Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 45

Diskutiere im Thema Habt ihr eine besondere "Gabe"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    yuna schreibt:
    ......Dann wollte ich noch was zu spacetime sagen , also ich respektiere Deine Einstellung zum Leben, Du wirst Deine Gründe haben warum Du so denkst, Alles ist immer Ursache und Wirkung, und die gesammelte Lebens Erfahrung prägt eben jeden Menschen auf seine ganz eigene und besondere Art, und niemand sollte sich Rechtfertigen müssen, warum er so ist wie er ist.
    Also für mich ist und war so was nie ein Thema, darum wähle ich übrigens gerne ein Zitat von Elvis Presley. Elvis war ein "einfacher" Mensch wie ich, stammte aus ärmlichen Verhältnissen, deshalb kann ich mich gut mit ihm identifizieren. Und klar, ich liebe seine Musik, für mich ist und bleibt er einer der grössten Künstler aller Zeiten, einfach der King of Rock n' Roll.
    Ich glaube wir könnten uns allein über dieses Thema gut unterhalten und ich wäre sicher begeistert Deine Sammlung zu sehen .

    In diesem Fall : Do what's right for you, as long as it don't hurt no one (Elvis Presley) als Abschluss für's erste.
    Freue mich wieder von euch zu hören.
    Lieber Gruß
    yuna
    Da sagst du etwas schönes und dennoch für mich etwas "unbekanntest". Mein lebenlang bin ich durch ein "Tal" der unwissenheit gegangen und habe erst mit 50 Jahren (jetzt 53j) in etwas erfahren was mit mir in etwas los ist (ob besser oder schlechter als der "durchschnitt" dieser Gesellschaft sei mal dahingestellt). Wenn man 50 Jahre ein Leben gelebt hat, das man selbst nie so richtig verstanden hat, dann ist es nicht einfach es in wenigen Worten zu fassen. Sicherlich prägt diese Erfahrungen einen, egal wie lange man damit gelebt hat (bewusst oder unbewusst). Zwar war mir schon in früheren Jahren bewusst (nicht wirklich), dass da etwas sein muss, aber damals war da keiner der einen wirklich mal ansatzweise erklärte, dass da etwas sei, das ich bisher nie wirklich verstanden habe. Hinzu kommt, dass ich schon als "Kind" in eine Art Kokon geflüchtet bin, aus den ich bis heute wohl nie mehr rausgekommen bin.

    Du hast vollkommen recht, dass man sich für seine "Defizite" niemals rechtfertigen sollte bzw. muss. Leider hatte ich aber immer den Eindruck, dass ich es dennoch tun muss. In einer Gesellschaft die Normen festgelegt hat, die unser eins niemals so erfüllen kann, der versucht sich damit zu entschuldigen, dass er sich für "nicht erfüllen" dieser Normen versucht zu entschuldigen.

    Elvis: Du hast vollkommen recht mit dem was du sagst. Was sagte einmal ein Fan: Wenn alle so wären wie Elvis, dann wäre diese Welt ein wunderbarer Ort.
    Mir hat er jedenfalls viel gegeben - nicht nur Musik, sondern auch eine Menschlichkeit, die von vielen Elvis-Begleitern bestätigt wird.
    Elvis selbst hat den Großteil seines Vermögens gespendet und mit seinen Mitmenschen geteilt - da er es in tiefen seines Herzen als seine Pflicht ansah.
    Geändert von spacetime (15.01.2017 um 19:44 Uhr)

  2. #32
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    Ich habe oft eine sehr gute Menschenkenntnis und ich kann mir Gesichter und Namen sehr gut merken. Ich sehe zum Beispiel eine Sekunde jemanden im Fernseher und weiß wie der Schauspieler heißt oder denke: Den kenne ich oder habe ihn schon mal gesehen. Aber auch in Realität passiert das öfters. Ich kann auch gut sehr leise Geräusche wahrnehmen, die andere dann nicht direkt hören.

  3. #33
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    Und außerdem kann ich sehr genau und gut beobachten, wenn ich mich auf etwas fixiere. Gerade bei Menschen fällt es mir leicht. Ich interessiere mich sehr für die Psyche anderer Menschen.

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 449

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    Oh, stimmt, ich kann mir Gesichter meistens nach dem ersten Blick merken, aber Namen gar nicht :-)

  5. #35
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 601

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    Hallo zusammen , ich muss sagen ich bin überwältigt von so viel Anteilnahme und tollen Beiträgen, Danke auch an luftkopf 33, Lydia, Elfe90 und natürlich meinen lieben Elvis Fan spacetime!
    Wenn ich mir all die Beiträge hier durchlese komme ich zum Schluss, das es hier nur so wimmelt von Leuten die sehr Wohl über die verschiedensten "Fähigkeiten" ("Gabe" war ehr eine schlechte Wortwahl) verfügen. Nur kommt es mir so vor, das sich eigentlich niemand so recht getraut sich selber in diesem Licht zu sehen. Viele scheinen in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, anscheinend war es ehr üblich das man kritisiert wurde anstatt auch mal gelobt zu werden. Das Selbstbewusstsein eines Menschen leidet ja enorm wenn man, besonders in jungen Jahren, mit Kritik überhäuft wird oder die eigenen Eltern einem nicht's zutrauen, man instinktiv weiss das man anders ist, aber niemand da ist der einem das erkären kann oder will. Mir geht es da ja auch nicht anders als vielen anderen von euch. Mein Selbstbewusstsein ist auf einer Skala von 1-10 ungefähr bei 1 manchmal auch bei 2 und wenn es mir richtig gut geht sogar bei 3!. Aber eben, halt ehr weit unten angesiedelt. Ich meine wenn man wenig Selbstvertrauen hat wie ich, wie soll man da überhaupt wahrnehmen das man Stärken und Fähigkeiten besitzt die jemand anders vielleicht nicht hat und dann lernen seine Stärken auszubauen und zum Beispiel beruflich zu nützen?. Denn wem man nichts zutraut, der traut sich selbst nicht.
    Außerdem leben wir in einer Eiskalten Gesellschaft, Empathie-Fähigkeit wird ja bisweilen belächelt, Leute wie ich, die sich dieser egomanischen Welt nicht unterwerfen wollen werden als "Gut-Mensch" oder " Naiv " abgekanzelt. Sprüche wie :"Träume weiter", oder "Hallo,wach mal auf" habe ich schon oft gehört.
    Ich weiss das wir in einer Welt von Spinnern leben die anscheinend nicht's toller finden als sich ständig und exzessiv "selbst zu optimieren". Immer auf der Suche nach dem "Kick", zum Beispiel im Sport genügt es schon lange nicht mehr das es einem Spaß machen sollte, Nein es muss "extrem" sein, mindestens einmal in seinem Leben den Mount Everest besteigen, sonst hat man nicht's geleistet. Dann dieser ganze "Wahn" wenn es ums Thema Ernährung geht, unglaublich dieser Hype wo da ausgebrochen ist , ganz zu schweigen davon was Kinder heute dank ihrer Optimierungs Süchtigen Eltern über sich ergehen lassen müssen. Wenn Kinder bereits einen Termin Kalender wie ein Business Men/Woman führen, dann lauft definitiv was falsch in unserer Welt,
    Wenn Kinder von Klein auf bereits in allem was sie machen, höchst und Bestleistungen erbringen müssen, dann haben deren Eltern einen Voll-Schaden.
    Wenn Eltern sich von Politik und Wirtschaft Wirr machen und die Lüge über den Fachkräftemangel glauben, statt mal in Frage zu stellen, solange werden Kinder die Opfer dieser Geldgeilen, narzisstischen, egoistischen Gesellschaft sein.
    Es sind die Eltern, die hier nicht für ihre Kinder einstehen, weil ihnen der Mut fehlt sich dagegen aufzulehnen. Dann ist es einfacher sich dem allgemeinen Diktat zu fügen und seine Kinder auf die vermeintliche Karriere als CEO vorzubereiten.
    Heute braucht man für jeden Scheiss irgendein Diplom, Abitur ist praktisch "Pflicht" geworden, Hilfsarbeiter Jobs, Nischen Arbeitsplätze werden wegrationalisiert oder einfach grad abgeschafft.
    Für Leute wie mich (ohne abgeschlossene Berufsausbildung) der letzten Chance beraubt, irgendwie noch einigermaßen Menschenwürdig seinen Lebensunterhalt zu verdienen.
    Vom "Staat" in die Arbeitslosigkeit gezwungen, denn wenn man dann erst mal noch auf die 50 zugeht, dann ist der Zug schon lange abgefahren.
    Das verrückte ist das man dann zu allem Übel noch mit anhören muss wie man als "Arbeitsfaul" beschimpft wird.
    Aber damit nicht genug, in nicht ferner Zukunft werden immer mehr Arbeitsplätze durch KI (Künstliche Intelligenz) ersetzt, zum Beispiel selbstfahrend Autos, dann werden Taxi Fahrer, Lkw Fahrer, Bus Fahrer usw. Arbeitslos, was soll dann mit all den Arbeitslosen geschehen, darauf hat die Politik keine brauchbare Antwort.

    Aber jetzt bin ich total vom Thema abgekommen, spacetime hatte das wegen dem "Vergleich" in der Gesellschaft angesprochen und das man da nicht stand halten kann. Ja, das ist allerdings wahr. Das Du Dich zurück ziehst kann ich voll und ganz nachvollziehen, ich mach das übrigens auch so, habe oft einfach die Schnauze voll von dieser kalten, kranken Welt.
    Eigentlich sind wir wahrscheinlich gar nicht mal unterschiedlich, egal Unterschiede sind ja auch Interessant, eine Forums Freundin von mir sagte bei einem Thema :" Mit meinem Klon möchte ich nicht mal befreundet sein!" und das finde ich auch, deshalb ist der Austausch hier im Forum doch so super, weil jeder anders ist, einzigartig und wertvoll .

    spacetime : In meinem Kochbuch "Kochen mit Elvis" stand das Elvis seiner Haushälterin (hab den Namen vergessen) die ihm Jahre lang seine geliebten Erdnussbutter-Bananen Sandwich genau so zubereitet hat wie er es liebte ein Haus und ein Auto geschenkt hat. Elvis hat nicht nur enorm viel Geld gespendet, sondern auch sehr großzügig Geschenke verteilt.
    Elvis war ein Guter, Grossartiger Mensch, er wurde niemals Habgierig, geizig oder verjubelte sein Geld für sich allein. Nicht der King, wenn immer er helfen konnte tat er das und wenn immer er einem Menschen eine Freude machen konnte tat er das ohne mit der Wimper zu zucken.
    Wir Elvis Fans stammen noch aus einer anderen Zeit, es tut gut sich mit so jemand wie Dir austauschen zu können.
    Lieber Gruß
    yuna

    Do what's right for you, as long as it don't hurt no one (Elvis Presley)

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    Ich bin sehr empathisch fast schon hellseherisch in manchen Situationen. . Hilft manchmal sehr im leben aber es kauft mir niemand ab xD... bin dann immer der besserwisser aber am ende wusste ich es halt auch besser

  7. #37
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 601

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    robinhalt , traurig aber wahr was Du da sagst!. Leider scheint zu viel Empathie in unserer Gesellschaft nicht "angesagt" zu sein, sondern ehr "sei Dir selbst der Nächste, dann machst Du es richtig". Und wenn man den Mut aufbringt nicht im Allgemeinen "Mainstream" mit zu schwimmen ist man ein "Querschläger", es wird nicht gewürdigt wenn man gewisse Verhaltensweisen hinterfragt oder gar ablehnt. Anpassung bis zur Selbstaufgabe, Gleichmacherei das scheint das Credo unserer Zeit zu sein. Perfektionismus und "Karriere", so blödes gelaber wie "Lebe Deinen Traum", sag das mal zu einem Hartz 4 Empfänger, das ist ein Hohn ohne gleichen, ein Schlag ins Gesicht für jeden Mensch der sich irgendwie durch's Leben wursteln muss.

    Klar das sich dann manch einer sagt "Scheiss auf die "Fähigkeiten", spacetime sagte zum Beispiel "Oh, Fähigkeiten hatte ich viele", davon bin ich überzeugt, aber auch hier kommt wieder zum Ausdruck "aber genützt hat es mir nicht's". Das ist es was ich meine und irgendwie wütend macht, das man einfach abgefertigt wird in unserer Gesellschaft.
    Wer es nicht schafft diese und jene "Papiere" in seinem Leben zu bekommen, ist aufgeschmissen.
    Trotzdem glaube ich ist es nicht richtig wenn man sich kaputt machen lässt, so das man am Ende selbst "glaubt" über keinerlei "Fähigkeiten" zu verfügen.
    Es ist natürlich leichter gesagt als getan, aber solchen Leuten, die einen nicht so zu würdigen wissen, wie man es eigentlich verdient hätte, sollte man einfach kein Gehör schenken.
    Ich stell dann manchmal einfach "auf Durchzug" und lass die Leute labern, anscheinend können sich so Leute eh nur über ihren "Job" aufwerten und haben ansonsten nicht's in ihrem Leben das ihre innere Leere ausfüllt.
    Lieber Gruß
    yuna

    Do what's right for you, as long as it don't hurt no one (Elvis Presley)

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    yuna schreibt:
    [...] 7.Sinn schon darüber geschrieben).
    Also ich hatte so eine Art "Vorahnung" vor dem Selbstmord meines Bruders, war bereits vor seinem Suizid total unruhig und nervös, so schlimm das ich wieder anfing zu Rauchen.
    Ich weiß nicht wieso, kann mir das bis heute nicht erklären, aber ich hatte "das Gefühl das bald etwas sehr furchtbares" passieren wird. [...]
    Ungefähr das Gleiche ist mir bei dem Tod von meiner Oma passiert. 200 km entfernt und keinen Kontakt gehabt. Aber ich wusste es schon vorher. Ich kann es mir nicht erklären. Ich bin nicht gläubig aber das lässt mich fast schon zweifeln.

  9. #39
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 601

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    Lieber LFMT , Wohw also das haut mich jetzt echt aus den Socken , dachte schon ich bin langsam verrückt oder so was, also gibt es doch Leute wie mich, die ein feines Gespür haben und solche Ereignisse spüren, oder eben so eine Art "Vorahnung" haben. Natürlich wusste ich ja das mein Bruder schwer depressiv war, und irgendwie hat man deshalb ja auch immer Angst davor das sowas wirklich irgendwann mal passiert, das sich der geliebte Mensch wirklich das Leben nehmen will.
    Aber Trotzdem "spürte" ich das der Zeitpunkt, wo er das tatsächlich machen will, gekommen war. Es ist echt "strange" und mit Worten eigentlich nicht zu erklären.
    Vielleicht am ehesten mit Tieren vergleichbar die lange vor den Menschen ein Erdbeben wahrnehmen, oder den Waldbrand schon lange riechen bevor wir es bemerken.
    Es handelt sich wahrscheinlich einfach um eine hohe Sensibilität, die man uns ADHS/ADS 'lern nachsagt, anders kann ich mir so was nicht erklären.
    Danke und Lieber Gruß
    yuna


    Do what's right for you, as long as it don't hurt no one (Elvis Presley)

  10. #40
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Habt ihr eine besondere "Gabe"?

    yuna schreibt:
    Wir Elvis Fans stammen noch aus einer anderen Zeit, es tut gut sich mit so jemand wie Dir austauschen zu können.
    Lieber Gruß
    yuna

    Do what's right for you, as long as it don't hurt no one (Elvis Presley)
    Es kommen immer wieder neue hinzu - auch jüngere

    Danke für Deine lieben Worte. Wir können gerne in Kontakt bleiben und uns austauschen (PN oder so)

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Der Hüt(h)er der Weisheit eröffnet eine "ADS" "schule!!!!! :-i
    Von stjerne im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 7.02.2013, 13:19
  2. "ADHS...Danke für die Gabe" - Petra Halbig
    Von Alex im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 13:52
Thema: Habt ihr eine besondere "Gabe"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum