Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Liebe oder doch Freundschaft? Oder doch nur flüchtiger Freund oder nichts? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 39

    Liebe oder doch Freundschaft? Oder doch nur flüchtiger Freund oder nichts?

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich fange mal dieses Thema im allgemeinen Bereich an, da ich denke, dass unabhängig von meiner Situation jeder dazu etwas sagen kann.


    Ich fange einfach mal, dass ich im Oktober/November einen Typen kennengelernt habe, der zum Austauschsemester an der Uni meiner Stadt war. Die Kontaktaufnahme über eine Dating-App verlief sehr spannend und locker. Spontan hatten wir eine Art "Date" und sind auch in der gleichen Nacht im Bett gelandet.

    Die nächsten Wochen verliefen reibungslos und Gespräche darüber was zwischen uns lief gingen auf eine "lockere" Freundschaft hinaus.

    Insgeheim habe ich mich vermutlich nicht getraut anzusprechen, was das Konkret für die Zukunft heißen soll, sondern ich wollte in den Modus kommen, die Sachen ebenfalls locker zu sehen.

    Manchmal haben wir uns ein Paar Tage nicht gesehen. Ich bin über Weihnachten nach Hause gefahren, er ist durch Italien gereist. Und Ende Januar ist er dann wieder in seine Heimat geflogen uns trennen jetzt ein Paar 1000 Kilometer.

    Ich bin vor ca. 4 Wochen ihn für 2 Wochen in seinem Land besuchen gekommen. Es war alles wieder genauso wie früher. Nur jetzt eben inniger und näher. Ich wurde sämtlichen Freunden vorgestellt, der Familie und Großeltern einfach alles. Macht man das aus Liebe oder Freundschaft? Zu mir sagt er, dass er schon einige Male Freunde so der Oma vorgestellt hatte und alles und mir erklärt, dass das zwischen uns eine spezielle Freundschaft ist.

    Nach den 2 Wochen bin ich mit einem Rush an Verliebtheit zurück und litt unter Liebeskummer. Therapie bei meiner Ärztin aufgenommen und hab jetzt Bücher verschlungen, wie "Wege aus der Zwickmühle" "Das Drama des begabten Kindes" etc.

    Wir halten zur Zeit irgendwie eine Spaaaaaaarflammen Beziehung und ich sitze gedanklich zwischen loslassen und andererseits nicht.

    Zur Zeit umgeben mich ein paar Fragen:

    - Will ich eine Beziehung auf Distanz?
    - Ist das Gefühl von Liebe ein falsches und eher eins nur nach einem Freund, besten Kumpel
    - Ist er seitens der Therapeuten eine Projektion meiner Mutter (emotionale Abhängigkeit)?
    - Klammer ich zu sehr wo nix ist?
    - Kann eine Freundschaft nach all dem noch existieren?
    - Wie kann ich jemandem ein Freund sein ohne ihn zu sehen?

    Würd mich freuen, wenn jemand ein Feedback geben würde auch vielleicht aus eigener Erfahrung ...

    LG Lautsprecher

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Liebe oder doch Freundschaft? Oder doch nur flüchtiger Freund oder nichts?

    Hey,
    ich habe auch eine Freundin. Sie hatte mich von sich aus nie küssen wollen, bevor wir zusammen kamen, weil sie nicht wollte, dass das wieder so ein zwischen ding ist, wie das, was du da gerade hast und ich hatte. Daher hattesie mich vor die Wahl gestellt. Und ich denke, das solltest dumachen. Davor aber;

    Ich habe eine Freundin in der Uni, die nun seit fast drei Jahren mit ihrer Freunsin auf den Philippinen zusammen ist. Eine Fernbeziehung ist sehrko plizeirt umd vor allem, wenn es keine aussicht gibt,dass man sich bald -in nem Jahr - sieht und beieunander sein kann, echt anstrengend. Sie und quch meine freundin, die ebenfalls eine Fernbeziehung hatten, meinen beide, ihr leben wäre an ihnen vorbeigezogen, da man di eganze zeit am handy sitzt und schreibt. Zudem besagte Freundin bei uns mit ins Bett kuscheln darf, wenn sie uns besucht, weil ihr auch die Nähr und zuneigung fehlt. Und scheints sei es auch so, dass du irgendwann nichtmehr weißt, was man schreiben soll, denn wenn das wie bei den beiden drei Jahre sind, dann ist das echt lang.

    Hört sich schon so an, als yeistdu verliebt. Und nein, ich würdees nicht als zu sehr klammern bezeichnen, immerhin bist du frisch verliebt und so. Vielelicht fragstduihneinfach mal, wie er denn zueiner Beziehung zwischen euch stehen würde. Am wichtigsten ist darüber zu reden.
    Meine Freundin und ich wadren uns damals auch nicht sicher, ob das was wird oder nicht. Und siehuns an, wir sind nun seit über drei Jahren zusammen.

    Ob eine Freundschaft noch existieren kann,liegt an euch. Wenn ihres wollt,klappt das.
    Freundschaft/ Beziehung zeichnet sich ja auch darin aus, einfach füreinander da zu sein, rucksicht zu nehmen. Einfach mal grundlos anschreiben oder Bilder schicken. Ich habe eine Freundin un Amerika. Wegen der Zeitverschiebung ist es manchmal blöd und sooo arg viel schrieben wir uns nicht, aber wenn was ist, wird schon geschrieben. Oder zum Beispiel besagte Freundin mit ihrerer Fredin auf den Philippinen. Mit ihr schreib ich auch. Gerade letzteny, ala ich ao unglaublich frustriert war, wegen dem ADHS und meine Freundin und ich gerade nicht reden konnten, schrieb ich ihr und sie hat versucht mir zuhelfen.
    Im Endeffekt ist es eine gleiche art von Freundschaft wie normal, nur dass viel halt über schriftverkehr läuft und man nichts unternimmt zusammen. Aber trotzdem sichgut unterhalten kann.

    Ich hoffe ich konnt dir n bisschen helfen

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Liebe oder doch Freundschaft? Oder doch nur flüchtiger Freund oder nichts?

    Als ich da war die 14 Tage, war alles so wie in einer Beziehung. Händchen halten küssen, Sex einfach alles. Sehr viele gemeinsame Aktivitäten etc. Aber eine Beziehung ist nicht möglich, da er die nicht sieht. Er will einen Freund dort und kann sich eine Fernbeziehung nicht vorstellen.

    Trotzdem müsste ich mich sehr von meinen Gefühlen täuschen müssen, wenn in ihm nicht auch der gleiche Wunsch entstanden ist. Wir können uns nicht gegenseitig in die Pflicht nehmen und sollten uns dran erfreuen, wenn man sich eben mal sieht.

    Dennoch hängt eine Blase von Trauer und Loslassen über uns. Er löscht mich von Facebook, löscht Fotos von mir. Scheinbar erträgt er es nicht mich zu sehen. Entweder ist es ein Schutz von verkrampften zurückstecken der Gefühle, dass er mich trotzdem liebt oder ich habe etwas falsch gemacht, was ihn verletzt hat. Keine Ahnung.

    Eine Gewissheit bleibt mir bis zum Schluss:

    - Ich glaube an den Aufbau einer tragfähigen Beziehung auch bei ADHS
    - Stinos wollen sich nicht binden oder sie stecken noch in einer Art "Pubertät" in der nach jedem Tinderwisch in jeder Bar ein neuer warten könnte.
    - ich denke das eine Fernbeziehung machbar ist, auch wenn man sich in verschiedene Richtungen entwickelt, man kann die Liebe auch im Herzen tragen auch wenn der andere nicht da ist

    Nur dann muss man sich im Klaren sein, dass man eine wohlwollende Haltung dem anderen Gegenüber hat. Aber mit Löschen und Kontaktsperre straft man den andern nur ab, was das zarte Pflänzchen einer Liebesbeziehung im Keim erstickt und auch eine Freundschaft unmöglich macht.

    Wenn jemand Fragen und Anregungen hat nur zu ;-)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Liebe oder doch Freundschaft? Oder doch nur flüchtiger Freund oder nichts?

    Diese andauernde Unsicherheit was Liebe, Freundschaft und Partnerschaft angeht kommt mir nur allzu bekannt vor.

    Bei mir fing das (so glaube ich zumindest weil ich große Teile meines Lebens vergessen oder verdrängt habe) an, als mich meine damalige Freundin (Fernbezehung über 300km, immer nur in den Ferien sehen, dann aber fast durchgängig) mich nach 7 Monaten Beziehung verlassen hat. wegen einem Anderem. Danach kamen nur noch Bekanntschaften heraus die alle in einer weiteren Pleite geendet sind.

    Irgendwann verlor ich die Hoffnung, dass mich irgendwann nochmal jemand lieben kann, verzweifelte mit jeder neuen Bekanntschaft mehr. Aus 'Ich kenne dich nicht' wurde ziemlich oft zügig ein 'Ich mag dich' was dann bei mir oft fließend in ein 'ich liebe dich' überging. Leider war ich bisher jedesmal, der einzige der an 'Liebe' dachte.´. Vermutlich habe ich sie mir nur eingeredet, ich weiß schon garnicht mehr was Liebe ist.

    Über mehrere Jahre sind immer mehr Freundschaften zerbrochen und im Sand verlaufen, wenn jemand Interesse an mir hatte habe ich es nie gemerkt, wenn überhaupt, dann nur nachdem mit einer kompletten Zaunpfahl-Fabrik gewunken wurde. Ich bin irgendwie vereinsamt, finde keinen Anschluss und bin seit nunmehr 9 Jahren hoffnungsloser Single mit immer wieder neuen Anfällen von 'Ahh, das könnte die große Liebe sein.. ach ne, ihr Name beginnt nur auch so wie meiner'

    Mit jeder Person die ich kennenlerne habe ich erneut die Angst, sie zu mögen. Ich habe Angst ich zu verlieben weil es zu schnell sein könnte. Glaube ich zumindest. Wie gesagt, ich bin echt unsicher was mich angeht. Aktuell gibt es wieder ein Mädchen der ich aufgrund meines anhaltenden Helfersydroms angeboten habe, immer für sie da zu sein.. und ich merke, es passiert wieder.. Ich habe Angst, sie zu lieben.. erstens hat sie einen Freund (den sie zwar liebt aber irgendwie doch nicht), zweitens weil eine Liebe schneller endet als eine Freundschaft, und sie momentan sehr instabil ist und nur mir vertraut. Ich habe Angst, sie zu lieben, damit zu vergraulen und nur eine weitere Enttäuschung zu sein, die u.U. in einem Absturz und ihrem Selbstmord enden könnte.

    Ich bin momentan echt verzweifelt. Das ist auch mit der Grund, weshalb ich seit langen wieder in diesem Forum schaue und mir einfach gerade den Frust von der Seele tippe.

  5. #5
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.658

    AW: Liebe oder doch Freundschaft? Oder doch nur flüchtiger Freund oder nichts?

    Ich finde so was echt hart! Es fängt gut an, bist verliebt und dann ist gerade wieder Schluss weil eine Fernbeziehung bei ihm keine Thema ist...

    Ich denke, bei ihm auch war liebe... Aber er sah irgendwie doch keine gemeinsame Zukunft und konnte so abschliessen.

    Es ist nicht dein Fehler, denke ich. Es ist besser ihm zu "vergessen". Tja, einfach zu sagen, Liebeskummer dauert eine Weile, aber geht mal auch vorbei.

Ähnliche Themen

  1. Was, Wie, Wo.... Oder doch einfach so ?
    Von M.S.T im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2017, 18:13
  2. 8tung Trigger - Medis ja oder nein? oder ist es doch die Schilddrüse?
    Von lini im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 18:09
  3. Das sind doch zwei verschiedene Krankheiten!! Oder etwa doch nicht????
    Von Unlucky im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 16:25
  4. Oder nicht oder doch?
    Von bluebird im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 12:55
Thema: Liebe oder doch Freundschaft? Oder doch nur flüchtiger Freund oder nichts? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum