Seite 7 von 7 Erste ... 234567
Zeige Ergebnis 61 bis 64 von 64

Diskutiere im Thema ADHS und Waffenbesitz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    Jetzt mal wieder abseits von Polizei und Militär...

    Als ich den Titel dieses Themas gelesen hatte, dachte ich mir: "Das kann ja nur üble Stilblüten treiben!" - da ging ich wohl sehr von der "Ich-Perspektive" aus...

    Ich und 'ne Waffe... da ist doch sofort das Kopfkino an: "Was kann ich nun alles damit anstellen?"
    An Kreativität mangelt es ja nun nicht unbedingt...
    Und daß Waffen gefährlich sind und was weiß ich was alles daran auch noch VERBOTEN ist, macht die ganze Sache ja besonders interessant.
    Jetzt fehlt nur noch eine einfache Bedienbarkeit, Bummels ungeschickte Feinmotorik und... WUMMM!!!
    Oh!-Oh! War ich das???

    Soo weit muß es ja nicht kommen, aber völlig abwegig ist das ganze ja nun auch nicht.

    Ich hatte in den 90er Jahren mal eine Schreckschußpistole. Alles legal - kein krummes Ding.
    Die bloße Verfügbarkeit dieses Geräts nahm mir nicht meine Angst, sondern erhöhte sie noch.
    Denn jeder Konfliktfall in dem Zeitraum konnte einen Einsatz dieser Waffe bedeuten.
    Und da hätte für alle Beteiligten inklusive der Justiz jeder Spaß unwiderruflich aufgehört.
    Als ich diese Angst mal überwand, war der Spaß auch entsprechend vorbei.
    Mein Versuch, dem Staatsanwalt vor Gericht zu erklären, daß ich das Gerät eigentlich gar nicht zu dem Zweck hatte, zu dem es letztendlich diente, beantwortete er mir sinngemäß so:
    "Wenn Sie eine Waffe besitzen, oder sich eine beschaffen, dann schließen Sie doch nicht von vorneherein aus, sie anzuwenden! Sie wenden sie irgendwann an, früher oder später..."

    Ich habe im Laufe der vielen Jahre, die seitdem vergangen sind, viel über den Sinn dieser Antwort nachgedacht.
    Und natürlich könnte ich empört bei meinem damaligen Standpunkt bleiben, daß mir so pauschal ein Mißbrauch der Waffe unterstellt würde, ohne daß dies zuträfe.
    Aber ich habe es an mich herankommen lassen und eingesehen, daß es soo unzutreffend eigentlich gar nicht ist.
    Die Pistole hatte ich mir gekauft, um dem nächsten Assi, der mich wieder mal nachts auf 'nem Parkplatz angreift, etwas entgegensetzen und schließlich entkommen zu können.
    Also war doch der Hintergedanke gewesen, sie einzusetzen!

    Ich bin seit geraumer Zeit überzeugt davon, daß ich von allen möglichen Feuerwaffen besser ganz die Finger lasse.
    Bei meinem Agressionspotential, meiner Neigung, Situationen völlig falsch einzuschätzen, meinem Ungeschick usw. ist mir die Gefahr, eine ausgewachsene Katastrophe anzurichten, viel zu groß.
    Und seit mir die Haltung von Polizei und Justiz zu dem Thema Waffenbesitz in Privathänden bekannt ist, setze ich buchstäblich alles daran, ihnen niemals wieder unter so einem Vorzeichen unter die Nase zu kommen.
    Und das kann ich auch jedem anderen nur dringend empfehlen, WBK hin kleiner Waffenschein her...

  2. #62
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 164

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    @brainman

    "Beim Paintball bin ich immer der "King" aufgrund meiner Gelassenheit in der Stresssituation. Klarer Kopf + offener Reizfilter ist für den Augenblick sicher ein Vorteil... doch bei Dauerbelastung sind "Wir" wahrscheinlich die Ersten die einknicken..."

    Also wenn die Aufmerksamkeit im ADHS-Qb-Test bei 96% der Vergleichspersonen höher ausgeprägt ist, wird es schwierig mit dem Painball-King
    Bin beim Autofahren ohne Medikation ja kaum in der Lage Dinge die am Rande geschehen wahrzunehmen.

    Als Scharfschütze wäre ich wohl eher geeignet - aber nur solange der Gegner keinen hat.



    @Bummel77

    Wichtig ist auch die korrekte Aufbewahrung der Waffe: Entladen und getrennt von der Munition, bestenfalls noch im Waffenschschrank.

    Dann wird der Impulsive vorher vom Küchenmesser, dem Brieföffner/-beschwerer oder der Axt Gebrauch machen.

    Aber die geladene Waffe mitzunehmen aus Angst vor einer gefährlichen Situation ist m.E. keine gute Idee. Damit schaffst Du erst recht eine gefährliche Situation - es sei denn Du bist qualifiziert im Umgang mit Schusswaffen und Nahkampf.

    Der Staatsanwalt hat sicher Recht. Aber der Staat hat ja auch gerne ein wehrloses Volk. Was aber, wenn der Staat selber die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann... Darüber könnte man wiederum einen eigenen Thread eröffnen.

  3. #63
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    ADHD&5-HT schreibt:

    Aber der Staat hat ja auch gerne ein wehrloses Volk.
    In einem funktionierenden Staat liegt die Gewaltmonopol bei dem Staat.
    Wir leben nicht in Somalia oder Afghanistan

    ADHD&5-HT schreibt:
    Was aber, wenn der Staat selber die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann...
    Jawohl.

    Die USA ist durch den Waffen viel sicherer als Deutschland.
    Viel viel sicherer

  4. #64
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: ADHS und Waffenbesitz

    @ Bummel - Danke für Deinen sehr persönlichen Beitrag.

    Bevor wir jetzt in eine "Failed-State" oder "Doomsday-Prepper" Debatte einsteigen oder gegenseitig aufrechnen wie viel schlimmer / besser / anders "mein" / Dein AD(H)S ist.....

    sollten wir das auch aus dem offenen Bereich raushalten. (Meine Meinung)

    ADHS&5-HT hat einen Standpunkt und auch schon quasi vorgeschlagen dazu einen anderen Gesprächsfaden aufzumachen.

Seite 7 von 7 Erste ... 234567

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Psychose, ADHS wurde festgestellt und bekomme Risperdal, nix für ADHS
    Von Krieger im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 22:31
Thema: ADHS und Waffenbesitz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum