Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Eigene Motivation wichtiger als Medikamente? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.498

    AW: Eigene Motivation wichtiger als Medikamente?

    @habitbreaker,ich gebe dir völlig recht inhaltlich aber finde man könnte etwas netter antworten...manch einer kennt sich eben nicht aus, und schreibt ja nicht mit Absicht was falsch und das sollten wir auch korrigieren,aber halt nicht so hart finde ich...

  2. #12
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.019

    AW: Eigene Motivation wichtiger als Medikamente?

    Ohne eigene Motivation etwas zu ändern nützt die beste nicht medikamentöse Therapie nix. Doch das fiese bei ADHS : ohne entsprechende Medikation nützt die grösste Motivation nichts, weil der Frust zu gross würde bis man die gewünschten Veränderungen intus hat und geringer Frustrationstoleranz sei dank schon lange vor dem Ziel aufgeben würde

  3. #13
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.392

    AW: Eigene Motivation wichtiger als Medikamente?

    hypie1 schreibt:
    @habitbreaker,ich gebe dir völlig recht inhaltlich aber finde man könnte etwas netter antworten...manch einer kennt sich eben nicht aus, und schreibt ja nicht mit Absicht was falsch und das sollten wir auch korrigieren,aber halt nicht so hart finde ich...
    Das ist wohl wahr ... und ich behaupte jetzt mal, dass ich zu naaaaaaaa sagen wir mal 95% nett hier bin ...

    "nett" ... mir ist wichtig, dass ich nicht persönlich beleidigend werde!

    Manchmal, ganz manchmal aber, da machen Dinge mich wirklich sehr ärgerlich, da macht der Kugelfisch FUMPPP, und mag einfach nicht mehr nett sein.
    Es ist von diesen blöden Klischees ja auch äußerst un-nett, dass sie einem ständig wieder die Kruste von den aufgeschrabbten Knien rupfen.

    Nun, und wenn ich selber zu einem Thema, in dem ich mich nicht auskenne, Inhalte falsch darstelle und das falsch dargestellte dann total super finde, dann mir gegenüber eine Fakundige auch gerne aufplatzen und fauchen und erst mal klar sagen, dass ich anscheinend absolut keine Ahnung von dem Thema habe, weil ...

    Und ich sage ja auch nicht:
    Ey, du hast keine Ahnung. Und Punkt.

    Ich benenne Argumente, welche mich zu dem Schluss führen, dass jemand keine Ahnung hat. So hat der-/diejenige, auch die Möglichkeit nachzuvollziehen, was gerade mit mir los ist.
    Kannnnn ja auch sein, dass ich/habit was falsch verstanden und ungerechtfertigter Weise aufgeFUMPT bin ...

    So, aber manchmal macht es mal FUMPP ...

    ausgefumpt

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Wer darf Medikamente verschreiben? Von wem bekomme ich die Medikamente?
    Von MakeMyDay im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 15:30
  2. Motivation
    Von zonita im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 14:35
  3. Die Motivation........?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 1.12.2011, 20:12
  4. Motivation
    Von i_am_art im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.05.2011, 23:20
Thema: Eigene Motivation wichtiger als Medikamente? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum