Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Sozialrechtliche Fragen und ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    Sozialrechtliche Fragen und ADHS

    Ich beschäftige mich gerade damit, Finanzierungsmöglichkeiten für meine medizinische Reha zu finden. Dabei bin ich auf ein Portal zu sozialrechtlichen Fragen gestossen, dass ich sehr gut gemacht finde. Schön ist, dass die Artikel nach Erkankungen sortiert sind hier z.B. die Seite zu ADHS. Weil es aber von einer Pharmafirma (NeuraxPharm) betrieben und finanziert wird, frage ich mich jetzt, wie verlässlich und vertrauenswürdig die Informationen dort sind. Kennt jmd. das schon?

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Sozialrechtliche Fragen und ADHS

    Addler86 schreibt:
    ........ Finanzierungsmöglichkeiten für meine medizinische Reha zu finden.......
    Auch wenn ich nicht immer an den Erfolg einer Reha glaube (2013 eine gemacht), so ist es doch allgemein die Aufgabe des Arztes eine Reha zu empfehlen, die dann wiederum von der Krankenkasse gezahlt wird oder? Wieso benötigst Du Finanzierungsmöglichkeiten, wenn ich fragen darf?

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Sozialrechtliche Fragen und ADHS

    Ja, allgemein ist das wohl so, da hast du Recht. Ich habe aber mit meiner KK u.a. das Problem, dass sie sich jetzt (und früher schon mal) weigert, die Kosten für eine Reha zu tragen. Daher brauche ich einen anderen Kostenträger. "Finanzierungsmöglichkeit " war evtl. missverständlich formuliert, ich meinte damit z.B. die Rentenkasse.
    Geändert von Addler86 (17.11.2016 um 20:39 Uhr)

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Sozialrechtliche Fragen und ADHS

    Addler86 schreibt:
    ... ich meinte damit z.B. die Rentenkasse.
    Ja, das ist möglich und meines Wissens auch oft so (auch bei mir zahlte die Rentenkasse). Mein Arzt hat damals (2013) meine Rentenversicherung angeschrieben, dass eine Reha notwendig wäre. Es ging bei mir relativ schnell.

  5. #5
    DaveR

    Gast

    AW: Sozialrechtliche Fragen und ADHS

    das mit den Kostenträgern ist nicht so einfach und schon gar nicht funktioniert es, einfach einen anderen suchen zu wollen.

    Ratsam wäre es, wenn Du Dich an den VdK (siehe vdk.de) wenden würdest, kostet nicht viel, gibt es überall ist seriös und hilft Dir vielleicht ganz gut weiter.
    Alleine wird das schnell sehr kompliziert - wie Du wohl schon gemerkt hast.

    Viel Erfolg!

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen...zwischen Hoffnung und Frust
    Von Bloodredswan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2016, 23:11
  2. ADHS kombinationen, fragen!
    Von zeta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 08:34
  3. ADHS-Diagnostik, Fragen
    Von Joe2301 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 14:25
  4. Beantragung einer Reha-Maßnahme: Fragen über Fragen...
    Von dirk im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 18:21
  5. Diagnose gestellt bekommen - Fragen über Fragen
    Von Sailor24 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 3.07.2012, 21:56
Thema: Sozialrechtliche Fragen und ADHS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum