Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 49 von 49

Diskutiere im Thema Probleme beim Ausdrücken von Gedanken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Mir ging es oft so, vor allem wenn ich jemanden wirklich mochte oder es mir wichtig war, was sie von mir hielten.
    Man sagt ja, ''der/ die hat mir die Sprache verschlagen''. Ich hab mir dann immer so einen Druck gemacht was falsches zusagen, dass ich irgendwann gar nichts mehr gesagt hab.
    Manche Typen nehmen mich sogar als introvertiert war, wenn sie mich noch nicht kennen...
    Habe leider auch noch keine Lösung gefunden. Die intellektuellsten Gespräche kann ich daher mit Leuten führen, die ich überhaupt nicht abkann, denen muss man ja auch nichts beweisen...

  2. #42
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Das kommt mir irgendwie bekannt vor, diese Erfahrung machte ich schon vor 40 Jahren in meiner ausbildung, mein Chef sagte immer, ich wäre wie Otto, keiner kann mich verstehen, oder auf meiner vorletzten Tätigkeit sagte der Meister immer, ich weiß nie was der will.
    Seit 2013 bin ich nun im Bilde, und weiß woran es liegt. Auch einen neurologischen Gutachter fiel es auf, das ich mich nicht so ausdrücken konnte, wie ich es vielleicht wollte und wie es von mir gefordert wurde.

    Ich sage mal schöne Sch..., aber so ist es halt, davon geht die Welt nicht unter und gibt durchaus schlimmeres.
    In diesem Sinn

  3. #43
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Ich habe gar keine Probleme damit, meine Gedanken auszudrücken - mein Gegenüber versteht mich nur nicht.

    Ich hab schon oft gehört, daß ich wirr rede, daß keiner hinterher kommt oder begreift, was ich eigentlich will.
    Ich selbst bemerke das nicht - als wären meine Gedanken völlig klar und würden sich beim Aussprechen zu etwas Unverständlichem verheddern, ohne daß ich es mitkriege.

    Am Wortschatz liegts definitiv nicht, der ist ausreichend.
    Ich weiß schon, daß ich oft (v.a. bei Streß und Druck) den Faden verliere und mir manche Worte nicht mehr einfallen, aber trotzdem erscheint mir mein Gesagtes völlig klar.

    Allerdings schreibe ich auch gern kleinere Texte und sehe erst beim Korrekturlesen, was ich da manchmal für Käse zusammengekrakelt habe - während ich schreibe, erscheint es mir richtig.

  4. #44
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Dragun schreibt:
    Die intellektuellsten Gespräche kann ich daher mit Leuten führen, die ich überhaupt nicht abkann, denen muss man ja auch nichts beweisen...
    Bei mir ist es eher so mit Leuten, die mir egal sind. Bei denen quatsch ich einfach drauf los und probiere mich in "Kommunikation". Egal, wenn ich Müll rede. An denen kann ich üben.

    Ich hab auch manchmal das Gefühl, dass das Sprechen an sich nix für mich ist. Ich finde es viel einfacher, zu handeln, mich dem Bilderrausch zu ergeben, der mich führt. Sprechen ist so langsam und hinderlich, außer es handelt sich um ein eingespieltes Team und jeder kurze "Befehl" wird verstanden (hm, vielleicht sollte ich zum Militär gehen ). Alles lang und breit erklären...mühselig. Kennt ihr das Buch "Schnelles Denken, langsames Denken"? Ich glaube, bei mir ist das "schnelle Denken", das intuitive Denken der bevorzugte Modus. Eins nach dem anderen zu denken, bewusst zu denken, ist nicht so mein Ding. Das ist anstrengend und ich bin faul.

    Ich hab aber überhaupt nichts gegen Sprache, ich liebe Sprache. Aber ich mag es eher, sie zu analysieren, mit ihr zu spielen, als sie zur Kommunikation zu benutzen...

  5. #45
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 644

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Das Problem kenn ich auch , so bescheuerte Momente in denen mir plötzlich die Worte fehlen ,

    ich etwas falsch ausspreche z.B : ökonomisch statt ökumenisch , wie peinlich .

    Oder ich anfange rum zu stammeln wie : De de de do De de de da , ein Song von The Police der passt gerade so gut .

    What ever , Du bist nicht allein .

    Ich versuche es mittlerweilen mit Humor zu nehmen und es den Leuten auch mit Humor zu sagen ,

    Leute , ich habe grade keine Ahnung warum ich ne Blockade hatte , aber eigentlich wollte ich sagen .... .

    meistens kann ich mich dann so aus der peinlichen Situation retten und sorge sogar noch für Lacher .

    Lieber Gruss
    yuna

  6. #46
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    @yuna: Warum bin ich nicht auf die Idee gekommen? Das ist eine ebenso elegante wie charmante Lösung!

    Stattdessen hab ich das überkompensiert und mein loses Mundwerk durch "Übung" stillgelegt.

    Mit dem Effekt dass ich heute schon auf die Frage wie das Wetter wird erst mal (innerlich) darüber philosophiere ob damit eher die langfristige Prognose gemeint ist oder das Wetter in 10Min oder vielleicht ganz speziell der Pollenflug oder whatever...

    Und eins ist klar: Latenzen die in den 2-Stelligen Sekundenbereich gehen sind für jedes Gespräch - sei es Smalltalk oder ein tiefergehendes - tödlich. Was würde ich heute dafür geben einfach drauflosreden zu können und mich auch mal zu verhaspeln.

    Übrigens: Verstehen tut von dem was ich so ausformuliere in der Regel trotzdem selten jemand was...

  7. #47
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Das kenne ich. Und genau das ist ja das Schlimme daran. Habe arbeitsbedingt öfters Kontakt mit "hohen Tieren" z.B bei VW oder Daimler u.s.w. Da ist es besonders peinlich wenn einem das passiert, also man redet und sein Gegenüber schaut einen verständnisslos an. Entweder man wird beschmunzelt, oder fortan gemieden. Von den Arbeitskollegen kommt aber meist nur Unverständniss wenn ich denen mein Problem erkläre. unser Meister ist dann dazu übergegangen mir keine eigenen Projekte mehr zu überlassen.

  8. #48
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Mettbrötchen schreibt:
    unser Meister ist dann dazu übergegangen mir keine eigenen Projekte mehr zu überlassen.
    Oh nee, das ist ja gemein.
    Bloß wegen der Verhaspelei?
    Würdest du jetzt ein Projekt nach dem anderen versemmeln, könnte ich es ja verstehen....aber deswegen?! :/

  9. #49
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken

    Ich kenne manche Problemen auch sehr gut... Ich suche oft meine Wörter, anderen wollen mich dabei "helfen" oder meinen ich sei fertig...

    Ich finde es anstregend zu reden und dazu gibt immer so eine unterschweilige Angst, wieder mal was falsche zu sagen und anzuecken. Also, obwohl ich manchmal eine lose Mundwerk habe, gibt es auch Momenten wo ich viel entspannter finde, mal nichts sagen zu müssen...

Seite 5 von 5 Erste 12345
Thema: Probleme beim Ausdrücken von Gedanken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum