Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.616

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    es gibt keine Antwort auf diese Frage.

    mein Sozprof hat es mal mit diesem Beispiel erklärt: Peter hat die Schule beendet, weiß noch nicht wie es weitergeht. Er geht aus dem Haus, ne Runde spazieren. entscheidet er sich an der Pforte, nach rechts zu gehen, tfirrt er nen Kumpel, mit dem er sich für abends zum "chillen" verabredet, beim Bierchen kommt man auf ne dumme Idee, Peter steht Schmiere, wird erwscht und gerät in falsche Kreise und auf die schiefe Bahn. Geht er nach links, trifft er nen Freund seines Vaters, der noch ne freie Ausbildungsstelle hat und es wird sein Traumberuf, er kauft später den Betrieb, vergrößert ihn usw.

    ich selbst hab so einen bestimmten Abend, bei dem mich jemand als Teenie anrief: haste nicht Lust, mich in den neu gegründeten Arbeitskreis XY zu begleiten. Lust hatte ich keine, aber ich war an dem Tag der Meinung, dass es sinnvoll ist, mal ausm Haus zu kommen. Ich traf dort Menschen, über die ich später einen neuen Freundeskreis bekam und die mich auch beruflich beeinflussten. es gibt weniges in diesem Leben, was ich nicht direkt oder indirekt auf diesen Abend beziehen kann. Zufall. Ein ander Mal hab ich noch auf einer Rückreisegetrödelt. wenige Minuten vor uns gab es in einem Tunnel einen Unfall mit brennenden Autos, hätte ich mich nur etwas beeilt, wäre ich vielleicht dabei gewesen, hätte ich mich mehr beeilt, nicht einmal erfahren, wieviel Glück ich hatte, nicht in den Unfall hinter mir geraten zu sein. das Leben ist voll solcher Zufälle und die wenigsten kannst du wirklich vorhersehen. Unser Adhs hat uns dabei sicherlich sehr beeinflusst. Vielleicht auch vor dummen Fehlern oder überheblichen Menschen. Ohne Adhs hättest du mit 17 vielleicht nen anderen Freund gehabt, der, um dich zu beeindrucken viel zu schnell auf dem Motorrad gefahren wäre, ihr wäret beide in einen Unfall mit lebenslangen Folgen verwickelt gewesen. Oder Hans und du, ihr hättet aus Spaß einen Lottoschein ausgefüllt mit euren Daten und wärt jetzt Millionäre. du wärst an ganz vielen Abenden mit ganzlich anderen Menschen zusammengewesen, hättest einen anderen Beruf gewählt und dabei hätte vor allem der Zufall dafr gesorgt, ob du glücklich oder ungglücklich geworden wärst.

    Das Adhs beeinflusst ja unser ganzes Leben und auch unseren Cahrakter, eben auch im positiven Sinne. Auf den ersten Blick wäre ich auch gerne mein Adhs los, aber ich glaub, ich müsste mich damit von einem so großen Teil meiner Selbst verabschieden, dass ich gar nicht mehr wüßte, was noch von meinem "selbst" übrig geblieben wäre. Es ist ja nicht nur die Schusseligkeit und Hibbeligkeit und Vergesslihckeit, es ist auch meine Impulsivität (auch im positiven Sinne), meine Spontaneität, einen Gutteil meiner Herzlichkeit, mein Nichtnachtragendsein, sicherlich auch meine Demut und soziale Ader, ohne die ich vielleicht sehr überheblich gewesen wäre, wenn mir alles zu leicht gefallen wäre. Wir bilden ja gerade im Scheitern und in den Schwierigkeiten und in den Alternativplänen unseren Charakter aus und wachsen auch daran. die Wahrheit ist eben, dass ohne mein Adhs "ich" nicht "ich" wäre. sondern eine gänzlich andere Person mit den gleichen Genen. Ob diese Person glücklcher geworden wäre oder eine dumme überhebliche Pute ohne Sinn für die Schwächen anderer, erfolgsverwöhnt und abgehoben? Schlanker, schöner und mit einem arroganten Erfolgsmenschen an meiner Seite ? Das Adhs hat ja auch Menschen in meinem Leben ausgesiebt, die mit ir nichts zu tun haben wollten und ich auch nichts mit ihnen. ichweiß es schlicht nicht. ich grübel daher nicht, sage mir selbst "hätte, hätte, Fahrradkette". Es ist ebenso sinnlos wie Fragen a la "wäre ich reich und schön geboren, dann wäre ich glücklich". bringt alles nichts. jeder hat irgendeine Art von HJandicap, mach was draus. und schaue, was du _jetzt_ draus machen kannst.

    das mache ich übrigens auch Ü50. Sogar an andere Stellen denken.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    kurz: dein Problem ist eigentlich nicht das Adhs, sondern die sinnlose Grübelei. vermutlich generell, nicht nur bei Adhs.

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Ich möchte nur anmerken, dass es mir nicht um Karriere und Leistung geht, sondern eher um etwas wonach ich mich schon immer gesehnt habe. Beständigkeit und Stabilität. Ich weiß es nicht warum, ich vertrage aber Änderungen sehr schwer. Anderseits rufe ich sie durch mein Verhalten hervor. Für mich ist es schon jetzt im Mai ein kleiner Erfolg, dass ich 2 Jahre im gleichen Betrieb bin, unbefristeten Vertrag habe und erstmal durchhalte. Auch ist ein kleiner Erfolg, dass ich 2 Häkelobjekte fertig gestellt habe. Das war vor der Therapie nicht vorstellbar. Ich bin dankbar für hier und jetzt. Jedoch dieses Vergleichen kann ich nicht von jetzt auf gleich abstellen. Es hat auch Jahre gedauert bis ich so geworden bin.

  3. #13
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 8.018

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    kräuterfrau schreibt:
    Dankeschön. Ja, ich bin eigentlich nicht unzufrieden, nur diese Brüche haben eben viel in mir bewirkt. Positiv, wie negativ. Ich mache haute eine Geburtstagstorte und poste heute abend dann das Bild hier als ein Dankeschön.
    Hast du Geburtstag?

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Morgen. Meinen 40en. Vielleicht hat auch kleine Midlifecrisis diese Gedanken hervorgerufen. Bin fleißig am Backen. Amerikanische Kuchen mit viel Zucker. Aber ab und an darf man sich kleine Sünde leisten.

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	17760784_10155392572529560_2185485453148873781_o.jpg
Hits:	19
Größe:	101,0 KB
ID:	22991


    Die versprochene Geburtstagstorte. Darauf, dass das Leben ab jetzt in hier und jetzt statt findet.

  6. #16
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 8.018

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Herzliche Glückwünsche zum 40. Geburtstag!

    Du hast die Lovely Forties erreicht und ich bin sicher, dass dein Leben jetzt eine neue Richtung nehmen wird, alles Gute!

    Leider bist du noch nicht freigeschaltet, sonst hätte ich gleich einen Geburtstags-Thread für dich eröffnet, aber vielleicht klärt sich das bald.

    Danke für die Torte, zum Glück nur virtuell, ich habe gestern echt ein bisschen viel abbekommen beim Geburtstag meiner Tochter.

    Leider kann ich dir momentan kein Bildchen senden, da muss ich mal bei der Technik nachfragen.

    Einen herrlichen Tag wünscht dir
    Gretchen

  7. #17
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 702

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Hallo Kräuterfrau

    Alles Liebe und Gute zu Deinem 40. Geburtstag.

    Lass es richtig krachen.



    LG Chaosfee

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Liebe Kräuterfrau

    Herzlich alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag!!!

    Die Torte sieht lecker aus!!! Mmmhh!!

    Ich bin übrigens mit 61 auf das ADS gekommen und hatte anfangs auch ähnliche Gedanken wie Du.
    Jetzt bin ich einfach froh, zu wissen, warum vieles so gekommen ist und dass die Schuld nicht bei mir ist.

    Deinen Wahlspruch "im Hier und Jetzt zu leben" finde ich toll.

    Herzlicher Gruss
    Lunatic

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 104

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Hallo, die Gedanken hatte ich schon vor meiner Diagnose AD(H)S .... mir hat damals einfach jemand gefehlt der mich in die richtigen Bahnen gelenkt hat.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.154

    AW: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los?

    Hallo Kräuterfau,
    alles Gute zu deinem runden Geburtstag.
    Ich kann deine Gedankengrübeleien verstehen, finde es gut, dass du im Hier und Heute bleibst.
    Ansonsten kann ich mich nur dem anschlie0en, was meine Vorschreiber schon geschrieben haben.
    LG Murmel

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Keinen klaren Gedanken "ver"fassen können!
    Von SadButTrue im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 21:34
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 20:18
  3. Ich werde offenbar "gestalkt" - von einer ADS-lerin.
    Von superstar88 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 3.01.2013, 21:38
Thema: Wie werde ich Gedanken "was wär es wenn?" los? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum