Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Der endlich geschafft-Thread im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Der endlich geschafft-Thread

    nicht zu fassen,- seit drei Tagen will ich in den Keller gehen und einfach nur die Wäsche waschen.
    Ging nicht.

    Jetzt hab ichs geschafft

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Der endlich geschafft-Thread

    haha ja genau das selbe Problem hatte ich auch heute.< Jetzt hängt sie frisch gewaschen und riecht so schööön! War sogar einkaufen, habe die Meerschweinchen sauber gemacht, und die Geschirrspülmaschine angestellt. War alles schon lange fällig, und eigentlich ja nur so kleine Handgriffe.

    Vielleicht bin ich unterfordert???

    Wenn ich jetzt ne Gartenhütte samt swimmingpool aufbauen müsste, das wäre sofort erledigt

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Der endlich geschafft-Thread

    hihi,

    also manchmal glaube ich wirklich dass das auch was mit Unterforderung zu tun hat.
    Jedenfalls weiß ich dass ich diese 'kleinen Handgriffe' bei mehr gezwungenermaßen zu leistendem Programm besser im Griff hab. Im Moment sind Ferien (bzw. ich bin wie immer in den Ferien arbeitslos) und ich hab nicht viel zu tun. Dann gehen aber grade die Kleinigkeiten nicht mehr. Obwohl ich dann so viel Zeit dafür hätte. Da fehlt dann wohl die Struktur von außen? Je weniger ich leisten muss desteo weniger kriege ichs gebacken... Wenn ich aber viel leisten muss fühle ich mich wie ferngesteuert - funktioniere einfach nur (in guten Zeiten).

    Kleiner Exkurs zum Thema was ich schon geschafft habe:
    Mir scheint manchmal das Nichts-tun ist sowas wie sozial geächtet.
    Hab gestern eine Freundin angerufen, alleinerziehend, berufstätige Bauingenieurin, zwei Pferde als Selbstversorgerin am Haus und einen ADHS-Hund. Die Frau ist ausgelastet. Sie lag gerade im Liegestuhl und sagte mir, ach - ich liege hier ganz faul rum und lese gemütlich in der Sonne. Soweit, so gut.
    AAAberr:
    Sie konnte es nicht so stehen lassen und schob gleich hinterher:
    Aber ich war heute morgen auch schon ganz fleißig: Ich hab die Koppel abgeäppelt, den Zaun neu gemacht, die Pferde geritten, die Wäsche gewaschen, hab gesaugt, war mit dem der Kleinen beim Arzt und, und, und.

    Braucht man denn wirklich eine Rechtfertigung in Form von Pensum mit dem man schon in Vorleistung getreten ist, damit man dann auch mal nichts tun darf? Oh Gott.
    Gruselig, gruselig find ich das und bin aber selbst genauso. Wirklich gut fühlt sich das Nichts-tun nur an wenn man es vermeintlich 'verdient' hat, ansonsten geht es mit schlechtem Gewissen einher. Das ist blöööd!

    Ich bin dagegennn!

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: Der endlich geschafft-Thread im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum