Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Bitte um eure Meinung, Mood Management im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Bitte um eure Meinung

    Mir ist noch etwas in den Sinn gekommen, dass helfen kann: ich plane regelmässige "Hängertage" ein. An diesen Tagen DARF ich den ganzen Tag nur rumhängen und lesen oder Fersehschauen, was immer ich will. Dies gibt mir wieder die Kraft, mich durch den Alltag zu zwängen.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Bitte um eure Meinung

    Ich habe diese Hängertage auch. Ich kann ihn sehr schlecht mit meinen Gewissen vereinbaren. Denn man hört von anderen immer wieder das sie keine sekunde für sich haben und wie ich das machen kann. Meine schwieger Mutter schüttelt immer wieder den Kopf, wie ich stunden lang die Wäsche in der Maschine lassen und z.B. am PC sitze oder Fehrseh gucke.

  3. #13
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Bitte um eure Meinung

    Wenn ich diese Tage einplane, bin ich im grossen und ganzen produktiver, als wenn ich es NICHT tue. Ich habe akzeptiert, dass mein Körper einfach dies von mir verlangt.

    In diesem Sinne ist es in der besten Interesse aller Beteiligten, dass ich meine "Hängertage" haben kann.

    Wenn meine Bekannte und Verwandte dies nicht verstehen wollen, ist das ihr Recht.

    Aber ich muss nicht tun, was SIE wollen. Ich muss das tun, was mich am besten weiterbringt.

    Darauf bestehe ich, freundlich, verständnisvoll, aber bestimmt. Weil das MEIN Recht ist.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Bitte um eure Meinung

    Viele leute nutzen den Sonntag als total freien tag, lange Ausschlafen, Frühstücken und dann nur Sofa.

  5. #15
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Bitte um eure Meinung

    Natürlich finde ich es auch wichtig, dass man den Zeitpunkt dieser "Hängertage" wo immer möglich mit den Menschen seiner Gemeinschaft abspricht.

    Das gehört meiner Meinung nach zur Planung.

    Es ist schön, wenn man den Sonntag dazu benutzen darf.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 570

    AW: Bitte um eure Meinung

    Hängertage finde ich auch wichtig.

    Beim lesen des Textes musste ich auch an meine Studienzeit denken und vor allem die Zeiten, in denen ich mit Mehrfachbelastungen (Beziehung, Studium, Nebenjob) einfach überlastet war.
    Irgendwann habe ich Nebenjob und Beziehung aufgegeben (nicht gleichzeitig und nicht aus demselben Grund, für letzteres gab es andere triftige Gründe), meine Fächerzahl reduziert und dann das Studium erfolgreich zuende gebracht.
    Nun habe ich eine 35h-Arbeitswoche und finde das sehr viel entspannter als die Unizeit, auch wenn ich netto sicherlich weniger gearbeitet habe. Aber das mit dem abschalten ging einfach nicht.

    Und da wären wir bei den Hängertagen
    Finde sowas im Studium sehr schwer einzuplanen, sicherlich kommt es auf die Art des Studiums an, aber bei mir war es so, dass ich eigentlich 24/7 unter Strom stand.
    Immer mit den Gedanken im Hinterkopf "du musst noch x, y und z machen!"
    Es baut sich immer mehr und mehr Druck auf, der Burnout ist quasi täglich zum greifen nahe - selbst wenn man _eigentlich_ ja gar nicht so viel machen muss.
    Bei dir ist das dann sicherlich noch schlimmer, wenn du vom Nebenverdienst abhängig bist. Das hatte ich zum Glück nicht und fand es trotzdem stressig genug.

    Wenn man innerlich immer angespannter ist, funktioniert das mit dem "hochmotiviert und konzentriert lernen" definitiv nicht mehr. Gar nicht.
    Bei mir wurden das dann immer mehr Tage, die ich mich zuhause einsperrte, nicht das Haus verließ, nichtmal das Bett verließ und einfach nichts tat.
    Um an Ende des Tages ein megaschlechtes Gewissen zu haben und innerlich noch angespannter zu sein.

    Jeder Mensch muss für sich selbst lernen, wo die eigenen Belastungsgrenzen liegen, was er braucht um zur Ruhe zu kommen und welche Faktoren besonders stressen.
    Leider sind diese Grenzen und Faktoren bei ADHSlern andere als bei "normalen" Menschen. Das macht es meines erachtens nach sehr viel schwieriger, weil viele "Standardtricks" nicht helfen.
    Man orientiert sich am Durchschnitt, was Belastbarkeit etc. betrifft, aber das führt nicht zum Ziel.
    Wenn nicht die Kraft für eine 40h-Woche da ist, dann ist sie nicht da! Dies aus lauter Anpassungswillen immer wieder zu ignorieren führt am Ende nur zum totalen Zusammenbruch.

    Was dir persönlich hilft kann ich dir schlecht sagen. Kann nur berichten, was bei mir half.
    Alleine Leben. Viel Zeit für mich alleine. Eine kleine Wohnung die schnell aufgeräumt ist (Je mehr Platz man hat, desto mehr Chaos kann man anrichten*g* Mich stresst Unordnung sehr, daher ist das ein für mich persönlich wichtiger Punkt).
    Viel Sport. Fast jeden Tag. Feste Termine dafür, z.B. die wöchentliche Ballettstunde. Da hilft auch kein "keine Lust", immerhin zahle ich dafür. Bei Geizhälsen wir mir hilft das xD
    Aller Anfang ist schwer, also hier eine feste Struktur aufzubauen und es auch einzuhalten. Aber es lohnt sich!

    Aber um nochmal zum wichtigsten Punkt zu kommen: regelmäßige Pausen.
    Gerade bei uninteressanten Themen habe ich nicht von mir verlangt, mehrere Stunden am Stück zu lernen. Anstatt mich mit diesem unrealistischen Anspruch unter Druck zu setzen, habe ich stattdessen gefühlt jede gelernte Stunde zelebriert und mich anschließend damit belohnt, für eine bestimmte Zeit etwas nettes zu machen.
    Danach fiel es mir meist auch wieder einfacher, mich für eine weitere Stunde lernen zu motivieren.
    Und wenn ich merkte, dass generell gerade "alles" zu viel wird (Uni, lernen, Menschen etc.), dann habe ich mir gegönnt, einen Ruhetag einzulegen, an dem ich mir etwas besonders entspanntes vorgenommen habe (z.B. mit meinen Lieblingsthemen widmen).
    Wenn man weiß, dass diese Ruhezeiten notwendig sind und man dadurch danach viel produktiver arbeiten kann, dann ist das schlechte Gewissen auch viel kleiner. Ein bisschen habe ich es immer noch, aber es ist im Rahmen, lässt sich also gut ignorieren ;-)

    Vielleicht kannst du dir hilfreiches aus meinem Text entnehmen :-)

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 733

    AW: Bitte um eure Meinung

    Ich konnte mein komplettes Studium lang trotz MPH nur lernen, wenn ich mich dabei wohl gefühlt habe...ganz wichtig waren auch vermeintliche Details wie Belichtung, Temperatur, Beinfreiheit, gesellige Atmosphäre in Uni-Bib...ich brauchte am Ende immer meine ganz spezielle Atmosphäre, damit es flutschte

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.247

    AW: Bitte um eure Meinung

    Ich nehme mir diese Hängertage o.Cheatdays bei der Arbeit auch ca.1x wöchentlich,schraube da meine Produktivität bewusst runter,quatsche mit Kollegen,und bin dann nicht unzufrieden mit mir weil ich nix zustande gebracht habe.Arbeite sonst eh schneller als andere,Hyperaktivität sei dank.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Habe ich ADS? Eure Meinung, bitte!
    Von Abend im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.03.2012, 14:56
  2. ADS? Eure Meinung bitte!
    Von homer333 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 12:48
  3. Verdacht auf AD(H)S, bitte um eure Meinung
    Von chaosqueen86 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 20:55
Thema: Bitte um eure Meinung, Mood Management im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum