Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Diskutiere im Thema Single Leben im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Single Leben

    Hallo Nicki,

    denke dir wurden hier schon viele Vorschläge geschrieben. Ich denke auch du musst irgendwie deine Gedankenschleife durchbrechen und da sollte dir meiner Meinung nach
    der Therapeut helfen.
    Genauso finde ich den Vorschlag von yuna bezüglich einer Diagnostik auf Asperger gut. Es ist ja leider so, dass sich bei vielen Krankheiten die Symptome überschneiden.

    Drücke dir die Daumen.

    LG Murmel

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Single Leben

    Blauzahn, danke für das Lob!

    Ich kann mich mit Leuten wie Nicky gut identifizieren, weil ich früher in ähnlicher Situation war. Wobei, rückblickend gehöre ich gar nicht zu den Spätzündern. Ich bin mit 22 zu Hause ausgezogen und habe mit 24 meine Frau kennengelernt (und mit 25 geheiratet). Das ist nicht spät, aber insofern spät weil sie meine allererste Freundin ist.

    Aber, eigentlich hatte ich unverschämtes Glück. Es musste ja nicht so kommen. Ich hätte ja auch 30 oder 40 werden können, ohne eine so wunderbare Frau zu treffen (und jedenfalls mit dieser zusammenzukommen). Und meine Frau musste mich auch "erziehen" in Bezug auf das Verhältnis zu meinen Eltern, also dass alles was unsere Beziehung betrifft, diese nichts angeht und allein unsere Sache ist. Erst dadurch habe ich mich so richtig abgenabelt.

  3. #23
    Ahornsirup

    Gast

    AW: Single Leben

    Ich hatte meine erste Beziehung (1.Kuss, Sex etc) auch "erst" mit 23.
    Die hat 3 Jahre gehalten.
    Danach gab es ein, zwei kurze Lialisons *hust*, aber irgendwie wars das.

    Je länger diese 1 große Beziehung her ist, desto weniger vermisse ich sowas. Eigentlich habe ich das Gefühl, ich bin allein viel glücklicher, ausgeglichener.
    Besonders sich ständig vor einem Nicht-Adhsler für "Fehler" rechtfertigen zu müssen fehlt mir gar nicht.

    Aber manchmal wundert mich das schon.
    Alle um mich herum wollen dringend in Beziehungen und wundern sich, warum ich "so lange" Single bleibe.
    Geändert von Ahornsirup (27.06.2017 um 00:16 Uhr)

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 268

    AW: Single Leben

    Für mich war es als Jugendliche ziemlich schlimm, dass ich so lange Single und auch Jungfrau war. Ich habe zwar mit Anfang 20 meinen jetzigen Ehemann kennen gelernt und wurde mit 22 dann Mutter, was jetzt nicht gerade sonderlich spät ist. Trotzdem war es für mich schlimm, dass die anderen gefühlt alle (in Wahrheit waren es nicht einmal soo viele) schon sehr viel früher Liebesbeziehungen hatten. Ich dachte lange, ich könne genetisch so veranlagt sein, dass ich "keinen abbekomme". Ich habe nämlich drei Geschwister, die alle schon immer und immer noch Singels sind. Ich fürchtete wirklich, das könne mein Schicksal sein.

    Meine eine Schwester ist asexuell veranlangt und es liegt daran. Irgendwann hat sie mir das erzählt.
    Bei meiner anderenn Schwester kenne ich nicht den Grund und weiß nicht, ob sie das Singledasein gewählt hat, oder ob sie es gern anders hätte.
    Bei meinem Bruder weiß ich, dass er gar nicht glücklich darüber ist, aber er ist auch derjenige, der deutlich über 30 noch (bzw. in seinem Fall wieder) bei den Eltern wohnt. Er ist Singel, weil er psychisch krank ist. Es gab durchaus Frauen, die etwas mit ihm anfangen wollten oder auch angefangen haben, aber er war nie in der Lage, eine Beziehung dann auch zu führen.

    Ich war in der Zeit, als ich so darunter litt, "keinen abzubekommen" sehr viel unter Leuten und hatte wirklich viele Kontakte und nicht nur oberflächliche sondern auch wirkllich tiefe gute Freundschaften. Bei den Eltern lebte ich auch schon lange nicht mehr (mit 13 ins Internat gekommen, mit 16 in eine Wohngemeinschaft, die zum Internat gehört, mit 18 in eine eigene Wohnung gezogen). Eine Liebesbeziehung hatte ich dadurch aber noch lange nicht, obwohl ich mich häufig verliebte.

    Deswegen fühlte ich mich damals tatsächlich "genetisch minderwertig". Ich dachte immer, ich sei wohl zu hässlich und zu dick und hatte auch eine Essstörung. Woran es nun wirklich lag werde ich wohl nie herausfinden.

    Einer der Männer, in den ich als Jugendliche sehr verliebt war mochte mich auch sehr, aber es blieb immer nur eine wirklich gute Freundschaft und ist es auch noch heute. Inzwischen weiß ich von ihm, dass auch er asexuell ist und dass deshalb stets die sexuelle Ebene die ich gern gehabt hätte ausblieb. Hätte er mir das damals schon gesagt hätte mir das sehr gut getan, denn dadurch, dass er es nicht sagte, dachte ich, es liege an mir.

    Das Gefühl, nicht allein sein zu können, hatte ich früher auch. Es ist irgendwann von selbst weg gegangen. Eine enge Beziehung zu meiner Mutter habe ich auch. Leider ist sie schwer krank und könnte bald sterben. Ich werde eben älter, so dass nun wohl langsam die Zeit kommt, da man sich von Eltern verabschieden muss.

    Nicky82: Vielleicht solltest Du nicht mehr Typen von Singelseiten treffen. Wenn das Internet für Dich ein guter Ort ist, um Menschen kennen zu lernen, dann könnten vielleicht Diskussionsforen dafür weit besser geeignet sein. Bei vielen Foren gibt es dann auch Treffen im "Real-life" und man kennt die Leute schon vorher etwas, wenn man sie dann trifft.

    Ach ja und noch etwas: Weißt Du, dass es Internetforen auch zu diesem Thema, lange ohne Liebesbeziehung und/oder Sex zu sein gibt? Falls nein, schau doch mal unter dem Stichwort "Absolute Beginner".
    Vielleicht hilft es Dir, dort zu sehen, dass es vielen so geht?
    Ich habe dort manchmal gelesen, obwohl ich schon lange meinen Mann hatte, weil mich das Thema noch immer beschäftigt hat, wegen meines Problems als Jugendliche und meiner damaligen Sorge, genetisch dazu verdammt zu sein, nie eine Liebsbeziehung zu haben....

    Vielleicht hilft Dir das ja weiter.
    Viele Grüße

    Gianna
    Geändert von Gianna (26.06.2017 um 23:57 Uhr)

  5. #25
    Magda1

    Gast

    AW: Single Leben

    Ich und meine Freundin haben beide jeweils einen Onkel, der nie zuhause ausgezogen ist und noch nie eine Freundin oder einen Freund hatte. Ich bin auch mal eine Zeit lang bei meiner Oma abgestiegen, und ich wäre fast erstickt. Die hatte einfach in allem ihre Nase drin und es kam mir immer mehr so vor, als hätte ich kein eigenes Leben mehr, zumindest keines, wo es irgendein Detail gab zu dem ich ihre Meinung nicht kannte. Ich hatte das Gefühl, dass sie nach und nach das Denken für mich übernimmt.

    Ich bin trotzdem gegangen, auch wenn sie mir das Gefühl gab, ich würde ihr damit das Herz brechen. Zwei Monate später, in einer neuen Stadt, habe ich meine Freundin kennengelernt, da war ich 28 und noch Jungfrau. Ich war es ja gewohnt mein Leben zu vertrödeln, aber keine Partnerin zu haben hat mir immer zu schaffen gemacht. Natürlich inklusive des ganzen Kopfkinos, warum es ausgerechnet bei mir nie etwas zu werden schien.

    Inzwischen sind alle Omas tot und die Onkels alleine und gehen auf die 60 zu. Ich habe mir natürlich viele Gedanken gemacht, warum mein Onkel sich nie jemanden gesucht hat und quasi "mit meiner Oma verheiratet" war und ob er damit wirklich zufrieden ist oder nicht. Ich vermute, er hat den Absprung aus dem Nest nicht geschafft. Davor hatte ich auch Angst. Ich vermute auch, dass das Verlangen oder viel besser gesagt der Ansporn sich eine Partnerin oder einen Partner zu suchen durch eine ungesunde Nähe zu den Eltern bzw. einem Elternteil und die mangelnde Autonomie betäubt wird.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Single Leben

    Hab jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, aber ich kenne das zu gut und zu lange. Bin mittlerweile 36 und hatte bis auf einmal (und das würde ich gerne nicht dazu zählen, hat Gründe) keine Partnerin und wenn ich ganz ehrlich bin auch nur 1x Sex dank Thailand. Daheim ausgezogen bin ich aber schon mit ca. 20 (peinlich das ich das nicht mal mehr genau weiß) und komplett allein seit 9 Jahren. Der Wunsch eine Partnerin zu haben ist da aber wie soll ich das anstellen und ich Frage mich immer wieder ob ich überhaupt fähig dazu bin.

    Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Single Leben

    @ rebel-187

    Wenn man schon so lange Singel ist ist es Scheise 7 Jahre sind mir auch zu lange.

    Das blöde ist wenn manche dann auch noch glauben man ist es gerne.


    @Nicky82
    Neues kann einem Angst machen dem einem mehr dem anderen weniger.

    Versuche erstmal bei deinen Eltern auszuziehen.
    Du braucht ja nicht gleich ganz los lassen.
    Vileicht kann dir deine Mutter, wenn es bisher so war ,weiter die Wäsche machen.

    Und das du sie oft Besuchst und erstmal weiter warmes Essen dort zu dir nimmst.

    Mach kleine Schritte.Und du kannst ja auch fragen ob sie dir beim Haushalt helfen könnte.

    Und dann läst du dir ganz langsam immer weniger helfen.
    LG
    Coco
    Geändert von Cocosdegus ( 1.07.2017 um 11:20 Uhr)

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Single Leben

    Hallo, ich bin 50 und vom PARTNER getrennt. Ich fühle mich total alleine und vermisse meinen Seelenverwandten total...

  9. #29
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Single Leben

    zwackelchen schreibt:
    Hallo, ich bin 50 und vom PARTNER getrennt. Ich fühle mich total alleine und vermisse meinen Seelenverwandten total...
    Wobei auch klar sein sollte das man sich e
    in einer Partnerschaft vereinsamen kann. Spreche da aus aktuellem Anlass.
    Das wird sehr gerne verdrängt(Hauptsache es ist jemand da unabhängig ob es einem glücklich macht oder nicht.
    Das wird beim Thema Einsamkeit gerne übersehen.
    Man sollte seine Wünsche und Sehnsüchte niemals gabz hinten anstellen und sich auf Teufel komm raus zu verbieten. Und ich kenne genug Leute die es bereut haben nur aus Einsamkeitsangst im Beziehungen gestolpert sibd die sie auch nicht glücklich gemacht haben.
    Gruss
    Stephan

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Single Leben

    Equinox schreibt:
    Wobei auch klar sein sollte das man sich e
    in einer Partnerschaft vereinsamen kann. Spreche da aus aktuellem Anlass.
    Das wird sehr gerne verdrängt(Hauptsache es ist jemand da unabhängig ob es einem glücklich macht oder nicht.
    Das wird beim Thema Einsamkeit gerne übersehen.
    Man sollte seine Wünsche und Sehnsüchte niemals gabz hinten anstellen und sich auf Teufel komm raus zu verbieten. Und ich kenne genug Leute die es bereut haben nur aus Einsamkeitsangst im Beziehungen gestolpert sibd die sie auch nicht glücklich gemacht haben.
    Gruss
    Stephan
    Hallo Stephan,
    nur wir adsler können uns gegenseitig gut verstehen und fühlen.
    Gruss Wendy

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Hallo Stephan,nur wir adsler können uns richtig verstehen und fühlen.
    Das vermisse ich sehr
    Gruss Wendy

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Thema: Single Leben im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum