Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Probleme mit dem Gedächtnis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    Probleme mit dem Gedächtnis

    Hallo Leute,

    nach langem würde ich nun auch gerne mal meine Situation ein wenig schildern um evtl. paar Tips dies bezüglich zu bekommen.

    Ich hatte nach meinem Realschulabschluss eine Lehre absolviert und gleichzeitig noch das Fachabitur gemacht (Noten waren immer im 2,0 - 2,5 Bereich). Da ich mich während der Ausbildung ziemlich umorientiert hatte habe ich kurzer Hand eine zweite Ausbildung im IT Bereich gestartet (Dazu muss ich noch anmerken das mich IT Themen sehr faszinieren und ich vor allem großes Interesse an der Softwareentwicklung habe). Soviel zur Vorgeschichte.

    - Nun liegt mein Problem aber darin das ich mir nicht wirklich viel merken kann. Alles was ich mir mühevoll beibringe vergesse ich sofort paar Tage danach, weswegen ich meist kurz vor Arbeiten lernen muss, um alles in meinem Kopf zu behalten. Dadurch ist es mir auch nicht möglich einen "Wissensvorrat" aufzubauen, da ich einfach alte Sachen vergesse - neues lerne - altes vergesse ect. Teilweise kommt bei mir mehrmals der AHA Effekt ob wohl ich die gleichen Dinge schon hundert mal benutzt bzw. gesehen habe.

    - Wenn ich mir über komplexere Vorgänge Gedanken mache oder einfach Sachen in meinem Kopf durchspiele, merke ich schnell wie sich eine Art Barriere aufbaut was mein Denken stark limitiert. Manchmal vergesse ich auch mitten im "Denken" an was ich eigentlich gerade gedacht habe. Als ob ich nur eine geringe Anzahl an "Dingen" in meinen Kopf bekomme und sobald es mehr wird, das alte gelöscht wird.

    - Ich brauche oft klare Strukturen und kann ums verrecken nicht mal um die Ecke denken, lasse mich dadurch auch sehr oft und leicht von anderen verunsichern

    - Kleiner Ausschnitt wie es ab und zu mal im Alltag passiert: Ich mache mir einen Kaffee, möchte mir Milch hinzugeben und was halte ich stattdessen in der Hand? Genau, Mineralwasser. Ich vergesse oft wo mein Schlüssel bzw. Geldbeutel ist und suche auch öfters, obwohl ich diese Sachen gar nicht verlegt habe.

    Ich bin wirklich motiviert, habe Bock neues zu lernen und auch Tage in eigenen Projekten zu versinken. Selbst Mathe was auch nicht gerade meine stärke interessiert mich sehr. Leider weiß ich nicht mehr was ich machen soll, immer bei null anzufangen obwohl man viele Sachen schon können müsste kotzt an. Dieses Gefühl man hat ein Ziel das man nicht erreichen kann, weil es der Kopf einfach nicht her gibt ist auch blöd.

    Ich hoffe ihr könnt ein wenig verstehen was ich meine und mir den ein oder anderen Ratschlag da lassen.

    Vielen Dank für eure Zeit,
    Grüße

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Hallo,

    Bist du auf ads getestet worden?

    Klingt leider sehr typisch dafür und ich leide unter der gleichen Problematik.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Hey,

    nein ich bin noch frei von jeglicher Diagnose, außer eben der Selbstdiagnose ^^

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Übung des Gedächtnisses hilft wirklich. Im Krankenhaus bekomme ich immer cogpack, das ist ein Programm was für das Training sämtlicher Hirnfunktionen gut ist, es wird auch bei Demenz eingesetzt, man kann da auch speziell nur das Gedächtnis trainieren, und es reagiert automatisch auf Fortschritte oder Rückschritte. Das gibt es wohl auch für zuhause. Wesentlich billiger wären auch kleine apps oder Spiele die nebenbei das Gedächtnis trainieren. Selbst Rätsel sind gut. Natürlich wird man sicherlich, wenn man da Probleme hat nicht völlig problemfrei werden, es unterstützt aber auf jeden Fall.

    Auf jeden Fall würde ich versuchen rauszufinden wo genau das Problem liegt, um besser dran arbeiten zu können. Das kann bei Überforderung anfangen, über falsches Lernen, schlechter Schlaf, ........, bis zu eben ADHS. Aber auch da kann es an Ablenkung liegen, oder an Gesamtüberforderung, an zu vielen Reizen usw.

    Bei mir haben viele Gedächtnisprobleme mit der Aufmerksamkeit zu tun. Ich muss also an meiner Aufmerksamkeit arbeiten und da achtsam sein, damit ich mich besser erinnern kann, denn das kann man nur, wenn man es auch "miterlebt" hat und nicht abwesend war. Einzig ein Teil meines Langzeitgedächtnisses ist wohl wirklich beeinträchtigt, da muss ich mir halt Abhilfe durch Notizen und andere Komepnsationsstrategien schaffen. Seit ich das weiß, klappt es aber auch da besser, weil ich eben genau weiss, wo ich ansetzen muss.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Hallo!!

    also ich habe mir angewöhnt öfters kleinere Rätsel zu machen, bei welchen ich mich auch oft in verschiedene Themen einlesen muss (meistens Mathe Themen). An Tagen an welchen ich früher zu Hause bin, lese ich auch noch ca. ne Stunde aus meinen Büchern. Abends gibts dann meistens noch paar kleine Videos über Themen die mich Interessieren oder diverse Online Kurse.

    Es ist auch so das ich, wenn ich etwas verstanden habe, auch gut damit arbeiten kann. Problem ist dann eben nur das ich es nach mehreren Tagen (ohne es Anzuwenden) wieder komplett vergesse. Ist halt bei komplexen Aufgaben sehr ärgerlich. Oft vergesse ich auch beim Probleme schildern, was überhaupt das Problem war - kann die Zusammenhänge nicht mehr sehen und komme komplett raus. Wenn man das jetzt paar mal beim Chef macht ist das natürlich alles andere als toll ._.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Und wenn du dir den Mehraufwand machst und dir zwischen den Tagen z.B. mal alles einfach nur durchliest? Auffrischen sozusagen? Also da wo es wirklich wichtig ist, die zeit dafür nutzt und ein paar Kurse oder so auslässt? Ist zwar wirklich blöd, aber bei Problemen hat man ja eh Mehraufwand, und vllt ist ja die Lösung des Auffrischen weniger zeitaufwendig wie neu lernen.

    Für die Probleme die du hast, wenn du gerade in dem Moment vergisst, weiss ich leider auch keinen Rat, ausser wirklich mal zu schauen ob es da Gründe gibt, oder Dinge, die du optimieren kannst.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Hallo NoctuaPronub (Computerfreaks haben immer abgefahrene Nicks!),

    was du beschreibst, kenne ich sehr gut und ich habe mir angewöhnt, Notizen zu machen. Das heisst, wenn ich etwas neu lerne, oder die Lösung eines Problems entwickle, schreibe ich auf EIN Blatt Papier die Eckpunkte und zwar so, dass ein Bild entsteht - ähnlich wie beim Mindmapping. Wichtig für mich dabei ist auf die "künstlerische" Gestaltung zu achten - es erweitert und verfestigt den Speichervorgang. Optimales Ergebnis ist, wenn ich dieses Bild im Kopf habe, wenn ich den Inhalt wiedergeben muss.

    Eine zweite Methode die ich anwende, ist das was ich "Den Vortrag" nenne. Ich stelle mir vor, dass das was ich gerade gelernt oder gemacht habe, vor einem Publikum vortragen muss, der keine Ahnung von der Materie hat. Dann muss ich überprüfen und dran feilen, wo setze ich an, wie baue ich's auf, mache schöne Sätze, mir fällt dann was witziges dazu, oder mir fällt auf, dass ich einen Teil nicht mehr richtig im Kopf habe usw.. Auf jeden Fall habe ich da auch einen "aktiven" und "emotionalen" Speichervorgang - quasi redundant.

    Diese Lösungen sind meine Kompensation zu dem Problem mit dem verbalen und dem non-verbalen Arbeitsspeicher. Anders ist es mit dem Beispiel Kaffe und Mineralwasser. Das Problem liegt mMn da woanders und wäre mehr im Bereich Achtsamkeit anzusiedeln. Wenn ich etwas mache, was meine Neugier nicht fesselt - wie z.B. Alltagsaufgaben - bin ich unterwgs in das was einige den "Bildschirmschoner-Modus" nennen. Also ich tue etwas und bin geistig nicht damit verbunden, sondern Gedanken und Bilder schwirren in meinem Kopf herum - bitte nicht verwechseln mit Dissoziationen (!!!!); Es ist viel mehr so, dass viele adhs-ler einen aktiven geistigen Aufwand betreiben müssen um sich mit der Aussenwelt zu verbinden; das ist ja das ermüdend und die Ursache für Flüchtigkeitsfehlern.

    Für mich ist es wichtig, diesen Bildschirmschoner-Modus zuzulassen ohne mich aufzuregen. Ich werde es von Heute auf Morgen nicht schaffen, wie ein Zen-Mönche in dauerhaftem Meditationszustand durch's Leben zu gehen - und wahrscheinlich auch nicht auf Übermorgen. Aber ich praktiziere trotzdem etwas was ich in der Meditation gelernt habe: beobachten, erkennen, nicht aufregen und aufmerksamer weitergehen.

    Hast du mittlerweile einen Arzt gefunden der dich diagnostizieren kann?

    Gruss

  8. #8
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.679

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    ja, natürlich, ich habe ähnliche Probleme. Willkommen in der Adhs-Welt


    am besten fü das GEdächnis allgemein soll übrigens das Auswendiglernen von Gedichten etc sein. Neurologen bedauern, dass das, was früher gang und gebe in der Schule war, heute abgeschafft wurde. Da Nonplusultra ist ein Gedicht (oder Liedtext?) in einer fremden Sprache, zB schwedisch. das muss es vielleicht nicht gleich sein, aber vielleicht hast du irgendwas, was in deine Interessenrichtung geht. Wenn du Shakespeare magst, lernst du vielleicht seinen Sein-oder-Nicht-Sein-Dialog. Oder die Präsident der USA oder was auch immer.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 119

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Hallo NoctuaPronub;745580


    "- Nun liegt mein Problem aber darin das ich mir nicht wirklich viel merken kann. Alles was ich mir mühevoll beibringe vergesse ich sofort paar Tage danach, weswegen ich meist kurz vor Arbeiten lernen muss, um alles in meinem Kopf zu behalten. Dadurch ist es mir auch nicht möglich einen "Wissensvorrat" aufzubauen, da ich einfach alte Sachen vergesse - neues lerne - altes vergesse ect. Teilweise kommt bei mir mehrmals der AHA Effekt ob wohl ich die gleichen Dinge schon hundert mal benutzt bzw. gesehen habe."

    Ich kenne diese Problematik bestens, d.h. wenn ich mir Dinge merken muss, wie z.B. Busverbindungen, Abläufe, Berichtswesen, IT-Ablagestrukturen, all dies, was Menschen erstellt haben die eine andere Denk-Systematik als ich mit meinem ADS haben, kann ich mir ganz schlecht oder mit extrem vielen Wiederholungen merken.
    Und ich vergesse es extrem schnell, weil es nicht meinen Denkstrukturen entspricht. Ich denke, dies liegt an den chemischen Prozessen, die im Gedächtnis ablaufen und vor allem, dass sehr viel Denkstrukturen parallel bei uns ablaufen statt linear bei anderen Menschen.

    "- Wenn ich mir über komplexere Vorgänge Gedanken mache oder einfach Sachen in meinem Kopf durchspiele, merke ich schnell wie sich eine Art Barriere aufbaut was mein Denken stark limitiert. Manchmal vergesse ich auch mitten im "Denken" an was ich eigentlich gerade gedacht habe. Als ob ich nur eine geringe Anzahl an "Dingen" in meinen Kopf bekomme und sobald es mehr wird, das alte gelöscht wird."

    Kurzzeitgedächtnisstrukturen werden schnell von anderen neuen Infos überelagert, die pausenlos aufgenommen werden, und deshalb ist ein Einsortieren in ganz systematische Gedächtnisstrukturen wichtig und notwendig zum Erinnern. Bei mir ist es wie wenn ich auf dem Desktop am Computer einen wirren Haufen von Ordnern habe, alle mit ähnlichen Namen, gross und Kleinschreibung gemischt, alle dieselbe Farbe, dann weiss ich niem,als, wo ich etwas abgespeichert habe und kann sehr lange suchen.
    Durch die lange Suche werden schnell negative Emotionen frei und die blockieren und verlangsamen die Suche ebenfalls.

    "- Ich brauche oft klare Strukturen und kann ums verrecken nicht mal um die Ecke denken, lasse mich dadurch auch sehr oft und leicht von anderen verunsichern"

    Klare Strukturen zum Merken und erinnern sind das A und O, vor alllem bei mir visuell aufschreiben hilft schon einmal, dies ist der erste Schritt.

    "- Kleiner Ausschnitt wie es ab und zu mal im Alltag passiert: Ich mache mir einen Kaffee, möchte mir Milch hinzugeben und was halte ich stattdessen in der Hand? Genau, Mineralwasser. Ich vergesse oft wo mein Schlüssel bzw. Geldbeutel ist und suche auch öfters, obwohl ich diese Sachen gar nicht verlegt habe."

    Am besten Dich immer zu denselben Abläufen zwingen, wenn Du Altpapier in der Hand hast, dies gleich entsorgen in der Tonne, statt es irgenwo liegenzulassen und dann weisst Du nicht mehr wo bzw. ob dieses Dokument wichtig oder unwichtig war........

    "Ich bin wirklich motiviert, habe Bock neues zu lernen und auch Tage in eigenen Projekten zu versinken. Selbst Mathe was auch nicht gerade meine stärke interessiert mich sehr. Leider weiß ich nicht mehr was ich machen soll, immer bei null anzufangen obwohl man viele Sachen schon können müsste kotzt an. Dieses Gefühl man hat ein Ziel das man nicht erreichen kann, weil es der Kopf einfach nicht her gibt ist auch blöd."

    Zahlen kann ich mir nie merken, ist wirklich peinlich, dass ich mir nie Geburtstage von anderen wichtigen Personen aus dem Freundeskreis merken kann


    Am Wichtigsten für mich ist Selbstakzeptanz. Mit Mitte 40 die Diagnose ADS und jetzt weiss ich, warum ich mir schon die letztem 20 Jahre nie Dinge richtig gut merken konnte, ausser mich interessierte etwas brennend.....

    Microskulpt

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Probleme mit dem Gedächtnis

    Ich hätte da, wie gewünscht, einen Tipp ! Geh zum Arzt und lass Dich diagnostizieren!

    Entweder machst Du parallel mehrere Dinge und packst es oder du machst sie nacheinander? Was denn nun ?

    Viele ADHS ler können sehr gut um die Ecke denken und können Dinge, die andere sich in dem Moment noch nicht einmal vorstellen können.

    Es mag zwar Parallelen zu ADHS geben, dennoch ist eine Selbstdiagnose keine Diagnose !

    Es gibt einfach zu viele andere Störungen die einfach nur ähnlich einer ADHS sind ! Aber es ist oft keine ADHS Erkrankung !

    Der Arzt kann auch genau erklären, warum man Dinge vergisst oder sog. altes Wissen aus dem Kopf angeblich verschwunden ist.

    Viel Glück dabei !!




    Gesendet von iPad mit Tapatalk

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gedächtnis
    Von Uschumbel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 8.05.2016, 21:05
  2. Diagnostiktests IQ+Gedächtnis etc. ?
    Von dekubaum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.03.2014, 13:53
  3. Auswirkung von Ritalin auf Gedächtnis
    Von Sternhagel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 00:16
  4. MPH (Methylphenidat) Wirkung auf das Gedächtnis
    Von Mhh im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 23:21
  5. Gedächtnis voll im Eimer
    Von Noreia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 12:19
Thema: Probleme mit dem Gedächtnis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum