Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema notfalliste im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 63

    notfalliste

    HALLO
    Was ist eine Notfallliste

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: notfalliste

    Also für mich gibt es zwei Versionen. Nummer eins: Wenn ich in die Berge gehe, gebe ich den anderen eine Liste mit meinen Notfallkontakten mit, damit sie im Falle eines Unfalls/Tragödie meine Angehörigen verständigen können.

    Nummer zwei zitiere ich aus einem Buch, das ich eigentlich auch ADHSlern empfehlen kann, welche mit der emotionellen Impulskontrolle (also Wut, Agressionen gegen sich oder andere oder emotionelle Instabilität) zu kämpfen haben. Einige Dinge treffen auf uns nicht zu, aber das Buch hat mir sehr geholfen "Borderline: Das Selbsthilfebuch" von Andreas Knuf und Christiane Tilly


    Seite 87"...Am wichtigsten finde ich, dass ich eine Notfallkoste habe, die ich benutzen kann, wenn es mir schlecht geht. Stecke ich erst mal drin in dem Schlamassel, bin ich oft so kopflos, dass ich nicht mehr vernüftig denken kann. Durch die Liste habe ich Möglichleiten, Lösungen direkt vor mir zu sehen und sie auszuprobieren....."
    Seite 89 " Ein Notfallkoffer enthält alle Ideen oder Gegenstände, die in akuten Krisensituationen hilfreich sein können. Viele Betroffene werden feststellen, dass sie eigentlich schon über einen Notfallkoffer verfügen, auch wenn sie ihn nicht so nennen...... Ein Beispiel wäre das Tagebuchschreiben, ein anderes ein Lieblingspulli, den man immer dann anzieht, wenn es einem nicht so gut geht..... eine Liste mit Dingen aufzustellen, die schon mal geholfen haben oder von denen man wenigstens annimmt, dass sie helfen könnten...Ein Notfallkoffer muss wachsen..."

    Ich zB hab ein kleines Zettelchen in meinem Portemonnaie, stets Griff bereit. Darauf steht zB.

    - meine Grossmutter anrufen und einfach so mit ihr telefonieren
    - Tee trinken
    - meine Lieblingszeitschrift lesen
    - mein Lieblingsparfum brauchen
    - Tonaufnahmen der Schulstunden anhören
    - die Overtüre von La Traviata hören
    - etc...


    Ich hab mir auch ein grosses Notizbuch in A4 Format gekauft und nennen dies mein Therapiebuch. Da schreibe ich Sachen rein, die mir gut tun. Reminder wie "du sollst nie mehr eine Job künden bevor du eine neuen hast. Existenzsicherung ist Nummer eins" Oder Zitate die mich inspirieren. Als ich schwer depressiv war, hab ich zb rein geschrieben wieviel Stunden ich pro Tag schlafe und was mir Mühe bereitet, damit ich den Fortschritt gesehen habe. Dieses "Therapiebuch" schaue ich mir in Krisenzeiten an, weil es wie ein bester Freund ist. Ich kenne mich am Besten und kann dann sozusagen mich selber aus der Vergangenheit als fröhliche und optimistische lini aufbauen. Dieses Buch ist mein Rettungsanker. Es hilft mir mein Selbstmitleid abzuschütteln, weil ich sehe was ich alles erreicht habe :-)


    du kannst Dir aber auch ein Tasche nehmen und da Gegenstände rein tun, die Dich aufbauen. Ich hab zB immer ein getragenes Tshirt von meinem Freund und das Parfum meiner Mutter dabei. Ich finde sowas sehr wichtig, weil wir ja oft einsam sind, weil uns gerade in den Krisensituationen niemand versteht... Ausser das Forum hier
    Geändert von lini (20.12.2016 um 01:11 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: notfalliste

    Ich habe von meinem Therapeuten letzte Woche ein Arbeitsblatt bekommen. Es nennt sich Skillsammlung und es geht darum für bestimmte Verhaltensweisen (z.B. Grübeln, Angst und Panik usw,) etwas dagegen setzten zu können.

    Hier wird zum einen eine Notfallliste erwähnt, auf der für einen persönlich funktionierende "Ablenkmanöver" stehen.

    Beispiel: Ich kann nur schlecht Bus fahren, weil mich die Gerüche oftmals schier überfallen und ich mich schlimmstenfalls übergeben muss. Als Ablenkung nehme ich nun ein kleines Parfum mit, was ich mir notfalls auf die Hand sprühen und daran schnuppern kann.

    Man erstellt also sozusagen eine Liste mit seinen Problemen und überlegt sich dann eine jeweilige Gegenmaßnahme. Das ist dann die Notfallliste.

    Ich habe außerdem auf Basis dieser Liste einen "Notfallkoffer" gepackt.

    Der Koffer ist aus Platzgründen natürlich nur ein kleines Kästchen, soll ja Handtaschenkompatibel sein und folgendes eingepackt:

    1. Fotos von meinem Sohn und meiner Mutter
    2. ein kleines Stück Treibholz von meinem letzten Ostseeurlaub (da war es soooo schöööön)
    3. den Hausschlüssel meiner Mutter (wenn alle Stricken reißen ist sie mein sicherer Hafen)
    4. eine Packung Streichhölzer (ich liebe den Geruch wenn man eins anzündet)
    5. einen wunderschönen stein (Handschmeichler)
    6. eine kleine Happy Buddha Figur
    7. ein Gummiband (kann man sich ans Handgelenk machen und "flippen" lassen)
    8. das besagte Parfum
    9. ein Schokobonbon
    10. eine kleine Muschel (aus meinem unvergesslichen Mexico-Urlaub)
    11. eine Münze aus Vietnam (auch unvergesslich)

    Schon das Packen hat unheimlich gut getan und mir hilft oft nur zu wissen, dass ich das Kästchen dabei habe.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.309

    AW: notfalliste

    Hallo,
    meine Vorschreiber haben dir ja schon einiges zu dem Thema geschrieben. Wenn du da mehr wissen möchtest, solltest du mal unter DBT nachschauen.

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 63

    AW: notfalliste

    LadyCuckooo schreibt:
    Ich habe von meinem Therapeuten letzte Woche ein Arbeitsblatt bekommen. Es nennt sich Skillsammlung und es geht darum für bestimmte Verhaltensweisen (z.B. Grübeln, Angst und Panik usw,) etwas dagegen setzten zu können.

    Hier wird zum einen eine Notfallliste erwähnt, auf der für einen persönlich funktionierende "Ablenkmanöver" stehen.

    Beispiel: Ich kann nur schlecht Bus fahren, weil mich die Gerüche oftmals schier überfallen und ich mich schlimmstenfalls übergeben muss. Als Ablenkung nehme ich nun ein kleines Parfum mit, was ich mir notfalls auf die Hand sprühen und daran schnuppern kann.

    Man erstellt also sozusagen eine Liste mit seinen Problemen und überlegt sich dann eine jeweilige Gegenmaßnahme. Das ist dann die Notfallliste.

    Ich habe außerdem auf Basis dieser Liste einen "Notfallkoffer" gepackt.

    Der Koffer ist aus Platzgründen natürlich nur ein kleines Kästchen, soll ja Handtaschenkompatibel sein und folgendes eingepackt:

    1. Fotos von meinem Sohn und meiner Mutter
    2. ein kleines Stück Treibholz von meinem letzten Ostseeurlaub (da war es soooo schöööön)
    3. den Hausschlüssel meiner Mutter (wenn alle Stricken reißen ist sie mein sicherer Hafen)
    4. eine Packung Streichhölzer (ich liebe den Geruch wenn man eins anzündet)
    5. einen wunderschönen stein (Handschmeichler)
    6. eine kleine Happy Buddha Figur
    7. ein Gummiband (kann man sich ans Handgelenk machen und "flippen" lassen)
    8. das besagte Parfum
    9. ein Schokobonbon
    10. eine kleine Muschel (aus meinem unvergesslichen Mexico-Urlaub)
    11. eine Münze aus Vietnam (auch unvergesslich)

    Schon das Packen hat unheimlich gut getan und mir hilft oft nur zu wissen, dass ich das Kästchen dabei habe.

    Das verstehe ich nicht, das ist mir total uo hoch

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: notfalliste

    Hallo sportysandy!

    Hat dir denn jemand zu einer Notfalliste geraten, oder warum beschäftigt dich die Frage?

    Das verstehe ich nicht, das ist mir total uo hoch
    Nehmen wir mal an, du gerätst oft psychisch in eine Situation, die du nur sehr schwer bewältigen kannst, evtl. hälst du es nicht aus, alleine zu Hause zu bleiben, dein Partner muss aber beruflich viel verreisen.
    Nun kannst du Zuhause hocken und dir irgendwas Schädigendes antun, um das Alleinesein zu ertragen, zum Alk z.B. zu greifen, oder dich mit Medis abschießen oder was auch immer.
    Das sind zwar Lösungen, um die Gefühle zu ertragen, aber eben keine gesunden.

    Daher hat jemand Schlaues mal die Notfalliste erfunden.
    Auf dieser steht dann Punkt für Punkt, was du Konstruktives tun kannst, um dich auch ohne das Schädigende Verhalten besser zu fühlen und die Situation gut zu überstehen.

    Z.B.
    1. sich mit etwas ablenken, einem Buch, PC, Fernsehen
    2 sich etwas Leckeres kochen
    3.Tante Erna anrufen, die immer so lustig erzählt Telnr. 0123....
    4. den Therapeuten anrufen, wenn es okay ist Telefnr. 0123...
    5. Spazierengehen

    usw.
    das soll dazu führen, dass die Anspannung und damit das Schlechtgehen nachläßt und zwar auf gesunden Wegen.
    Da fängst du mit Punkt 1 an und arbeitest dich nach unten. Spätetestens beim letzten Punkt sollte es dir merklich besser gehen.

    Jeder hat andere Listen, die er in Notsituationen abarbeiten kann. Liste deshalb, weil in solchen Anspannungsmomenten das Richtige nicht mehr einfallen will und es gut ist, es nachlesen zu können.

    LG lillith

Thema: notfalliste im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum