Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 56

Diskutiere im Thema Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 827

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    luftkopf33 schreibt:

    Ich habe oft gedacht,es könnte mit mangelnder innerer Flexibilität zutun haben. Mit der Unfähigkeit,sofort umzuschalten.

    So,als bliebe man irgendwie bei seinem eigenen Gedankengang oder seiner Methode hängen und bräuchte ziemlich lange,um da rauszukommen. Vielleicht ist das auch eine Art Perseveration?

    Ich meine,Russel schreibt im Handbuch für Erwachsene mit ADHS etwas von ähnlichen Situationen,wo beispielsweise klar ist,dass die vorhandenen Materialien nicht ausreichen werden,um ein Projekt zuende zu bringen,der ADHS'ler sich aber schlicht nicht stoppen kann! Und damit dummerweise seinen Partner in den Wahnsinn treibt...
    Jap, das klingt schlüssig und das kenne ich auch von mir. Ich will mir zB eine Scheibe Brot abschneiden, finde nur ein Schmiermesser und fang an, mühselig die Scheibe abzuschneiden und dabei das halbe Brot zu zerbröseln. Käme nun jemand (oder ich höre eine innere Stimme) und sagte "Nimm doch einfach das Brotmesser!" würde ich weiterhin mit dem Schmiermesser schneiden, weil ich so darauf eingeschossen bin, diese Scheibe Brot nun mit dem Schmiermesser abzuschneiden, koste es, was es wolle. Ich bin da einfach zu unflexibel. Außerdem habe ich keine Geduld, das Brotmesser zu suchen.

    Dazu kommt, dass ich durch die vielen kleinen "Aussetzer", die man als ADHSler nunmal hat (Abreißen der Gedanken, plötzliches Nicht-mehr-Zuhören etc) gelernt habe, dass ich da ganz besonders gegensteuern muss und mich an das, was ich gerade tue, ganz besonders stark "klammern" muss, damit es nicht unterbrochen wird. Meine Kompensationsstrategie "sich selbst zwingen, dranzubleiben" führt dann eben zu der beschriebenen Unflexibilität.

    Ansonsten nehme ich Ratschläge oft nicht an, weil es schlechte Standard-Ratschläge sind, die ich alle schon 300 mal gehört habe und die noch nie was gebracht haben.
    (Auch wenn das jetzt wieder die Ebene anspricht, die du nicht meintest.)

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.790

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    Und ... nicht immer sind neue Wege unpraktikabel oder schlechter - manchmal sogar besser.

    Ich persönlich lasse nicht so gerne für mich denken, womit soll sich sonst mein Kopf beschäftigen?

    "Das machen wir schon immer so" uä ist für mich sehr oft ein 0-Argument. (vgl a "Standard- o 08/15-Ratschlag")

    Und ja, manche Sachen muss ich wirklich am eigenen Leib erfahren und wenn da eine Wand steht, dann ist das mein Problem. Allerdings werden die Wände jetzt doch deutlich weniger.

  3. #13
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.546

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    ChaosQueeny schreibt:
    Und ... nicht immer sind neue Wege unpraktikabel oder schlechter - manchmal sogar besser.
    Öhm...Kontext?!...häh? Sorry,mir is da so'n Schlauch unter die Füßchen gerutscht. Selbstverständlich sind neue Wege auch mal besser-besonders dann,wenn die alten irgendwie nicht funktioniert haben..



    ChaosQueeny schreibt:
    Und ja, manche Sachen muss ich wirklich am eigenen Leib erfahren und wenn da eine Wand steht, dann ist das mein Problem.
    Wo sag' ich denn-gehe mal von einem Bezug zu meiner Aussage aus-etwas Gegenteiliges? Manches lernt sich eben besser "by doing"! Das ist so. Das gilt jedoch nicht für ausnahmslos Alles-ist genau genommen nicht einmal mehrheitlich wahr.

    Diese Vorgehensweise ist offenkundig eben nicht in jedem Fall sinnvoll,ebensowenig notwendig und allzuoft gar nach Möglichkeit und Kräften sorgfältigst zu vermeiden!

    Es sei denn,Mensch sei ETWAS masochistisch veranlagt. Dann...bitte mehr davon. Schätz ich.
    Oder er sei allein (gelassen) mit seinem "Charakterbildungsprozess. Mit den Entwicklungen. Den Erfahrungen. Emotionen. Dann ist es schlicht überlebenswichtig,so zu handeln!

    ChaosQueeny schreibt:
    Allerdings werden die Wände jetzt doch deutlich weniger.
    Ja,ach nee! Wenn man die Dinger auch eine nach der anderen einrennt!!!

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.790

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    Wo steht der Bezug auf deinen Post? Ich würde meinen, ich hätte den nicht - aber natürlich kann ich mich irren.

  5. #15
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.546

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    Den Teil mit "manche Sachen muss ich wirklich am eigenen Leib erfahren" habe ich direkt auf meine Aussage,man lerne sinnvoller per Vorbild?bezogen.

    Entschuldige bitte.
    Bin heut mal wieder etwas nervig-traurig. Geh jetzt lieber offline.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.790

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    Sorry, kämpfe auch gerade, wenn auch mit mehr sächlichen Dingen. Blödes Roggenmehl ...

    Hätte selbst auch netter sein können ...

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 276

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    1. Die Ratschläge dringen erst gar nicht durch, weil der Gesprächspartner gerade in Gedanken woanders ist.
    2. Die Ratschläge werden einfach vergessen.
    3. Die Ratschläge werden bewusst ignoriert (Eigensinnigkeit, Bedürfnis nach Autonomie)
    Also bei mir ist das sicher eine gute Mischung, mit unterschiedlicher Gewichtung der Teile.

    Oft ist es so, dass ich mit einer Freundin telefoniere und sie mir sagt, ich soll das Problem so und so lösen und (meistens viel) später erzähle ich ihr dann aufgeregt, dass ich es auf diese und jene Weise (nach unzähligen Rückschlägen) dann doch geschafft habe. Und schon mehrmals sagte sie zu mir: "Warum hast du es nicht gleich so gemacht, wie ich es dir gesagt habe"

    Bis eben war ich der Überzeugung, dass meine Freundin doof ist und mir die Sachen gar nicht so sagt und dann quasi die Lorbeeren für die Idee einstecken will, aber jetzt denk ich mir, dass sie es mir vielleicht doch so sagt, wie es sein sollte und ich es einfach nur nicht so wahrnehme? Dass ich das, was sie mir erklärt, einfach nicht richtig verstehe und darum nicht so umsetzten kann, wie sie es meinte.

    Dann bin ich noch ein sehr oppositionell Typ und bin grundprinzipiell einmal dagegen. Das ist gar nicht wirklich eine bewusste Entscheidung, sondern passiert einfach und ich muss sehr kämpfen, um das aufzugeben.

    Dann ist es auch so, dass ich (vor allem bei dieser Freundin) es einfach als Besserwisserei empfinde (ungeachtet dessen, dass die Ratschläge wirklich gut sind teilweise) und ich mich dann einfach nicht dran halten wils, weil es mein Leben ist. Weil ich nicht auch noch von meiner Freundin bemuttert werden will, wo es eh schon meine Mutter tut.

    Ja ... also ich tu mir aus den unterschiedlichsten Gründen sehr schwer damit, Ratschläge anzunehmen.

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.051

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    ich denke auch oft, dass ich als gute ADHSlerin nicht aus Fehlern lehre oder besser, die Fehler gemacht habe bevor ich merke, dass ich sie schon wieder gemacht habe. Ich mache sie automatisch. Das gilt auch für das "nichteinhalten" von Ratschlägen - ich halte sie "automatisch nicht ein, das heißt, in dem Moment, wo ich ihn (den Ratschlag) berücksichtigen sollte fällt mir alles mögliche ein, nur nicht der Ratschlag.

    Ich denke, als ADHSlerin bin ich stärker darauf angewiesen, Erfahrungen selber zu machen und viel länger brauche aus diesen Erfahrungen zu lernen als Nichtbetroffene.

  9. #19
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.574

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    Außerdem handeln wir nicht falsch und sollten richtig handeln, wir sollten uns lediglich nur hier und da verbessern.

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion"

    Elwirrwarr schreibt:
    Ich denke, als ADHSlerin bin ich stärker darauf angewiesen, Erfahrungen selber zu machen und viel länger brauche aus diesen Erfahrungen zu lernen als Nichtbetroffene.
    Interessant, über diesen Aspekt (Erfahrungen selbst machen statt Ratschläge annehmen) habe ich heute auch nachdenken müssen. Und bin zu einem ganz anderen Ergebnis gekommen:

    Ist es nicht ein riesiger Hemmschuh, alle Erfahrungen selbst machen zu müssen, statt von den Erfahrungen anderer zu profitieren? Erst recht, wenn es schwer fällt, aus diesen Erfahrungen zu lernen? Die Lebenszeit ist schließlich begrenzt.

    Als Kind habe ich häufig den Spruch mitbekommen "Wer nicht hören will, muss fühlen" (nicht im Sinne von körperlicher Züchtigung, sondern vorher bekannte, unschöne Konsequenzen betreffend, z.B. Verletzungen bei riskanten Manövern). Als Kind mag das ja noch angehen, ständig mit "blutiger Nase" herum zu laufen. Aber als Erwachsener?

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 20:18
  2. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 11:45
  3. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 19:45
Thema: Beratungsresistenz / "Ratschläge-Aversion" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum