Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema Handysucht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Handysucht

    Verzeihung bitte, aber...

    Ich nehme doch niemandem die Möglichkeit, zu antworten!? Ich stelle im Text -deutlich kenntlich gemacht!- begründete Vermutungen an und ziehe Schlüsse. Das ist mir gestattet und behindert niemanden.

    Und nein, ich selbst frage und suche, rhetorischen Möglichkeiten gemäß, nach Alternativen “da nicht jeder einen Rechner hat oder einen kaufen kann“. Mein persönliches Interesse ist übrigens gut im letzten Text erkennbar.
    Wieso sollte ich auf eine Ansprache antworten, die nicht mir gegolten hat, da ich nix gefragt habe. Warum der Herr Microsculpt seinen korrespondierenden Text unter diese n Umständen überhaupt verfasst hat, lassen wir gleich mal beiseite.

    Natürlich weiß ich nicht, ob die TE einen Rechner hat oder nicht. Vielleicht sollten wir BEIDE lieber sie selbst antworten lassen, bevor jetzt auch noch jemand zum Sprecher der vermeintlich Schutzbedürftigen wird.Weiteres siehe Oben!

    Wenn Du's für Dich ganz exakt brauchst, lies den fraglichen Beitrag bitte einfach “zweigeteilt“. Oben !vermutliche! Situation der TE, unten meine Suche nach Alternativen in solch einem Fall ganz allgemein-sprich auch für mich.
    Geändert von luftkopf33 (29.01.2017 um 20:46 Uhr)

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Handysucht

    Ich glaube man kann mir viel vorwerfen, dass ich nicht richtig lese eher nicht. Dieser Vorwurf scheint zur Mode zu werden, vielleicht weil die eigenen Argumente ausgehen.

    Eine Alternative (Kids Place) findest Du übrigens weiter oben in meinem Beitrag.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Handysucht

    Ich finde dieses Forum, sollte einen Austausch bieten dürfen, mit Diskussionen Abwägungen und nicht schnellen Bewertungen und vielen Hypothesen.

    Mene Rechneridee war nur eine von zahlreichen möglichen Ideen, und zwar eine, die ich erfolgreich praktiziere. Aus diesem Grund habe ich dies auch hier vorgeschlagen.
    Näher erläutern kann ich das Warum und Wie auch noch näher, wenn dies gewünscht wird.

    Es gibt auch noch andere Alternativen zum Recherchieren.

    Mit einem Suchtmittel verantwortungsvoll umzugehen, wenn ich das Smartphone als Suchtmittel betrachte, ist besonders schwer.
    Dann müssten wir das Thema Süchte hier umfassend erläutern, erklären und welche Strategien es gibt, mit Suchtmitteln umzugehen. Das ist eine sehr komplexe Angelegenheit und es gibt viele Psychologen und Psychotherapeuten, die sich diesem Thema angenommen haben,

    https://www.uni-mannheim.de/forum/fo...%20Smartphone/

    Forschung - Mit dem Handy gegen Handysucht (Archiv)

    Dies als ergänzung.


    Lieben Gruss

    Microskulpt

  4. #14
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Handysucht

    Och Kinderlein... Ohr seid wirklich niedlich!

    Nochmals. Ganz deutlich.

    Weder war mein erster Beitrag so unangemessen, dass er überhaupt vermehrter Beachtung bedurft hätte,noch habe ich in irgendeiner Form den Austausch behindert,wiewohl er nunmehr eindeutig stockt, nur ironischerweise gar nicht meinetwegen, und ich habe zu keiner Zeit jemanden in unbotmäßiger Weise «sehr schnell» bewertet, geschweige denn viele Hypothesen aufgestellt.

    Ich ging in Tat und Wahrheit einem einzigen Gedanken nach. Jawohl,einem einzigen. Und diesen habe ich rational nachvollziehbar begründet.

    Nun gut. Hiermit habe ich meiner Pflicht, die Wahrheit zu verteidigen und meinen zumindest intellektuell noch ansatzweise guten Ruf zu wahren, nach Möglichkeit Genüge getan.

    Da Gott sei Dank alles nachzulesen ist, möge sich die Allgemeinheit ihr Urteil bilden. In der Zwischenzeit bitte ich aufrichtig um Entschuldigung für mein grobes, übermäßig kritisches Benehmen und ziehe mich mit meinen zunächst geplanten Beiträgen zum gedeihlichen Austausch erstmal bis auf Weiteres aus diesem Thread zurück.

    Auf ein Neues! Hoffentlich bald.
    Geändert von luftkopf33 (29.01.2017 um 23:47 Uhr)

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 465

    AW: Handysucht

    Ach Du Scheisse.

    Dieses "Ich springe von Video zu Video, von Blog zu Blog, von Artikel zu Artikel, von App zu App."

    ist eigentlich nur ein "ich springe von Dissoziation zu Dissoziation".

    Ohne Kontrolle.
    Mir wird gerade ganz anders...

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Handysucht

    Das geht eigentlich ganz einfach: alle Apps wie Youtube, Instagram, Twitter, Facebook etc. vom Handy runterschmeißen und die Seiten nur noch benutzen, wenn es wirklich wichtig ist. Das sind nämlich die größten Zeitfresser und außer der Illusion, man sei im Mittelpunkt des Geschehens, bringen tun sie einem sonst gar nichts.
    Oder wie passend erwähnt wurde die Handyapp, die die Nutzung zeitlich begrenzt. Nur dass eben deine Eltern oder eine Freundin die PIN eintippt und du damit deine Kontrolle abgibst.
    Aber für beides brauchst du erst einmal die nötige Selbsteinsicht und Disziplin, dass alle scheinbar positiven Argumente für dieses offensichtlich schadhafte Verhalten Selbstmanipulationsversuche deinerseits sind, um in der Comfort Zone zu bleiben und weiterhin deine Zeit daran verbringen zu können.

    @Lufti:
    Cool bleiben
    Geändert von klippklar (30.01.2017 um 01:53 Uhr)

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Handysucht

    @luftkopf..... Irgendwann verrecke ich noch an Dir.... Du bist echt der harte....
    Sau coole Statements, deine Arte die Leute zu überzeugen.
    Aber weißt du was ? Ich finde es geil, echt!!!!
    Ich auch, kenne das: I hate People... but i wana have a social live!

    Und die ganzen Jungen.... macht bitte weiter und fragt einfach, es ist OK! Ja alte auch.... bitte, bitte... es muss doch weiter gehen.
    Ich kann nur grad vor lachen nicht antworten, sorry.

    Peace for everybody, DZ

    P.s. Alle Apps der Welt sind shit und Zeitverschwendung, nur Chaos Chaoten nicht.

  8. #18
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Handysucht

    Herrlich. Nun hab ich auch noch nen zum verrecken durchgeknallten Chaoten auf'm Gewissen! Oh nee, ey!

    So'ne coole Sau bin ich übrigens auch gar nicht. Ich ziehe lediglich im Blick auf andere laufende Threads meine eigenen Schlüsse und weiß, wann Schluss!! zu sein hat, will ich keine Endlosschleife.

    Die will ich nicht. Versteh das Problem aber auch nicht. Ja gut, kaltblütig in dem Sinne vielleicht...hmm. Ach egal. Redefluss STOPP. Andere wollen auch was sagen. Tschuldigung.
    Geändert von luftkopf33 (30.01.2017 um 08:44 Uhr)

  9. #19
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Handysucht

    ich hab mich auch schon gefragt, ob die TE wirklich süchtig ist.

    Nee, Apps sind toll, man muss nur die richtigen raussuchen.


    wenn du dich auch von den ganzen Whatsapp-NAchrichten aus der Bahn werfen lässt, empfehle ich dazu noch, die Töne abzuschalten. am besten Whatsapp. Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht geht , dann nur wenige anzuschalten. Man kann auch das Handy komplett lautlos einstellen aber gleichzeitig so, dass "Favoriten" dich immer noch anrufen können.


    benötigst du die Recherchen wirklich in der Schule ? wenn du sie erst zu Hause benötigst, könnstest du das wie oben beschrieben lösen, ja. ich befürchte nur, dann surfst du vermutlich stundenlang per Rechner online.
    Vielleicht wäre auch die im Rechner eingebaute Eieruhr eine Hilfe. Stelle sie auf 15 Minuten, bevor zu anderes machst.

    Aber das mit der Kindersicherungs-App gefällt mir ehrlich gesagt am besten. Morgens surfen kannst du im Unterricht unbegrenzt, falls es notwendig ist und erst in der Freizeit zündet die Beschränkung. die Pin lässt sich vielleicht lang und kompliziert gestalten und ab und an wechseln, dann kannst du sie nicht auswendig lernen, sondern musst sie erst holen gehen. oder du bittest eine andere Person, sie einzurichten und zu verwahren.

    ein altmodisches Handy ist vielleicht keine gute Idee, aber wie wäre es alternativ mit einem sehr langsamen Handy mit kleinem Display zB ein altes S3Mini ? da macht das Surfen zumindest weniger Spaß.

  10. #20
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Handysucht

    sarah97 schreibt:
    Ich bin so süchtig nach dem Teil.
    Wenn ich was zu tun habe, geh ich an mein Handy, und kann dort stundenlang drin versinken. Das schlimme ist ja, dass ich dabei nicht mal produktiv bin
    Ich springe von Video zu Video, von Blog zu Blog, von Artikel zu Artikel, von App zu App.
    Also ich lese/schaue/schreibe/spiele nichts zu Ende.
    Ich würde mal gerne eine Woche lang mein Handy gegen ein uraltes Handy tauschen. Geht aber nicht, weil ich es für Recherchen für die Schule und wegen Musik brauche.

    Kennt wer eine App die mein Handy nach einer bestimmten Nutzungsdauer sperrt? Oder das Internet? (Android)

    Also wo ich zum Beispiel einstellen kann, 3 Stunden pro Tag, danach geht das Handy/Internet aus?
    Ich habe "Menthal" ausprobiert, jetzt weiß ich wie lange ich mein Handy nutze (4-8 Stunden :o ). Mehr bringt es aber nicht

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    *Edit: Ich habe kein Problem damit mein Handy mal zu Hause zu lassen.
    Zum Beispiel in der Schule/beim Bouldern/auf Reisen/generell bei Aktivitäten mit anderen lasse ich es öfter bewusst zu Hause/im Auto.
    Aber wenn ich es mit habe oder alleine bin. Furchtbar!

    Hallo sarah, ohje ich habe gerade das Gefühl, der Beitrag ist von mir. Mir geht es genauso. GANZ genauso. Es lenkt mich von meiner Hausarbeit ab und ich würde es am liebsten wegwerfen. Ich springe wie du von Video zu Video, iwelchen blöden "10 Menschen von denen du nicjt dachtest, dass sie wirklich existieren" bis hin zu lustigen Hamstervideos..total sinnlos und dumm wig. Nur kann ich mich nicht zusammenreißen.. und wie du in einem anderen Beitrag schreibst, hast du ein Problem Ordnung zu halten (ich auch..) v.a mit zwei kleinen Kindern ist es noch schwieriger..

    Ich glaube was uns hilft ist nur das scheiss ding zu verkaufen und auf Nokia 100 umzusteigen. Aber dann würden alle in unserer KonsumGesellschaft meckern, man sei ja nicht mehr über WhatsApp etc erreibar. Ubd irgendwann fangen die Leute auch an einen auszuschließen..
    Bin übrigens auch recht jung wie du :-) w,24.
    Lg

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Thema: Handysucht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum