Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 49

Diskutiere im Thema Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Hallo,

    mich interessiert, wie ihr mit diesem Satz "Man kann sich doch Muehe geben und es aendern" umgeht. Mir ist aufgefallen, dass es Dinge gibt, die schaffe ich einfach nicht anders. zB meinen derzeitigen Scheissjob ernst zu nehmen und jeden Tag vor neun Uhr da zu sein, nope! Oder ich fange ein Hobby an und stelle wie immer nach 3 Monaten fest, nope! Ich will es nicht mehr machen und ich gehe nicht mehr hin, auch wenn ich schon irgendwelche Beitraege im Voraus bezahlt habe. Manchmal besuch ich von einem 10 ochen Kurs nur den ersten, weil ich schon Interesse verloren habe.

    Dann hoere ich: Das muss man doch mal durchziehen. Dann geht das schon wieder. Jeder hat mal keine Lust. Du hast dafuer aber schon bezahlt. Usw.

    Geht das denn wirklich? Wenn ich mein Hobby, an dem ich bereits das Interesse verloren habe, weiterfuehren soll, dann werde ich in dem Moment wo der Termin ansteht, traurig, fuehl mich in die Ecke gedraengt, weil ich da nicht hin will, weil es mir einfach keinen Spass mehr macht und mich nicht interessiert. Und dann habe ich das Gefuehl irgend eine Pflicht erfuellen zu muessen, was ich einfach nicht schaffe.

    Kennt ihr dieses Gefuehl und auch dass man dann partout nicht mehr diese Sache machen will? Kann man doch lernen bestimmte Dinge dennoch durchzuziehen? Muss ich das ueberhaupt lernen, kann ich nicht einfach wie immer "aufgeben"?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Hallo Candela,

    Mir gehts da genauso wie Dir.

    Wenn ich etwas anfange, dann mache ich am liebsten nur das, schaue nicht links nicht rechts, bin schnell DER Experte
    habe dann lt. anderen echt Begabung aber dann

    Plupp
    ist alles wieder weg. Ich muss mich zwingen weiterzumachen, sehe das nicht ein und höre auf.

    Ich habe eine Gitarre, ein Klavier, sämtliches Acrylfarbenzeugs... Italienischkursbücher, Schneiderpuppe... und noch so allerhand
    Mein Haus ist voll mit angefangenen Sachen.
    Ich weiss nicht ob man Dinge durchziehen muss. Dinge die ich mir aussuche, und feststelle sie machen keinen Spass muss ich nicht durchziehen.

    Gitarre - Freund kenngelernt = keine Zeit
    Klavier - 3 kleine Kids + Job = keine Zeit
    Italienischkurs - lernen = keine Zeit
    Schneiderpuppe (großes im Sinn = keine Zeit

    Wenn ich wirklich gewollt hätte, dann hätte ich es auch mit wenig Zeit geschafft. Andere machen das ja schliesslich auch... - Meinungen aus meinem Umfeld



    lg
    Ikka

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Haay =)

    Ich kenne diesen satz auch nur allzugut! ich meine Ich werde ständing Belehrt, Sehe die Sache auch dann von einer anderen Perspecktive versuche es zu ändern und dann zack
    Hab ich keine Zeit für Hobbys oder "Lebendsveränderne Maßnahmen" und ect.

    Seit Monaten, ach was erzähl ich seit ca. einen halben Jahr hab ich mir fest vorgenommen ins Fitness studio zu gehen, Um mir persönlich ein Ventiel zu verschaffen.
    ich merke aber das ich auch einfach keine Zeitdafür habe.

    Ich lebe allein und bin in der Ausbildung also Volltime, Morgens vor der Arbeit hab ich einfach nur Zeitdruck , und danach einfach keine lust auf garnichts...

    und die Wochenenden bestehen aus Hausarbeiten und Vorbereitungen für die Arbeit.


    Als ich kleiner war hab ich nie gerne mein Zimmer aufgeräumt, es fiel mir extrem schwer mich zu Motivieren,
    aber als ich dann Motivation dazu hatte kam meine Mutter und sagte du machst das jetzt bis dann bis du fertig, (sie meinte das nicht böse) aber das hat meine Motivation vernichtet.

    Wenn ich etwas machen möchte und einer sagt ich soll es tun will ich es nicht mehr... hört sich bestimmt verrückt an aber das ist leider so -.-

    also so ist das bei mir ...

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 158

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Wenn ich etwas machen möchte und einer sagt ich soll es tun will ich es nicht mehr... hört sich bestimmt verrückt an aber das ist leider so -.-
    ja, kenn ich ganz genauso!!!


  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 291

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Hi candela

    Das Wichtigste, was ich seit der Diagonose gelernt habe ist: man muss die Sache genau betrachten und sich überlegen ob es ein Problem ist oder nicht. Vielmehr muss man sich überlegen, ob es für sich ein Problem ist oder für die anderen.

    Mit deiner Pünktlichkeit auf Arbeit muss ich sagen, es ist ein Problem und zwar nicht für die anderen sondern für dich. Wenn du keine Chance hast, auf irgendwas zu wechseln, wo Gleitzeit angebracht ist, dann musst du Strategien entwickeln, damit es kein Problem mehr ist. (kann in dem Punkt leider nicht helfen, weil ich immer so eine panische Angst vor den Konsequenzen habe, dass ich zur Arbeit immer pünktlich gehe).

    Mit den Hobbys könnte es deine Sache sein. Wenn du die knicken willst, dann knicke sie und lass dich nicht ärgern, wenn einer dir sagt, du musst es durchziehen. Wenn es dich selber stört, dass du sehr schnell neue interesse aufgibst, dann brauchst du Strategien um rauszufinden, was dich wirklich interessiert und wie du am Ball bleibst.

    Wie eine amerikanische Therapeutin mal sagte, die Medikamente sind wie eine Brille: sie lassen dich zwar fokussieren, aber lesen lernen muss man trotzdem.

    Man entscheidet dann aber selber, ob Krimi oder Roman.

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    ikka schreibt:
    ja, kenn ich ganz genauso!!!

    Dem schliesse ich mich direkt mal an. Da kann dann in Sekunden aus einem geliebten Projekt ein Projekt werden, dass ich nicht mehr anfassen kann. Ich will es ja sogar, aber es geht einfach nicht mehr.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ach ja, was ich aus leidvoller Erfahrung meiner Depressionen kenne ist auch der tolle Spruch: "Reiss ich doch mal ein bisschen zusammen, jeder ist Mal scheisse drauf", ja ne. Wenn's so einfach waere.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Hallo zusammen,

    klar, das kenne ich auch. Ich habe auch viele Dinge (Hobbies, Gewohnheiten, Freundschaften, ...) angefangen - mit riesiger (Über-)Motivation und verlor schnell das Interesse daran.

    Soweit sich das im privaten Bereich bewegt, ist es ja auch kein großes Problem, etwas angefangenes wieder aufzugeben - abgesehen von der Erklärungsnot anderen und sich selbst gegenüber; ich meine: Es führt nicht zu existenzieller Not.

    Anders empfinde ich es häufig (auch momentan wieder) als sehr belastend und beängstigend, wenn ich diese Verhaltensweise im Beruf an den Tag lege. Ein neues Projekt fange ich häufig mit großer Euphorie und großem Elan an; nach relativ kurzer Zeit habe ich kein Interesse mehr daran und es belastet mich nur noch (24 Stunden lang).

    Das Problem dabei ist nun, dass ich nicht mehr nur "Angst" davor habe, belächelt zu werden, weil ich etwas nicht durchziehe, sondern panische Angst davor entwickle, dass meine mangelnde Motivation und mein Desinteresse "auffliegen". Häufig kann ich es so drehen, dass ich Interesse und Geschäftigkeit vortäusche, aber die eigentliche Arbeit extrem schleppend erledige, sodass sogar Termine in Gefahr sind. Bisher hat die Fassade eigentlich immer gehalten und eas hat alles mehr oder weniger gut geklappt, aber diese Situation erzeugt so viel Angst und Stress in mir, dass ich manchmal denke, ich breche darunter zusammen.

    VG

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 348

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Kennt ihr dieses Gefuehl und auch dass man dann partout nicht mehr diese Sache machen will? Kann man doch lernen bestimmte Dinge dennoch durchzuziehen? Muss ich das ueberhaupt lernen, kann ich nicht einfach wie immer "aufgeben"?
    Bei Hobbies sehe ich es schon lange nicht mehr ein, "durchzuhalten". Nee, wozu? Und dass du für 3 Monate im Voraus bezahlt hast - ist vielleicht auch so das allgemeine Lebensrisiko. Ich versuche aber deshalb mitterweile, bei Hobbies möglichst "unverbindliche" Möglichkeiten zu finden. Zumal ich ohnehin kaum Zeit für ein Hobby habe.

    Anders sieht es bei einem Job aus. Solange dieser nicht völlig unerträglich ist, mache ich erstmal weiter. Habe aber auch schon Jobs aufgegeben, wobei da andere Gründe schwerer wogen als Unlust.

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    candela schreibt:
    ...........
    Kennt ihr dieses Gefuehl und auch dass man dann partout nicht mehr diese Sache machen will? Kann man doch lernen bestimmte Dinge dennoch durchzuziehen? Muss ich das ueberhaupt lernen, kann ich nicht einfach wie immer "aufgeben"?
    Man kann sicherlich beides tun bzw. erlernen, wobei die Frage ist ab wann man "irre, traurig, verzweifelt oder vielleicht auch "nur" wahnsinnig" wird.

    Ich kann dich sehr gut verstehen, da es mir genauso ergeht.

    Obwohl ich eigentlich kein fauler Mensch bin (wie viele ADHS-ler und Co) funktioniert es mit der Arbeitswelt bei mir gar nicht (Gründe nannte ich hier im Forum schon öfter).

    Auch ich verliere sehr oft die Lust / Interesse an Dingen (egal ob ein Kurs, "Freunde" treffen oder vielleicht wichtige Gespräche). Kurse gehen mir schnell auf die Nerven oder sind mir zu anstrengend (wegen Konzentration oder die Menschen herum). Zum Beispiel "Freunde" zum Griffen treffen - was ja eigentlich spaß machen sollte - da verliere ich schon nach ein paar Minuten die Lust und verfalle in Langeweile (lasse es mir aber selten anmerken).

    usw., usw.,

    Seit ich denken kann verfalle ich in Langeweile, die ich meist nur dadurch "ertrage" weil ich sehr gut "abschalten" kann.

    Wenn ich wenigstes ein verkanntest Genie wäre, dann wäre ja alles halb so schlimm

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN?

    Ja, also ich denke, dass Dinge durchhalten einfach nicht zu ADS passt. Wahrscheinlich sollte ich einfach mit den Menschen, die mir Nahe stehen und mich mit solchen Saetzen irgendwie schon kraenken, das mal alles erklaeren. Ich denke, laut meiner Erfahrung jedenfalls so bisher, konnte ich noch nie jemandem meine Verhaltensmuster bezueglich Durchhaltevermoegen, Interesse behalten usw. plausibel erklaeren. Aber wie soll man das machen? Immer sagen "isso" (Jugendwort des Jahres), "akzeptiere es halt bitte" geht ja auch nicht.

    Nun ja, aber ich denke, ihr habt recht. Ich sollte mich vielleicht nicht so verrueckt machen. Ich muss mein schnelles Desinteresse an Dingen, fuer die ich uebereuphorisch schon n Haufen Geld bezahlt habe, vor niemandem rechtfertigen. So bin ich halt. Das konnte ich noch nie anders und ich sehe nicht mal eine Chance, WIE ich das ueberhaupt so aendern sollte, dass da was bleibenden draus wird.

    Zum Thema Arbeit noch kurz: Hab Gleitzeit. Bin derzeit auf Jobsuche. Ich hoffe super, super doll, schnell was neues zu finden, da ich im derzeitigen Job schon fast 5 Jahre bin und ihn seit Anfang an nicht toll fand... Deswegen denke ich auch, hab ich nicht mal mehr den Funken einer Motivation, mir Muehe zu geben, geschweige denn halbwegs zeitig auf Arbeit zu gehen... (Was will ich auch da? Immer nur Zeit absitzen... Weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal was gearbeitet habe... Ich bin echt geschaeftsschaedigend!)

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kann mir Auskunft geben
    Von Renato im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 8.06.2015, 14:02
  2. Wer kann mir Auskunft geben
    Von Renato im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 4.06.2015, 17:16
  3. Wer kann Auskunft geben ?
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 20:59
Thema: Man kann sich Muehe geben, es zu aendern! - Aaeeh, NEIN? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum