Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Ich schaffe den Haushalt nicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    Zoraflame: Ja, ich finde umso länger kein Besuch kommt, umso weniger kann man sich vorstellen, überhaupt noch mal jemanden in die Wohnung zu lassen. Mir kommt dann die Wohnung auch übertrieben privat vor. Ich bin ja immer erstaunt über Leute, die Besuch spontan reinbitten. Ich will zumindest vorher kontrollieren, ob nicht irgendwas seltsames rumliegt.

    Ich versuche auch, wenigstens eine Grundordnung zu halten. Dafür räume ich meist morgens kurz (etwa 5 Minuten) in jedem Zimmer auf, mach dann die Fensterläden auf und lüfte. Sonst vergesse ich es und sitze den ganzen Tag im Dunkeln rum.

    Mein Problem ist vorallem, dass ich die Ordnung nicht halten kann. Ich lass alles an Ort und Stelle liegen, insbesondere Müll, und nach spätestens zwei Tagen sieht es aus, als hätte ich seit Wochen nichts mehr weggeräumt.

    Ich benutze fast immer die App "PlanMyDay" von "Klaus Reger" (Android). Da tippt man die Aufgaben ein und wie lange es dauert. Die Aufgaben kann man dann verschieben und es gibt einen Timer. Wenn man zu lange hat, wird alles automatisch nach hinten verschoben. So sehe ich, bis wann alle Aufgaben dauern, weil ich mich meistens total verschätze. Ich berechne dann absichtlich grosszügig und versuche, mich zeitlich selbst zu schlagen

  2. #22
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.681

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    ich kam statt mit Simpligy besser mit der magischen Küchenspüle zurecht. wer nicht gern liest, kann auch mal auf Casablitzblanca schauen. da ist zB ein Schritt, jeden Tag in jedem Zimmer 5 Minuten (mit Eieruhr) zu räumen. es wird nicht alles auf einen Schlag sauber, aber mit der Zeit schon. und zwar erstaunlich schnell. aber casa sagt auch, dies sei eigentlich schon Stufe 2. (es gibt auch noch Stufe 3 natürlich)
    die erste Stufe, und damit scheinst du dich schwer zu tun ist eigentlich dieses "niemals mit leeren Händen gehen" alias Kellnerregel. ich persönlich finde sie das wichtigste überhaupt. wenn bei mir in Sachen Haushalt gar nichts läuft und ich nur im Streß bin, die klappt dennoch, sie geht, wenn man sie einige Zeit lang wirklich übt in Fleisch und Blut über. Einfach nur: wenn du durch die Wohnung gehst, immer was in denHänden halten. Das Joghurt, welches du gerade gegessen hast mitnehmen und den Löffel gleich auch. Am Anfang klappt das noch nicht so gut, aber übe das wirklich 1 Monat.
    Bei mir ist es so, dass ich in Streßphasen u.ä, einfach mit diesem Prinzip schon sehr weit komme. Wenn ich es dann noch schaffe, abends ab und an mal 2 Minuten die Waschmaschine zu füttern und die Wäsche morgens schnell aufzuhängen und beim Rausgehen einen Mülleimer mitzunehmen und die SpüMa rechtzeitig auszuräumen, ist das zeitlich wenig Aufwand, aber die Wohnung verkommt nicht so

    ich starte wirklich damit, dass ich morgens schon beim Aufstehen die Wäsche, die ich abends auf einen Haufen warf mit nach unten nehme und auf dem Weg zum Frühstück in die Wäscheboxen (einmal hell, einmal dunkel) einräume. 5 Sekunden Umweg. du kannst natürlich auch einen Wäschekorb nehmen. Lasse den offen stehen und mache abends Zielübungen. Wenn ich irgendwo sitze und aufstehe, schaue ich mich dabei um und nehme Sachen, die auf meinem Weg liegen mit. Manchmal bin ich so bepackt, dass ich dabei etwas in der Reihenfolge sortieren muss. der Weg dauert nur 10 Sekunden länger, aber ich bekomme da mit der Zeit wirklich was weggeleistet.
    ich kenne deine Wohnung nicht, aber in meiner gibt es z eine zentrale Stelle, an der ich oft vorbeikomme, gehe ich zB in der Küche los und will ins Schlafzimmer, nehme ich mehrere Teile mit, die nicht in die Küche gehören und nehme sie mit bis zu dieser Zentralablage. dort kommen die dinge hin, die ich unterwegs nicht loswerde, dafür nehme ich da andere mit, die an mein Ziel gehören bzw unterwegs bequem abgelegt werden können in andere Zimmer.
    Wenn du dir dann noch 5 Minuten in jedem Zimmer vornimmst und das anfangs jeden Tag (später benötigst du als Single weniger), dann kommt mit der Zeit echt Ordnung hinein. du kannst es auch wie im Simplify-Buch anfangen. du nimmst dir einen Korb und packst da alles, was nicht an seinem Platz gehört hinein. Gehst du nun im Hause rund zB um die Rolläden zu schließen, nimmst du den Korb mit und gibts bei diesem Rundgang alles in die richtige Räume, nimmst dabei wieder neues mit.


    kommst du aber mit diesen dingen nicht klar, hilft nur eins: erstmal zulassen, dass deine Wohnung verlottert. und dir dann bei erster Gelegenheit ein zimmer vornehmen und das mal richtig gründlich entrümpeln. zB Schlafzimmer anfangen. eine Kiste für Dinge, die nur in andere Räume gehören, eine zum Wegwerfen, eine zum Verschenken. ein tolles Hörbuch oder auch einen Leiblingsfilm, den du schon hundert mal gesehen hast (Bildschirm notfalls wegdrehen) einlegen und loslegen. wichtig dabei: den Raum möglichst nicht verlassen und sich verzetteln. dann landet eben ersstmal alles, was rausmuss vor der Türe und du räumst den Kram dann am nächsten Tag oder abends weg. verhedder dich auch nicht in Kleinigkeiten, es gilt erstmal die Grundordnung herzustellen.

    dann genieße diesen Raum. und fange in Zukunft am besten immer mit diesem Raum an. wenn du gut warst, kostet dich dieser Raum dann töglich nur noch 2,3 Minuten. erst danach machst du den Rest der Wohnung. sorge dafür, dass dieser eine Raum dein Wohlfühlraum bleibt. tue es für dich und nicht für Besuch. du wirst sehen::wenn dieser Raum klappt, hast du auch Energie so nach und nach die anderen Räume in Ordnung zu bringen.

    wenn die Räume so sehr chaotisch sind, dass alle Systeme nicht klappen, wirst du vermutlich um kräftiges Entrümpeln nicht herumkommen.

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 509

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    Ich kann das was Moselpirat sagt nur unterschrieben.
    Die kleinen Aktionen so nebenbei machen viel aus. Ich orientiere mich da oft an der 30 sek Regel. Alles was weniger als 30 sek dauert gleich machen. Oder auch an der Vorstellung dass ich ein Einbrecher bin der seine Beweise beseitigt. Gelegte Spuren (z.b Frühstücksgeschirr, Butter, Käse, Krümel ...) sofort beseitigen. Das macht viel mehr aus als man denkt.

    Ich habe zum Beispiel auch inzwischen die Gewohnheit, dass ich wenn ich mir meinen Kaffee in der Mikrowelle wieder heiß mache, ich parallel die Geschirrspülmaschine ausräume. Daher weiß ich dass ich nur 1 Minute 30 zum ausräumen der Maschine und dem Verräumen des Geschirrs brauche denn so lange braucht die Mikrowelle um das Getränk heiß zu machen. Das läuft inzwischen fast automatisch und weil die Maschine dann immer leer ist sammelt sich auch gar kein schmutziges Geschirr in der Küche an, weil alles direkt wieder dort rein kann.
    Last but not least: Geduld mit einem selbst. Gewohnheiten zu ändern ist ein langer Prozess und zwischendurch zu scheitern ist normal.

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    Dieser Faden ist ein Dauerbrenner und wird wohl noch in Jahren seine Berechtigung haben. Ich hatte das gleiche Problem. Über die Büchlein 'Simplify your Life' hab ich das gut in den Griff bekommen. Jetzt ist fast immer alles sauber und aufgeräumt. Bis auf meinen Keller. Aber das bekomm ich auch noch in den Griff. Ich kann fast nix wegwerfen. Und da bin ich dran..Stück für Stück...für..(das könnte ich doch noch gebr...nee! Weg damit!)..

  5. #25
    Ahornsirup

    Gast

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    Bei mir klappt das mit dem Aufräumen eigentlich schon ganz gut.
    Aber dann 5 Minuten später ist irgendwie schon wieder alles vollgemüllt und chaotisch.

    Manchmal kommts mir so vor, als hätten die Sachen ein Eigenleben.

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 164

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    konnte ich auch nie. nie. ich habe schon vor meiner diagnose nen putzmann gehabt, der auch aufräumt und sachen wegwirft. das habe ich so beibehalten.

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    Moin
    neigt ihr auch dazu die Sachen nicht gleich weckzuräumen sondern da liegen zu lassen wo ihr gerade seid?
    SG
    Coco

  8. #28
    Ahornsirup

    Gast

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    Cocosdegus schreibt:
    Moin
    neigt ihr auch dazu die Sachen nicht gleich weckzuräumen sondern da liegen zu lassen wo ihr gerade seid?
    SG
    Coco
    Jop. In dem Moment, wo ich nach hause komme faellt der Rucksack direkt auf den Boden und der schluessel wird in irgendeine ecke geworfen...
    Spaeter suche ich ihn dann fluchend..

    Nur eine von vielen storys

  9. #29
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    @Ahornsirup Hast du ein Passende Strategie damit das besser wird auser mit Medis?
    SG
    Coco

  10. #30
    Ahornsirup

    Gast

    AW: Ich schaffe den Haushalt nicht

    Nö. Also ich meine ich kenne natürlich alle diese Tricks wie "immer an der selben Stelle ablegen", aber ich halte mich ja doch nie dran. =/

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Achtsamkeit: Nur Fokus weiten, verengen schaffe ich nicht lange.
    Von DonBoleta im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.09.2016, 21:59
  2. Ich will endlich das Dominal 80 forte absetzen...und schaffe es nicht
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2014, 10:13
  3. Schaffe arbeit nicht
    Von Chaoswomen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.08.2013, 17:47
  4. Ich weiß nicht,ob ich das schaffe...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 23:03
Thema: Ich schaffe den Haushalt nicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum