Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 34

Diskutiere im Thema Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    Tim001 schreibt:
    Die Chance, dass man vom Blitz getroffen wird ist eher wahrscheinlicher. Als dass, das Polizei auf dem Parkplatz um Führerschein bieten wird.
    Trotzdem ist es nicht legal...

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.051

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    candela schreibt:
    Trotzdem ist es nicht legal...
    Nicht unbedingt. Parkplätze können Privatgelände sein. Da gilt keine Straßenverkehrsordnung. Der Grundstücksbesitzer könnte das Befahren ohne Führerschein erlauben, so wie auf einem Verkehrsübungsplatz auch. Allerdings bestünde dann wahrscheinlich kein Versicherungsschutz. Also keine gute Idee.

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.086

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    Ich habe meinen Führerschein mit 36 gemacht und habe 52 Fahrstunden gebraucht.

    Inzwischen fahre ich gut 25.000 km im Jahr - damals habe ich aber einfach länger gebraucht als andere



    Such dir einen Übungsplatz - ruf mal beim ADAC an, die können dir da bestimmt Plätze nennen.

  4. #24
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    Tiefseele schreibt:
    Nicht unbedingt. Parkplätze können Privatgelände sein. Da gilt keine Straßenverkehrsordnung. Der Grundstücksbesitzer könnte das Befahren ohne Führerschein erlauben, so wie auf einem Verkehrsübungsplatz auch. Allerdings bestünde dann wahrscheinlich kein Versicherungsschutz. Also keine gute Idee.
    Das ist noch viel komplizierter. Wenn der Parkplatz ohne Schranke von der Strasse her befahrbar ist, also z.B. ein kostenloser Parkplatz vom Supermarkt etc. dann gilt dieser als oeffentlicher Verkehrsraum und es ist egal wem der gehoert. Dann kann dich da auch die Polizei belangen. Anders sieht dass aus, wenn der Parkplatz mit Schranken oder Toren von der Strasse getrennt ist. Der oeffentliche Verkehrsraum endet naemlich nur dann, wenn das Gelaende vollstaendig eingefriedet ist, also ein Zaun oder Mauer (mit entsprechenenden Toren) herum gebaut wurde.

    Und ganz praktisch habe ich schon die Erfahrung gemacht, dass es die Polizei durchaus interessiert, besonders in laendlichen Gegenden wo nicht viel los ist. Wir waren mit drei Autos auf so einem ReweParkplatz (Nachts, Wochenende, leer) und es war erster Schnee gefallen und wir fanden es grandios mit den Autos ueber den Parkplatz zu schlittern. Jaja, keine heldenhafte Idee, hat aber Spass gemacht. Allerdings nur so lange bis die Polizei da war. Die wollten dann doch mal ein paar Fuehrerscheine und Fahrzeugscheine sehen, haben uns aber nach einer ,meundlichen Standpauke wieder in ruhe gelassen. Vermutlich wird einem das in einem Ballungsgebiet so nicht passieren, da die Polizei da besseres zu tun hat, aber ganz aus der Luft gegriffen ist das nicht.

  5. #25
    Stefanie8464

    Gast

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    Hallo,
    Mach dir nicht zu viele Gedanken, ob du es schaffst oder nicht. Gibt dir einfach Mühe. Mir fiel es auch sehr schwer. Aber ich habe zu meinem Fahrlehrer immer gesagt, dass ich mir sicher sein möchte, dass ich auf der Straße fahren kann. Er zog mich mit, egal wie. Er wusste dass ich ADHS habe. Ich habe es ihm gesagt. Er hat eine tödliche Krankheit, so hatten wir ein Thema, über das wir redeten. Und so fiel es mir leichter zu lernen. Wir machten eine Raucherpause immer dann wenn ich merkte, es klappte nicht mehr. Erst im Nachhinein lernte ich einiges und sagte mir auch laut vor, was ich falsch mache. Er sagte, du machst deinen Weg. Er hatte Recht. Zumindest Mal mit dem Auto fahren. Vielleicht findest du auch ein Thema. Wenn du so bist wie ich und die ganze Zeit etwas zu reden brauchst, hilft das.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    In Ausland. In Tschechien versuchen. Ich kenne z.B einige, die nach Tschechien fahren um Paintball zu spielen. Könnte meinen gibt es etwa dafür kein Platz in Deutschland? Anscheinend nicht.

    Aber bei mir was das Führerschein Machen auch ein Horror. Ich war überfordert Pedale mit Gängen zu koordienieren und noch auf Straßenschilder zu achten. Aber heute fahre ich schon wie ein Profi und denk gar nicht darüber nach.

    Ich musste eine Zeit lang wegen eines Jobs, über 4 Monate lang, jeden Tag auf Autobahn fahren. Innerhalb dieser Zeit bin ich ziemlich sicher am Steuer geworden. Das beste ist. Am Autobahn ist man Anfangs weniger überfordert. Weil man nicht ständig Gänge rauf/-und runter schalten muss wie in der Stadt. Keine Verkersschilder die man beachten muss, kein Autos von links und recht die einen überfordern können, wie es sonst auf einer Kreuzung passieren kann.

  7. #27
    Stefanie8464

    Gast

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    Mir passiert es ab und zu, dass ich an einer Kreuzung erstmal überlegen muss, wer Vorfahrt hat. Ist aber auch von Vorteil wenn mir jemand die Vorfahrt nimmt, weil er es selbst nicht checkte.

  8. #28
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.679

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    ich hab auch so um die 50 Fahrstunden gebraucht, ich habs damals aber auch idiotisch angefangen, hatte einen total auslaugenden Beruf und in dann fix und fertig ins Auto gestiegen (statt mir mal Stunden zu geben, bei denen ich erholter bin) und bin dann wie im Nebel eingestiegen und wie im Traum gefahren. erste Fahrprüfung mit Pech nicht bestanden , heute wird mir natürlich klar, dass ich gerade einen ziemlichen Adhs-"Schub" hatte und völlig neben der Spur war. trotzdem die 2. Prüfung topp bestanden, mit Extralob, ich vermute, ich war im Hyperfocus oder so. Dann 5 Jahre überhaupt nicht gefahren, dann über Nacht einen neuen Job mit 60 km Fahrt zur Arbeit und dazu noch nigelnagelneues Auto , auf Pump finanziert. und dann bin ich jahrelang unfallfrei gefahren , den Wagen fuhr ich 13 Jahre lang sozusagen unfallfrei ( es gab 2,3 aber bei allen war der andere 100%ig schuld)

    echte Unfälle, bei dem ich die Schuld trug, sind mir in 30 Jahren und mehreren hunderttausend Kilometern und größtenteils undiagnostiziert und somit unmedikamentiert nur 2 passiert und beide waren harmlos, einmal hatte ich beim Parken den Gang nicht richtig reingelegt, einmal Stoßstange beim einparken geknufft, weil ich meinte, neben 2 silberfarbene Wagen einparken zu müssen und dabei vergaß, dass sich ein dritter silberfarbener vorgedrängelt hat. den hab ich dann auch prompt geknutscht. alles harmlose kleine Blechschäden, nichts dramatisches und alles völlig im Rahmen eines normalen Autofahrers.
    ich fahre zu meinem Fulltimejob 2x30 km und es ist jahrelang nichts passiert, ich wäre schon wieder auf ca 30 Prozent (wegen Versicherungsgedöhns/ich ein gutes Jahr ein fremdes Auto fuhr, bin ich höher eingestuft als ich sollte)

    Man sollte seine Fehler kennen und zB wissen, dass man den Abstand nach hinten nicht einschätzen kann und lieber mal aussteigen und nachschauen etc

    Fehler macht nunmal jeder und die meisten und schlimmsten passieren weniger wegen Dusseligkeiten oder mangelnder Konzentration, sondern wegen Trunkenheit am Steuer, Rasen oder zu wenig Abstand. Wenn du dir gleich angewöhnst, einen guten Sicherheitsabstand einzuhalten und die Geschwindigkeit , hast du schon die wichtigsten Absicherungen getätigt.
    achte noch darauf, die Medikamente so frühzeitig zu nehmen, dass sie schon wirken (ich hab vorletztes Jahr 5 Minuten nach der Einnahme getankt und prompt das Bezahlen vergessen), dann bist du schon ziemlich gut unterwegs. Nicht umsonst wirst du geprüft, wenn du die schaffst, dann bist du auch grundsätzlich geeignet

  9. #29
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 508

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    einfach goldig


    Tröste Dich - ich habe auch extrem lang für meinen Führerschein gebraucht und bin so oft durch die praktische Prüfung gerasselt, dass ich kurz vorm sogenannten Idiotentest stand. Die schriftliche Prüfung habe ich auf Anhieb ohne Fehler geschafft - aber die Praxis ...
    Heute bin trotzdem ich eine ganz gute Fahrerin und hatte auch nicht wirklich viele Unfälle (und gar keine an denen ich Schuld war).
    Dass Du Dich für Automatik entschieden hast, finde ich eine super Idee - und ansonsten finde ich es wichtig einen guten und geduldigen Fahrlehrer zu haben - alles andere bringt die Übung und die Praxis.
    Auch wenn es länger dauert, lass Dich nicht entmutigen (ist leicht gesagt bei den Preisen für Fahrstunden, ich weiß )

  10. #30
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.679

    AW: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis?

    PS: ich war nachträglich froh, durch die erste Prüfung gerasselt zu sein, ich war einfach noch nicht so weit (die zweite machte ich nach dem Streßjob und prompt klappte sie) und man teilte mir einen anderen, geduldigeren Fahrlehrer zu. Der Adhsler lernt manche Dinge einfach langsamer als andere (man sagt: bis zu 8 Mal langsamer) , aber er kann sie dann genauso gut. Zumal die wenigsten Normalos wirklich aufmerksam fahren. autofahren ist wie die anderen Dinge auch, die beim Lernen selbst ne Menge Konzentration erfordern, aber später im Schlaf funktionieren und ziemlich unbewußt bis halbbewusst, das fängt mein Gehen und Sprechen lernen an über Lesen, Radfahren, schwimmen und autofahren. irgendwann fährt man in einem automatischen Modus und so lange man nicht durch Großbritannien fährt, kommt man damit prima zurecht .

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Berufseinstieg trotz Ads erfolgreich meistern?
    Von lol20 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2016, 15:15
  2. Berufsleben-Schwierigkeiten meistern
    Von lol20 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2015, 15:51
  3. Alles nach Plan: ADHS im Erwachsenenalter meistern.
    Von Anna_NL im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.08.2013, 21:49
  4. Fahrschule und ADHS
    Von chaosilse im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 13:45
Thema: Fahrschule meistern. Wie schaffe ich die Praxis? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum