Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 64

Diskutiere im Thema ADHS und Waffenbesitz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 16

    ADHS und Waffenbesitz

    Zum Thema Führerschein/ Fahrerlaubnis, habe ich hier schon einiges finden können. Offenbar steht dem Führen eines Fahrzeugs trotz und mit "Betäubungsmitteln" nichts im Wege, wenn letztere ärztlich verordnet sind.

    Wie verhält es sich aber bei anderen vom Staat gewährten Erlaubnissen? Gerade Waffenbesitz, bzw. der Erlaubnis des Führens?

    Müsste man AD(H)S (und sofern man sich medikamentös behandeln ließe) bei Beantragung einer waffenrechtlichen Erlaubnis* angeben?
    Kann dies eventuell zum Versagen der Erlaubnis führen?



    *: die da wären:
    - Kleiner Waffenschein (für das Führen von Schreckschuss-Reizstofff-Signalwaffen)
    - Waffenbesitzkarte (Sportschütze/ Jäger/ Sammler)
    - (großer) Waffenschein (wird nur besonders bedrohten Persönen gewährt; gilt aber auch für Wachdienste - z.B. von Geldtransporten)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    Laut Polizeidienstverordnung darf man mit ADHS nicht Polizist werden, das wird u.a. auch mit dem Tragen von Waffen begründet. Waffenschein und ADHS sind glaube ich ansonsten nirgendwo konkret geregelt. Aber ich weiß nicht wirklich etwas darüber. Ich selbst bin gar kein Fan von Waffen. "Messer, Gabel, Teller, Licht, sind für kleine Kinder nicht." Und Schusswaffen nur was für gestörte NRA-Amerikaner. Ein Familienmitglied brachte mir und meinen Brüdern mal als Kinder jedem einen Speer von den Massai aus Kenia mit, mein Vater hatte die nicht ganz unbegründete Sorge, dass wir uns damit gegenseitig umbringen und hat die Speere entsorgt. Schusswaffen und ADHS, das endet nur wie München, Erfurt und Columbine. Die sollen nämlich jeweils ADHS gehabt haben bzw. hatten eine bestätigte ADHS-Diagnose wie Ali David Sonboly (so auch zu lesen in einer Stellungnahme auf der Facebookseite von ADHS-Deutschland zu München). Waffen gehören in die Hände von Polizei und Militär und sonst niemandem.

  3. #3
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.670

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    chrisXXX schreibt:
    Schusswaffen und ADHS, das endet nur wie München, Erfurt und Columbine.
    Puhh, das finde ich aber gefährlich pauschalisierend ...
    das bedeutet ja, dass jeder ADHSler quasie 5 Minuten vor'm Amoklauf steht

    Nee, dagegen wehre ich mich entschieden.

    Zumal beispielsweise Bogenschießen sogar teils Teil therapeutischer Ansätze bei der ADHS ist ... und Pfeil und Bogen sind m.E. auch durchaus ernst zu nehmende Waffen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    Gut, das sind natürlich ganz seltene Extremfälle, aber es gibt Untersuchungen bei den Amerikanern, dass Schusswaffen gefährlich sind, und zwar laut Statistik am gefährlichsten für Familienmitglieder.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 16

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    chrisXXX schreibt:
    "Messer, Gabel, Teller, Licht, sind für kleine Kinder nicht." Und Schusswaffen nur was für gestörte NRA-Amerikaner.
    [...]Waffen gehören in die Hände von Polizei und Militär und sonst niemandem
    Sorry - spätestens hier sollten wir einen CUT machen, um weiter und klar diskutieren zu können!
    Auch wenn ich DEINE Meinung nicht teile (und Du meine nicht) - so ist sie nicht die Antwort auf die Frage, wie denn der GESETZGEBER darauf reagieren wird und muss!

    Wenn man einem Mitmenschen erlaubt, ein Auto zu führen... nur mal zum Vergleich:
    ein normaler PKW mit einem Gesamtgewicht (inkl. Fahrer und Gepäck) erreicht 1,200 kg und donnert mit Tempo 50 durch eine Fußgängerzone,
    dann erreicht dieses Auto einen Energiewert von 1,5 Mio. JOULE!
    Dem gegenüber erreicht das Geschoss einer .44er Magnum gerade einmal 900-1.500 Joule.

    Hierzulande sterben wohl mehr Menschen im Straßenverkehr, als an Schusswaffen. (auch wenn das in manch texanischer Provinz anders aussieht)

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 52

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    chrisXXX schreibt:
    Laut Polizeidienstverordnung darf man mit ADHS nicht Polizist werden, das wird u.a. auch mit dem Tragen von Waffen begründet. Waffenschein und ADHS sind glaube ich ansonsten nirgendwo konkret geregelt. Aber ich weiß nicht wirklich etwas darüber. Ich selbst bin gar kein Fan von Waffen. "Messer, Gabel, Teller, Licht, sind für kleine Kinder nicht." Und Schusswaffen nur was für gestörte NRA-Amerikaner. Ein Familienmitglied brachte mir und meinen Brüdern mal als Kinder jedem einen Speer von den Massai aus Kenia mit, mein Vater hatte die nicht ganz unbegründete Sorge, dass wir uns damit gegenseitig umbringen und hat die Speere entsorgt. Schusswaffen und ADHS, das endet nur wie München, Erfurt und Columbine. Die sollen nämlich jeweils ADHS gehabt haben bzw. hatten eine bestätigte ADHS-Diagnose wie Ali David Sonboly (so auch zu lesen in einer Stellungnahme auf der Facebookseite von ADHS-Deutschland zu München). Waffen gehören in die Hände von Polizei und Militär und sonst niemandem.
    ADHS ist kein Grund um für den Dienst bei der Polizei, Feuerwehr oder Bundeswehr nicht genommen zu werden. Hierzu gibt es genug Urteile und ebenso kenne ich einige bei der Polizei mit ADHS die hervorragenden Arbeit leisten.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  7. #7
    Iam


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 199

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    Messer, Gabel, Schere, Licht, taugt für kleine Kinder nicht. Und für solche Schusselköppe wie ADHSler auch nicht. Das ist einfach nur meine Meinung dazu. Wenn ich schon mit dem ganz normalen Chaos nicht klar komme und im Alltag Schwierigkeiten habe, was soll ich mir da das Leben noch schwerer machen und eine Waffe führen. Es ist ja nicht nur das man mit dem Ding an erlaubten Plätzen herum ballert, das größere Problem sehe ich eher bei der Pflege und Aufbewahrung der Waffe. Aber das sehe ich genauso bei den "Muggels". Nur denke ich, bei uns ist es eben noch schwieriger als bei denen.

    Vielleicht bin ich auch nur extrem empfindlich, weil vor vielen Jahren ein Jugendlicher auf mich geschossen hat. Nur so aus Spaß, weil er mal wissen wollte, wie das ist, so auf Menschen zu schießen. Zu meinem Glück war es ein Luftgewehr, denn sonst könnte ich den Text nicht mehr schreiben, da es ein Volltreffer war. Den Schock, den Schmerz und den blauen Fleck, den werde ich aber mein Leben lang nicht vergessen.

    Ach ja, er hatte sich das Gewehr seines Vaters genommen, das ja eigentlich gut weg geschlossen war.

    Also ich würde keine Schusswaffe im Haus haben wollen. Egal wie gut mein Mann oder ich damit umgehen könnten.

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.721
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    chrisXXX schreibt:
    Laut Polizeidienstverordnung darf man mit ADHS nicht Polizist werden, das wird u.a. auch mit dem Tragen von Waffen begründet.
    Das wäre mir sehr neu ...

    Mit ist persönlich eine Polizeibeamtin bekannt, welche trotz 'amtlich bekannter' AD(H)S diesen Beruf mit Auflagen (Kontrolle durch den Betriebsarzt) ausüben darf.

    Es scheint dabei mehr die Frage zur Durchführung von Einsatzfahrten unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten eine Frage dargestellt zu haben, als die Führung von Dienstwaffen.

    Ein Familienmitglied brachte mir und meinen Brüdern mal als Kinder jedem einen Speer von den Massai aus Kenia mit, mein Vater hatte die nicht ganz unbegründete Sorge, dass wir uns damit gegenseitig umbringen und hat die Speere entsorgt. Schusswaffen und ADHS, das endet nur wie München, Erfurt und Columbine.
    Solchen unsinnigen Schwachsinn verbitte ich mir in diesem Forum.

    Ansonsten werde ich deinen Account entsorgen.




    LG,
    Alex

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 52

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    ADHS ist keine derart gefährliche psychische Erkrankung, die einen zur Angabe verpflichtet. Weder beim Job, noch für eine WBK oder das besitzen von Waffen. Jeder besitzt Waffen und nutzt sie nicht als solche.

    Ich persönlich sehe auch keine Ursache, durch überdimensionierte Ehrlichkeit sich selbst etwas zu verbauen bzw. zu verhindern, wobei es genug angeblich normale Menschen gibt, die weit aus gefährlicher sind. Und die Medikation setzt einen doch auf ein normales Maß, es bringt einen doch eher in die Lage, bewusst etwas normal zu tun. Oder?

    Und was interessiert dich der Vergleich zu anderen Staaten? Es gibt Unterschiede zwischen besitzen, Eigentum, führen und Verfügungsgewalt!

    Was also ist Deine Frage ?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 438

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    chrisXXX schreibt:
    Schusswaffen und ADHS, das endet nur wie München, Erfurt und Columbine.

    Autsch. Das einzige, was mich also von einem Massenmord trennt, ist eine Waffe?

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 21:31
Thema: ADHS und Waffenbesitz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum