Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48

Diskutiere im Thema Redezwang im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Redezwang

    Ich hab das auch. Was ich besonders seltsam finde - eigentlich bin ich vom empfinden her eher ein introvertierter Typ. Ich hab gerne meine Ruhe, ziehe mich zurück, aber wenn sich dann die Gelegenheit bietet, rede ich einfach drauflos. Und ich bin auch immer schon 2 Schritte weiter als mein Gesprächspartner oder auch gedanklich weiter als mein Gerede... somit springe ich von einem Thema zum anderen ohne wirklich was abzuschliessen lol. Ich kann es einfach nicht stoppen bzw. mir fällt es auch nicht auf. Nur wenn mir wieder mal jemand sagt, ich rede zuviel. Was mich meistens ziemlich nervt. Ich bin eben so! Ich geh auch zu keinem hin und sag: Du redest zu wenig!

  2. #42
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Redezwang

    Dieses Gefühl kenne ich auch nur zu gut, ich habe/hatte immer das Gefühl, dass wenn ich mich nicht unterhalte, mein Gegenüber das Gefühl bekommt, dass ich mich nicht für die Person interessieren würde und rede dann nicht zwangsläufig weil ich reden möchte, sondern um denjenigen zu "unterhalten" um Ihn nicht zu verlieren/verletzen

  3. #43
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Redezwang

    Interessantes Thema;
    zum einen kann es bei mir schon auch mal passieren, dass ich viel rede, allerdings ertrage ich es auch nicht wnn mich jemand zutextet.
    Ich wollt euch fragen, wie man denn am besten reagiert, um einerseits:

    - zu merken, dass man zuviel redet

    - den redeschwall seines gegenübers abzustellen ohne das es konflikte oder streit gibt

    ??

    Wie reagiert ihr darauf, wenn man euch "zurechtweist" wenn ihr zuviel redet?
    Wie möchtet ihr gerne darauf hingewiesen werden ?

  4. #44
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Redezwang

    Also, ich muss zugeben, dass ich sehr schlecht mit Kritik umgehen konnte/kann, ich fühle mich dann schnell auf persönlicher Ebene angegriffen. Mir hat es schon geholfen, die Dinge differenziert und distanziert zu bewerten und es meines Erachtens nach wichtig, zu lernen etwas herauszufiltern und zu versuchen zu antizipieren wann etwas nicht angebracht ist oder man besser den Mund halten sollte.

    Wenn der Andere zu viel redet bin ich mittlerweile dazu übergegangen, wenn es um jemanden geht, den ich gut kenne es einfach zu sagen oder wenn es um jemanden fremdes geht, dies einfach so stehen zu lassen.
    Ich denke mir dann immer, dass andere sich von mir auch viel anhören, dann kann man auch anderen gegenüber Interesse zeigen und das führt dann auch dazu, dass man selber einne "Filter" entwickeln kann.

  5. #45
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 765

    AW: Redezwang

    Hallo,

    also, ich rede zwar nicht ständig, aber wenn mich ein Thema interessiert, reden die Anderen Mitstreiter mir einfach zu langsam holen ständig Luft, oder Ähnliches.

    Ich denke, was macht der denn für einen Zirkuns bis der endlich den Satz zusammen gestellt und beendet hat, das ist ja zum Einschlafen...

    Das muss ich unweigerlich sofort ändern, in dem ich seinen Satz zu Ende führe...so wie ich mir diesen Satz auch vorstelle und meine Meinung ist..

    Kommt nicht immer gut..

    Aber ich habe spontan so tolle Einfälle, kreativ und einfach toll, dass ich den Satz unterbrechen muss, weil ich sonst vor Impulsivität platze

    Kennt das von Euch auch jemand...


    LG Chaosfee

  6. #46
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Redezwang

    Habe das "Glück", dass mich die meisten Menschen mit ihren Themen nicht interessieren. Ich schweife einfach ab, antworte halbherzig und weiter geht gehts mit dem Tag. Thihi, weiß nun auch nicht ob das ne gute Eigenschaft ist.

  7. #47
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Redezwang

    altadhsler schreibt:
    Interessantes Thema;
    zum einen kann es bei mir schon auch mal passieren, dass ich viel rede, allerdings ertrage ich es auch nicht wnn mich jemand zutextet.
    Ich wollt euch fragen, wie man denn am besten reagiert, um einerseits:

    - zu merken, dass man zuviel redet

    - den redeschwall seines gegenübers abzustellen ohne das es konflikte oder streit gibt

    ??

    Wie reagiert ihr darauf, wenn man euch "zurechtweist" wenn ihr zuviel redet?
    Wie möchtet ihr gerne darauf hingewiesen werden ?
    Also ich rede ja nicht immer viel. Aber wenn man angeregt über ein Thema redet, dann muss ich eben Leute auch mal unterbrechen. Wenn ich das nämlich nicht tue, vergesse ich ganz bestimmt was ich ein paar Sekunden vorher sagen wollte. Ich hab auch schon versucht den Gedanken zu halten und bis später gewartet, hatte dann aber wieder das Gefühl, dass es da auch schon wieder fehl am Platz war, weil mein Gegenüber vielleicht ein neues Thema angeschnitten hat...

    Und zurechtweisen sollte mich gar niemand. Ev. noch meine beste Freundin wenn ich betrunken bin. Weil dann rede ich wirklich zu viel
    Darauf hingewiesen werden möchte ich auch nicht. Ich kommentiere auch nicht das Redeverhalten anderer Leute (während des Gesprächs). Das verunsichert nämlich total. Mittlerweile geht es mir zwar am A... vorbei. Ich lass mich nicht mehr verunsichern. Ich bin eben so wie ich bin.

  8. #48
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Redezwang

    nun ich habe mir eineige Ueberlegungen gemacht, wie es denn dazu kommt, dass man eben nicht schweigen kann, oder eben es nicht erträgt, wenn jemand einen pausenlos zutextet.

    Gründe für Redezwang:

    - Drogen und Alkohol: Sind substanzen im Spiel, kann es schon mal vorkommen dass man zuviel redet, maht es aber keinesfalls erträglich. Oft wird auch der Alkohol als Ausrede missbraucht.
    Alkohol ist für mich am unerträglichsten, denn die Betroffen finden den Scheiss ja auch noch lustig den sie so von sich gegen.

    - Neurologische Gründe, adhs halt. Da keine Filter da sind, kann man auch nicht gefiltert reden, es kommt alles in einem Schwall. Man hat evtl das Gefühl, man hätte noch nicht alles gesagt und redet solange weiter bis man denkt zum Punkt gekommen zu sein.

    - Anti-Social Media: durch den gebrauch von Internet, Handy, Whatsupp ect. verlernt man zu kommunizieren. Man muss sich keine Gedanken mehr über Satzbau ect machen, da man ja einfach nochmal was schreiben kann, wenn man etwas vergisst. Mir ist schon oft aufgefallen, dass zwar 10 Mails und sms reinkommen, aber die Wichtigen Informationen wie wo, wann und wieso fehlen.

    - Einsamkeit: Menschen habenzuwenig kontakt, und wenn dann Kontakt da ist, wird geschwafelt was das Zeugs hält.

    - Last but not least: Karakter. Es gibt auch Menschen die hören sich gerne sprechen. Die wollen auch gar nicht zuhören, die wollen einfach nur reden. Vielleicht weil sie sich gut fühlen dabei, was weiss ich.


    Weshalb es unerträglich ist(zumindest aus meiner Sicht):

    - Jemand fängt mit einem Satz an, schweifft ab und weiss dann gar nicht mehr, wo er/sie angefangen hat. Ich höre zu, versuche dem Roten Faden zu folgen, den es viellciht gar nicht gibt- ich fühle überfahren mit all diesen Informationen.

    - Ich kann dann die Gespräche nicht vergessen, geistern dann Stundenlang in meinem Kopf umher. Egal um welchen Müll es sich handelt.

    - Es wird meist nur Mülll gesprochen. Unzusammenhängende Sätze, Inhaltloses gelaber. Viele Menschen machen den ganzen Tag nichts anderes.

    - Es gibt dem Zuhörer das Gefühl, als Redewand missbraucht zu werden. Man fragt sich, wie ud warum man das aushalten soll/kann.

    - Oft dreht es sich im Kreis, viele Leute mit Redezwang erzählen auch immer denselben Scheiss. Oft sind sie sich gar nicht bewusst, das hinter dem Redezwang eigentlich ein tieferes Problem liegt. Traumas oder was auch immer, die dann dazu führen, dass man sich in einer Endlosschleiffe des Redens befindet, das eigentliche Thema nicht tangiert.

    - mangelde Intelligenz: Leute reden erst, denken danach. Oft wird man von solchen Leuten auch permanent unterbrochen, was ich extrem unhöflich finde.


    Die Lösung für das Problem:

    - lest Bücher. Ein Buch das so geschrieben ist wie ein Redezwängler reden würde, kann man nicht lesen.
    - schreibt ein Buch. Dann müsst ihr euch (evtl. zum ersten Mal im Leben ?) Gedanken darüber machen, welche Informationen wichtig sind, wie man diese in Sätze verpackt.
    - meidet Medien im allgemeinen. Nicht konsumieren, was einen permanent unterbicht. also kein TV, PAy-TV oder so. Zieht euch filem oder Dokus oder was auch imer ihr euch reinzieht aud dem Internet. Wichtig ist, dass man nicht unterbrochen wird durch Werbung.
    - Nehmt euch ein Beispiel an den Indianern: Wer den Tomahawk in der Hand hält, der Redet, die anderen haben zu schweigen. Eine Weisheit die diese Menschen seit Jahrtausenden praktizieren. Wenn man gesagt hat was zu sagen war, gibt man den Tomahawk weiter.

    So einfach wär das.

    Sucht euch alternativen zum reden. Malt, schreibt, musiziert, tanzt.
    Es gibt sehr viele Ausrducksformen, in userer Gesellschafft gehen die leider langsam unter.
    Weniger ist Mehr.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Redezwang bei ADHS / ADS
    Von Phantasia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 18:03
Thema: Redezwang im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum