Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Ordnung schaffen/halten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    emi


    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ordnung schaffen/halten

    Interessant! Ich könnte damit gar nicht umgehen. Das wäre bei mir ähnlich wie bei den Ordnern im Computer. Wenn ich es nicht sichtbar und greifbar vor mir habe, dann ist es nicht da. Hmm also nicht nicht da, sondern irgendwie abstrakt. Ich brauche immer viele Trennblätter, Beschriftungen und sichtbare Zusammenhänge. Wobei, wenn ich mir diese schönen Kästen anschaue, (die mir so gar neu sind) wäre da ja auch eine gewisse Struktur drinne.

  2. #12


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 7.920

    AW: Ordnung schaffen/halten

    Ich weiß, was Du meinst. Geht mir genauso. Ich habe immer mal wieder
    irgendwas wo ich Dringend drauf schreibe, z.B. eine Ablage, und regelmäßig gerät
    das dann in vergessenheit, weil ich ganz toll darüber hinweg sehen kann.
    Diese Hängeregister sind ja beschriftet und immer nur für ein Thema. Die
    Sachen, die man noch erledigen muss, wie z.B. Rechnung bezahlen könnte ja auch
    vorne auf dem Schreibtisch liegen. Alles was nur noch der Handlung bedarf, es abzuheften,
    könnte erst mal vorsortiert da rein......... Oder so

  3. #13
    emi


    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Ordnung schaffen/halten

    Jetzt wo wir so schön über das Thema reden, sollte ich die Tage auch mal wieder sortieren. Der Ablageberg ist schon wieder doppel so hoch wie der Ablagekorb.

  4. #14
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Ordnung schaffen/halten

    Ordnung funktioniert bei mir ähnlich wie ein Konjunkturzyklus. Ich habe mir jetzt extra eine Clipchart besorgt und ins Wohnzimmer gestellt, damit ich meine Ziele und meine Pflichten auch in "schlechten Zeiten" nicht aus den Augen verliere. Hier notiere ich mir, was und wo ich aufräumen muss + Zeiten.

  5. #15
    Fen


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Ordnung schaffen/halten

    ..........
    Geändert von Fen (18.10.2016 um 18:05 Uhr)

  6. #16
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Ordnung schaffen/halten

    ich hab auch lange diese Hängeregister benutzt. bin nun umgestiegen auf 10 stapelbare Briefablagen in einem Regalfach, alle beschriftet und grob vorsortiert a la Job, Haus, Versicherungen, Finanzen (auch Bank etc) Bedienungsanleitungen etc. wenn ich was suche, ist es schnell durchsucht und wenn das Fach voll ist, setze ich mich für 10 Minuten an einen Tisch, neben mir eine große Kiste, in die schätzungsweise 90 Prozent wandert und von dort in den Altpapiervontainer, denn das meiste ist dann schon überflüssig.
    Den Rest stapele ich ordentlich aufeinander und loche alles, was noch keine Löcher hat in einem Durchgang. Früher hab ich alles perfektioniert und nach Datum etc sortiert, irgendwann wurde mir klar, dass ich schätzungsweise einmal im Jahr oder seltener die meisten Unterlagen benötige und es dann ausreicht, dass ich weiss, in welchem Ordner sie sind (ich hab deswegen auch eigens schmale Ordner)
    einer meiner Brüder ist so ein Radikalentrümpler, der nur sehr wenig aufhebt. Bankauszüge eigentlich gar nicht (Himmel, ich habe schon unzählige Stunden mit diesen dämlichen bankauszügen verbracht) und er hat Recht. Im Falle eines Falles bekommt man sie nämlich von der Bank, wenn auch gegen Gebühr, aber mal ehrlich, wann benötigt man die noch, wenn man die entsprechende Steuererklärung gemacht hat? ebenso ergeht es Telefonabrechnungen usw. Garantien nach 2 Jahren. Bedienungsanleitungen gibt's notfalls im Internet (und wer braucht schon eine vom Eierkocher) und was man nach einem Jahr noch nicht an Funktionen kennt, vermisst man danach auch nicht mehr. und von 20-Euro-geräten verwahre ich idR auch keine Garantie

    aber zurück: Hängeregister und Briefablagen kann ich auch empfehlen. ich stimme dir zu: jeder Extraaufwand sollte vermieden werden. Bei mir kommen verwahrbare Unterlagen auf die Treppe und wenn ich hochgehe, so habe ich es mir angewöhnt, jede Unterlage direkt in das entsprechende Fach zu sortieren.

    wichtig sind aber einfache und eindeutige Beschriftungen, versuche es nicht zu komplex und hochtrabend. außerdem sollten sie in sich stimmig sein und sich nicht überschneiden. wenn du in einem Fach alle Versicherungen hast und in einem anderen alles vom Auto, wo gehören dann die Unterlagen der Autoversicherung ? zuviel Einteilung finde ich auch unpraktisch. So liegen zB bei mir STrom, Wasser, Gas, Abwasser in einem Fach, weil ich gerne den Stromanbieter und den Gasanbieter verwechsele. ich kann mir auch nie merken, welcher Anbieter für mein Festnetz und welcher für mein Handy zuständig ist, also ab in ein Fach.
    Es muss nicht perfekt sein (denke nicht an alpahebetische Ablagen oder zeitlich durchstrukturiert) sondern vor allem einfach machbar und leicht wiederzufinden.
    wenn du beim System entwickelst, denke am besten gleich an deine möglichen Stolperstellen und plane sie entsprechend ein.
    zB immer auf hektischer Suche nach den Steuerunterlagen und Quittungen undundund am letzten Tag der Steuererklärung? dann lege am besten direkt ein "für die nächste Steuererklärung"fach oder Mappe ein, da kommen einfach alle steuerrelevanten Quittungen rein incl die Steuererklärungskopie vom letzten Jahr. usw.
    du kennst dich eigentlich am besten und weisst um deine Stolperstellen (siehe Locher), also plane sie gleich ein


    achsoja, vom Hängeregister bin ich abgekommen, weil auf meinem ein Deckel war und ich die unterlagen zuvor ablegen musste und in den Hängeregistern suchen und das war dann mein Stoplerstein, sie blieben dann gleich auch dort liegen. Auch lagen die Register zu eng beeiander, man musste die Mappen erst umständlich rausholen, bevor man sie befüllen konnte....ich merkte, dass das Hangeregister für mich persönlich und in meiner Wohnsituation schon zuvie. "Hindernis" war. Eigentlich nur der Deckel, aber Staub fangen sollte das Teil halt auch nicht...daher bin ich wie gesagt umgestiegen auf Briefablagen. hab mir schöne aus Holz gegönnt und für mein Regalfach passend mit Querformat (es sollte natürlich in ein Regalfach passen und die meisten sind nunmal mit der Schmalseite nach vorne, ich hab welche mit der langen Seite nach vorne, damit sie ins Regal "Billy" passen)
    wenn du Spaß dran haben willst, rate ich zu schönen Material in netten Farben. das spricht mehr an als das brüchige, wackelige Billigteil aus dem Ein-Euroshop. Je nachdem, was du einsortierst sollte es natürlich auch stabil sein. KAtaloge in ein Billigteil? geht gar nicht.

    Achsoja: wenn man eine gute Zwischenlösung sucht, gehen natürlich auch diese Zeitschriftensammler. MAn muss nur konsequent immer wegheften (viele machen das an einem festen Tag einmal im Monat oder so), denn wenn sie zu voll sind, knautscht das Papier, für mich wäre das daher nichts.



    für die, die einen Riesenberg haben noch ein Tipp: hatte ich auch mal. dann kaufte ich mir bei Ikea ein Dutzend Zeitschriftensammler/Ordner, die gibt's dort für wenige Cent das Stück und ich sortierte erstmal diesen Riesenstapel nach 8-10 Kriterien durch, jeder dieser Zeitschriftenablagen hatte eine fette Beschriftung mit einem Schlagwort, am besten noch etwas sinnvoll nebeneinander sortiert. Dann einen Tisch Freiräumen und den Stapel erstmal großzügig und rasch nach diesen Schlagworten vorsortieren. einen letzten kleinen Stapel zulassen für knifflige Dinge und Sachen, die in keine der Mappen passen. Dann einfach nette Musik anmachen, den richtigen Abend aussuchen und loslegen. in einer Stunde hat man es vermutlich gepackt. nicht perfekt, aber so, dass man mal "Land sieht". Dann kommen so peu a peu die Ordner einer nach dem anderen dran und werden auf einem großen Tisch nochmal feinsortiert, dann kommt autoversicherung zu autoversicherung und Haftpflicht zu Haftpflicht. danach kann man es mE nach schon bündeln, lochen, abheften. ach ja, daneben immer eine große Klappkiste oder Karton für Altpapier. Wichtig, dass der Behälter richtig groß ist und leicht zu treffen, gewöhnliche kippelige Bürpapiereimer sind dafür nicht geeignet.,
    Geändert von Moselpirat (18.10.2016 um 20:31 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Innere Unruhe, Ordnung im Kopf schaffen
    Von day.dream im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 19:44
  2. Ich bin echt unfair! Ordnung halten; Chaos beseitigen
    Von Esther32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 12:57
  3. "Ordnung halten für Dummies" - Eileen Roth
    Von soary im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 17:53
Thema: Ordnung schaffen/halten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum