Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachrichten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 60

    Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachrichten?

    Hi
    Ich weiß nicht ob man hier Namen von Politiker nennen darf, daher lass ich es lieber. Ich will ja schließlich keine Politikdebatte auslösen, sondern eine Antwort auf meine Frage. 😅

    Also gut.

    In einem wichtigen Land weit weg, wurde ein äußerst fragwürdiger Mann Präsident. Dieser besagte Typ beginnt gerade sein gesammtes Land umzubilden und täglich liest, sieht, oder hört man in Zeitung, TV oder Radio von seinen neuesten wahnwitzigen Projekten.
    Auch sein rassistischer und frauenfeindlicher Umgang regen mich auf. Ich bin keine Feministin, aber das was der sich da erlaubt macht mich als Frau extrem wütend.

    Weiters geht mir die derzeitige politische Entwicklung in mehreren europäischen Ländern nicht aus dem Kopf und die letzte Wahl in meiner Gegend hat mich auch stark getriggert.


    Meine Frage daher: Wie schafft ihr es cool zu bleiben? Was kann ich machen um mich nicht zu sehr reinzusteigern? Wie auf Durchzug schalten?

    Bei einer Zeitung kann ich bei einer Überschrift, die mit diesem Thema zu tun hat, weiterblättern. Einer Radiomeldung allerdings, die stündlich wieder mit diesem Thema anfängt, kann ich leider nicht entgehen. Und PENG! Schon dreht sich wieder das verdammte Gedankenkarussel...
    🙈🙉🙊

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Hallo!

    Hat dein Radio keinen Aus-Knopf oder mußt du aus beruflichen Gründen hinhören?

    Ändert sich etwas, wenn du dich hineinsteigerst?
    Wenn dir das Thema so wichtig ist, was kannst du da tätig werden, wo eine Veränderung möglich ist, die Energie, die du also für das Hineinsteigern verbrauchst an Stellen nutzen, wo wirklich etwas getan werden kann.
    Dann, was ist es, was dich da so antriggert? Eigene Erfahrungen evtl.? Wie kannst du damit umgehen, damit sie dich nicht mehr so triggern?
    Mehr fällt mir gerade auf die Schnelle nicht ein!

    LG lillith

  3. #3
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Alle Medien, deren Konsum ich selber bestimmen kann, schränke ich dann ein. Eine Weile habe ich tatsächlich überhaupt keine Nachrichten gehört/geschaut, weil ich es nicht mehr ertragen habe.

    Mittlerweile geht es - ich versuche bewusst, z.B. ab 20Uhr keine Nachrichten mehr zu sehen bzw. lesen. TV schaue ich zu Hause gar nicht mehr, die öffentlich-rechtlichen nutze ich nur noch online über die Mediatheken.
    Private Sender schaue ich auch nicht mehr online - Pay-TV gab es bei mir noch nie. Magazine lese ich nur beim Arzt ;-)

    Wenn ich unterwegs bin, keine schlechten Informationen gebrauchen kann, aber nicht entscheiden kann, ob zB das Radio läuft (Bus, Arzt, ...), dann nutze ich Ohrstöpsel oder Musik-Player.

    Bezüglich der Nachrichten versuche ich zu begreifen, inwiefern diese Informationen mit mir zu tun haben. Welche Möglichkeiten habe ich, um aktiv an einem guten Zusammenleben zu gestalten? Welche Aspekte finde ich furchtbar, kann aber selber nichts (direkt) daran ändern?

    Ich finde es wichtig, die Grundtendenzen in der Gesellschaft zu verstehen und in mein Handeln einzubeziehen - ich möchte niemals zu einer Gruppe der Gesellschaft gehören, die eines Tages auf die Frage "Warum hab ihr das mitgemacht?" antwortet "Ich habe nichts gewusst."!

    Also versuche ich, mich kontrolliert über den Stand der Dinge in den öffentlichen Medien zu informieren. Zusätzlich nutze ich Fachinformationen (wie z.B. die Webseiten der Bundeszentrale für Politische Bildung bpb.de ), gehe mit offenen Augen und Ohren durch den Alltag und versuche, mir eine eigene Meinung zu bilden.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Hallo Zusammen,

    auch ich war im November über die Wahl in dem fernen Land erschrocken und habe mir Sorgen gemacht. Mittlerweile frage ich mich, was haben die Zustände in dem Land für eine Auswirkung für mein Leben? Im Moment mal keine! Außerdem sollte man erst mal abwarten was jetzt passiert, und ob das alles so kommt, wage ich zu bezweifeln. Zum Schluss, ich kann die Entwicklung nicht aufhalten. Das einzigste was ich tun kann ist in meinem Umkreis den rüden Umgang mit Minderheiten und Frauen oder rassistische Äußerungen zu unterbinden. Die tue ich auch. Somit habe ich meinen Beitrag geleistet alles andere liegt nicht in meiner Macht und damit kann ich leben.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Jaein...
    Aus diesem Grund schaue ich mir auch keine Nachrichten mehr an, aber mit der Straussmethode hat es schon mal angefangen... Was immer schlecht ausgegangen ist. Man sollte schon jetzt was tun, wo man es noch kann.. Aber was? Kann man noch etwas tun? Ohne Konto mit vielen Nullen oder manipulative Korruption mein ich. Ich würde aus dieser einen stinkenden Weg einschlagenden Gesellschaft sofort aussteigen wollen, wenn ich wüsste wohin. Ich versuche auch mir eine eigene Meinung zu bilden, weiss aber nichts damit anzufangen, was sich nutzbringend in Taten umsetzen lässt.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Möglicher Ansatz, Warnung hochtheoretisch, übelst anstrengend & bestimmt irgendwo Trigger

    Es entmutigt, dass man Triggernachrichten nicht entgehen kann, weil man nichts tun kann. Unter Umständen evtl falsch.
    Man darf nur nichts mehr von viel redenden Leuten oder Institutionen erwarten, die sich abwechseln annähernd dasselbe erzählen, tun und keine kurzfristigen Interessen an grundlegenden Änderungen haben. Bzw erwarten dürfen und fordern schon, aber daraus wird nichts.

    Beginn ist sich zu analysieren und sich seiner Kleinigkeit/Einschränkungen (durch was) bewusst zu werden (Essen, Trinken, Technologien, Ideologien, kann man raus, hat man das was man in seinem Leben gewählt hat, frei gewählt, ist man zum Verharren in einem Zustand oder einem Gleichtaktleben (gleich dem anderer) verurteilt, durch die Wichtigkeit, die man anderen beimisst, ist man resigniert, ist man damit zufrieden?). Also sich selbst und seiner Grenzen bewusst werden.

    Dann sich respektieren (Körper, Gesundheit, Selbstachtung, sich nicht anlügen oder verachten oder schonen, denken, dass es auf jeden Fall etwas in einem gibt, das es Wert ist, hervorgehoben zu werden), andere respektieren und sich respektieren lassen (leitet sich vom Selbstrespekt ab). Nicht um jeden Preis versuchen, bemitleidet oder getröstet zu werden, schlechte Neuigkeiten, Perspektiven, Situationen annehmen ohne zuviel Optimismus oder auch Pessimismus.

    Dann nichts von anderen erwarten, sich seinem Alleinsein bewusst werden und damit auskommen, ohne es durch Attrappen zu überdecken, die den Eindruck erwecken sollen es sei nicht so (vielerlei vielfältige Möglichkeiten der Attrappen gibts). Man ist sich selbst und allein niemand als man selbst kann besser wählen, was man in 2 Tagen oder 10 Jahren sein will. Nichts von seinen Beziehungen erwarten ändert deren Basis von Unterstützungsnetz zu gegenseitigem Vertrauen und Austausch. Auch von Instutitionen nichts erwarten, also seine Rechte fordern und verteidigen.

    Dann sich wiederum seiner Einzigartigkeit bewusst werden bzw herausfinden, worin man einzigartig ist. Nicht das tun, was andere von einem erwarten, sondern sein eigenes Ding machen, oder zumindest auf seine eigene Weise. Den Mut finden, sich andauernd zu suchen zu finden und klarzukommen, auf verschiedene Weisen.
    Dann merkt man irgendwie eher wie frei man ist, sich ein Projekt zu suchen, seinen Platz zu finden und dass das ganze Geschwafel nicht so ganz utopisch ist. Bsp Sein eigenes Leben durch Kleinigkeiten in die Hand nehmen, Künstler werden, Firma aufbauen, milititieren, sowas wie Greenpeace in die Gänge kriegen aber eben was eigenes, oder sonst was.
    (Lebensratgeber von einem angeekelten französischen Politiker 2014)

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Hallo.

    twenty-me schreibt:
    In einem wichtigen Land weit weg, wurde ein äußerst fragwürdiger Mann Präsident.
    Soweit es sich um Donald John Trump handelt, so darf sein Name gerne genannt werden.

    Es handelt sich um eine Person des öffentlichen Lebens, ob einem das nun gefallen sollte oder (vermutlich bei den allermeisten) eher nicht.

    Das Land wird wahrscheinlich mindestens 40 Jahre brauchen, um den Schlamassel der nächsten 4 Jahre halbwegs zu bereinigen.

    Zum Glück ist es wirklich ein (relativ) fernes Land ...

    Solchen Nachrichten kann man zwar nicht entgehen, aber man kann sie relativieren.

    Manche Dinge muss man einfach nicht verstehen, weil es für einen Menschen mit funktionierendem Verstand schlicht nicht möglich ist.

    Dann sollte man es aber auch gar nicht erst versuchen.



    LG,
    Alex

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Ich empfinde solche Nachrichten nicht mal als Trigger, bin ziehmlich abgehärtet und schaue mir nur den Affentheater an.
    Tja..es kommen "lustige" Zeiten auf uns zu, die Spacken aus der AFD nerven auch gewaltig und ich befürchte, dass sie immer mehr an Einflüss gewinnen werden (weil die meisten Menschen sich nie die Mühe geben, zu denken, sondern nur reagieren wie pawlowische Hunde).

    Aber irgendwie ist es mir alles sowas wie sch....egal, ändern kann ich es eh nicht
    Der Mensch ist einfach zu dumm und wird sich irgendwann selbst eliminieren

    Es ist einfach wie in einem Witz:
    Treffen sich zwei Planeten im Weltall. Sagt der eine zum anderen: Siehst schlecht aus.
    Sagt der andere: Ja, ich habe Homo sapiens.
    Sagt der Erste: Hatte ich auch mal. Das geht vorbei.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Das einizige Gute daran ist: ich fühle mich dadurch junger.
    Noch vor 1 Monat dachte ich, wenn der Gipfel in Sommer nach Hamburg kommt, nehme ich Urlaub, um den Chaos und gesperrte Strasse zu entfliehen und jetzt, wo ich weiss, dass auch Trump da sein wird, werde ich auch zu Ggegendemo gehen (zu Not nehme ich dafür Urlaub)

  10. #10
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachricht

    Also ich habe mich soweit es geht von den Nachrichten entfernt.
    Ich meide Nachrichten sei es im TV, Radio, Zeitungen und Internet. Und ich muss sagen das es mir dadurch ein wenig besser geht, weil ich mir nun nicht auch noch Gedanken über Probleme machen muss wo eigentlich keine sind.

    Es muss ja jeder selber entscheiden wie weit er geht um Nachrichten zu entgehen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Könnt ihr mir ein gutes Buch empfehlen für ADS (nicht ADHS!!)
    Von offenewelt im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.11.2016, 12:57
  2. Wie geht ihr mit Verletzungen um, könnt ihr schnelle verzeihen?
    Von hance im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.07.2016, 19:45
  3. Diese verdammten Tage, an denen gar nichts geht
    Von AnnaArendel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.02.2014, 21:28
  4. es geht nicht mit, es geht nicht ohne :(
    Von soul seller im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 17:04
Thema: Wie geht ihr mit Trigger um, denen ihr nicht engehen könnt? zB bei Nachrichten? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum