Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Entscheidungsprobleme bei wichtigen und unwichtigen Dingen . im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    Idee Entscheidungsprobleme bei wichtigen und unwichtigen Dingen .

    Hallo Leute
    Vorgeschichte :

    ich bin 36 Jahre alt und seit kurzen ist bei mir ads diagnostiziert worden .
    mommentan werde ich mit Medikinet adult therapiert .
    es ist auch paranoide schiezofrenie festgestellt worden .

    Meine frage ich habe Probleme mich zu entscheiden egal ob wichtig oder unwichtig mit oder ohne die Medis .
    Habe im Moment kein passendes Beispiel dafür .
    mich würde gerne mal interessieren ob es nur mir so geht oder euch auch ?


    Falls jemand der der Meinung ist nochwas wiesen zu müssen ( Vorgeschichte ect ) bitte fragen .
    Ich weis es ist etwas dünn aber im Moment bin ich froh das ich diesen Text so zusammen bekomm .

    Bin für jede Antwort oder Meinung dankbar

    schaut auch mal bei Vorstellung neuer Mitglieder da ich da den selben Beitrag gepostet habe und dort schon antworten gibt .
    Geändert von Der Chaot ( 6.01.2017 um 10:30 Uhr)

  2. #2
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.460

    AW: Entscheidungsprobleme bei wichtigen und unwichtigen Dingen .

    danke fürs Einstellen in eine andere Kategorie

  3. #3
    Stefanie8464

    Gast

    AW: Entscheidungsprobleme bei wichtigen und unwichtigen Dingen .

    Sind die Diagnosen für dich zufriedenstellend? Ich Frage deshalb, weil ich von einem Arzt die eine und vom anderen die andere und von einem dritten Arzt Borderline und Depression gestellt bekommen habe. Ich bin mir nur bei einem sicher, dass es stimmt. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du das nochmals testen lassen. Am Besten bei einem ADHS Spezi wenn du dort noch nicht warst.?

    Ich finde es unerhört, wieviele Diagnosen innerhalb kürzester Zeit in den Raum gestellt werden. Bei mir waren es innerhalb von 2 Jahren, 5 Stück. Wenn ich noch mehr gesagt hätte, wären es noch mehr.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Entscheidungsprobleme bei wichtigen und unwichtigen Dingen .

    Morgen Stefanie

    als erstes te ja bin mit der Diagnose zufrieden nachdem sie gestellt worden ist hatte ich erst Zweifel aber seitdem ich mich mit dem Thema befasse und darüber informiere weis ich sicher ich habe ADS ,das H hab ich nicht ganz sicher .

    Mit den Ärzten ist das so ne Sache .Wenn ich drüber nachdenke war ich bei 5 Ärzten darunter 1 Hausarzt und 1 spezialist bzw 2 Spezialisten aber der 2 Spezialist war nur ein Assistenzarzt wo ständig den Raum Verlies und zu sein Chef rannte und meiner Meinung nach nachfragen musste was los ist und 2 Psychologen .

    zur Vorgeschichte :

    war Art am Anfang 5 Jahre ca in Behandlung wegen paranoider schitzofreni und wo der Verdacht nach ads aufkam durch einen Hausarzt fragte ich den spychologen was er meinte und er wiegelte nur ab und sagte zu mir für erwachsene gäbe es keine Tabletten da könne Man nichts machen .

    Nach einen Umzug besorgte ich mir eine Überweisung und lies mich testen bei einen Psychologen danach rannte ich zum 1 Spezialisten ( wo dauernd nachfragen musste ) nach 5 min sie haben kein ads .

    Weil in mir das Thema keine Ruhe lies redete ich mit mein Psychologen nochmal darüber ( er meinte ich habe ads aber er war sich nicht 100 % sicher Neurologe und kein Spezialist )

    Rante danach zu ein anderen Spezialisten da war mir schon fast alles egal aber obwohl der Spezialist mich vielleicht max wenn überhaupt sah bzw . Mit mir sprach fragte er mich Sachen wo ich staunte und er sagte ja sie haben ads .

    seitdem war ich erstmal zufrieden aber zweifelte noch etwas nachdem wir mit den medis begonnen hatten fing ich an mich mit den Thema intensief zu befassen und fand immer mehr Punkte wo ich defenetif sagen kann


    ja ich habe ads


    wegen den diagnosen , da gebe ich dir recht mir wurde auch schon bordelein vorgehalten aber nicht diagnostiziert .

    Persönlich bin ich der Meinung ads ja aber mit komorbiden ( begleite Erkrankungen ) .

    wie gesagt die Spitze des Eisberges wo ich mal gelesen habe .

    Hoffe ich ich habe deine fragen nicht zu intensief beantwortet

    wie war es bei dir ? Und was würde bei dir diagnostiziert ?

  5. #5
    Stefanie8464

    Gast

    AW: Entscheidungsprobleme bei wichtigen und unwichtigen Dingen .

    Mir wurden Schizophrenie und von einem anderen Arzt Borderline und Depression und von wieder einem anderen Arzt ADHS gestellt. Im Nachhinein sagte einer der Ärzte, dass ich keine Schizophrenie habe. War ich froh. Jetzt ist im Gespräch, dass ich eine Psychose hatte. Und ADHS habe. Wenn ich wieder einen anderen Arzt fragen wùrde, würde wieder etwas anderes kommen.
    Geändert von Stefanie8464 ( 7.01.2017 um 11:31 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungsprobleme, Schlaganfall und ADHS bei Doktor House
    Von Addler86 im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 3.05.2012, 20:53
  2. Entscheidungsprobleme, kennt ihr das?
    Von himbeere84 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.02.2012, 12:22
  3. Vergesslichkeit von wichtigen Terminen
    Von Chaoslady im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 7.04.2011, 20:58
Thema: Entscheidungsprobleme bei wichtigen und unwichtigen Dingen . im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum