Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 13

    Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    Hallo zusammen,

    die Ablenkbarkeit ist so ein Hauptthema bei mir. Ich bin ablenkbar, wenn mich etwas nicht interessiert, anstrengt oder ich etwas machen muss. Bin ich interessiert nehme ich äußere Reize wahr, aber ich kann sie ausblenden. Gerade guckt mein Mann neben mir eine Flugzeug-Doku und ich schreibe hier trotzdem. Müsste ich gerade was Schwieriges schreiben müsste ich raus in ein ruhiges Zimmer.

    Ablenkbarkeit bei Schwierigkeit/Desinteresse/Langeweile kenne ich zu gut.

    Was mich oft zweifeln lässt sind Berichte nach denen andere immer auf alles Neue anspringen, alles wird wahrgenommen, auch wenn man gerade mit Spaß/Interesse bei einer Sache ist.

    Ich habe gerade mal ein wenig im Forum quer gelesen und da fiel mir auf, dass viele auch von Reizoffenheit sprechen. Sicherlich ist Reizoffenheit eine Ursache der Ablenkbarkeit. Aber: manche scheinen immer für alles reizoffen zu sein, andere nur unter bestimmten Umständen. Müsste man dann nicht zwischen permanenter Reizoffenheit/Ablenkbarkeit oder Reizoffenheit/Ablenkbarkeit je nach Situation trennen?

    Mir fiel auch auf, dass ich von Cordula Neuhaus als einziger Autorin immer die Einschränkung der Symptome gelesen habe "ablenkbar/unkonzentriert (bei Desinteresse/Langeweile)".

    Wie erlebt ihr es?

    Gruß,
    Chris

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    Ist relativ schnell Neuronal zu erklären:

    ADS= (Ganz grob) zu wenig Dopamin.

    Alles was interessant ist und Spaß mach bringt: Dopamin.

    Was macht Dopamin?: Man wird Aufmerksam, Fokussiert.

    Fokussiert sein bedeutet auch unwichtige Reize ausblenden zu können.

  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    Hy!
    Hab seit 1 jahr eine kl Katze(mittlerweile groß)
    Ich denke...die muss auch adhs haben.
    Schläft...hört plötzlich einen Vogel....schnellt hoch und jagt.
    Ob dieses adhs nicht eine böswillige neuzeitliche mutation ist,die etwa unsere ur-instinkte wieder hoch fährt?
    Ablenkung bei adhs= irgendwas macht lärm/sonnenschein verändert sich,1 wolke zieht dahin...vogelgezwitscher
    Ich weiss echt nimmmmer....

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    Ich weiß, die Quelle ist nicht die tollste, aber schau doch mal hier rein:

    Hyperfokus - ADHSpedia
    Da steht schon einiges zu deinen Fragen, warum man sich bei Interesse teilweise konzentrieren kann

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    Hallo zusammen,

    @Adrenalin: soweit kenne ich das auch, aber warum können dann einige Betroffene nicht alles ausblenden, obwohl sie etwas interessiert? Verlieren mitten im Gespräch den Faden, obwohl sie mit Feuer und Flamme dabei sind. Oder können den spannenden Film nicht verfolgen, weil etwas raschelt? Das klappt ja trotz Dopamin anscheinend nicht.

    @Mischi: ich glaube AD(H)S gab es immer schon, aber die veränderten Bedingungen der Gesellschaft lassen es mehr auffallen. Zumindest meine Theorie. Und zum Beispiel: das ist ja die Frage. Manche reagieren bei Interesse auf nichts anderes, andere schauen sich trotz Interesse nach allem um.

    @ayapap: Hyperfokus sagt mir was, aber darum ging es mir weniger. Oder meintest du noch was anderes?

    Danke euch allen! :-)
    Geändert von Telerian (26.03.2017 um 15:26 Uhr)

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    Telerian schreibt:
    Hallo zusammen,

    @Adrenalin: soweit kenne ich das auch, aber warum können dann einige Betroffene nicht alles ausblenden, obwohl sie etwas interessiert? Verlieren mitten im Gespräch den Faden, obwohl sie mit Feuer und Flamme dabei sind. Oder können den spannenden Film nicht verfolgen, weil etwas raschelt? Das klappt ja nicht trotz Dopamin anscheinend nicht.
    Weil ADHS nicht nur mit Dopamin zu tun haben muss. Immerhin helfen ja Medikamente, die in das dopaminerge und noradrenerge System eingreifen, und selbst die helfen auch nicht allen mit der Diagnose. Und die, die sich auch mit Interesse nicht konzentrieren können, haben vllt auch was anderes, als die, die sich bei Interesse und Lust konzentrieren können. ADHS ist ein/e Sammeldiagnose/Spektrum für alle, die relativ grob ähnliche Probleme haben, bzw. bis zu einem gewissen Grad in die Diagnose reinpassen.

  7. #7
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    @ creatrice: "Und die, die sich auch mit Interesse nicht konzentrieren können, haben vllt auch was anderes, als die, die sich bei Interesse und Lust konzentrieren können. ADHS ist ein/e Sammeldiagnose/Spektrum für alle, die relativ grob ähnliche Probleme haben, bzw. bis zu einem gewissen Grad in die Diagnose reinpassen."

    Das Thema Sammeldiagnose oder AD(H)S - Spektrum ist mir auch aufgefallen. Jedoch bin ich persönlich da eher irritiert, weil ich mich dann frage was noch dazu gehört.

    Ich find auch die Frage auf Fragebögen so lustig: sind sie leicht ablenkbar? Würde am liebsten immer schreiben: kommt auf die Situation an. Ich hab in der Schule immer was geschrieben oder gemalt, wenn mir ein Monolog zu langweilig war. Hab dann immer auf ein Stichwort gewartet, was mich wieder interessiert. Harry Potter konnte ich teilweise nicht aus der Hand legen, die Schachnovelle, die eigentlich für die Klausur nötig war nur überflogen aus Angst gar nichts zu wissen

    Muss ich eine schwierige Aufgabe machen wird alles andere interessanter. Muss ich bei was Uninteressantem bleiben schlaf ich ein oder ich fühl mich gefesselt und geknebelt und mit Nadeln traktiert bildlich gesprochen.

    Hab das aber auch oft von Nicht-Betroffenen gehört, dass sie zum Beispiel bei Desinteresse nicht dran bleiben können. Das war noch das Tollste: "Na, wenn du ADS hast, dann müssen andere das ja auch haben, die schaffen ja auch nicht alles." :-( Ich weiß, dass mehrere Punkte zusammen kommen müssen, aber der Punkt Ablenkbarkeit wird oft betont, daher wurmt er mich auch. Vielleicht auch gerade, weil die Indizien wie körperliche Unruhe eher wegfallen. Spielt sich alles innen ab, ohne dass es außen jemand merken muss.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt?

    Telerian schreibt:


    Das Thema Sammeldiagnose oder AD(H)S - Spektrum ist mir auch aufgefallen. Jedoch bin ich persönlich da eher irritiert, weil ich mich dann frage was noch dazu gehört.


    ADHS ist wissenschaftlich heute weitgehend anerkannt als eine genetisch bedingte neurochemische Dysfunktion der Katecholamine im frontostriatalen System.

    Dabei ist ein Zusammenspiel multipler Gene anzunehmen. Es wird geschätzt, dass mindestens 14-15 Gene ätiologisch eine Rolle spielen könnten (Comings 2001; aus Krause&Krause 2014).

    Je nach Anzahl der betroffenen Gene und je nachdem um welche Kandidatengene es sich dabei wiederum handelt wird das klinische Bild folglich variieren.

    Dies kann auch erklären warum nicht alle auf die gleichen Medikamente ansprechen und bei einigen erst die Kombination verschiedener Medikamente gute Ergebnisse bringt.




    LG

    ADHD&5-HT

Ähnliche Themen

  1. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 12:04
  2. Reizoffenheit bei Jobcenter erwähnen?
    Von Chamaeleon im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 14:31
  3. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 19:31
Thema: Reizoffenheit - immer da oder nur situationsbedingt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum