Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesucht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 230

    Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesucht

    Hallo zusammen,

    kürzlich gab es hier im Forum folgenden interessanten Thread, bei dem das "Leben im Unterbewusstsein" bei ADHS beschrieben wurde:

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...wusstsein.html

    Ebenfalls kürzlich fand ich bei youtube einen auch sehr interessanten Beitrag, in dem mMn dasselbe Phänomen als "Dissoziation" bezeichnet wurde:

    https://www.youtube.com/watch?v=hmKX7uV_idE

    Jetzt stammen diese beiden Beiträge von Nicht-Fachpersonen und ich frage mich, ob sich schon mal die Profis zu diesem Thema geäußert haben. So ganz verstanden habe ich nämlich noch nicht, was das genau vor sich geht.

    Deshalb die Frage an euch:

    Was haltet ihr von dem Thema und könnt ihr mit weiteren Infos dazu dienen, vielleicht unter einem anderen Namen?

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Ganze nicht mit Unterbewusstsein oder Dissoziationen in Verbindung gebracht, sondern anders bezeichnend wird (vom allgemeinen Begriff "Tagträumen" mal abgesehen).

    Dank im Voraus für sachdienliche Hinweise.

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Addy Haller schreibt:
    Hallo zusammen,

    kürzlich gab es hier im Forum folgenden interessanten Thread, bei dem das "Leben im Unterbewusstsein" bei ADHS beschrieben wurde:

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...wusstsein.html

    Ebenfalls kürzlich fand ich bei youtube einen auch sehr interessanten Beitrag, in dem mMn dasselbe Phänomen als "Dissoziation" bezeichnet wurde:

    https://www.youtube.com/watch?v=hmKX7uV_idE

    Jetzt stammen diese beiden Beiträge von Nicht-Fachpersonen und ich frage mich, ob sich schon mal die Profis zu diesem Thema geäußert haben. So ganz verstanden habe ich nämlich noch nicht, was das genau vor sich geht.

    Deshalb die Frage an euch:

    Was haltet ihr von dem Thema und könnt ihr mit weiteren Infos dazu dienen, vielleicht unter einem anderen Namen?

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Ganze nicht mit Unterbewusstsein oder Dissoziationen in Verbindung gebracht, sondern anders bezeichnend wird (vom allgemeinen Begriff "Tagträumen" mal abgesehen).

    Dank im Voraus für sachdienliche Hinweise.

    HI Addy Haller,

    da gibt's nen mega langen Thread drüber https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...soziation.html , da ist mindestens 1 Fachperson/ Arzt glaub ich, irgendwas mit webmaster oder so ähnlich mir fällt der Name nicht mehr ein

    Gruß

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Hallo mitspeed,

    vielen Dank für den Hinweis.

    Den Thread habe ich natürlich auch schon mit großem Interesse wahrgenommen und auch schon mal angefangen zu lesen (zumal dort tatsächlich der von mir sehr geschätzte Martin Winkler zu Wort kommt), aber er ist mir insgesamt einfach zu lang, als dass ich die Geduld hätte, die von mir gesuchten Informationen dort zu suchen und möglicherweise auch zu finden.

    Ich habe aber einfach den Eindruck, dass das Thema Dissoziation für mich der Schlüssel sein könnte, dass Phänomen ADHS endlich umfassend zu verstehen, wenn ich da durchsteige. Deshalb hoffe ich auf mehr Infos und Erklärungen.

    Was Dissoziationen im Zusammenhang mit Traumen in der Vergangenheit sind, leuchtet mir ja ein. Was das aber mit aktuellem Tagträumen, Hyperfokus, "Neben sich stehen" usw. zu tun hat, davon habe ich belang nur eine vage Ahnung.

    Oder kann man das überhaupt nur als mit Medikamenten behandelter ADHSler begreifen, weil man den Unterschied kennt?

    Beste Grüße

    Addy

    P.S.: Wie weit bist du denn überhaupt mit deinem Thema "Leben im Unterbewussten" inzwischen gekommen? Würde mich auch interessieren...

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Addy Haller schreibt:
    Hallo mitspeed,



    Was Dissoziationen im Zusammenhang mit Traumen in der Vergangenheit sind, leuchtet mir ja ein. Was das aber mit aktuellem Tagträumen, Hyperfokus, "Neben sich stehen" usw. zu tun hat, davon habe ich belang nur eine vage Ahnung.

    Hm also ich sehe das zur Zeit so für mich: Durch die Dissos, kann ich mir jetzt vieles erklären bzw. habe um ehrlich zu sein mein ADHS jetzt erst richtig begriffen.....mir wurde auch noch nie von irgend einem Arzt, Neurologen, Psychologen oder sonst irgend nen Seelendoktor irgendwas über Dissos erklärt, die haben da selber so gut wie kein Wissen drüber. Und das trotz über 10 Jahren MPH - Behandlung bei mir. Also die Vergagenheitssache ist ja klar. Das Tagträumen HF und verklatscht sein bzw. der Gedankenkreisel sind ja auch Dissos in einer anderen Form. Früher war das bei mir z.b. so mit MPH, das ich da gar nicht drüber nachgedacht habe. Tagtraum: mal 30 Sekunden ins leeren geguckt und mir nix bei gedacht. Der Hyperfokus, das zwanghafte Verhalten oder wie man es immer nennen kann, war bei mir nicht vorhanden mit MPH ich konnte problemlos Aufgaben wechseln oder aufhören wann ich wollte, der Fokus war steuerbar wie bei nem Normalo, flexibel.
    Gedankenkreisel oder neben sich stehen, fehl am Platz.

    Bei mir ist es jetzt so ohne MPH. Alles was ich im HF mache, ,erarbeite und so weiter kann ich schon nach 2-3 Tagen nicht mehr abrufen, also wiedergeben, einer anderen Person erklären, keinen wirklichen Zugriff drauf. Genau das gleiche mit dem Neben sich stehen, bzw. verklatscht sein. Ich weis nicht mehr was ich vor 2 Tagen zum Frühstück gegessen habe traurig aber war, früher mit MPH kein Thema.

    So: Ich persönlich bin mittlerweile der festen Überzeugung, das der HF, verklatscht sein, Tagträumen usw. alles dissoziative Zustände sind. Also ein Normalzustand, wo keine vernünftige Verarbeitung möglich ist und deswegen auch die krassen Erinnerungslücken. Eine Verarbeitung bzw. Zugriff auf erlerntes Wissen ist nur im vollem Bewusstsein möglich, das der ADHSler ohne Medis nie erreichen kann. Deswegen ja auch mein Thread ADHS Leben im Unterbewusstsein. Für mich persönlich steht jetzt mehr oder weniger fest, das ich ohne Medis bzw. Koffein Nikotin den ganzen Tag im Unterbewusstesein verbringe und das traurige daran ist, das das der Normalzustand ist. Ich habe ja ab meinen 6. Lebensjahr bis 18 Stimmulanzien gehabt. Dann noch mal mit 22-25 und dann halt Kippen Kaffee und dabei habe ich jetzt bei mir festgestellt:

    Kindheit, Jugend habe ich so gut wie volles Wissen drüber also was ich Freizeitmäßig wann wo mit dem gemacht habe, lerntechnisch usw. kann ich so gut wie alles abrufen. Das gleiche mit 22- bis 29 Jahren ( bin jetzt 29). So wo ich jetzt krasse Erinnerungslücken habe ist von 18- 22 was fürn wunder aber auch lach. So und die Dissos also Traumata die jetzt bei mir so hochkommen spielen sich alle im 4.5.und teilweise noch 6. Lebensjahr ab.as ich jetzt so ohne Medis die letzten 4 Wochen bemerkt habe, ist das ich an die letzten 4 Wochen so gut wie keine Erinnerung hab.
    Das macht mich ja auch so fertig, ich kannte ja jahrelang nur den bewussten Zustand= Speedy du lernst was und hast Zugriff drauf. Kannst das Wissen abrufen usw.

    Naja hoffe das ist irgendwie verständlich, ist jetzt auch nur meine Erkenntnis für mich sozusagen.


    Oder kann man das überhaupt nur als mit Medikamenten behandelter ADHSler begreifen, weil man den Unterschied kennt?

    Beste Grüße

    Addy

    P.S.: Wie weit bist du denn überhaupt mit deinem Thema "Leben im Unterbewussten" inzwischen gekommen? Würde mich auch interessieren...
    Hm also ich sehe das zur Zeit so für mich: Durch die Dissos, kann ich mir jetzt vieles erklären bzw. habe um ehrlich zu sein mein ADHS jetzt erst richtig begriffen.....mir wurde auch noch nie von irgend einem Arzt, Neurologen, Psychologen oder sonst irgend nen Seelendoktor irgendwas über Dissos erklärt, die haben da selber so gut wie kein Wissen drüber. Und das trotz über 10 Jahren MPH - Behandlung bei mir. Also die Vergagenheitssache ist ja klar. Das Tagträumen HF und verklatscht sein bzw. der Gedankenkreisel sind ja auch Dissos in einer anderen Form. Früher war das bei mir z.b. so mit MPH, das ich da gar nicht drüber nachgedacht habe. Tagtraum: mal 30 Sekunden ins leeren geguckt und mir nix bei gedacht. Der Hyperfokus, das zwanghafte Verhalten oder wie man es immer nennen kann, war bei mir nicht vorhanden mit MPH ich konnte problemlos Aufgaben wechseln oder aufhören wann ich wollte, der Fokus war steuerbar wie bei nem Normalo, flexibel.
    Gedankenkreisel oder neben sich stehen, fehl am Platz.

    Bei mir ist es jetzt so ohne MPH. Alles was ich im HF mache, ,erarbeite und so weiter kann ich schon nach 2-3 Tagen nicht mehr abrufen, also wiedergeben, einer anderen Person erklären, keinen wirklichen Zugriff drauf. Genau das gleiche mit dem Neben sich stehen, bzw. verklatscht sein. Ich weis nicht mehr was ich vor 2 Tagen zum Frühstück gegessen habe traurig aber war, früher mit MPH kein Thema.

    So: Ich persönlich bin mittlerweile der festen Überzeugung, das der HF, verklatscht sein, Tagträumen usw. alles dissoziative Zustände sind. Also ein Normalzustand, wo keine vernünftige Verarbeitung möglich ist und deswegen auch die krassen Erinnerungslücken. Eine Verarbeitung bzw. Zugriff auf erlerntes Wissen ist nur im vollem Bewusstsein möglich, das der ADHSler ohne Medis nie erreichen kann. Deswegen ja auch mein Thread ADHS Leben im Unterbewusstsein. Für mich persönlich steht jetzt mehr oder weniger fest, das ich ohne Medis bzw. Koffein Nikotin den ganzen Tag im Unterbewusstesein verbringe und das traurige daran ist, das das der Normalzustand ist. Ich habe ja ab meinen 6. Lebensjahr bis 18 Stimmulanzien gehabt. Dann noch mal mit 22-25 und dann halt Kippen Kaffee und dabei habe ich jetzt bei mir festgestellt:

    Kindheit, Jugend habe ich so gut wie volles Wissen drüber also was ich Freizeitmäßig wann wo mit dem gemacht habe, lerntechnisch usw. kann ich so gut wie alles abrufen. Das gleiche mit 22- bis 29 Jahren ( bin jetzt 29). So wo ich jetzt krasse Erinnerungslücken habe ist von 18- 22 was fürn wunder aber auch lach. So und die Dissos also Traumata die jetzt bei mir so hochkommen spielen sich alle im 4.5.und teilweise noch 6. Lebensjahr ab.as ich jetzt so ohne Medis die letzten 4 Wochen bemerkt habe, ist das ich an die letzten 4 Wochen so gut wie keine Erinnerung hab.
    Das macht mich ja auch so fertig, ich kannte ja jahrelang nur den bewussten Zustand= Speedy du lernst was und hast Zugriff drauf. Kannst das Wissen abrufen usw.

    Naja hoffe das ist irgendwie verständlich, ist jetzt auch nur meine Erkenntnis für mich sozusagen.

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    [QUOTE=Addy Haller;731829]Hallo mitspeed,



    Ich habe aber einfach den Eindruck, dass das Thema Dissoziation für mich der Schlüssel sein könnte, dass Phänomen ADHS endlich umfassend zu verstehen, wenn ich da durchsteige. Deshalb hoffe ich auf mehr Infos und Erklärungen.


    HI Addy Haller,

    genau das was du in dem Satz geschrieben hast wurde mir letzte Woche sowas von bewusst. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Die Dissoziationen sind der Schlüssel um das persönliche

    ADHS zu verstehen. Und ich meine jetzt hiermit nicht die Dissoziationen, die aus Traumata = negativen persönlichen Erfahrungen aus der Vergangenheit, die irgendwann einfach so als Gedanken

    auftauchen, zu verstehen ( daran kann man eh nicht viel machen, sich einfach sagen , es sind nur Gedanken) , sondern die aktuellen ADHS Dissoziationen zu verstehen.

    Und die wären, wie du oben so schön geschrieben hast, der HF, das Träumen, das Neben sich sein oder Nebelschädel, Gedankenkreisen...... Genau daraus entstehen so gut wie alle ADHS Probleme inklusive Ängste und Begleiterkrankungen.

    also Dissoziationen = geistig nie voll da sein = nur einen Bruchteil, seines "Arbeitsspeichers" und seiner "zentralen Rechenleistung" sowie auf seinen vergangenen "Erfahrungsschatz" zugriff zuhaben.

    Also ich merk das jetzt erst richtig die letzten 4 Wochen was das für ne kranke Behinderung ist. Das macht ja die Lebensqualität und vor allem das Selbstvertrauen völlig kaputt.

    Ich hab ja mit 6. Jahren MPH bekommen dann im Studium knappe 4 Jahre nicht, dann halt Koffein und Nikotin. Also kann ich mit meinen 29 Jahren genau 19 Jahre auf Stimulanzien Erfahrung

    zurückgreifen, die meiste zeit davon MPH.

    Das ist ja verdammt noch mal das kranke, ich habe es in der Schule alles normal gelernt, war den anderen hirnmäßig kein bisschen benachteilig, kein HF, Tagträumen maximal 30 Sekunden, völlig

    bewusst gelebt, keine Gedanken irgend wo hinterm Mond alles klar. Studium völlig im HF gemacht , war mir aber gar nicht bewusst, dachte einfach muss jetzt mal gas geben.

    So und nun Erinnerungen? Ich kann mich aus meiner Schulzeit so gut wie an alles erinnern, vollen Zugriff drauf, weiß sogar noch 2 Gedichte aus der 2. Klasse auswendig..... aus dem einfachen

    Grund: weil ich das mit MPH gelernt hatte also im bewussten, nicht dissoziativen normal Zustand.......

    So Studium im dissoziativen HF ohne MPH, so gut wie keine Erinnerungen mehr, traurig aber war. Und jetzt seit 4 Wochen komplett ohne Stimulantien, hat mein Hirn wieder extreme

    Ladehemmungen und ich fühle mich so wie mit 5. der 6 Jahren.

    Nen ADHS wächst sich nie im Leben aus, völlig unmöglich ich bin der lebende Beweis , wer sowas behauptet hat den Schuss nicht gehört.

    Die dissozierte ADHS Welt wird durch MPH oder andere Stimulanzien einfach nur Anti - dissoziert = bedeutet gleich, dass die volle Rechenleistung der grauen Zellen zur Verfügung steht und somit

    ein Handeln nach Zielen und Werten erst möglich ist.

    Hm keine Ahnung ob du da für dich jetzt mehr durchschaust . Das ist mehr oder weniger meine Disso - Story

    Gruß










  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Hallo mitspeed,

    danke für deine ausführlichen Schilderungen. Ja, ich kann das alles gut nachvollziehen und beginne, immer mehr zu verstehen. Das einzige, was ich nicht verstehe, ist immer noch, wie diese Dissos überhaupt zustande kommen.

    Was z.B. hindert mich daran, meine Morgentoilette aktiv wahrzunehmen, anstatt mir irgendwelche anderen Gedanken aufzwingen zu lassen - und erst beim Haare ausspülen aufgrund der Konsistenz der Haare in der Realität aufzuwachen und festzustellen, dass ich gar kein Shampoo drin hatte?

    Viele Grüße!

    Addy

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Addy Haller schreibt:
    Hallo mitspeed,

    danke für deine ausführlichen Schilderungen. Ja, ich kann das alles gut nachvollziehen und beginne, immer mehr zu verstehen. Das einzige, was ich nicht verstehe, ist immer noch, wie diese Dissos überhaupt zustande kommen.

    Was z.B. hindert mich daran, meine Morgentoilette aktiv wahrzunehmen, anstatt mir irgendwelche anderen Gedanken aufzwingen zu lassen - und erst beim Haare ausspülen aufgrund der Konsistenz der Haare in der Realität aufzuwachen und festzustellen, dass ich gar kein Shampoo drin hatte?

    Viele Grüße!

    Addy

    Hi nochmal,

    das liegt daran das du keine Kippe geraucht hast, dann hätteste 45 min in Ruhe deine Sachen machen können bei nem Kaffee fast doppelt so lange

    nee Spass mal bei Seite, das ist eigentlich wohl noch eines der einfachsten Disso die wohl jeder Chaot kennt.

    Eigentlich einfach zu beantworten:

    So erst mal die Keramik Schüssel: Über die Fehlfunktion des Dopamin bzw.Noradrenalin weist du ja bescheid? Also dein Hirn hat erst mal im synaptischen Spalt zu wenig von dem Zeug.

    Dein Hirn arbeitet deswegen auf Disso-Modus oder wie ich es nenne im Unterbewusstsein, das heißt du bist nie wirklich voll da.

    So um jetzt handlungsfähig zu bleiben und die Schüssel zu treffen, arbeitest du unbewusst mit nem Gedankenkreisel dagegen, heißt auch Kompensation. Kann auch laute Musik sein, oder mit dem

    Handy spielen oder sonst was (ich z.b. gleiche meine Dissos mit Geschwindigkeit aus um klar denken zu können ). So jetzt biste fertig, hast deine Aufgabe bzw. Bedürfnis erledigt, Kompensation hat erfolgreich geklappt aber hat dir unnütze Energie und Nerven gekostet.

    So nun zu deinen Haar: du bist ja immer noch im Disso Modus, steuerst jetzt aber nicht unbewusst dagegen, mit irgend nen Gedankenkreisel um deine Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten (vielleicht weil du gemerkt hast, das das bei der Keramik zu anstrengend war) und du driftest völlig ab und machst halt die Sache falsch bzw. vergisst das Shampoo.

    Völlig normale ADHS Dissos.
    Mit Stimulanzien passiert dir sowas nicht: heißt du musst nicht den Kraftakt des Gedankenkreisels aufrecht erhalten und nachher nicht in die nächste Traum Disso flüchten und dann das Shampoo vergessen.

    Grüsschen

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Hi!

    mitspeed schreibt:
    So um jetzt handlungsfähig zu bleiben und die Schüssel zu treffen, arbeitest du unbewusst mit nem Gedankenkreisel dagegen, heißt auch Kompensation.
    Danke, aber irgendwie raff ichs immer noch nicht: Ich werde erst durchs Dissoziieren handlungsfähig? Scheint mir ein Widerspruch zu sein.

    Apropos: Bis vor ein paar Jahren war ich Kettenraucher. Seitdem haben meine Probleme immens zugenommen...

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Hm... ich kenne mich mit der Thematik zwar noch kaum aus, aber mir fiel früher auf, dass ich zum Autofahren meine Lieblingsmusik hören und mitsingen und dabei gleichzeitig noch ständig was vom Beifahrersitz naschen musste, DAMIT ich mich auf den Verkehr konzentrieren konnte. Weil ich sonst mit den Gedanken abdrifte. Das habe ich nie verstanden, wo ich doch schon die Krise kriege, wenn jemand beim Fernsehen drei Worte sagt. Jetzt wird mir das ein bisschen klarer.

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesu

    Sorry dass ich den Thread schon wieder verlängert habe Bin genauso auf der Suche nach Erklärungen und Zusammenfassungen.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS leben im Unterbewusstsein?
    Von mitspeed im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.11.2016, 00:25
  2. Fragwürdige Diagnose, oder warum mein Unterbewusstsein mich fertig macht
    Von MissingNo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.09.2016, 14:03
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 12:14
  4. Was ist Tagträumen? Was träumt ihr?
    Von Swidi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 8.04.2014, 01:12
Thema: Dissoziation, Leben im Unterbewusstsein, Tagträumen - Begriff und Infos gesucht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum