Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema ADS Verdacht Hilfe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    NussBanane schreibt:
    Habe Quetiapin verschrieben bekommen. Keine Ahnung ob ich das nehmen soll. Keine Diagnose wurde gestellt (außer "Anpassungsstörung"). 1 Monat verschenkt mit Tagträumen für ein paar nutzlose Minuten. Sie meinte sie hat nicht genug Zeit um eine richtige Diagnose zu stellen, aber warum war ich dann überhaupt dort?
    Methylphenidat (Ritalin u. a.) soll man nicht "auf Zuruf" ohne richtige Diagnose verschreiben. Okay.

    Aber mit Quetiapin wirft die Psychiaterin so mal eben um sich?

    Also ich habe beim letzten Termin der Psychiaterin vier Seiten mit Stichpunkten (mit Sachen aus meinem Alltag, die mich belasten) hinterlassen. In ein paar Wochen ist wieder ein Termin. Bis dahin soll ich Quetiapin nehmen.
    Du solltest dir einen Facharzt/eine Fachärztin suchen, der/die Erfahrung mit ADHS hat. Das trifft nur auf einen kleinen Teil zu. Adressen kriegst du beispielsweise von einer örtlichen Selbsthilfegruppe.

    "Keine Zeit" ist leider nicht aus der Luft gegriffen. Von daher rechne damit, einige Monate warten oder die Diagnose selbst zahlen zu müssen. Tut mir leid.

    Viele Grüße
    4. Klavierkonzert

  2. #12
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    4.Kl.konzert schreibt:
    Methylphenidat (Ritalin u. a.) soll man nicht "auf Zuruf" ohne richtige Diagnose verschreiben. Okay.
    Ich habe die Psychiaterin ehrlich gesagt gar nicht auf ADS/Methylphenidat angesprochen...ich wollte sie nicht beeinflussen bei ihrer Diagnosefindung. Am Ende würde sie dann womöglich ADS diagnostizieren, wo keins ist. Das würde das ganze dann wieder um Jahre verzögern und ich will endlich klarkommen. Ich dachte auch schon mehrere Jahre ich wäre depressiv, weil einem das immer so gesagt wird (andere psychische Erkrankungen sind den meisten wohl nicht bekannt). Dabei würde ich mich als sehr lebensfrohen Menschen bezeichnen, der gerne Dinge mit Freunden unternimmt und auch die kleinen Dinge zu schätzen weiß. Der Grund warum ich in letzter Zeit des öfteren unglücklich bin liegt an den real existierenden, überflüssigen Problemen, die ich mir selbst geschaffen habe. Also ist es eine völlig natürliche Reaktion. (Faden verloren) Jedenfalls wollte ich eben eine neutrale Einschätzung.

  3. #13
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 89

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    hallo!

    darf ich Dich fragen,in welchem Ort die Beratungsstelle ist?
    irgendwie kommt mir da was bekannt vor...

  4. #14
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    edit: Dass man direkt weitergeleitet wird, halte ich aber nicht für ungewöhnlich...?
    Geändert von NussBanane ( 5.02.2017 um 19:21 Uhr)

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 89

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    nein, aber vielleicht ist Dir dann dieselbe Ärztin empfohlen worden wie mir, und Du könntest sagen,wie Du sie findest!

  6. #16
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    4.Kl.konzert schreibt:
    [..]
    Aber mit Quetiapin wirft die Psychiaterin so mal eben um sich?


    Du solltest dir einen Facharzt/eine Fachärztin suchen, der/die Erfahrung mit ADHS hat. Das trifft nur auf einen kleinen Teil zu. Adressen kriegst du beispielsweise von einer örtlichen Selbsthilfegruppe.

    "Keine Zeit" ist leider nicht aus der Luft gegriffen. Von daher rechne damit, einige Monate warten oder die Diagnose selbst zahlen zu müssen. Tut mir leid.
    Bin auch derselben Meinung.
    Jedoch könnte Quetiapin als "Überbrückung" vielleicht wirklich helfen....


    NussBanane schreibt:
    Ich habe die Psychiaterin ehrlich gesagt gar nicht auf ADS/Methylphenidat angesprochen...ich wollte sie nicht beeinflussen bei ihrer Diagnosefindung. Am Ende würde sie dann womöglich ADS diagnostizieren, wo keins ist. Das würde das ganze dann wieder um Jahre verzögern und ich will endlich klarkommen. Ich dachte auch schon mehrere Jahre ich wäre depressiv, weil einem das immer so gesagt wird (andere psychische Erkrankungen sind den meisten wohl nicht bekannt). Dabei würde ich mich als sehr lebensfrohen Menschen bezeichnen, der gerne Dinge mit Freunden unternimmt und auch die kleinen Dinge zu schätzen weiß. Der Grund warum ich in letzter Zeit des öfteren unglücklich bin liegt an den real existierenden, überflüssigen Problemen, die ich mir selbst geschaffen habe. Also ist es eine völlig natürliche Reaktion. (Faden verloren) Jedenfalls wollte ich eben eine neutrale Einschätzung.
    Bei meiner Diagnose (ADS) musste ich und eine nahestehende Person ein paar Fragebögen beantworten.

    Du darf sicherlich den begründeten verdacht auf ADS ansprechen, falls Sie in der Diagnosefindung "beeinflussen" lässt dann würde ich direkt zu einer/einem anderen Psychiater gehen.
    *Sorry, kann die Psychiaterin sowieso nicht ganz ernst nehmen... *


    Was wurde in der ADHS-Klinik abgeklärt und getestet?

  7. #17
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    esox schreibt:
    Was wurde in der ADHS-Klinik abgeklärt und getestet?
    Gar nichts, ich sollte bereits vor einem eventuellen Termin meine Grundschulzeugnisse zusenden...Ein paar Tage später dann der Anruf, dass die Zeugnisse unauffällig sind (hat mich nicht überrascht, hatte die besten Grundschullehrerinnen, die man sich vorstellen kann (später weniger...)) und dass ich mir einen Psychiater suchen soll... (Welt = zusammengebrochen, und hab dann am Telefon auch nicht mehr als "ok" zusammenbekommen)
    Geändert von NussBanane ( 5.02.2017 um 22:11 Uhr)

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 89

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    magst Du nicht sagen, in welcher Stadt die ADHS Klinik ist?

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    Hey NussBanane,

    meine Schulzeugnisse waren notentechnisch das Gegenteil von "ADHS" -typisch. Ich bin als Klassenbeste aufs Gymnasium gekommen. Die Zeugnisse sind leider nicht bei jedem das ausschlagebende Anzeichen für ADHS. Das einzige was man ein bisschen rauslesen kann ist ,dass ich übereifrig und manchmal nicht wirklich zurück halten konnte. Und gerne meine Meinung über andere geltend gemacht habe. Leider sortieren viele Diagnosestellen mithilfe des Zeugnisses aus, da die Nachfrage (bei vielen sicher auch missbräuchlich, um Medikamente zur Leistungssteigerung zu bekommen) nach Diagnosen sehr hoch ist.

    Deshalb hab ich mich auch entschieden in eine Praxis zu gehen, in der ich für die Diagnose bezahlen muss. Erst hab ich daran gezweifelt soviel Geld (bin arme Studentin) auszugeben, aber es hat sich gelohnt und seitdem geht es Bergauf. (Bitte jetzt nicht meinen, dass ich mir dadurch eine positive ADHS Diagnose erkauft hätte") .



    Wohnst du in Baden-Württemberg, dann könnte ich dir die Praxis empfehlen, aber da muss man wie oben schon erwähnt ein bisschen in die Tasche greifen. Das gute an dieser Praxis ist, dass sie speziell für ADHS/ADS ist und einige der Physotherapeuten selbst ADHS/ADS haben (Der der mit mir die Diagnose gemacht hat und meine Therapeutin aufjedenfall auch). Es heißt ja bekanntlich, dass ADHS/ADSler sich sehr gut untereinander erkennen können.
    Und einen Therapeuten zu haben , der selbst ADHS hat sehe ich als sehr großen Vorteil an. Der weiß dann wenigstens von was man spricht und versteht einen einfach besser.

    Falls du daran Interesse hast, kann ich dir die Praxis gerne per Privatnachricht nennen. Ich glaub hier wäre es sonst nach meiner Anpreißung eher Schleichwerbung.

    Gruß Enidan

  10. #20
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 89

    AW: ADS Verdacht Hilfe

    @ hallo Enidan

    mich interessieren gute ADHS-Praxen auch magst sagen,WO die is? (PN)geht noch nicht......aber ich finds dann schon raus

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Verdacht auf ADHS - erster Arztbesuch steht an. Hilfe
    Von snoopy2791 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 09:47
  2. Hilfe: Verdacht auf ADHS?
    Von Valentina_ im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2013, 13:22
  3. Habe verdacht auf ADS, brauche eure Hilfe bitte.
    Von Dennis92 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 18:00
Thema: ADS Verdacht Hilfe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum