Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 49

Diskutiere im Thema Probleme beim Ausdrücken von Gedanken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Schönen Samstag allesamt,

    ich wollte mal hier mal Fragen ob ihr das auch kennt.

    Man selbst weiß, man ist nicht dumm, ja, auch wenn das vielleicht etwas abgehoben klingt, sogar intelligenter als der Durchschnitt, aber man kann seine Gedanken nicht formulieren.

    Das Aussprechen von sinnvollen zusammenhängende Sätze, um die Gedanken für andere Personen nachvollziehbar zu machen, ist extrem anstrengend.

    In spontanen Situationen kommt es deswegen oft zu Ungereimtheiten oder Konflikten.
    Außenstehende nehmen einen dann als verwirrt oder gar dumm wahr.

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Salü Sandmann!
    Nennt sich wortfindungsstörung.jo mann...in meetings vor versammeltem management war das schon mal blöd......ähhh wie heisst das...blabla...na dann fangst an zu umschreiben...und alle fragen sich,weil du(ich) ja plötzlich unverständlichste laute von dir gibst, wieviele cognacs zum frühstückscafé eingenommen wurden...

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 827

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Ja, das kenne ich und das ist furchtbar. Schriftlich bin ich einigermaßen eloquent, weil ich da genug Zeit habe, mir die richtigen Worte zusammenzusuchen, aber mündlich empfinde ich die Kommunikation mit anderen Menschen als sehr anstrengend. Ich mag es, Menschen und Situationen zu beobachten und meine Schlüsse zu ziehen...mag es, den Beobachter zu spielen. Das ist viel unanstrengender als sich mit jemandem zu unterhalten. Mit sehr wenigen Menschen ist es auch nicht anstrengend, aber die sind echt die Ausnahme.

    Ich habe es aber auch geübt, meine Gedanken zu verbalisieren, aber ich musste an mehreren Rädchen drehen und meine Strategien jahrelang verfeinern, damit ich fähig werde, mich einigermaßen (mündlich) ausdrücken zu können. Man muss zB lernen, seine eigenen Stimmungen und Befindlichkeiten wahrzunehmen, um je nachdem mehr oder weniger zu reden - bin ich gerade überfordert und steckt mein Gehirn in einem Nebel, halte ich möglichst die Klappe und nicke nur! Merke ich, dass ich mich ungenau oder aus Versehen unfreundlich ausgedrückt habe, rudere ich zurück und korrigiere mich! (Das zu lernen, war extrem schwierig.) Außerdem denke ich nach, bevor ich den Mund aufmache und ordne die Worte im Kopf vorher einigermaßen an, so dass ich zumindest einen vernünftigen Anfang finde - zumindest so oft wie möglich. Und MPH hilft mir auch beim Ausdrücken meiner Gedanken.

    Ich glaube, eigentlich denke ich in Bildern oder Ähnlichem und muss das dann mühselig in Worte umwandeln. Das merkt man schon daran, dass mir manchmal das Wort nicht einfällt und ich versuche, das Bild, was mir dazu in den Kopf kommt, mit wilden Gestikulationen zu beschreiben. Ich ärgere mich dann immer darüber, dass mein Gegenüber dieses Bild nicht einfach sieht und anstatt dessen auf das passende Wort dazu wartet...

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 134

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Oh ja, Gedanken so formulieren, dass andere auch verstehen, was ich tatsächlich sagen möchte....fast unmöglich.
    Je mehr ich in einer Situation unter Druck gerate desto weniger bekomme ich einen geraden Satz hin.
    Bevor ich was sage, versuche ich mir die Sätze zurechtzulegen und wenn ich dann anfange...schwub weg sind sie.
    Ein bewunderndes Wort an Chamaeleon. Ich habe es leider noch nicht geschafft meine Stimmungen und Befindlichkeiten wahrzunehmen,
    und ab und zu ist mein Mundwerk etwas schneller als mein Hirn, dann kann es auch peinlich werden.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 130

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Das kenn ich sehr gut. Ich denke auch in Bildern oder in Filmsequenzen. Das geht manchmal so schnell bzw. mir schießen mehrere Bilder gleichzeitig durch den Kopf. Ich kann dann einfach nicht so schnell sprechen wie denken. Und Zack hab ich den roten Faden verloren. Ich versuch dann die Bilder in eine sinnvolle Reihenfolge zu bekommen. Dann klappts auch mit dem formulieren.

  6. #6
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Das geht mir auch so. Im Kopf hat man ein klares Bild von dem, was man gerne vermitteln möchte, aber sobald der Mund aufgeht, ist Feierabend. Nervig ist es immer, wenn der Gegenüber dann auch tatsächlich nichts von dem versteht, oder glaubt, man sei blöd. In einigen Situationen bin ich dann mit meinen Gedanken und Bildern schon einen Schritt weiter und weiß nicht mehr, wie ich den eigentlichen Satz beenden soll.

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Hallo zusammen,

    kenne das leider auch nur zu gut. Im Kopf ist alles vooler bunter klarer Bilder, aber wehe man muss dazu einen Satz rausbringen. Unter Druck oder spontan geht dann gar nichts bei mir, ich brauche wirklich Zeit mich in Ruhe auf meine Sätze vorzubereiten. Besonders ärgerlich ist es, wenn man Diskussionen führt und tolle Argumente hat, aber diese einfach nicht ausdrücken kann

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Ja das kenne ich. Das ist ein Problem das uns ADHS'ler alle betrifft. Die exekutiven Funktionen sind bei uns nicht so ausgeprägt wie bei normalen Menschen.
    Des Halb kommt es zu Informationsverlusten beim Versuch des Aufruffs aus dem Gehirn. Das ist was ganz Normales und man sollte sich nicht dafür schämen.
    Ich finde, dass die Normalen Leute die aufgrund ihrer Konstitution ein höheres Maß an Bewusstheit bringen sollten als wir, die das eben nicht können auch mal die Perspektiven wechseln sollten und sich in das ADHS Gehirn reinfühlen sollten.

    Dafür bedarf es Aufklärungsprogrammen in der Bevölkerung und Hirnforscher, die auch mal aufdecken welches Leiden so ein Syndrom mit sich bringen kann.
    Greets to Sir Hüther.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 119

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Meine Erfahrung ist es, dass sich das Formulieren von Gedanken und kompakten Sätzen aus visuellen Bildern, Clustern und Mind-Maps
    sehr gut üben lässt.

    Dies sind für Teamsitzungen in der Firma notwendige Skills, weil man sonst seine Kollegen/-innen schnell zur Verzweiflung mit seinen Beiträgen bringt.

    Es dauert, bis man seine individuellen Methoden zur Reduktion der Cluster auf eine komprimierte ausdruckform heruntergebrochen hat und man muss sehr diszipliniert sein,
    sich diese Prozesse immer wieder bewusst machen und wie eigene Aussagen auf andere Menschen wirken.

    Her meine Methodenskills (ich musste mich zwingen, diese so stark zu komprimieren und viele andere Methoden wegzulassen, die auch ihre Berechtigung hätten......)

    1. REDUCE TO THE MAX! (maximal 3-4 Schlagworte in einem Satz, mehr überfordert die Zuhörer häufig)

    2. WHAT IS RELEVANT? (nur Kernaussagen und Kernbotschaften kommunizieren)

    3. IST DIE INFORMATION FÜR DIESEN KONTEXT ÜBERHAUPT NOTWENDIG? (wenn nein, nicht kommunizieren)

    4. WIE REAGIERT DIE UMGEBUNG? (bin ich zu schnell, zu abstrakt, zu unscharf...)

    5. SICH STÄNDIG SELBST ÜBERWACHEN! (war es zuviel, zuwenig, zu unpräzise, zu verschachtelt, zu viele Gedanken auf einmal?)

    6. SICH NICHT IN EUPHORIE HINEINSTEIGERN/HINEINREDEN, WEDER BEWUSST NOCH UNBEWUSST!

    7. STATT ZU AGIEREN UND ZU KOMMUNIZIEREN: IMMER WIEDER IN DIE BEOBACHTERROLLE WECHSELN

    8. LERNEN, DIE EIGENEN SCHLUSSFORLGERUNGEN FÜR SICH ZU BEHALTEN! (auch wenn dies sehr schwer fällt)

    9. SICH ZWINGEN, ABZUWARTEN! (die Zeit läuft nie weg, etwas hinzuzufügen oder zu ergänzen)

    10. NICHT SICH ÄRGERN, WENN ICH EINEN GUTEN GEDANKEN VERGESSEN HABE, WÄHREND ANDERE REDEN!
    --> STATTDESSEN MIR SAGEN: RELEVANTE GEDANKEN KOMMEN WIEDER, WENN ES ZEIT DAFÜR IST


    MICROSKULPT

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 251

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Jetzt habe ich nicht alles gelesen, sondern nur überflogen.
    Erst dachte ich mir: Probleme beim Formulieren von Gedanken? Nein, wenn ich etwas wirklich kann, dann ist es doch wohl das Formulieren von Gedanken.
    Als dann weiter unten aber der Ausdruck "Wortfindungsstörungen" auftauchte war mir dann aber klar, dass mich das Phänomen vermutlich doch auch betrifft, denn soetwas habe ich auch.
    Etwa stand ich im Unterricht und wollte eine Schülerin bitten, etwas an die Tafel zu schreiben. Schwupps war das Wort Tafel weg.
    "Könnten Sie das Bitte an die ... äh.. Also ich meine könnten Sie bitte nach vorne kommen und das hier anschreiben?"

    Hier im Forum ist mein Eindruck, dass zumindest schriftlich sich hier sehr viele Leute sehr gut ausdrücken können. Vielleicht schreiben hier vor allem Leute, die mit Sprache gut zurecht kommen und für die anderen ist das Forum eher nichts?

Seite 1 von 5 12345 Letzte
Thema: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum