Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Vergessen lernen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    Vergessen lernen

    Vergessen lernen

    Leider verfolgten mich immer wieder Patzer und unangenehme Situationen. Die wollte ich vergessen lernen – und wirklich, ich habe sie vergessen! Seither lebe ich bedeutend angenehmer.

    Stellt euch die unangenehme Situation 3-dimensional vor, mit Ton und Licht. Ihr seht euch also in der Situation drin, hört was ihr sagt und alles ist bewegt.
    Nun stellt ihr euch vor, wie ihr aus eurem Körper herausgeht und die Szene von ausserhalb anschaut.
    Dann nehmt ihr den Ton weg. Jetzt noch die Farbe. Und so nehmt ihr nun Stück um Stück von der Szene weg.
    Ihr macht sie 2-dimensional, lässt sie schrumpfen zu Postkartengrösse, habe also nur noch ein kleines Bild mit der schwarz-weissen Situation in der Hand.
    Nun könnt ihr euch entscheiden, ob ihr das als Warnung auf ein Regal stellen wollt oder zerknüllen und über den Horizont werfen wollt.

    Jetzt fehlt euch im Körper/Geist eine Erinnerung. Diese Lücke sollte man bei Gelegenheit auffüllen. Wenn ihr also mal in einer schönen Situation seid, an einem Teich und die Sonne scheint... dann sagt ihr: Liebes Universum, fülle meine Löcher mit etwas Angenehmem und dann spürt, wie das Angenehme in euren Körper fliesst.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Vergessen lernen

    hallo....

    hört sich nach emdr an...

    Dr. Francine Shapiro
    EMDR Gründerin, USA




    klappt das mit dem vergessen wirklich??

    also ohne mph habe ich sehr viel unangenehmes, an das ich nicht mehr denken wollte unter den teppich geschoben. mit mph kam es geballt wieder drunter hervor.
    habe das leider noch nicht ganz raus mit dieser methode, bin aber sehr interessiert.
    allein für mich kann ich es aber irgendwie noch nicht anwenden.
    einfacher war es mit einer fachperson, die fragen gestellt und bei den augenbewegungen oder beim " klopfen " geholfen hat.

    klar, vergangenes darf unser leben nicht bestimmen.
    vergessen und die lücke mit einem schönen erlebnis auffüllen.

    aber so ganz vergessen geht doch nicht wirklich, oder??

    man muss sich bewusst machen was war, dass es wirklich war und nicht mehr ist.

    und, schöne erlebnisse speichern, weil wir adhsler ja die negativen speichern und bei einem ähnlichen miesen erlebnis ( sei es ein gesichtsausdruck, ein wort oder eine geste ) sofort getriggert werden und uns die geballte sammlung an negativem fast umhaut....

    und die positiven erlebnisse leider viel zu schnell vergessen oder sie jedenfalls nicht so schnell " parat " haben wie die negativen....

    herje...

    interessierte grüsse vom purzel
    Geändert von purzel (19.03.2010 um 17:41 Uhr) Grund: fehlerteufel ^^

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Vergessen lernen

    Diese Methode habe ich mal im NLP gelernt und das auffüllen bei einer Therapeutin.

    Ja, das Positive vergisst man schnell - und genau mit dieser Methode holt man das Positive ins Licht und verstärkt es so fest man will!!!

    Ja, ich habe all die Peinlichkeiten meines bisherigen Lebens so vergessen! Ob man eine Gewalttat vergessen kann weiss ich nicht, aber wenn mir mal was Unangenehmes mit einer Tomate passiert ist und ich jetzt beim Anblick einer Tomate mich jedes Mal wieder daran erinnere, dann bekomme ich das mit dieser Methode schnell wieder weg.

    Jedenfalls ist es bedeutend einfacher ohne peinliche Erinnerungen sein Selbstvertrauen wieder aufzubauen.

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Vergessen lernen

    Salü Selenia und Purzel
    Hört sich interessant an. Bin aber nicht ganz sicher dass es sich um EMDR handelt, was meinst du Selenia?

    Ich habe mal nachgeschaut was EMDR ist und folgende Seite gefunden:
    Eye Movement Desensitization and Reprocessing ? Wikipedia

    Ich denke, dass es für viele nicht möglich ist das allein zu machen. Im Wikipedia steht dazu auch folgender Warnhinweis:
    Die Behandlung dissoziativer Störungen sollte erfahrenen Traumatherapeutenvorbehalten bleiben, da der Patient sonst gefährdet ist, im Zuge der Behandlung retraumatisiert zu werden, das hieße, erneut überschwemmt zu werden mit den angstmachenden Gefühlen.
    Es gibt aber auch Fachpersonen die es in der ADHS-Therapie anwenden, jedenfalls hier in der Schweiz.

    Mir hat damals eine kinesiologische Behandlung geholfen, die verschiedenen Verletzungen, die ich aufgrund der ADS bekommen habe, aufzuarbeiten. Dabei wurde immer nur soviel sichtbar, wie ich im Moment verarbeiten konnte. Diese Ereignisse belasten mich heute nicht mehr.

    Ich achte aber auch mehr auf die positiven Erlebnisse. Dazu schreibe ich zwischendurch immer mal wieder für ein paar Tage auf, was mir gutes geschehen ist.
    http://adhs-chaoten.net/treffpunkt-f...gut-getan.html

    Das hilft den Blickwinkel zu veränderen.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

    PS: Da haben sich unsere Beiträge gekreuzt, Selenia
    Geändert von Pucki (19.03.2010 um 18:04 Uhr) Grund: PS

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Vergessen lernen

    Nun, du hast sicher recht Pucki, dass man vielleicht mit kleinen Patzern beginnen sollte und die schweren Probleme mit Begleitung macht.

    Ich hatte keine schweren Probleme, aber es gab Zeiten, wo mir alle paar Minuten was Unangenehmes in Erinnerung kam. Das wurde so schlimm, dass ich nach dem Vergessen eine ungeheure Erleichterung verspürte. Man sagt ja ADSler lernen schlecht und vergessen viel. Aber ich habe eine Elefantengedächtnis.

    Die Therapeutin mit dem auffüllen war übrigens eine Kinesiologin. Ich weiss nicht wie ihr hier zur Kinesiologie steht, aber mir hat die Dame damals enorm viel geholfen! Leider musste ich alles selber bezahlen, aber es hat sich gelohnt.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Vergessen lernen

    vergessen... nö - ist mir zu anstrengend...! ^^
    ich akzeptiere einfach, was mal war. gehört halt einfach zu mir.
    hab alles sortiert und ordentlich in die gedächtnisabstellkammer eingeräumt.
    so kann ich jederzeit die türe öffnen, ohne befürchten zu müssen,
    daß mir der ganze klumpatsch auf mich stürzt... ^^

    vergessen... verdrängen... verliert man da nicht einen teil seines lebens...?!
    wenn das mit dem auffüllen klappt, dann ist es für manche vllt. eine gute sache...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Vergessen lernen

    Die ganze lange Liste mit allen Details der gesammelten peinlichen Szenen, klebt wie eine Klette an mir.

    Immer wieder kommt so eine Erinnerung in meinen Kopf rein. Ich wollte, ich könnte es aushalten, festhalten, auseinander nehmen und zu vergänglichem Schrott machen und ausserhalb deponieren.

    Kein Schwein erinnert sich daran, wie peinlich ich damals war - ausser ich.
    Aber ich kultivier diese Erinnerungen, frisch sie regelmässig auf und fühl mich schlecht dabei.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Vergessen lernen

    genau.. so war das bei mir... mach sie weg... Stück um Stück!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Vergessen lernen

    Ich bin auch eigentlich eher der Meinung das man sich mit der Vergangenheit auseinander setzen sollte.

    Es gibt immer irgendwelche Dinge die einem mal peinlich waren oder ähnliches.
    Dafür hatt man aber auch seine Stärken...denn perfekten Menschen gibt es doch gar nicht.
    Wenn man lernt seine Schwächen zu verstehen bzw sich seine Schwächen eingesteht,findet man auf kurz oder lang zu sich selber.
    Zu wissen warum etwas passiert ist,und es verstehen,ist sehr wichtig finde ich.
    Man sollte meines Erachtens nach lernen sich zu aktzeptieren,und je mehr man das schafft,desto besser kann man automatisch mit Fehltritten oder dergleichen umgehen.

    Es mag schwierig erscheinen am Anfang,jedoch läuft man nicht Gefahr irgendwann von seinen "an die Wand gehängten" oder verdrängten Erlebnissen erschlagen zu werden.

    Das heisst nicht das ich grundsätzlich diese Methode ablehne oder verurteile,sondern das ich einfach aus persönliche Erfahrung sagen kann:
    Wenn man sich erstmal seinen Ängsten und schlimmsten Erlebnissen gestellt hatt,um ein vielfaches gestärkter aus der ganzen Sache heraus geht,und keine Angst zu haben braucht,das einen zukünftig eine ähnliche Situation aus der Bahn schmeisst.
    Denn man weiss mit ihr umzugehen,und kennt ihre Ursache ect.

    Natürlich freut es mich für alle,die mit der Methode einen besseren Lebensstandard erreichen können.

    Ich für meinen Teil habe mich vielen Dingen gestellt,und mich ewig mit ihnen auseinander gesetzt.Es dauert aber iorgendwann kann man abschliessen,und ist gestärkt für die Zukunft.

    Gruss
    Offenscheid

Ähnliche Themen

  1. wieder was vergessen !!? - Vergesslichkeit bei ADHS / ADS
    Von Miro im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 4.02.2010, 00:19
  2. Fehlleistungen - vergessen
    Von Selenia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 09:52
  3. Lernen :)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 12:20
  4. Kann man es lernen...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 23:22
Thema: Vergessen lernen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum