Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Ich fuehle mit dir!!!!





    Büsi schreibt:
    Ich hasse diese Achterbahnfahrt der Gefühle ��

    Jetzt kriecht der Stress vom packen langsam in mir hoch. Ich hasse es. Ich freue mich unsere Freunde wieder zu sehen aber die Aussicht das wir alle (6 Erwachsene + 3 Kinder) in einem Haus zusammengepfercht sind macht es auch nicht besser.

    Das schlimmste, es versteht keiner ��

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Die Ferien waren sehr schön, aber auch sehr anstrengend. Es hat Kraft gekostet die ich im Moment einfach nicht mehr habe. Ich kämpfe immer noch mit dem Wäscheberg.

    Die Laborauswertungen sind inzwischen auch da. Ich habe aber mehr Fragen und bin einfach nicht sicher was ich davon halten soll. Darum habe ich bis jetzt auch noch nichts dazu geschrieben. Am Freitag hatte ich einen Termin mit dem Hausarzt, ich hoffte er könne mir eine 2. Meinung dazu geben. War leider nicht sehr hilfreich. Er meinte das er nichts dazu sagen kann, da er die Testverfahren nicht kenne. Verstehe ich schon aber ich fühle mich doch allein gelasse. Einzig das er mich an einen Spezialisten weiterverweisen kann. Meine Cortisolwerte sind im Keller und gemäss Bericht und Internet droht meine Nebenniere zu erschöpfen.

    Auch die Neurotransmitter Adrenalin, Dopamin, Noradrenalin und vorallem Serotonin sind alle zu tief. Nur GABA ist O.K. und Glutamat geht gerade noch so. Auch sonst hat es noch ein paar Werte die nicht so sind wie sie sollten.

    Der Bericht ist ausführlich und übersichtlich nur das warum fehlt. Für mich ist das aber wichtig. Auch die Kosten für die Nährstofftherapie sind nicht ohne. Aber ich hoffe das damit die Ursache mit hoffentlich keinen, bis wenig Nebenwirkungen bekämpft weden kann. Und ich in einiger Zeit wieder ein Leben habe das Lebenswert ist.

    Und dann ist da noch das Buch von W. Walsh wo es auch darum geht psychische Krankheiten mit Mikronährstoffen zu behandeln. Er schreibt z. B. das bei tiefen Serotonin und Dopamin Werten Fohlsäure, Cholin..... vermieden werden sollte. Genau die sind aber unter vielem anderen in der Nährstoffempfehlung drin. Ich zweifle wieder mal an ..... allem und an mir. Ich werde wohl noch einen Termin mit der Ärztin abmachen müssen und hoffe das sie meine Bedenken ernst nimmt und nicht damit abtut das ich ihr schon vertrauen müsse. Das hinterlässt bei mir immer so ein ungutes Gefühl und endet dann damit das ich mich unverstanden fühle. Nur etwas machen muss ich, so wie es ist geht es auch nicht mehr.

    Seufz

  3. #13
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Hallw Buesi,

    Ich fühle wiederum mit dir!

    Leider bin ich seit zwei Wochen ohne Internet-Anschluss und tippen auf dem Mini-Handy ist nicht schön.

    Verstehe ich dich so, dass du keine gesicherte ADHS-Diagnose hast und somit auch noch nie ADHS-Medikamemte (Stimilanzien) ausprobiert hast?

    Wegen deiner Laborergebnisse - ich würde da eher zu einem Facharzt (Endokrinologe) gehen.


    Ich habe mir mal das deutsche Formular für Laboruntersuchungen zur Vorsorge heraus gesucht. Cortisol (Hormone) finde ich dort schon, Neurotransmitter aber nicht. Und es ist bekannt, dass ADHS nicht durch Blutuntersuchgen festgestellt werden kann. Ich wäre da vorsichtig.

    Dass ich das Formular habe, liegt daran, dass ich mir vor zwei Jahrem das Vitamim D auf eigene Kosten habe untersuchen lassen. Das war ein Treffer! Nichts hat meime Laume so sehr verbessert wie die Einnahme von Vitamin D.

    Das Buch von Walsh kenne ich nicht.
    Über Vitamin D gibt's einen Thread in "Alternative/experimentelle Behandlungsmethoden (oder ähnlich).

    Liebe Grüße, auf dass der Waescheberg schwindet!



    P. S.
    Vielleicht können dir Schweizer Mitglieder weiterhelfen bei der Arztsuche.

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Liebe Gretchen

    Vielen Dank für deine Antwort, ist echt mühsam mit dem Handy. Hoffentlich ändert sich das wieder für dich.

    Den Thread über Vitamin D bin ich am lesen, der ist sehr gut �� ich bin aber immer noch am lesen. Genau der Vitamin D Mangel hat mich auf die Idee gebracht das vielleicht noch mehr Nährstoffe nicht so sind wie sie sollten. Es ist aber nicht einfach da eine seriöse Anlaufstelle zu finden und geht ganz klar in die Richtung Alternative Methoden. Ich frag mich nur ob ADHSler viel empfindlicher auf ein Ungleichgewicht reagieren, aber mit den Normalos verglichen werden.

    Das mit der Diagnose ist auch so eine Sache für sich, würde jetzt gerne einen Link zu meiner Vorstellung einfügen, kriege es aber gerade wiedermal nicht hin, doof. Kurz: vor 7 Jahren vom Psychiater zur Abklärung geschickt worden, die Schlussbemerkung von der untersuchenden Psychologin; ich sei nicht hyperaktiv??? ja das bin ich sicher nicht, bei mir ist / wäre es bestimmt ADS. Die Verunsicherung ist aber da, und zwar ganz gründlich. �� Vor 2 Jahren habe ich mich dann aber doch an eine Coachin gewannt und sehr schnell gemerkt das sie sehr gut ist. Sie ging auch von einer Fehlbeurteilung aus. Da mein momentanes Hauptproblem warscheinlich eine Erschöpfungsdeppresion ist, wurde dann in Absprache mit dem Hausarzt Cymbalta verschrieben. Die Nebenwirkungen waren aber schlimmer als der Nutzen und die Schlafstörungen habe ich bis heute. Darum meine Angst vor der chemischen Keule. Ist aber sicher der nächste Weg, wenn das mit den Nährstoffen nichts wird. Leider hat die Coachin ihre Praxis nicht mehr weil sie sich beruflich weiterentwickeln wollte. Ich hätte ihr enormes Wissen gerne noch länger Angezapft.

    Übrigens, jetzt würde mich mein Hausarzt auch zu einem Endokrinologen schicken, vorher habe ich immer ein müdes schulternzucken gerntet und der Satz "müde" das könne viel oder garnichts sein. Nur müde ist halt keine Krankheit und gute ADHS-Therapeuten auch in der Schweiz selten. Auch den Vitamin D Mangel habe ich auf Umwegen per Zufall festgestellt. Der ist aber inzwischen schulmedizinisch Bestätigt. Ich vermutete einfach das, dass ist nicht alles und die Resultate gehen schon in die Richtung. Aber wie gesagt, ist wenn überhaupt eine Alternative Methode und noch längst nicht von der Schulmedizin anerkannt und deshalb zahlt die Krankenkasse im besten Fall nur ein Teil. Das ist aber O.K.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Mich quält noch eine Frage:
    Mein Selbstvertrauen ist schon eher bescheiden und ich hinterfrage ständig und immer alles. Am Schluss führe ich angefangenes nicht zu Ende oder fange schon gar nicht erst an. Ich weiss das dass typisch ADS ist oder ist das bei einer Depression auch so? Kennt sich da jemand von euch aus?

  6. #16
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Büsi schreibt:
    ...... Ich weiss das dass typisch ADS ist oder ist das bei einer Depression auch so? Kennt sich da jemand von euch aus?
    Keine Ahnung ob es typisch ADS (ADHS) ist und / oder bei einer Depression auch so ist - da ich alles davon habe und ebenso solche Probleme hatte.

    Ich habe ebenso wie du lange Zeit an diese "Dinge" gelitten, die ich heute einfach nicht mehr war nehme, da ich erkannte, dass sie einen nur das Leben "vergiften". Früher hatte ich kaum bis gar nicht ein Selbstwertgefühl, welches mir mittlerweile total egal geworden ist.

    Ich weiß nun, dass ich mehr Wert bin als die Norm dieser Gesellschaft, die die meisten selbst nicht einhalten können. So extrem ich damals Probleme mit meinen Selbstwertgefühl hatte, um so besser komme ich heute damit zu recht - da ich keinerlei Probleme mehr damit habe


    Es kam bei mir irgendwann der Tag wo ich mich fragte was Selbstwertgefühl überhaupt bedeutet (nach dem es mich viele Jahre gequält hat). Die Antwort war ganz einfach, da sie mir zeigte, dass dumme Menschen dieser Gesellschaft einen nur dein Selbstwertgefühl zerstören wollen, damit sie besser dastehen als man selbst.
    Geändert von spacetime (27.10.2016 um 20:10 Uhr)

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    @ Spacetime
    Ganz herzlichen Dank für deine Worte 😘😘😘
    Du hast schon recht, es sollte mir eigentlich egal sein. Nur immer gelingt mir das nicht.

    Ich hatte heute morgen den Termin bei der Ärztin. Es ist seeeeehr gut gelaufen. Ich konnte meine Fragen anbringen, sie hat sie verstanden und ist sogar auf alle Punkte eingegangen 😄 Oft gelingt mir das eben nicht. Bin zwar immer noch seeehr müde, aber jetzt mit einem ganz guten Gefühl im Bauch. 😴

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Ich denke, es ist echt wichtig zu wissen, was man kann! Kein Mensch kann 20 Dinge richtig toll. Mein Freund musste mir das quasi auch erst mal eintrichtern, und langsam "glaube" ich auch daran. Man darf sich nicht vor Augen halten, was man nicht so toll kann. Das ist Gift fuer die Seele. Ich versuche meine positiven Faehigkeiten den negativen gegenueber zu stellen und dann bin ich ehrlich und sage eben: Ok, der kann das besser, dafuer kann ich das besser. Zusammen kann man das ja dann in Arbeitsteams nutzen. Es ist auch hilfreich zuzugeben, dass man sich in etwas besser oder schlechter geeignet fuehlt, wenn man in Teams arbeitet. Dann kann man umgehen, an einer Aufgabe zu verzweifeln und zu denken, man kann das nicht - man kann nie irgendwas - man kann ueberhaupt gar nichts!! Babammm!! Boese.

    (Ich hab bis auf den Threadtitel nichts gelesen... )

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    @candela
    Es stimmt was du schreibst, das man wissen muss was man kann und auch nicht alles können muss. Wer tut das schon.

    Bei mir war es halt so, das ich extem lang nicht wusste warum ich bestimmte Sachen nicht kann. Ich dachte echt es liege nur an der Willenskraft. Durch die Jahrelange Überforderung gingen dann mit der Zeit auch meine Stärken verloren.

    Mittlerweile reichen Kleinigkeiten zum mich aus der Bahn zu werfen. Wie z. B. eine Dampfbügelstation die nicht mehr dampft. Eine neue kaufen heisst, ich muss mich erkundigen was ich will. In einen Laden mag ich im Moment gerade nicht, im Internet verliere ich mich und Stunden später weiss ich in der Regel immer noch nicht was ich will. Darum habe ich mich entschieden es zuerst mal mit Entkalken zu versuchen. Ich habe mich dann gewundert warum der Tank nicht voll wird und dann gemerkt das ich vergessen hatte die Verschlussschraube vorher einzudrehen. Zum Glück habe ich "nur" das Badezimmer geflutet und nicht den schönen alten Holzboden. Und schon wieder war der morgen rum ohne das ich dem Ziel, Wäscheberg reduzieren, ein Stück näher gekommen bin.

    Mittlerweile finde ich solche Sachen einfach nur noch frustrierend. Es fällt mir dann einfach nur noch schwer mich doch wieder aufzuraffen und weiter zu machen.

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um?

    Dann den Gegenstand der Frustration erst mal wegstellen, auf einen Zettel schrieben, das der Wäscheberg morgen erledigt werden muss, was anderes machen. Bloss nicht stundenlang an was frustrierendem aufhaengen. Ich denke, wir koennen mit sowas weniger umgehen als andere. Deswegen bei Ueberbelastung was anderes erst mal machen, damit man wieder auf einen Normalzustand kommt.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Reizüberflutung, wie geht ihr damit um?
    Von Kainis im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.12.2016, 11:44
  2. Schlaflosigkeit - wie geht ihr damit um?
    Von OnusEstHonus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2015, 23:40
  3. Vergesslichkeit ... Wie geht Ihr damit um ?
    Von nando im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 15:52
  4. Zu empfindlich - wie geht ihr damit um?
    Von aficionado im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.02.2014, 11:36
Thema: Schlechtes Selbstwertgefühl - wie geht ihr damit um? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum