimmle als aufzuräumen? Dann ist das halt so und darf dann auch sein. Dafür, dass ich deswegen nicht böse zu mir bin, darf ich das System nicht anfassen, sondern versuche bald möglichst wieder einzusteigen.

    Damit durchbreche ich zumindest meinen ADHS-Kreislauf auch für Aussenstehende. Nicht mehr: Rumgammeln, total verplant sein, deswegen total deprimiert sein, dann mich wieder berappeln und ein neues System groß ankündigen, stundenlang daran feilen und es dann wieder in die Schublade legen. Sondern ein ehrliches fluchen und wieder beginnen....

    Dieser ständige Neuanfang ist für mich das Credo für mein ADHS geworden. Ich kann zwei Sachen gut: Aufhören und wieder anfangen :-)

    Chili

    Kann mich Chilli noch anschießen, besser hätte man es nicht formulieren können, habe mich total wieder erkannt. Danke...

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    Wie schon jemand hier schrieb: Mein Traum ist die klare, perfekte Wohnung, das Bild/Ziel steht vor meinem Augen. Sehe ich bewusst meine Wohnung an, ist sie alles andere als klar und perfekt und allein das kann schon blockieren.

    Außerdem eben die zahlreichen Hobbys, die meine Kinder, mein Mann und ich haben (nicht immer die gleichen, was es nicht einfacher macht). Was die an Zeugs mit sich bringen.

    Ich habe den Stufenplan für mich: Ein Regal an dem Tag, ein Schuhschrank am nächsten, ich fokusiere auf kleine Ausschnitte und freue mich über den Erfolg darin.

    Ich habe eine ADHS-Freundin, die ist meiner Meinung nach auch zwanghaft ordentlich und organisiert. Alles muss gleich ablaufen, es gibt ihr Struktur. Immer der gleiche Tee morgens, immer das gleiche Essen, immer die gleichen Zeitabläufe am Tag etc. Wie ein roter Faden durchs Leben. Wenn man alleine lebt, mag es auch gehen ...

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    Also ich habe auf meine Art auch einen "Ordnungswahn" könnte man sagen .

    Ich habe ADS mit Diagnose im Erwachsenenalter (mit 49 1/2 J. bekommen) .

    Früher in meiner Jugendzeit fiel mir Ordnung halten noch schwer ,

    genauso z.B. Pünktlichkeit , war eine Katastrophe mit mir .

    Gelernt habe ich dann beides mit der Zeit bei meinem Job in der Altenpflege .

    Logischerweise ist Ordnung und Sauberkeit (Hygiene) im Pflegeberuf ein absolutes Muss .

    Genauso Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit . Da ich meinen Job unbedingt behalten wollte ,

    habe ich mir diese Tugenden antrainiert und habe es nie bereut .

    Im Gegenteil , denn es war ein Beweis dafür "dass ich kann wenn ich will" ,

    was mir ja schon meine Lehrer gepredigt hatten " sie kann wenn sie will , aber ...." .

    Und seit dem habe ich das gelernte natürlich auch in mein Privatleben integriert ,

    Obwohl es mir da immer viel schwerer fiel die Ordnung "perfekt" einzuhalten .

    Lieber Gruss
    yuna

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    stjerne schreibt:
    allerdings geht mir fremde unordung (schiefe bilder), zettelwirtschaft auch gehärig auf den keks-oder verklebte tische.. leider ist meine kollegin total unordentlich... (ich zuhause auch)... aber auf der arbeit nervt mich ihre haarbürste auf dem gemeinsamen tisch in unserem kita gruppenraum,. der kaffeebecher gef+llt mir drei alten bonbons- geschenkt bekommen von vor 3 jahren von ex-kollegin..
    mich macht das narrisch.. aber frag nciht wie wenig ich selbst ordung halten kann und wie es bei mir aussieht.
    ich pflaume meine adhs teenager an und hinter mir ist mein eigenes chaos... ich fühle mit dir TE
    Oh je, so geht es mir auch. Inzwischen arbeite ich ja von zu Hause aus, aber als ich früher noch in die Firmen ging, bzw . zu Zeiten als ich noch festangestellt war, bin ich beim Chaos der anderen schier durchgedreht.
    Mein Arbeitsplatz (auch Desktop im Rechner) meine Ordner, alles musste super-ordentlich sein. Ich habe nicht selten drei mal am Tag die Spülmaschine in der Küche ausgeräumt und neu eingeräumt, weil mich das Chaos in der Küche wahnsinnig machte. (So doof muss man auch erst sein) Jeder liess einfach alles liegen. Vorwürfe bekam natürlich niemand von mir, aber ich habe schon still gelitten. Noch dazu wenn ich daran dachte dass meine eigene Wohnung und Küche zur gleichen Zeit im Chaos versank da wäre ich in 100 Jahren nicht auf die Idee gekommen drei Mal am Tag die Spülmaschine zu beladen (nötig wäre es aber manchmal schon gewesen) ... das kann man keinem Menschen erzählen und/oder erklären. Man fühlt sich einfach gaga.

    Das Schlimmste war eine Zeit in der ich vor Ort in einer Frima als freie Mitarbeiterin arbeitete aber an dem Arbeitsplatz einer Anderen (Abends und Nachts) - sie hatte ihren Arbeitsplatz komplett mit Disney Figürchen, Ü-Ei Inhalten, Postern, Plakaten, Blümchen geziert. Würde mir an sich nichts ausmachen, aber in dem bunten Durcheinander arbeiten? Ich bin fast Amok gelaufen und hätte gerne über alles weiße Tücher gehängt.




    Wobei ich inzwischen gemerkt habe, dass die äussere Ordnung eben tatsächlich auch für meine Konzentration wichtig ist und nicht nur so eine Zwang oder Spleen. Ich kann auch zu Hause schlecht in Unordnung arbeiten. Meist räume ich deshalb zumindest meinen Arbeitsplatz und alles in meiner Blickrichtung liegende auf, damit es besser läuft. Bekloppt ich weiß, wenn mir das Chaos im Rücken und Nacken hängt ... aber das zu Hause arbeiten war einer der wichtigsten Gründe die mich vorantrieben meine Wohnung in einen besseren Zustand zu bringen. Chaos bremst mich nämlich total aus .. übrigens im besonderen bremst es meine Kreativität und meine Ideen aus. Weil man doch eigentlich sagt: kreatives Chaos... das kann ich für mich nicht bestätigen. Wenn die Umgebung ruhig ist (optisch und akustisch) kann mein Kopf arbeiten und meine Phantasie springt an ... ist sie laut (auch optisch laut) dann geht gar nichts mehr.

    Dass Du das Dir so toll antrainiert hast, dass Du es im Privaten auch leben kannst bewundere ich sehr yuna. Hut ab! https://adhs-chaoten.net/images/smilies/053.gif Ein bisschen macht mir das Hoffnung dass ich vielleicht auch lernen kann nach und nach noch besser lernen kann Ordnung zu halten.
    Geändert von Pepperpence (16.07.2017 um 17:38 Uhr)

  5. #15
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.804

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    Euch zu lesen gibt mir selbst Hoffnung, dass auch ICH Ordnung „hinkriegen“ kann. Ich schaffe es momentan nämlich noch immer, mit nur dem nötigsten Besitz Unsauberkeit bis hin zu gewissen kühlschrankgebundenen bakteriellen Infektionen und Chaos in Küche, Bücherregalen und auf dem Schreibtisch zu produzieren, ohne jemals zur Kompensation fähig gewesen zu sein.

    Für mich ist das zwar irgendwie folgerichtig weil ich zur absichtlichen Kompensation exakt jene Funktionen benötigen WÜRDE, die ich doch eben NICHT habe. Es nervt trotzdem. Damit kann ich mich nicht „abfinden“.

    [NB @Kompensation:Es sei denn, man zähle sowohl Entsorgung und Neubeschaffung unrettbar verdreckten Geschirrs & Bestecks dazu, sowie den gelegentlichen-Gott sei Dank mittlerweile sehr sehr selten notwendigen!- Klamottenkauf,
    weil ich es entweder gar nicht, oder viel zu spät (zumindest für anberaumte Termine ) schaffe, einen Wasch/Wäschezyklus zu vollenden. Na klar, hab ja auch chronisch zuviel Geld! (n bisschen ironisch gemeint...)]

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    @ Lufti, wobei die Kompensation bei mir zu keinem Zeitpunkt beabsichtigt war das waren nur Strategien um irgendwie im Beruf zu überleben, wobei die ja offensichtlich auch nicht funktionierten, denn sie schlugen ja in die andere Richtung aus (ich sag nur: Spülmaschine und bei mir daheim stapelt sich das schimmelnde Geschirr) und bescherten mir letztendlich einen wirklich saftigen Burnout. Ich hatte am Ende eine Art Kontrollzwang bei meiner eigenen Arbeit. Alles kontrollieren, nochmal kontrollieren, nochmal kontrollieren. Dann nachts um drei (um 0 Uhr wäre Feierabend gewesen) vollkommen erschöpft alle Rechner und Co. runter fahren. Alles Arbeitsmaterial zurückbringen, ans Auto, wieder aussteigen, zurück, Rechner wieder an und noch mind. zwei mal kontrollieren.

    Sinnvoll war und ist diese Kompensation bei mir nicht unbedingt. Beabsichtigt leider schon drei Mal nicht. Wenn ich das lenken könnte wäre ich aus dem Schneider.

  7. #17
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.804

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    Hm, ja, absichtlich ist nicht ganz das richtige Wort...wollte keinesfalls so rüberkommen, als ob du kompensieren köntest,die Kompensation willentlich lenken/steuern könntest wohin, wie und wann du willst oder ähnliches.

    Es war absolut nicht meine Absicht, es tut mir aufrichtig leid und ich entschuldige mich dafür, durch dieses eine falsche Wort Deine alltäglichen Kämpfe so verharmlosend dargestellt zu haben. Da sieht „man“ mal, wie wirkmächtig Worte sind!

    Dieses Wort ist für den Sinn meines Textes imho gar nicht so wichtig, d.h. ich kann es gerne löschen, ich finde nämlich auch kein passenderes für das, was ich hatte ausdrücken wollen.



    Grüße vom Luftköpfchen
    Geändert von luftkopf33 (16.07.2017 um 19:02 Uhr)

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    Quatsch Lufti, ich glaube ich habe Dich schon richtig verstanden ich wollte Dir nur sagen, dass Kompensation so positiv klingt, es aber leider ja nicht immer ist, wenn es so ADS mässig direkt ins andere Extrem kippt. Sollte glaube ich eher der Versuch eines Trosts sein, der nach hinten los ging, denn die von Dir beschriebenen, verzweifelten Kämpfe kenne ich ja auch. (Was glaubst Du wieviel paar Strümpfe ich besitze, weil ich immer schnell im letzten Moment welche kaufen muss?) Ich kann da auch nicht sagen, was "besser" ist. Besessen ordentlich, oder rasend unordentlich ... kenne ich beides, ist beides blöd. Am besten wäre ja so ein Mittelding, aber für Mitteldinge bin ich irgendwie nicht geschaffen.

  9. #19
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.804

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    Oh.
    Okay.*unsicher kuck*

    Dann hab ich das wohl ein bisschen {} falsch verstanden. Ach naja. Besser so, als andersrum!

    Eine ehrliche Entschuldigung schadet ja nicht.



    OT ganz artig beendet

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 394

    AW: Ordnungswahn trotz ADHS

    Ich hab ein Training bei Cordula Neuhaus mitgemacht und sie sagte das bei ADHS das Schaffen von individueller Ordnung extrem hilfreich sein kann. Für andere mag das wie Zwanghaft wirken, bei ADHSlern ist das aber oft der einzige Weg etwas mehr Ruhe und Übersicht ins Leben zu bekommen.
    Daher bin ich dabei noch viel mehr zu ordnen und strukturieren, in Kisten zu verpacken. WEIL ich ein schlechtes Gedächtnis habe macht es doch gerade Sinn sich anzugewöhnen die Dinge immer wieder an die gleichen (Park)plätze zu bringen.

    LG
    Denker23

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zusatzversicherung trotz ADHS
    Von Rhana im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2017, 21:46
  2. ADHS trotz Hashimoto Schilddrüsenerkrankung
    Von Vatelio im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 7.01.2015, 11:04
  3. Soziale Berufe trotz ADHS?
    Von El18 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 26.07.2014, 23:32
  4. schwangerschaft trotz adhs ?
    Von delia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 10:28
Thema: Ordnungswahn trotz ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum